Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Oculus

Registrierter Benutzer

  • »Oculus« ist männlich
  • »Oculus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 7. März 2010

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. April 2010, 22:10

Dunkler Raum

Hallo beisammen.

Ich steh mal wieder vor einem Problem. In meinem neuen Projekt sollen zwei Darsteller um einen Tisch herum sitzen, wobei sich über ihren Köpfen eine stinknormale Glühlampe befindet. Hierbei soll vom Raum nichts zu sehen sein, auser der Tisch, die Lampe die von der Decke hängt und die Darsteller. Es soll den Eindruck erwecken als ob der Raum unendlich groß wäre und das Licht einfach schluckt.

Hab am Anfang daran gedacht den Hintergrund mit schwarzem Stoff auszulegen, doch das würde auch nicht all das Licht schlucken. Ich möchte ein wirklich nahezu perfektes Schwarz.
Hat jemand eine Idee oder sogar erfahrung mit sowas. Evtl kann man sowas ja mit den Cam Einstellungen begünstigen?!

Ich besitze eine Canon HV 30. (noch nicht sehr lange und kenne daher noch nicht ihr volles Potential)

Für Anregungen oder Lösungen wär ich euch dankbar!!

Gruß Oculus

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. April 2010, 22:17

Es geht auch mit Farbe. Dispersion "schwarz" (Wasserlöslich), die total matt ist. Nur sollten die Wände etwas weiter weg stehen, so dass sich das Licht bis dahin noch verliert.

Oculus

Registrierter Benutzer

  • »Oculus« ist männlich
  • »Oculus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 7. März 2010

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. April 2010, 22:40

Ich hab meinen Blue-Screen so hergestellt. Hab mir vom Baumarkt Styroporplatten gekauft und hab sie mit blauer Wandfarbe (weiß nicht mehr welche genau) angestrichen. Ich denke du meinst sowas in der Richtung oder !?

Ich denke das kann nur klappen wenn die Wand sehr weit von der Lichtquelle weg ist (ich denke mal 10m min). Was zur Folge hat, dass ich eine Wand brauche die sehr sehr sehr... ach was sag ich... sie muss gigantisch sein.

@ MP-Digital:
Ich halte deinen Vorschlag für sehr gut! Aber ich denke das wird mich eine Stange Geld kosten. Und eine Halle mieten werd ich mir dann wohl auch müssen.
Aber sonst spitze! :thumbup:

Ich weiß wer gute Bilder haben will darf Kosten und Mühen nicht scheuen. Aber sollte es nur diesen Weg geben, so muss ich mir diese Einstellung wohl aus dem Kopf schlagen.

Vieleicht gibts ja eine günstigere Lösung.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. April 2010, 22:41

Wenn du ein helles Licht vor die Cam hältst, während du sie anmachst, hast du ein breiteres Helligkeitsspektrum, wenn du dann bei Helligkeit den untersten Wert nimmst, schaltet sich der Gain aus - das Bild wird also rauschfrei, und auch wesentlich dunkler. Ich hab eine HV20 und kann nur sagen, dass ich nicht mal einen Abendrothimmel gescheit filmen kann ohne Gain, also sollte ein schwarzer Stoff da keine Probleme machen.

Oculus

Registrierter Benutzer

  • »Oculus« ist männlich
  • »Oculus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 7. März 2010

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. April 2010, 22:51

Marcus jetzt hast du mir fast ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert!
Wenn du mir noch sagen kannst ob dann die Glühlampe genügt um meine Darsteller ausreichend zu Beleuchten, dann schnapp ich mir bei der nächsten Gelegenheit die Cam und probier es aus.

EDIT:

Hab die Cam in ein helles Licht gehalten und angeschaltet. Anschließend bin ich ins Menü und hab unter dem Unterpunkt "Custom" die Helligkeit auf das niedrigste Level gesetzt. Nun hab ich die Cam in in eine dunkle Ecke gehalten und siehe da.... das Bild beginnt zu Pumpen (bild wird automatisch heller) was es ja nicht soll. Kanns sein das ich eine falsche Einstellung gewählt habe?

EDIT 2:

Ja. Ich hab die falschen Einstellungen getroffen!! Werd mein neues Wissen mal Testen wenn ich Zeit hab.
Danke ich hoff das klappt 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Oculus« (21. April 2010, 23:03)


Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. April 2010, 23:38

Bei meiner HV20 konnte man mit dem Joystick ins Belichtungsmenü wechseln und dort den Wert verändern. Der bleibt dann auch fixiert, so dass das amateurhafte Pumpen wegfällt. Nur wenn die Kamera ausgeschaltet wird, ist es wieder weg. Ich hoffe, dass die Glühlampe ausreicht, den gewünschten Look zu bekommen, wenn nicht musst du halt noch eine starke Lichtquelle mehr setzen, am besten ne breite Softbox, damit beide Gesichter ausreichend beleuchtet sind. Achte beim Testen auf jeden Fall auch darauf, wie das mit Farbkorrektur aussieht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Laubner« (21. April 2010, 23:48)


Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. April 2010, 09:03

Wieso nicht einfach so filmen wie es in der Realität auch sein soll: Ein Raum, mitten drinn ein Tisch mit einer Glühlampe drüber. Hat bei unserem Film Dämonie auch wunderbar funktioniert!
Dämonie - finaler Trailer (CE Pictures & Wave Pictures)
Dämonie - Teaser (CE Pictures & Wave Pictures)

Bild aus dem Film, nur mit der Glühlampe beleuchtet (80W waren es glaube ich; hatten auch 120 probiert, doch die ist und durchgeschmort. Es gibt aber auch 135W Energiesparlampen, die sind knall hell und werden nicht warm; haben so eine im Wohnzimmer)


Bild vom Set, der Raum war relativ groß, d.h. das Licht konnte sich gut im Raum verteilen und wie man im oberen Bild sieht, ist es irgentwann ganz schwarz. Zum teil haben wir auch Scheinwerfer für die Closeups verwendet und beispielsweise noch eins chönes Rimlight zu setzen.


Gedreht haben wir mit der Sony FX1000, die ist wohl etwas lichtstärker wie deine kleine HV30, aber trotzdem: Mit ner 135W Lampe und Blende ganz offen sollte es funktionieren. Ansonsten eben mit weichem Licht ein Grundlicht schaffen und mit der Glühlampe die Führung.

Oculus

Registrierter Benutzer

  • »Oculus« ist männlich
  • »Oculus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 7. März 2010

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. April 2010, 21:44

Na klar wär es das einfachste einen großen Raum zu nehmen. Der steht mir aber leider nicht zur Verfügung. Könnte höchstens bei einer Schule fragen ob ich ihre Sporthalle verwenden darf. Wie die darauf zu sprechen sind wird sich ja dann zeigen.
Hab jetzt auf alle Fälle ein Paar Anhaltspunkte nach denen ich mich richten kann.

Ich hoff ich bekomm das ganze mit der Beleuchtung geregelt. Und rauschen soll das ganze ja auch nicht (gain raus nach Marcus).

Ich bedanke mich bei euch für eure Hilfe !!

Oculus

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. April 2010, 22:16

Ich würds so machen: Alles was du sehen willst extrem hell beleuchten (baustrahler gehen zwar aber am besten wären scheinwerfer die du direkt auf den Tisch richten kannst). Dann mit einer großen (fast geschlossenen) Blende filmen (z.b. je nach beleuchtung f/8). Quasi der gEgenvorschlag zu Thom_98s version.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. April 2010, 22:39

Jo, so würde ich das auch machen, mit viel Licht drehen, dann rauscht es nicht so und man kann hinterher noch mit der Farbkorrektur die Stimmung verbessern (bei verrauschten dunklen Aufnahmen bringt das nicht mehr viel). Zumindest nach dem Bild, was ich so im Kopf hab, vielleicht gibts auch andere Lösungen, je nachdem, wie es am Ende aussehen soll. Überleg Dir auch, ob du vielleicht ne Nebelmaschine zur Verfügung hast, mit der du volumetrisches Licht erzeugen kannst. Und dann noch jemanden, der Staub und Dreck in die Luft schleudert, damit man so ne schöne Hinterzimmer/Kellerszene hat mit paar Dreckflusen, die im Raum umherschweben ;)

Abdel12

unregistriert

11

Samstag, 12. Juni 2010, 22:43

Habe auch sowas in der Art vor, wäre froh um die Anhaltspunkte die du schon hast.

Ich möchte eine Person filmen, und zwar soll diese anonym bleiben: Ein Bösewicht :evil:

nur soll auch das Gesicht im Dunkeln bleiben oder nur das Kinn gezeigt werden, wenn nur das Gesicht zu erahnen ist so ist es Perfekt


Kann man das so exakt ausleuchten? mit einem Spotlight vielleicht?

Alternative würde ich alles hell mit einem Greenscreen im Hintergrund aufnehmen und dann keyen und mit gewisse Bereiche Schwaz ausmalen und über der Aufnahme legen. Da die Aufnahme im Sitzen ist und die Kamera kaum bewegt wird geht das vielleicht ganz gut,
trotzdem würde mich interessieren wie man das mit Belichtung hinkriegt.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 12. Juni 2010, 23:49

Greenscreen und ausmalen wär wohl ziemlich aufwendig. Probier es mal auszuleuchten. Vielleicht ein Backlight für die Konturen und was von der Seite.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Juni 2010, 11:59

Eben: Einfach nur von hinten beleuchten. Dann ist die Silhouette erkennbar, nicht aber das Gesicht.

Social Bookmarks