Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich
  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Januar 2011, 16:12

Energiespar-Fotolampen, welche???

Hallo Leute,

ich habe jetzt tagelang recherchiert und auch das Ebay-Portal strapaziert, weil ich mein Low-Budget-Videolicht auf Energiespar-Tageslicht umstellen möchte. Doch es ist verwirrend: Die Stärken gehen von 35W,(analog so ca. 150W), bis 85W, o.k., ich denke, je heller, desto besser,(und auch teurer), das läßt sich lösen.
Aber bei den Kelvin tue ich mir schwer! Tageslicht geht da von 5400 über 5500 bis zu 6400 und sogar 6700 ! Hat Jemand Erfahrung, was da die geeignetste Temperatur wäre? Also ich neige zu den 5400 K, weil davon liest man am Meisten. Oder kann ich das mit Folien alles so abändern, daß die Ausgangstemperatur fast egal ist?

Schönen Gruß,

Kalle

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (18. Januar 2011, 18:18)


schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Januar 2011, 11:17

Hallo,

ich bin an der Frage auch sehr interessiert.
Bis jetzt habe ich mir eine 50W Tageslichtlampe gekauft. Farbtemperatur 5400 - Tests mit DSLR mach ich am Wochenende.

Für schönes weiches Licht habe ich an 2x 85W und 1x 85W mit weißen Schirmen davor dedacht. Event. auch die 125W Leuchten
Spitzlicht bekommt man damit allerdings nicht.

http://www.foto-walser.biz/shop/Artikel/…25W_3er_Set.htm
http://www.foto-walser.biz/shop/Artikel/…oblitze_E27.htm
http://www.foto-walser.biz/shop/Artikel/…roblitz_E27.htm
http://www.foto-walser.biz/shop/Artikel/…_weiss_84cm.htm


Über Erfahrungen und Berichte mit Tageslichtlampen würde ich mich auch sehr freuen.

jamakasi

Blendenaufreisser

  • »jamakasi« ist männlich

Beiträge: 52

Dabei seit: 6. November 2010

Wohnort: Günzburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Januar 2011, 13:09

Hallo.

Bin seit Kurzem selber ESL-Benutzer und kann, wenn es um das alleinige Aufhellen einer Szene mit den Tageslichtlampen geht, nur dazu raten, ESL mit mindestsns ca. 85 watt zu verwenden, welche dann laut nichtssagender Werbung ca. 425 watt Lichtleistung entsprechen. Ich benutze auch die walimex-Lampen mit 5400 Kelvin.

Eigentlich geht es nämlich eher um die Lumen-Zahl, die bei den Dingern leider nicht oder nur selten angegeben wird.

Hier sieht man ein Video, welches mit 1x 50 Watt ESL ("umgerechnet" 250 Pseudo-Watt, mit Softbox davor) von rechs und 1x 85 Watt ESL von links (425 Pseudowatt, mit Softbox davor) aus ca. 50 cm Entfernung beleuchtet wurde. Als Lampestative benutze ich diese hier, nur eben als Version mit Lampenfassung.



Bezüglich Helligkeit ist post-seitig nichts nachbearbeitet.

Aus eigener Erfahrung kann ich bei Flächenausleuchtung zwecks Kosten-Nutzen-Faktor weniger empfehlen, auf ESL mit weniger als 65 Watt zu setzen. Es wird schon seinen Grund haben, dass man für eine Flächenbeleuchtung (ich rede nicht von punktuellem Stimmungslicht) im Film Scheinwerfer jeglicher Bauart mit meistens mindestens 500 Watt einsetzt. :)

Meine nächste Anschaffung wird definitiv eine walimex-ESL mit 125 Watt sein.

Soweit mal meine persönlichen Erfahrungen hierzu. Bei weiteren Fragen, einfach weiterfragen. :)

Gruß
Manu
Mein Youtube-Kanal: Mr. Johnny Ash

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jamakasi« (20. Januar 2011, 13:19)


schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Januar 2011, 14:14

Hallo Manu,

vielen Dank für deinen Beitrag. Sieht doch schon gut aus.

Deine Stativ Version mit Lampenfassung verträgt allerdings (laut technischen Daten) nur 100 Watt ;-)

Darum hätte ich gerne ein System, dass auch 2x die 125 Watt verträgt.

jamakasi

Blendenaufreisser

  • »jamakasi« ist männlich

Beiträge: 52

Dabei seit: 6. November 2010

Wohnort: Günzburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Januar 2011, 15:10

Recherche hilft bei diesen Fragen ungemein. :-)

Es geht bei der Beschränkung nicht um die Stromaufnahme, sondern die erwartete Wärmentwicklung bei einer Standard-Glühbirne. Und da ESL weniger Wärme produzieren, ist diese Sorge bei dieser Watt-Zahlüberschreitung (bei 1x 125 Watt oder auch 2x 85 Watt) weitesgehens hinfällig. ;)

Wenn Du aber die 2x 125 Watt in EINER Fassung bzw. 4in1-Fassung probieren möchtest...

2x 125 Watt möchte ich an dieses System natürlich auch nicht dranhängen bzgl. der Wärmeentwicklung.

Es gibt bei Foto Walser E27-Lampenfassungen aus Keramik, welche für höhere Wärme ausgelegt sind und du mit Stativen kombinieren kannst, einfach mal stöbern.

Gruß
Manu
Mein Youtube-Kanal: Mr. Johnny Ash

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jamakasi« (20. Januar 2011, 15:18)


schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Januar 2011, 15:32

Es gibt bei Foto Walser E27-Lampenfassungen aus Keramik, welche für höhere Wärme ausgelegt sind und du mit Stativen kombinieren kannst, einfach mal stöbern.
Genau diese habe ich ja bereits in meinem Beitrag (siehe oben) verlinkt.

Allerdings wäre natürlich so eine bzw. zwei Softbox(en) was tolles und sieht optisch besser (professioneller) als ein Regenschirm aus ;-)

jamakasi

Blendenaufreisser

  • »jamakasi« ist männlich

Beiträge: 52

Dabei seit: 6. November 2010

Wohnort: Günzburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Januar 2011, 19:00

Diese Doppelfassung? Die hatte ich gesehn. Ich meinte aber eigentlich diese Keramikeinzelfassungen, welche wohl laut Beschreibung bis 650 Watt geeignet sind. Ich hoffe, ich hatte die auch bei Foto Walser gesehn und nicht wo anders. Sorry sonst für den falschen Tip.

Die gibt´s aber auf dem Markt, am besten mal googlen.

Gruß
Manu
Mein Youtube-Kanal: Mr. Johnny Ash

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich
  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 21. Januar 2011, 16:16

Walimex scheint des Rätsels Lösung zu sein: Wattzahl hoch genug und 5400K, keine 6700K. Ich denke, damit werde ich erstmal meine beiden Aldi-Fluter bestücken, dann hört das mit den zu roten 4000K endlich auf. Die richtigen Baumarkt-Baustrahler kann ich dann knicken, weil das Originallicht zu brutal ist,(wie ist bei diesen Brennern eigentlich die Farbtemperatur?) und die Energiespar-Ersatzleuchtmittel zu schwach sind und halt auch wieder nur 4000K.
Diese Softboxleuchte auf Stativ für 35 Euro,(siehe Jamakasi), da kann man ja echt nicht meckern. Das kostet ja fast das Leuchtmittel schon. Hätte ich gleich machen sollen, statt erst lange mit diesen Baubrätern herumzuhampeln! ;)

Gruß,

Kalle

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich
  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 22. Januar 2011, 09:52

Wieviel Watt vertragen die Standard-E27-Fassungen?

Ich muß nochmal nachfragen, ganz einfach, weil doch der Gedanke naheliegt, vor Ort normale E-27-Fassungen zu verwenden, um Energiesparleuchtmittel hineinzuschrauben, die z.B. 85 Watt haben und dann 200(?) Watt Analogleuchtkraft erzeugen, oder sogar noch höher,(geht ja bis zu 650 Pseudowatt). Man hätte dadurch auf ganz einfache Weise schon mal ne billige Grundbeleuchtung auf die Schnelle "aus der Hosentasche" gezaubert :P . Sagen wir mal z.B. ne Deckenlampe und eine Schreibtischfunzel: Bei beiden einfach Energiesparer mit 5400K rein und fertig wäre doch zumindest schon mal eine Grundausleuchtung, an der man dann noch feilen könnte, ohne viel Aufwand.
Bloß, spielen da die Fassungen mit? Mir fehlen da die Elektrik-Trick-Kenntnisse 8-) .

Gruß,

Kalle

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich
  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 22. Januar 2011, 12:16

Wieviel Watt vertragen die Standard-E27-Fassungen?

Ich muß nochmal nachfragen, ganz einfach, weil doch der Gedanke naheliegt, vor Ort normale E-27-Fassungen zu verwenden, um Energiesparleuchtmittel hineinzuschrauben, die z.B. 85 Watt haben und dann 200(?) Watt Analogleuchtkraft erzeugen, oder sogar noch höher,(geht ja bis zu 650 Pseudowatt). Man hätte dadurch auf ganz einfache Weise schon mal ne billige Grundbeleuchtung auf die Schnelle "aus der Hosentasche" gezaubert :P . Sagen wir mal z.B. ne Deckenlampe und eine Schreibtischfunzel: Bei beiden einfach Energiesparer mit 5400K rein und fertig wäre doch zumindest schon mal eine Grundausleuchtung, an der man dann noch feilen könnte, ohne viel Aufwand.
Bloß, spielen da die Fassungen mit? Mir fehlen da die Elektrik-Trick-Kenntnisse 8-) .

Gruß,

Kalle

Izo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 22. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 22. Januar 2011, 12:49

Mein erster Versuch war eine Philips Tornado 23W Tageslicht aus dem Baumarkt, die allerdings relativ grünstichig war. Nachdem diese kaputt gegangen ist, habe ich auch in Richtung Walimex überlegt,da sehr günstig und in vielerlei verschiedener W Zahl erhältlich (und in 5400K). Ich konnte allerdings weder Daten über den CRI/Ra Index finden. Gerade für color Grading ist eine gute Farbwiedergabe ja wichtig.

Bin auf die Megaman Natural Colors Serie gestoßen (Ra >92). Gehen zwar nur bis 30W, sind im Internet aber auch nicht teurer als die Baumarktleuchten. Haben allerdings 6500K. Liegt aber ja immernoch im Tageslicht Spektrum von daher mach ich mir nicht so große Sorgen. Die Philips Tornado ließ sich auch ganz gut mit dem Licht eines bedeckten Tages mischen ...und auf die Lichtmisch Fähigkeit kommt es mir an.

Plane 4 davon per E27 Y-Weiche in einen Chinaball zu hängen und zu schauen ob das den Helligkeitsspiegel im Raum ausreichend erhöht. Wenn ich dran denke poste ich ein Update.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 23. Januar 2011, 11:11

@ Kalle
Bei den Fassungen geht es nicht um die Watt sondern um die Hitze der Leuchtmittel - in diesem Fall von Glühbirnen.
Der Einfachheit halber werden dann Wattbeschränkungen für Glühbirnen angegeben, da zB eine Glühbirne mit 100 Watt eine gewisse Wärmeleistung hat. Dort muss man dann statt den Kunststofffassungen Keramikfassungen einsetzen, welche eine höhere Temperaturbeständigkeit haben.
Energiesparlampen strahlen viel weniger Wärme aus, daher kannst Du eine 150W Energiesparlampe locker in jedem E27 Sockel betreiben.

@ Izo
Die Megaman Natural Colors habe ich bei mir im Büro auch im Einsatz, sind sehr gute Lampen. Es gibt aber stärkere Einheiten mit hohem Ra Wert, die nennen sich Cluster Lights (Megaman). Gibt es bei Lichtchef.de
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Izo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 22. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 24. Januar 2011, 13:32

Ah, gut zu wissen, dass du die Megaman magst :)
Ich warte schon gespannt auf deren Ankunft. Vielen Dank auch für den Tipp mit den Cluster Lampen, werde mir die mal ansehen. Mittlerweile sind bei mir auch die E27 Y-Weichen angekommen. Sehr schlechte Verarbeitungsqualität (fallen fast auseinander). Funktion noch nicht getestet.

Wenn jemand eine Bezugsquelle ausserhalb von Dealextreme kennt, bitte posten.

schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 25. Januar 2011, 18:58

Hallo,

ich habe heute folgendes entdeckt.

http://www.studiobedarf24.eu/shop/Dauerl…jur0972ihqr76a7

Vielleicht läßt sich damit auf einem Galgenstativ sogar ein Spitzlicht (85W oder 125W ESP) realisieren.

schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 25. Januar 2011, 20:32

Hallo,ich habe heute folgendes entdeckt.
http://www.studiobedarf24.eu/shop/Dauerl…jur0972ihqr76a7
Vielleicht läßt sich damit auf einem Galgenstativ sogar ein Spitzlicht (85W oder 125W ESP) realisieren.

Wohl eher nicht - der Reflektor im Scheinwerfer bringt bei einer ESL nicht viel - zumindest ein Spot kann nicht daraus werden, das ginge nur mit herkömmlichen Leuchtmitteln.



Ich wäre immer vorsichtig, wenn keine genauren Daten angegeben werden. Zum einen gibt es keine Garantie, ob nicht gefährliche Schadstoffe bei dieser ESL freigesetzt werden könnten, zum anderen weißt Du nichts über die Farbwiedergabequalität, den Ra-Wert.
Die Megaman-ESLs sind da eine ganz andere Liga.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. Januar 2011, 08:19

Danke für die Info. Da werde ich wohl doch nicht bestellen ;-)

Wenn der Farbwiedergabeindex CRI >90 Ra hat sollte es passen, oder?

Zu Megaman Natural Colors finde ich nichts ab 85W :-(

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. Januar 2011, 13:56

CRI >90 Ra ist sehr gut, ja.
Ruf mal direkt bei lichtchef.de an, der ist sehr nett, oder eine Mailanfrage an Megaman.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:50

hier gibts auch "gute" ;-)

http://www.bestoftechnic.de/NEUHEITEN/Le…e-105-Watt.html

ich werde mich bei lichtchef.de auch noch schlau machen.

LG aus Oberösterreich

Izo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 22. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 27. Januar 2011, 21:29

Ich habe die Megaman das erste mal angeschaltet und selbst subjektiv ist der Lichteindruck 1000x besser. Nicht so grünstichtig wie die Philips Tornado, einfach nur angennehmes, weiches, weisses Licht. Die stärkeren Megamans sind nur auf die Wattzahl gerechnet doppelt so teuer. Die Y-Weichen die ich habe aber von extrem schlechter Qualität...und in einen IKEA Chinaball passt so ein 4x30W Leuchter denk ich auch nicht...muss ich aber noch testen.

Social Bookmarks