Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CarmenT

Registrierter Benutzer

  • »CarmenT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 26. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:56

Unterschiede Kunslicht/Tageslicht

Hallo!

Ich bin bei (leider ziemlich verwirrenden) Recherchen auf dieses Forum gestossen, da ich einen Aufsatz ueber den Unterschied von Kunst- und Tageslicht im Film und wie man diesen am besten ausgleichen kann, schreiben muss. Ich habe mit Filmdreh eigentlich gar nichts zu tun, bin deswegen total ahnungslos und hoffe, jemand kann mir helfen...

Kann mir vielleicht jemand Lektuere empfehlen oder versuchen, mir die wesentlichsten Punkte kurz zu erlautern?

Ich wuesste das wirklich seeehr zu schaetzen!

Lg und Danke schon mal im Voraus,



Carmen

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Januar 2011, 23:49

Lektüre: Die chinesische Sonne scheint immer von unten - Achim Dunker

Im Groben ist natürlich der erste sichtbare unterschied die Lichtfarbe. Dies lässt sich unter gewissen Bedingungen durch entsprechende Farbfilterfolien ausgleichen. Weiterer Unterschied: Die Strahlen der Sonne sind nahezu parallel. Da wird es mit Kunstlicht dann schon schwerer und aufwändiger. Dafür lässt sich Kunstlicht aber besser kontrollieren, da keine Wolken davor ziehen.

Als erstes muss aber direktes Tages- sprich: Sonnenlicht oder das allgemeinde Himmelslicht mit dem berühmten deutschen "Normhimmel" (alles grau und extrem weich und indirekt) unterschieden werden.

Wie kommt man als nicht-Filmschaffender zu so einem Aufsatz?!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 869

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Januar 2011, 22:30

Hier steht alles was du wissen musst: http://www.movie-college.de/filmschule/licht/index.htm ;) (beachte das Inhaltsverzeichnis!)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks