Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:22

Tipps für Licht in engen Räumen

Hallo,

bitte reißt mir wegen der Frage nicht den Kopf ab, aber ich konnte dazu wirklich keine nützlichen Informationen finden. Meine Frage ist nun die: Wenn ich mir die Location nicht aussuchen kann und Lampen "unsinnig" platzieren muss und selbst 100 Watt dann noch wesentlich heller erscheinen, als man es gerne hätte, was habt ihr da für praktische Tipps, um den "Schaden" zu reduzieren?

Wir fangen bald mit dem Drehen an und da ich noch keinen Beleuchter habe, überkommt mich leicht die Panik. Für alle Anregungen wär ich sehr dankbar. :)

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 694

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 142

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:39

Gibt es da nicht eine Möglichkeit durch einen dünnen Stoffvorhang eine Lampe entsprechend zu "dimmen"?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:49

Danke für die Idee, 7River. Ich arbeite schon mit (selbstgebauten) Diffusoren, aber das sind halt Teile, die weit weg vom Scheinwerfer stehen müssen und Platz weg nehmen. Von dem Gedanken, die Lampen direkt zu dimmen möchte ich grundsätzlich gerne absehen, um die Farbtemperatur nicht in Richtung infrarot zu bringen. ^^

Und nebenbei bitte keine Ratschläge in der Richtung: "Kauf dir mal..." Budgetmäßig ist leider nicht viel mehr zu holen als einige Par30 mit altmodischen Leuchtmitteln.

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:55

Kommt vielleicht auf die Atmosphäre in der jeweiligen Szene an. Ist die Szene witzig und harmlos oder ernst und düster? Ist sie dramatisch oder realistisch? Lieben sich zwei Darsteller? Soll die Szene kalt und unfreundlich sein? Wird ein Traum dargestellt, kannst du eh machen was du willst mit dem Licht. Ist die Decke weiß, kannst du sie von unten anstrahlen, wirft ein gleichmäßiges Licht.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Oktober 2012, 21:13

Wir haben so ziemlich alles dabei. Dramatisch, lustig, traurig... Und noch ein paar Nacht,- bzw. dawn-for-night-Aufnahmen, vor denen es mich besonders graußt. Ich würd mich gern an der 3-Punkt-Regel orientieren, aber ich brauch nicht erst Lampen aufstellen, um zu wissen, dass in den meisten Fällen nicht machbar sein wird. Was mich jetzt besonders interessiert, sind Tricks, die man noch nirgendwo gelesen hat und auf die man selbst nicht kommt.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 07:27

Da ich den Raum nicht kenne und mir auch nicht vorstellen kann, wie die zu hellen 100 Watt wirken, schmeiße ich einfach nur mal ein paar Gedanken in den "Raum".
Frostfolie - Farbtemperatur bleibt erhalten, kann aber direkt vor dem Scheinwerfer angebracht werden.
Blende schließen und mehr punktuelles Licht auf die Darsteller geben. ND Filter evtl. in Kombination mit CPL/POL Filter benutzen um Randbereiche in eine Richtung abzudunkeln.
Licht indirekt über eine weiße Fläche in die Szene geben und/oder umgekehrt für die dunkleren Stellen mit schwarzer Pappe/Tonzeichenpapier das Licht abdunkeln.

Guitar_TT

Registrierter Benutzer

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 143

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 11:27

... oder eine ND-Folie vor die Scheinwerfer.

HobbyfilmNF

unregistriert

8

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 11:38

Wenn der raum so klein ist würde ich es mal mit einer indirekte beleuchtung versuchen.
Sprich die Lampe gegen die wand strahlen lassen. Wenn das dir zu dunkel erscheint befästige ein Reflektor an die Wand der das Licht zurückwirft.

Das sollte man aber vorher mal testen ob es die gewünsche Lichtsterke erzeugt.

Ich nehme für sehr enge Räume immer Schnellspannstützen die waagerecht unter der Decke von Wand zu Wand eingeklämmt wird. An diese Stutze befästige ich die benötigten Leuchen.
Das ist sehr platzsparend da sie nicht im weg stehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (3. Oktober 2012, 11:47)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 12:34

Ehrlich gesagt fällt es mir gerade schwer, mir ein Set vorzustellen, wo eine 100W Birne zu hell sein könnte...
Ansonsten lassen gerade Glühbirnen sich ganz einfach gegen eine schwächere Version mit 40W oder noch weniger austauschen.
Zuviel künstliches Licht hatte ich wirklich noch an keinem Set - immer nur zu wenig.

Zur versteckten Montage schau Dir auch mal die sog. Superclamps an (Amazon, Thomann).
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Ähnliche Themen

Social Bookmarks