Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fagus

Registrierter Benutzer

  • »fagus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 11. März 2016

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. März 2016, 20:34

Portabler Laptop für Premiere Pro

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Videoschnitlaptop für das Arbeiten mit Premiere pro. Der Computer sollte ein 15" Display haben und ein Gewicht unter 2,3kg. Möchte möglichst unter 1400€ ausgeben...

Folgendes Angebot sieht für mich ganz gut aus:http://www.notebooksbilliger.de/erweiter…k003ng+notebook

Alternative wäre so etwas: http://www.notebooksbilliger.de/erweiter…n+vn7+592g+73r2

Inwiefern lohnt sich die GTX 960m statt der GTX 950m bzw. DDR4 statt DDR3l Ram?


Was meint ihr zu meinem oben genannten Laptop, oder könnt ihr mir etwas ähnliches empfehlen?

*doppelte URL-Tags entfernt*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EvilMonkey« (28. März 2016, 22:11)


FrankfurtCity

Wannabe-Filmemacher

  • »FrankfurtCity« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 4. April 2014

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. März 2016, 23:04

Natürlich etwas über deinem Gewicht, aber ich kann dir in der Preisklasse den Lenovo P50 empfehlen. Super geiles Arbeitstier. Aber man muss Lenovo mögen. Da gibts ja oft schon grundlegende Abneigungen. Das Display ist aber super, selbst in der "nur" HD Variante.

tevauloser

unregistriert

3

Montag, 28. März 2016, 23:24

Bei uns in der Schweiz kostet der aber um die 3200 Euro, wäre ja mehr als das Doppelte des vom TO angedachten Preises ?( .

FrankfurtCity

Wannabe-Filmemacher

  • »FrankfurtCity« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 4. April 2014

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. März 2016, 23:40

du hast recht, den gibts mit Xeon prozessor auch in der teuren Variante.

Ich hatte jedoch auch vergessen, dass der Preis den ich kenne für Studenten, Auszubildende oder Schüler gilt. Aber das ist bei Campuspoint super unkompliziert

hier mal das teil, welches ich meinte: http://www.campuspoint.de/lenovocampus-t…20eqs00700.html

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Telliminator