Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

atopic

Registrierter Benutzer

  • »atopic« ist männlich
  • »atopic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 19. Juni 2009

Wohnort: Zürich, Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Januar 2010, 09:54

Szene/Kulisse Flackerndes Licht

Moin zusammen

Frage zu Lichteffekten:

1. Wie kriegt man ein schönes Flackern hin (evtl. sogar unregelmässig) in einer Szene? Aber nicht in der postpro sondern am Set!
Und die normalen Scheinwerfer schnell ein-ausschalten ist keine Lösung, da die Einerseits ein Nachglühen haben und sie andererseits so nach kurzer Zeit kaputtgehen würden.

2. Wie sieht es mit Effekten wie z.B. der sich gleichmässig bewegende Schattenwurf/Licht einexs Ventilators wie öfters in Hollywoodfilmen gesehen aus? Einfach tatsächlich durch so ein sich langsam drehenden Ventilator scheinen? Die Dinger drehen standardmässig meist ziemlich schnell ;)

Was ich dazu beisteuern kann: Bei einem Set bei unserem neuseten Film "Direct Cause" wollten wir, dass es eine Schwingende Lampe hat. (Das Licht davon). Also haben wir einfach ein Scheinwerfer um die Ecke gestellt, einen Filterhalter ohne Filter rangemacht und daran konnte der Gaffer dann schwingen... Sieht zwar am Ende recht geil aus, ist aber nervig und nicht unbedingt regelmässig... (Was beim schnitt ziemlich nervig sein kann ;) )

Schon Erfahrungen? Ideen?

Cheers
www.atopic.ch

Aktuelles Projekt: direct cause

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Januar 2010, 10:29

Na dann kauf Dir ein batteriegetriebenes Billig-Blaulicht zur Deko, bastel die Kappe runter, ´ne Pappe statt dem Reflektor dran und stell das Teil vor Deinen Scheinwerfer... So laut ist es übrigens nicht...
Die Pappe kannste sogar noch so zuschneiden, daß irgendein Muster drinnen ist. Ist klein, wiegt nix und geht ohne Netzstrom...

Blaulichter werden übrigens beim Film durch Spiegel auf ´nem Drehgelenk dargestellt. Also Scheinwerfer -> DrehSpiegel -> Wand.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

atopic

Registrierter Benutzer

  • »atopic« ist männlich
  • »atopic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 19. Juni 2009

Wohnort: Zürich, Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Januar 2010, 13:15

Thanks a lot ;)


Also das ist wohl für den Ventilator nehme ich an...
Für flackernde Lichter (konkretes Beispiel: Leuchtstoffröhren in irgendeinem Lagerhaus/Keller) müsste man wohl eine elektronische Steuerung haben...

Danke für den Tip mitm Spiegel ;)
www.atopic.ch

Aktuelles Projekt: direct cause

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 869

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Januar 2010, 19:29

Flackern mache ich mit einem Reflektor, den man unregelmäßig bewegt, quasi knickt.

atopic

Registrierter Benutzer

  • »atopic« ist männlich
  • »atopic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 19. Juni 2009

Wohnort: Zürich, Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Januar 2010, 10:59

Guter Tipp, danke!
Werde ich wohl mal ausprobieren...

Elektroniker haben wir hier keinen, bezüglich Lampensteuerung oder so?
Mit flackernden Leuchtstoffröhren meine ich natürlich keine Stroboskope, btw ;)
www.atopic.ch

Aktuelles Projekt: direct cause

Social Bookmarks