Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Dezember 2007, 12:55

Die gute alte Beleuchtung..

Moin moin!

Die Weihnachtszeit ist angebrochen (auch wenn man bei diesen herbstlichen Temperaturen nicht viel davon mitkriegt), und deswegen war ich auch schon fleißig am Überlegen was ich mir denn zum Fest wünschen solle. Geblieben bin ich dann bei der Beleuchtung, also Scheinwerfer. Denn ohne ordentlich Licht kriegt man ja auch kaum brauchbare Aufnahmen hin.

Nun allerdings zu meinen Fragen..

- Wie viele Scheinwerfer braucht man für den Anfang?
- Welches Modell?
- Preis? (Muss jetzt kein Profi-Equipment sein - Sonst werden die Ausgaben wieder utopisch.. :P)

Also im Großen und Ganzen: Was würdet ihr mir empfehlen? Preislicher Rahmen sollte so um ~100€ sein. (Oh Gott, ich krieg bestimmt gleich zu hören das man mit so "wenig" bestimmt nichts brauchbares kriegt.. :D)

Freu mich über jede Antwort und Hilfestellung! :)

Blood Angel

Registrierter Benutzer

  • »Blood Angel« ist männlich

Beiträge: 466

Dabei seit: 29. September 2003

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Dezember 2007, 13:18

Drei Lampen um 650Watt sollten es tun. Dazu noch n paar Folien und du bist schon ganz gut gerüstet.
"Ich darf das, ich komm aus Düsseldorf!"

Nährere Feldstudien haben gezeigt: Düsseldorf erregt Mitleid bei Fahrkartenkontrolleuren.

Nomisfilm

3D-Bastler

  • »Nomisfilm« ist männlich

Beiträge: 544

Dabei seit: 25. August 2007

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Dezember 2007, 08:35

Die meisten fangen mit einfachen Bauscheinwerfern an. Da gibt es z.B. 2x 500W Halogen mit einem Doppelstativ, das kostet dann je nach dem so 25-30€, wenn du die berühmte "20% auf alles" Aktion eines gewissen Baumarktes nutzt (Wann haben die eigentlich nicht 20% auf alles ???), kannst du die sogar für 20€ bekommen...

Nachteil ist natürlich, dass das Licht von Halogenscheinwerfern stark gelblich ist, was aber die meisten in Kauf nehmen oder mit Farbfilterfolien ändern.

Mein Tipp:

2x Doppelscheinwerfer mit Stativ

2x Kleine Halogenscheinwerfer 100W ohne Stativ zum Lichtbild ausbessern

+ evt. halt noch Farbfolien (Vorsicht, die können recht teuer werden!!!)
Mehr Renderpower für alle!

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Dezember 2007, 09:18

Ich würde eher inzwischen aus eigener Erfahrung lieber die einfachen 500 W Strahler nehmen als die mit Doppelkopf auf einem Stativ. Bei das ich habe kann man nämlich die Scheinwerfer nicht einzelnd an oder ausschalten, das erschwert die gezielte Lichtsetzung. Ich habe selbst zur Zeit einen doppelten und einen einfach Strahler. Gedenke bereits mir nächstes Jahr dann für zukünftige Projekte nochmal 2x 500 Watt Einzelstrahler auf Stativ zuzulegen, um gezielt ausleuchten zu können, da hat man meiner Meinung nach mehr von als von den doppelten die zwar viel Licht spenden aber eben nicht sehr gezielt einzusetzen sind.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Dezember 2007, 18:20

Bauscheinwerfer sind leider sehr unzulänglich.
Wenn es etwas mehr kosten darf:
Scheinwerfer
http://www.thomann.de/at/dts_quartz_800_black_m_buegel.htm für EUR 89,-

Torklappen
http://www.thomann.de/at/dts_fluegeltor_…z_800_black.htm für EUR 17,90

Passender Brenner
http://www.thomann.de/at/ge_dxx_stabbrenner.htm für EUR 6,50

Lichtstativ
http://www.thomann.de/at/manfrotto_005bac_ranker_stand.htm für EUR 93,-

Gesamtkosten pro Scheinwerfer: EUR 206,40

Zur Qualität vom Scheinwerfer selbst kann ich leider nichts sagen, aber für den Einstieg reichts und besser als die Bauleuchten ist das Ding allemal.

Zum Vergleich die Profiversion:
Arri-Scheinwerfer
http://www.thomann.de/at/arri_junior_650_plus_man.htm für EUR 433,-

Torklappen
http://www.thomann.de/at/arri_junior_650_plus_fluegeltor.htm für EUR 56,-

Leuchtmittel
http://www.thomann.de/at/ge_cp89_frl.htm für EUR 19,90
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (10. Dezember 2007, 18:26)


niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Dezember 2007, 21:27

...
Ich habs geahnt, Freezer! Genau davor hatte ich Angst! :D
206€ pro Scheinweifer überragen bei weitem meine Möglichkeiten. Wie gesagt, so um die 100€ maximal wär nicht schlecht. Und die sollten schon mehr als nur einen Scheinwerfer beinhalten.. :P
Über die einzelnen Torklappen ließe sich Reden, aber die passen wahrscheinlich gar nicht auf die Baustrahler, die übrigens im Moment am attraktivsten für mich sind. Sie bieten halt Licht für einen relativ niedrigen Preis und das ist es, was ich im Moment brauche. Ich denke mal bei 3 Strahlern mit Stativen bin ich mit je 25 Euro gut bedient.

Nachteil ist natürlich, dass das Licht von Halogenscheinwerfern stark gelblich ist, was aber die meisten in Kauf nehmen oder mit Farbfilterfolien ändern.
Das gelbliche Licht würde sich doch bei einer ganz normalen Farbkorrektur, so wie immer, erübrigen oder sehe ich das falsch? Es bleibt ja schließlich keine Szene unbearbeitet.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Dezember 2007, 00:34

...
Ich habs geahnt, Freezer! Genau davor hatte ich Angst! :D
206€ pro Scheinweifer überragen bei weitem meine Möglichkeiten. Wie gesagt, so um die 100€ maximal wär nicht schlecht. Und die sollten schon mehr als nur einen Scheinwerfer beinhalten.. :P


Tut mir echt leid, aber ich hab versucht die billigsten rauszusuchen - ich versteh schon, daß Du mit dem Geld knapp bist. Dann wären wohl die Bauscheinwerfer der mögliche Einstieg für Dich. Zum Erlernen der Grundprinzipien dürfte das schon reichen - aber ich kann mich noch gut erinnern, was für ein Aha-Erlebnis es für mich war, als ich von Bauscheinwerfern auf Filmleuchten umgestiegen bin.

Über die einzelnen Torklappen ließe sich Reden, aber die passen wahrscheinlich gar nicht auf die Baustrahler, die übrigens im Moment am attraktivsten für mich sind. Sie bieten halt Licht für einen relativ niedrigen Preis und das ist es, was ich im Moment brauche. Ich denke mal bei 3 Strahlern mit Stativen bin ich mit je 25 Euro gut bedient.


Schau mal hier: http://www.thomann.de/at/fluegeltore.html
Vielleicht passt da einer der Flügeltore für Fluter auf Deinen Baustrahler, sobald Du die Abmessungen kennst.

Nachteil ist natürlich, dass das Licht von Halogenscheinwerfern stark gelblich ist, was aber die meisten in Kauf nehmen oder mit Farbfilterfolien ändern.
Das gelbliche Licht würde sich doch bei einer ganz normalen Farbkorrektur, so wie immer, erübrigen oder sehe ich das falsch? Es bleibt ja schließlich keine Szene unbearbeitet.


Wenn Du ausschließlich die Szene mit Halogen (Kunstlicht) und/oder Glühbirnen beleuchtest, dann brauchst Du nur den Weißabgleich der Kamera anzupassen (Handbuch) und alles passt. Farbfolien brauchst Du nur, wenn Du Mischlicht - also Tageslicht und Kunstlicht zusammen, vermeiden willst. Das wäre bspw. der Fall, wenn Du unter Tags im Zimmer drehst und das Licht vom Fenster sich mit einem Aufhelllicht vom Scheinwerfer mischt.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Dezember 2007, 12:49

Tut mir echt leid, ...
Du, das sollte nicht ansatzweise ein Vorwurf sein! ;) Selbst wenn's ein wenig teuer war, bin ich doch überhaupt froh darüber das mir versucht wird zu helfen.

Zum Erlernen der Grundprinzipien dürfte das schon reichen - aber ich kann mich noch gut erinnern, was für ein Aha-Erlebnis es für mich war, als ich von Bauscheinwerfern auf Filmleuchten umgestiegen bin.
Genau das hab ich vor.. ;) Grunprinzipien lernen. Ich hab noch nie mit Licht gearbeitet, muss mich da erstmal einarbeiten. Das Aha-Erlebnis kann noch 'n bisschen warten! :P


So, und dann noch mal ganz Allgemein Danke für die Hilfe, werd dann wohl zu den preisgünstigen Bauscheinwerfern greifen. Die ersten Tests werden dann sicher so zwischen Weihnachten und Silvester folgen und/oder falls es Probleme gibt (z.B. mit Torklappen) werd ich den Thread nochmal ausgraben.. :P

biofilms

Registrierter Benutzer

  • »biofilms« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 15. Februar 2005

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 16:17

@Niggo:

Interessanter Thread... Wenn du etwas zu den Türklappen rausgefunden hast, lass es uns bitte wissen.
Ich plane nämlich im Moment selber den Bau solcher Klappen, würde aber gerne aus Faulheit gleich fertige kaufen.
Leider hat mein Kran soviel Geld verschlungen, sonst würde ich mir ein fach prof. Scheinwerfer holen.

http://www.mediazero-shop.de/catalog/def…ipment/cPath/60

In dem Shop gibt es ganz gute Angebote.

Viele Grüße,
Lukas

sunboy

Registrierter Benutzer

  • »sunboy« ist männlich

Beiträge: 834

Dabei seit: 11. Juli 2003

Wohnort: Voerde

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 22:02

Im Mistery X Halloween-Special kamen auch ausschließlich 3 Bauscheinwerfer zum Einsatz.
Ausleuchten tun sie, aber gezieltes Lighting ist nur schwer möglich, da die Dinger weder fokussierbar sind, noch verfügen sie über Klappen.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 7. Januar 2008, 17:37

@freezer & biofilms: taugen die stufenlinsenscheinwerfer: http://www.mediazero-shop.de/catalog/def…Path/60_176_418 ?

Sehen nämlich echt gut aus, und ich habe die ungenaue beleuchtung der baustrahler satt :pinch: !
nett sehen auch noch PAR- Strahler aus, find ich billig, hab aber keinen Schimmer ob die Qualitativ hochwertig sind.

würde mich sehr über eine antwort freuen!

mfg josef

MichaMedia

unregistriert

12

Montag, 7. Januar 2008, 22:13

Schnuppert mal bei Ebay, da werden oft Entladungslampen, aka HQI, HMI etc. verkauft für wenig geld, sowohl flächen Leuchten als auch Spots, mit DayLight Brenner (um die 5600K), daraus lässt sich immer viel machen und man kommt günstig rann.

Mit Halogen bitte nie direkt beleuchten, sondern über reflektoren (Steropor oder so), Zerstreuung, 50Hz Kamera und 50Hz Halogenflimmern ist echt besch..., daher auch immer mind. zwei und wie HetH schon sagte, einzelln.

Social Bookmarks