Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. März 2008, 14:45

Beleuchtung in engen Räumen

Hallo liebe Community!

Wieder mal habe ich eine Frage zum Thema Licht.

Seit längerem hab ich ein größeres Projekt in Planung, welches wir in den Sommerferien und Wochenenden realisieren wollen. Zwar gab es schon einen kurzen Dreh, doch der ging daneben. Wir hatte in einem Zimmer eines Freundes gefilmt. Dieses war aber enger, als ich dachte... und dunkel! Zuerst dachte ich an eine Aufhellung durch das Fenster und durch die Deckenlampen, doch die paar 40 Watt- Lämpchen gaben einfach kein Licht.
Am Ende hatte ich total verrauschtes Material und ich wusste, das ich das keinem Präsentieren konnte.

Das Problem mit Beleuchtung auf engstem Raum hatte ich schon öfters. Für einen Film nahm ich zur Not eine 100Watt Birne und Schraubte sie in die Tischbeleuchtung. Doch auch da fuhr die Kamera mit 18dB Gain.

Gibt es eine günstige Beleuchtung, die leicht zu transportieren ist und ohne Aufwand aufgebaut ist, auch auf kleinem Raum?

Danke schon mal für antworten.

mfg Josef

Dani1202

unregistriert

2

Samstag, 8. März 2008, 14:49

Hmm...Besteht vielleicht die Möglichkeit ein, zwei Baustrahler vors Fenster zu stellen? Oder wollt ihr in Richtung Fenster filmen?

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 8. März 2008, 14:52

Das Problem ist, das durch das Fenster zwar viel Licht dringt, aber kaum welches in den Teil des Raumes, der beleuchtet wird. Die Szene war ein Beispiel. Es gibt in dem Film einige Szenen, wo keine Fenster vorhanden sind, nur Kusntlicht.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 8. März 2008, 15:13

Zur Not die Baustrahler in die Tür zum Raum stellen und von dort in den Raum hinein strahlen. Oder besorgt euch ein oder zwei von den kleinen Baustrahlern die man auf den Boden stellen kann, damit kann man auch in engeren Räumen noch gut viel Licht streuen, auch Reflektoren (Styroporplatten oder weiße Bettlaken usw) können helfen noch mehr Licht in den Raum zu bringen. Indirekte Beleuchtung durch anstrahlen der Zimmerdecke hilft auch schon meist mehr Licht in den Raum zu bekommen. Oder Baustrahler direkt hinter der Kamera seitlich zum Darsteller und dann auf einen Reflektor strahlen und diesen auf den Darsteller richten um diffuses Licht zu schaffen aber die Szene noch genug aufzuhellen könnte auch schon was helfen.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 8. März 2008, 17:31

Genau, allgemeines aufhellen sollte eigentlich kein Problem sein, einfach alles was an Lampen da ist rein in den Raum, dann halt noch die Wand als Reflektor nutzen usw. Gezielteres Beleuchten ist bei so einem enger Zimmer natürlich immer schwierig, kommt aber auch drauf an welche Kameraperspektiven ihr wollt, also ob Totalen Close Ups oder was. Noch ein Tipp von mir wäre, ist einfach mal einen ganzen Tag lang immer wieder in das Zimmer schauen, und überlegen, wann die Stimmung in dem Zimmer vom Licht her am besten ist, häufig findet man so auch ohne große Beleuchtung tolle Lichtsituationen. Kommt aber natürlich drauf an, wenn die Sonne nie ordentlich reinscheint, dann heißts doch wieder selber beleuchten.

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 691

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 8. März 2008, 23:32

Wenn du es besonders günstig willst nimm die Baustrahler, aber dann achte darauf, dass kein Tageslicht von draußen hinzukommt, sonst mischen sich die unterschiedlichen Farbtemperaturen (geht einfach gar nicht, da du keinen vernünftigen Weißabgleich machen kannst). Professionelles Lichtequipment kaufen dürfte wohl deinen Geldbeutel überschreiten, allerdings kann man sich ja auch so ziemlich alles leihen. Stellste draußen vors Fenster nen 1KW (Arri, geile Teile) - draußen, weils schon was Platz braucht ^^ - und drinnen ein oder zwei Kino Flo (Google hilft weiter), die brauchen nicht allzu viel Platz. Damit solltest du das ganze schon einigermaßen hell genug bekommen. Auf Grund des Kaufpreises bietet es sich wie gesagt an das ganze nur zu leihen ... :D
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 9. März 2008, 13:12

Lieber indirekt beleuchten, Baustrahler gibt´s im Baumarkt mit Stativ, dann über die Decke/Styroporplatten (auch im Baumarkt) für 3,- bis 6€,- (ggf. mit Alufolie/Rettungsdecke bespannen)
Du solltest auf jeden Fall harte Schlagschatten vermeiden, das schaut zu künstlich aus -> deswegen indirekt beleuchten, zumal Du gerade in engen Ecken die Schatten nicht einfach wegleuchten kannst.
Wir haben uns übrigens Dimmer für die Baustrahler angeschafft, damit kann man auch ganz nett ausleuchten, wenn man mal nicht soviel Licht braucht.
Im Baumarkt gibt´s auch Neonröhren in allen Farben (denke auch an Kabel/Stecker) und eine kleine Dachlatte dazu, wo Du die Lampenfassung draufschraubst, auch das wäre eine transportable Lösung (evtl. statt Baustrahlern)
Du kannst natürlich das Bildrauschen auch zum Stil erklären, wenn es die Situation erfordert. grins.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 9. März 2008, 19:54

danke für die antworten.

Baustrahler sind in Mengen vorhanden. Es ist natürlich ein riesen Aufwand, solche Dinger auf wirklich engem Raum zu nutzen.

Wenn es wirklich keine Alternative gibt, muss ich wohl mit Baustrahlern leben müssen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks