Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. November 2016, 17:15

Notebook für Portable Postpro

Hallo :)

Erstmal muss ich mich für den etwas wirren Post, den ich vor ein paar Tagen hier zum Zenbook gemacht habe entschuldigen... Ich hab gemerkt ich sollte nochmal von vorne anfangen.


Ich brauche also ein neues Notebook für Videoschnitt, kleine AfterEffects geschichte und ein bisschen Grafik, Fotobearbeitung und ich würde mir gerne auch mal Resolve an eignen. (Resolve ist aber keine Pflicht). Da ich hin und wieder auch bezahlte kleine Jobs habe, benötige ich ein möglichst kleines, portables und leichtes Gerät. Also hatte ich an ein 13-14 Zoll Notebook gedacht.

Am liebsten würde ich ja auf Mac arbeiten, weil mir der Workflow vom OS gefällt. Habe aber auch kein Problem unter Windows zu arbeiten, wenn es sich Leistungstechnisch lohnt (was sehr wahrscheinlich ist).

Bei den einzelnen Komponenten bin ich mir nicht ganz sicher: Ich hätte eigentlich ganz gerne 16GB RAM (weswegen ich das Zenbook auch in betracht gezogen hatte) nun ist mir aufgefallen, dass das gute teil nur einen Dual Core CPU hat. Reicht das? Oder müssten eigentlich mind. 4 Kerne her?

GPU wäre der nächste Punkt: die meisten Notebooks in der Größe haben eine Intel HD Grafik. Eine NVidida mit CUDA unterstützung wäre wahrscheinlich besser, oder?

Und dann wäre es auch schön, wenn das Gerät auch noch ein hübsches Äußeres hat :D

Ich hatte auch schon bei den Dell XPS 13 Modellen recherchiert, aber die haben keine eigene Grafikkarte und auch nur wenig Speicher...

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.?

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 220

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. November 2016, 18:53

Wenn Resolve laufen soll, benötigst du einiges an Power, sowohl CPU als auch GPU seitig. Intel HD Grafik kannst du dann komplett vergessen, die Karte muss CUDA oder OpenCL unterstützen und sollte ordentlich Grafik RAM mitbringen. Schau dir mal die Alienware Notebooks an, die stehen recht gut im Futter und haben richtige Grafikkarten verbaut. Nachteil ist, die Dinger sind schwer und brauchen ordentlich Strom. Das sind mehr tragbare Workstations als echte Mobilgeräte, dafür gibts Leistung satt.

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. November 2016, 20:25

Genau sowas hatte ich auch schonmal mitbekommen. Aber wie gesagt Resolve ist kein muss für das Notebook, da ich mit Lumetri für die meisten Sachen gut auskomme.

Bj0ern

Registrierter Benutzer

  • »Bj0ern« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. November 2016

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 27. November 2016, 11:14

Hatte mich eigentlich auf das neue MacBook Pro gefreut, aber bei dem Preis, der Leistung und den fehlenden Anschlüssen, habe ich mich vor kurzem auch umgeguckt.

Ich werd' wohl Anfang 2017 zum Dell XPS 15 greifen. Das Teil hat ein 4K-Display und ordentlich Power und kostet bei gleichen Specs fast 1.000 Euro weniger als ein MBP.
Laut einigen YouTube-Reviews soll der Formfaktor auch 14" Notebooks gleichen, weil das Display randlos ist.

Am 6. Januar startet die CES, wo Dell vielleicht ein Update vorstellen wird.
Dells Antwort auf meine Frage, ob es ein Update geben wird via Twitter:
"Thanks for your interest! An official date has not yet been announced, but watch for more to come during @CES."



Gruß,
Björn

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. November 2016, 11:25

Schau dir mal das Razer Blade Stealth 4K an das Display hat 100% Adobe RGB ein Kabylake i7 und 16Gb Ram wenn du etwas größeres machst kannst du eine externe GPU anschließen.

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 27. November 2016, 15:19

@Bj0ern
Danke für den Tipp mit der CES. Da warte ich wohl auch besser bis Anfang nächstes Jahr.

@TRIEM
Das hatte ich mir auch schon angesehen, finde aber die Bildschirm ränder viel zu dick und die Anschlüsse sind auch sehr minimalistisch gehalten. Deswegen ist es bei mir eigentlich direkt aus der Auswahl raus. Eine externe Desktop GPU kann ich theoretisch auch an das Dell XPS oder jedes andere Notebook anschließen.

Social Bookmarks