Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Larvagandor1991

Registrierter Benutzer

  • »Larvagandor1991« ist männlich
  • »Larvagandor1991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. März 2011

Wohnort: Deutschland - Baden-Württemberg - Bondorf

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Juni 2012, 21:24

Richtige Beleuchtung für Videos gesucht.

Ich weis jetzt nicht, ob das hier der richtige Bereich ist, aber ich schreib es einfach mal hier rein.

Ich bin auf der Suche nach der richtigen Beleuchtung für VLog's, Kurfilme usw.
Ich hab schon viel gehört, was man da nehmen kann.
Die einen sagen aber Softboxen seinen super, die anderen Raten davon ab, weil die Lampen nicht für Dauerbeleuchtung seien.

Ich suche eine Beleuchtung, die man auch in der Helligkeit regeln kann und man auch bezahlen kann (500 Euro maximal).

Könnt ihr mir bitte helfen?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. Juni 2012, 21:41)


Dolphamin

Dolphamin

  • »Dolphamin« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 22. Oktober 2011

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:13

Gude,

schau mal in das Licht Tutorial von Joey rein, das hilft dir bestimmt. Vielleicht ein paar PAR-KANNEN und Dimmer + Zubehör.

Gruß Dolphamin

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:51

Helligkeit regelt man eigentlich eher nicht, sondern macht das über ND-Folien oder schwächere Leuchtmittel, um die Farbtemperatur nicht zu verschieben.

Larvagandor1991

Registrierter Benutzer

  • »Larvagandor1991« ist männlich
  • »Larvagandor1991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. März 2011

Wohnort: Deutschland - Baden-Württemberg - Bondorf

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:50

Super. :D
Ich dachte das sei viel teurer.

Wie siehst es mit dem hier aus?
http://www.bestoftechnic.de/Foto-Studios…z=17738181.4581
Da prügeln sie sich teilweise fast, ob die nun gut oder schlecht sind.

Obolos

YouTube-Guru für Medien aller Art

  • »Obolos« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 10. Dezember 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Juni 2012, 22:39

Also ich habe auf eBay eine solche Softbox, wie sie da auch ist, für 30€ NEU bekommen.

Von daher bezahl da keine 350€, sondern schau mal, ob du dir das zusammenbasteln kannst!
Nur Softbox eignet sich natürlich auch für eine natürliche Ausleuchtung nicht wirklich.
Bzw. für eine natürliche schon, aber nicht, um kreativ mit Licht spielen zu können!

Grüße

Larvagandor1991

Registrierter Benutzer

  • »Larvagandor1991« ist männlich
  • »Larvagandor1991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. März 2011

Wohnort: Deutschland - Baden-Württemberg - Bondorf

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 22. Juni 2012, 09:07

Ich hab eben sehr viele VLog's usw. gesehen, wo nur mit Softboxen gearbeitet wurde (Applewar Pictures, usw.).

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 22. Juni 2012, 09:22

Softboxen sind klasse, und werden nicht umsonst in jedem Fotostudio eingesetzt. Aber je mehr Du in den Bereich starke Kontraste und starke/gezielte Lichtakzente gehst, umso weniger sind sie dafür geeignet. Die lichttechnischen Vorteile sind Tageslichttemperatur, schattenfreie & flächige Ausleuchtung.

Für mich haben sie auch noch den Vorteil des geringen Stromverbrauchs. Bei mobiler Nutzung kann man bis zu 1500Watt reale Lichtleistung über eine 12V-36Ah Autobatterie mit 300Watt Spannungswandler laufen lassen. Bei Scheinwerfern sind an der gleichen Batterie nur reale 300Watt möglich.

LensChange

Change Reality

  • »LensChange« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 2. Dezember 2011

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:12

Hi ich habe mir heute diese Bestellt ---> --KLICK---
War auf der Suche nach 2 zusätzlichen Leuchten und für 145€ pro Stück finde ich die wirklich günstig und sind mal ne Probe wert hoffe das sie sich jetzt nich als totaler Schrott entpuppt. :P

Was aber wirklich günstig ist du kaufst dir einfach n Stativ eine Gute Lampe und ne Lampenfassung (gibts und je nach dem nen Schirm oder ne Softbox. Da wird das teuerste die Lampe sein bei denen ist günstig meist schrott.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LensChange« (27. Juni 2012, 19:46)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:50

Abgesehen davon, dass Hallogen nicht Tageslicht ist, sondern 3200Kelvin hat, ist das sicherlich kein schlechter Deal. Berichte mal, wie die Qualität ist.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:51

Sehen ganz interessant aus. Die Möglichkeit des Fokusierens klingt gut. Aber die Beschreibung ist ein Witz. 3200Kelvin und nennen sich Tageslichtleuchten. Wäre aber sehr auf einen Bericht gespannt.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:54

Ich hab 4 echte Redheads, und selbst die lassen sich (zumindest im Vergleich zu einem ARRI) quasi nicht fokussieren, kosten aber das 5-fache. Ein Leuchtmitteltausch bei einer PAR-Kanne hat zumindest im Vergleich zu meinen Redheads eine wesentlich größere Wirkung.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks