Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

TM-Films

www.goblin-pictures.com

  • »TM-Films« ist männlich
  • »TM-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Februar 2009, 22:17

PAR 20 Scheinwerfer

Hey,
hat hier einer einen (oder mehrere) PAR 20 Scheinwerfer?
Sind die als Scheinwerfer am Filmset hell genug oder sind die eher nur so "Schnösel"-Scheinwerfer?!
Könnte man mit einem solchen Scheinwerfer eine Softbox beleuchten oder sind die dafür zu schwach?

MfG,
Tom

EDIT 1:
Kann mir hier einer einen Scheinwerfer für eine Softbox empfehlen?
Der Durchmesser darf zwischen 10,5 und 16,5 cm liegen... :thumbup:

EDIT 2:
Hat der PAR 20 wirklich einen Durchmesser von 7 cm ?!?!?!?!
Ich dachte, dass wäre ein richtiger Bühnen- Showscheinwerfer.
Weiß da einer näheres?

EDIT 3:
Kennt sich hier wenigstens einer mit den PAR 64 Scheinwerfern aus?
Sind die gut "steuerbar"?
Und wie heiß werden die?
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »TM-Films« (2. März 2009, 22:08)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. März 2009, 08:15

RE: PAR 20 Scheinwerfer

Hey,
hat hier einer einen (oder mehrere) PAR 20 Scheinwerfer?
Sind die als Scheinwerfer am Filmset hell genug oder sind die eher nur so "Schnösel"-Scheinwerfer?!
Könnte man mit einem solchen Scheinwerfer eine Softbox beleuchten oder sind die dafür zu schwach?


Natürlich kannst Du damit eine Softbox beleuchten, die Frage ist nicht, ob sie für die Softbox zu schwach sind,
sondern ob Dir danach die Helligkeit der Softbox für Deine Zwecke in Deiner Szene reicht oder nicht.

Und was verstehst Du unter einem "Schnösel"-Scheinwerfer?

Prinzipiell rate ich vom Einsatz von PAR-Scheinwerfern am Set ab, bis auf wenige Ausnahmen kann
man damit beim Film nicht viel anfangen, da sie schlecht kontrollierbar sind.



EDIT 1:
Kann mir hier einer einen Scheinwerfer für eine Softbox empfehlen?
Der Durchmesser darf zwischen 10,5 und 16,5 cm liegen... :thumbup:


Ist das eine Softbox die eigentlich für Blitzgeräte gedacht ist? Ich glaube nicht,
daß die mit der Hitze eines Halogenstrahlers zurechtkommt.



EDIT 2:
Hat der PAR 20 wirklich einen Durchmesser von 7 cm ?!?!?!?!
Ich dachte, dass wäre ein richtiger Bühnen- Showscheinwerfer.
Weiß da einer näheres?


Die Zahlenangabe beim PAR dividiert durch 8 ergibt den Durchmesser in Inch.
Ergibt für den PAR 20 also 6,35 cm.

Für Deine Zwecke also besser einen PAR 36 (mit bis zu 650 W).



EDIT 3:
Kennt sich hier wenigstens einer mit den PAR 64 Scheinwerfern aus?
Sind die gut "steuerbar"?
Und wie heiß werden die?


Was heißt gut steuerbar?
Und heiß werden die Dinger ordentlich, v.a. die billigen aus dünnem Blech.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Heltfilm

unregistriert

3

Mittwoch, 4. März 2009, 13:36

Also von PAR 2o würde ich dir abraten.
Die sind viel zu klein, aber kommt halt drauf an was du beleuchten willst.
Ich hab bei mir im Keller 7x PAR 56 und einen PAR 64
Der Unterschied zwischen 56 und 64 ist kaum sichtbar.
Die 64 werden in Discos und bei Bühnen verwendet
Die 56 eher in kleinen Discos, aber die Teile haben 300 bzw. sind auf 500 Watt umrüstbar und
wenn man ein Ei drauflegt könnte man das darauf braten, so heiß werden die Dinger, dafür auch demensprechend hell.
Ich würde dir Pressglaslampen empfehlen, die sind billiger.
Und zu den 64.
Sie sind sehr sehr robust.
Ich hab meinen jetzt seit 2000.
Bis 2005 war er täglich im Betrieb und auf unzähligen Auftritten in Gemeinden etc.
Er funktioniert perfekt.
Einfach ein Gehäuse mit ner Lampe reingemacht.
Bevor du dir die kleinen kaufst würde ich dir eher die 64 oder 56 nehmen.
Einfach mehr Power und vom Preis her auch kostengünstig.
Gehäuse 15 Euro.
Lampe 10 Euro.


Auch um große Sets zu beleuchten. Man kommt mit 64er und 56er besser klar als mit den kleinen.
Würde dir welche von Litecraft oder Eurolite raten.
Echt klasse Qualität.

greets
helt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heltfilm« (9. März 2009, 19:47)


TM-Films

www.goblin-pictures.com

  • »TM-Films« ist männlich
  • »TM-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. März 2009, 16:13

hey,
puh - ich dachte schon, es würden gar keine antworten mehr kommen..! :P
also - ein "Schnösel"-Scheinwerfer war für mich wohl ein billiger Scheinwerfer ohne gute Lichtausbeute... Nehme ich zumindest an!
Mein Problem ist einfach folgendes: ich brauche einfach ein paar gute Scheinwerfer.
Soll heißen: mindestens drei für die "Dreipunkt Beleuchtung" und mindestens eine zur Flächenbeleuchtung oder Hintergrundsaufhellung...
Und da Scheinwerfer ja unglaublich (!) teuer sind, habe ich mich halt gefragt, ob die aus der PAR-Reihe auch zu gebrauchen sind?!
Sind die PAR-Scheinwerfer eigentlich dimmbar?
Ich brauche keine Minischeinwerfer! =D
Ich brauche erstmal welche, die eine hohe Lichtausbeute haben und gut dimmbar sind! (Und leider Gottes müssen sie auch noch günstig sein...^^) Auch müssen sie gut "steuerbar" sein.
Da schon nachgefragt wurde, was ich damit meine - ist ganz easy zu verstehen :D Sie müssen eine gute "Richtwirkung" haben. Und allgemein verstehe ich unter "steuerbar" einfach sozusagen all die manuellen Einstellungen, wie Dimmer, Lichtstrahlhärte, etc.! Was man halt alles einstellen kann!

MfG,
Tom
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


Heltfilm

unregistriert

5

Mittwoch, 4. März 2009, 17:46

Es sind Discoscheinwerfer, d. h. sie müssen dimmbar sein!
Warst du schonmal in ner Disco und hast die Scheinwerfer angekuckt?
Alles Par 64, die in einer MInute mind. 10 mal ein und ausgeschalten werden.
Wenn man sie dimmt flackern sie auch nicht oder so.
Also für Effekte perfekt.
Für die 3 Punkt Beleuchtung würde ich empfehlen irgendetwas davorzutun, damit es keine Spots mehr sind.
Aber Preis Leistungs Verhältnis is top!

greets
helt

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. März 2009, 19:06

helt, mag ja sein, daß PARs für die Disko geeignet sind, aber für Film sind die Dinger kaum zu gebrauchen...

Wenn Du Halogen dimmst, dann veränderst Du die Farbtemperatur und genau das will man beim Film vermeiden.

@ TM-Films

Licht kostet einfach. Ein günstiger Einstieg ist ein Lichtkofferset zB von Arri.
Du sparst sonst am falschen Ende.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 753

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. März 2009, 19:59

Wenn das Budget nichts qualitatives hergibt, was man kaufen könnte, was spricht dann gegen leihen?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

TM-Films

www.goblin-pictures.com

  • »TM-Films« ist männlich
  • »TM-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. März 2009, 23:41

hey,
danke für die schnellen antworten diese mal!
okay, okay - -jetzt hab ich pro und contra der PAR-Scheinwerfer kennengelernt.
Das mit der K-Temperatur ist natürlich doof und auch, dass die Dinger so unglaublich heiß werden.
Toll ist natürlich der Preis! =D

Aber ich glaube, dass ich mich nach einem Lichtkofferset umschauen werde, so, wie es "freezer" vorgeschlagen hat!

aber erst mal danke an euch alle! :thumbup:

mfg,
Tom

EDIT 1:
Ach ja - und zum Thema mieten!
Das ist mir irgendwie zu teuer! Ich bin einfach kein "Leih"-Fan!
Deswegen werde ich mir, wenn ich erwachsen bin, auch ein Haus kaufen und keine Wohnung mieten... :P
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 753

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. März 2009, 09:11

Zu teuer? Also wenn du ein ARRILITE Kit 600/3 kaufen willst, bist du ab ca 1.700 Euro dabei. Leihen kann man es pro Einzeltag für ca. 30 Euro (bestimmt auch weniger, wenn man den "Schüler-Bonus" ausspielen kann). Aber wer ein Haus kaufen kann, kann sich sicher auch ein ARRI-Set leisten... :P :P

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. März 2009, 10:08

Es muß ja nicht gerade ein ArriLite Set sein.
Das Set hier tuts auch: Kit 3x Junior Fresnel 650W für EUR 900,- + USt.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Heltfilm

unregistriert

11

Donnerstag, 5. März 2009, 17:31

Hm für mich, ebenfalls Schüler, auch ein 900 Euro Set undenkbar. Deswegen nimm ich die PAR.
Ich find sie reichen, aber Profi-geräte wären natürlich toll!
Außerdem brauch ich sie auch nur um die Greenscreen auszuleuchten und da man Filter davorklemmen kann, kann man das Licht auch natürlich weiß mit nem speziellen Filter, den ich mal irgendwo gesehen hab, machen.
Na ja, der Preis ist auch im Vergleich zu Arri und den anderen Profi Set ein KLacks.

greets
helt

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 9. März 2009, 16:49

Hallo Heltfilm,
"... einfach ein Gehäuse mit ner Lampe reingeschraubt..." wie hast du das gemacht? Soll keine ironische Frage sein; es interessiert mich wirklich. Normalerweise (z.B. bei Thomann) werden diese Scheinwerfer mit Sockel angeboten, z.B. GX16D. Das sind, wenn ich nicht alles falsch verstanden habe, Sockel für Halogenleuchtmittel, die offenbar spezielle Dimmer brauchen (kostspielig). Wie man nun ein konventionelles Leuchtmittel in so ein Gehäuse bekommt, würde ich gerne wissen, vor allem, weil ich bastlerisch nicht sehr bewandert bin. Ich brauche gerade solche Scheinwerfer für einen Raum, nicht für Filmzwecke.
Gruß Hajo König
hans joachim könig

Heltfilm

unregistriert

13

Montag, 9. März 2009, 19:43

Na ja sie werden meistens mit Reflektor geliefert, d. h. man brauch das Halogen Leuchtmittel ,das zwischen 2 und 10 Euro kostet.
Man kann aber auch eine sog. Pressglasbrine nehmen, dann brauch man keinen Reflektor und hat ein Alugehäuse mit ner Lampe ^^
Aber normale Leuchtmittel sind für diese Scheinwerfer nicht geeignet, da sie 250- 1000 Watt haben.
Das mit den Dimmen kann bei den PAR20 so sein.
Ich benutzte 56 und 64 für meinen Betrieb und sie kommen mit einem normalen Dimmer, aus dem Baumarkt aus.
Habe ich früher genommen. Jetzt benutzte ich für sie eine DMX Kontroll Steuerung mit nem Dimmerpack, das macht das alles Programmierbar.

greets
helt

Ähnliche Themen

Social Bookmarks