Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Person

Registrierter Benutzer

  • »Person« ist männlich
  • »Person« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Dabei seit: 26. Februar 2010

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 16:15

3kW Generator - Taugt der was?

Hallo,
habe eben bei Ebay diesen Generator entdeckt:
http://cgi.ebay.de/OHV-STROMERZEUGER-STR…=item4aa52cd42d
Der scheint so für durchschnittlich 150 Euro wegzugehen. Meint ihr, das Teil ist geeignet, um
drei 1000 Watt LEDs bei Außenaufnahmen zu versorgen?

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 16:48

3GW = In einer Stunde werden 3GW verbraucht, wenn Du Lampen "zusammen" mit einem Verbrauch von 3GW Leistung angeschlossen hast.

Was sollen das für LED' sein, die 1000 Watt haben ? Meinst Du 1000 Watt Lichtleistung (Helligkeit) oder 1000 Watt Stromverbrauch ? 1000 Watt = 1 KW. So gesehen könntest Du 3000 LED's anschließen.

Ich selber haben einen 5 KW Genetaror und bin zufrieden. 3GW sind OK. Nur 150 € erscheit mir etwas wenig Geld. WIe alt ist den die Kiste ? Kann gut sein, dass er keine 3KW mehr bringt ??

Person

Registrierter Benutzer

  • »Person« ist männlich
  • »Person« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Dabei seit: 26. Februar 2010

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:05

Ein Bekannter hat mal bei einer Theateraufführung mit diesen LED(Pars?, bin mir nicht mehr sicher) eine Bühne ausgeleuchtet.
Ob diese 1000 Watt jetzt Lichtleistung oder Stromverbrauch sind, muss ich nochmal klären. Mich interessiert jetzt einfach noch, ob
es sich lohnt, diesen Generator zu kaufen. Dieses Modell geht(immer vom selben Verkäufer) alle paar Stunden weg und ist Neuware.
Die Aufmachung bei Ebay sieht auch halbwegs seriös aus. Soll ich's riskieren?:D

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:11

3KW für 150 € ?? Da stimmt was nicht . ?(

Wie sind den seine Bewertungen ?

Person

Registrierter Benutzer

  • »Person« ist männlich
  • »Person« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Dabei seit: 26. Februar 2010

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:17

Naja, hier: http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll…en&myworld=true
Den "Alles super!" Bewertungen traue ich natürlich nie. Schwierige Sache. Der Händler verkauft genau zwei Sachen: Notebooktasche für ein paar Euro und eben diesen Generator. Sieht schon fast so seltsam aus, dass es wieder seriös sein könnte. :huh: Nichtsdestotrotz wäre dieser Generator für das Geld natürlich dre Hammer!

Herbert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 88

Dabei seit: 6. Januar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:38

Zitat

Meint ihr, das Teil ist geeignet, um
drei 1000 Watt LEDs bei Außenaufnahmen zu versorgen?


Nein natürlich nicht! Es steht doch klar in der Beschreibung 2500Watt Dauerleistung. D.h. 3000Watt werden nur kurzzeitig abgegeben, also beispielweise wenn ein Gerät beim Einschalten kurz einen höhren Strom zieht.
Im Baumarkt kostet so was 200€.

Gruß Herbert.

Edit:
Ups, eben habe ich bemerkt, dass dies ein Drehstrom Gerät ist. Deshalb gibt es 3Stck 220V Steckdosen. Dies bedeutet, dass pro Steckdose nur 830 Watt abgegriffen werden können - oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herbert« (6. Oktober 2010, 17:50)


Person

Registrierter Benutzer

  • »Person« ist männlich
  • »Person« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Dabei seit: 26. Februar 2010

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:57

Also in der Beschreibung steht "Wechsel- Drehstrom- Generator". Mein technisches Wissen reicht leider nicht soweit,
um daraus jetzt was zu schlussfolgern. Da brauche ich euch ;)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 21:29

Wechselstrom = 220 Volt. Drehstrom = 400 Volt.

Drehstrom oder auch Kraftstrom hat eine höhere Spannung, aus 3 einzelnen 220V phasen bekommt man letztendlich eine Spannung von ~370 V- 400 V. Viele Elektroherde und Durchlauferhitzer brauchen 3 phasen.

Person

Registrierter Benutzer

  • »Person« ist männlich
  • »Person« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Dabei seit: 26. Februar 2010

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 21:53

Ahhh, ich erinnere mich 8-) Physik, zehntes Schuljahr. Heißt das denn jetzt, dass ich zumindest aus zwei der 230V Steckdosen jeweils 1kW Leistung ziehen kann?
Danke für eure Hilfe!

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:34

3000W ist schon die spitzenleistung, dauerleistung sind 2500W. Du wirst also nicht 3000W dort dauerhaft rausziehen können. Vermutlich haben deine LED-Scheinwerfer aber ohnehin nur etwa 50 Watt.

Das Ding wird so laut sein wie ein Rasenmäher. Muss man wissen, ob das geht ...

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 17:21

Wissenswertes zum Thema Generator

Wie Joey schon geschrieben hat, das Billigteil wird höllisch laut sein - an Ton am Set ist da nicht zu denken! Wir reden hier von 98dB direkt davor - damit das halbwegs geht, musst Du den Generator dann schon 100 m weit weg hinter eine Böschung (als Lärmschutz) stellen - und das wirft dann für euch die nächsten Fragen auf - Kabellängen usw. Lies dazu unbedingt meinen Link - denn mit Strom spielt man nicht ohne Grundwissen!

EDIT:
Und hier noch Wissenswertes zum Umgang mit Stromkabeln.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (7. Oktober 2010, 17:36)


Person

Registrierter Benutzer

  • »Person« ist männlich
  • »Person« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Dabei seit: 26. Februar 2010

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 17:47

Erstmal danke für die hilfreiche Antwort. Zum Glück sinds ja keine 98dB, sondern "nur" 86. Damit kann ich eigentlich auch erstmal leben.
Über Kabellängen werde ich mir im Vorfeld natürlich ausreichend Gedanken machen, bzw. jemanden einbeziehen, der mir mit Fachwissen beim Dreh helfen kann. Ich habe jetzt einfach mal einen der letzten Käufer dieses Generators bei Ebay angeschrieben, mal gucken, was der dazu sagt.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 18:20

Noch eine kleine Hilfe bez. der Lautstärke:
Mit diesem Rechner kannst Du Dir den Schallpegel in einer bestimmten Entfernung im Verhältnis zum Schallpegel im Bezugsabstand errechnen.

Bei 86 dB Ausgangspegel hast Du in 100 m Entfernung immer noch 46 dB was der Lautstärke einer normal geführten Unterhaltung in 1 m Entfernung entspricht.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Social Bookmarks