Du bist nicht angemeldet.

Efeloh

Registrierter Benutzer

  • »Efeloh« ist männlich
  • »Efeloh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. November 2015, 00:05

Schenker Workstation

Hallo Leute,

ich hoffe ihr könnt etwas Licht in das Dunkle bringen.

ich plane die Anschaffung einer Mobilen Workstation und habe mich für einen Laptop aus dem Hause Schenker entschieden: www.mysn.de

Ich arbeite mit sämtlichen CS6 Produkten aus dem Hause Adobe. Sowie Da Vinci Resolve, für mich stellt sich nun die entscheidende Frage, welche Grafikkarte ich wähle.

Zur Auswahl stehen die:

GeForce GTX 980m

und die

QuadroM3000M

kann mir eventuell jemand ein paar Vor und Nachteile der beiden Karten in Bezug auf meine Software erläutern, bzw. die effizientere Karte für meinen Zweck nennen. Ich werde auf der Workstation keine Games spielen, sie dient nur der Videobearbeitung.

Wenn ihr ebenfalls die Wahl des Prozessors hättet, welchen der beiden würdet ihr Empfehlen:

Intel XEON E3 1231 v3 4 Kerne 3,4 -3,8 gHZ

oder

Intel Core i7 4 Kerne 4,0-4,4 gHZ

Feste Bestandteile sind:

32 GB (4x8192) SO-DIMM DDR3 RAM 2133 Mhz HyperX Impact
240 GB m.2 SSD HyperX Predator angeschlossen über PCI Express x4, für das Betriebssystem
250 GB m.2 SSD Samsung 850 EVO angeschlossen über SATA III, für die Software
512 GB SATA III SSD Samsung 850 Pro angeschlossen über SATA III, für das Videomaterial
2000 GB SATA III HDD 5400 U/min Samsung Spinpoint M9T angeschlossen über SATA III, als Lagerplatz für Videomaterial, bevor es auf die SSD kommt.

Wahl des Betriebssystems:

Eigentlich bin ich zur Zeit, zufriedener Win 7 User und möchte ungern umsteigen auf Win 8 und schon garnicht auf 10.
Was sind eure Erfahrungswerte Tips etc.

Ich hoffe Ihr könnt mir etwas helfen, über jede Meinung bin ich dankbar.

Vielen Dank, bereits im Vorraus.

Dr_Allcome

Registrierter Benutzer

Beiträge: 239

Dabei seit: 12. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. November 2015, 22:28


Ich arbeite mit sämtlichen CS6 Produkten aus dem Hause Adobe. Sowie Da Vinci Resolve, für mich stellt sich nun die entscheidende Frage, welche Grafikkarte ich wähle.

GeForce GTX 980m
QuadroM3000M


Ganz klar die 980m. Quadro Karten lohnen sich nur dann, wenn man auf Fließkommarechnungen mit doppelter Präzision angewiesen ist. Das dürfte bei deinem Use-Case weniger der Fall sein. Die 3000M ist auch bereits recht alt und wird wahrscheinlich schon deshalb von der 980m in den Boden gestampft. Darüberhinaus willst du möglichst viel Grafikspeicher, da dürfte die 980m ebenfalls überlegen sein.



Intel XEON E3 1231 v3 4 Kerne 3,4 -3,8 gHZ
Intel Core i7 4 Kerne 4,0-4,4 gHZ


Kommt auf den genauen i7 an. Ich denke aber du wirst den Unterschied nicht merken. Generell sind Xeons für speicherintensive Anwendungen besser. Ich würden aber den billigeren Prozessor nehmen, da du vermutlich keinen Unterschied merken wirst. Die CPUs sind zu nahe beieinander.



32 GB (4x8192) SO-DIMM DDR3 RAM 2133 Mhz HyperX Impact
240 GB m.2 SSD HyperX Predator angeschlossen über PCI Express x4, für das Betriebssystem
250 GB m.2 SSD Samsung 850 EVO angeschlossen über SATA III, für die Software
512 GB SATA III SSD Samsung 850 Pro angeschlossen über SATA III, für das Videomaterial
2000 GB SATA III HDD 5400 U/min Samsung Spinpoint M9T angeschlossen über SATA III, als Lagerplatz für Videomaterial, bevor es auf die SSD kommt.


Eigenwillige Aufteilung. Mehr Speicher als 32GB wirst du vermutlich nicht bekommen können, oder?

Ich würde die 250GB, die 512GB und die 2TB Platten rausschmeißen und mir dafür 2 x 1TB Samsung Evo 850 reinbauen. Die 250GB Platte brauchst du nicht, weil die Software auch noch mit auf die 240GB Platte passt. Die 2TB Platte ist so lahm, dass sie nutzlos ist und die 512GB reichen für das Videomaterial eventuell nicht aus wenn du z.B. viel mit Intermediate Codecs arbeitest oder VFX Simulationen machst.

Wenn du dir dafür zwei 1TB Evos reinbaust, kannst du die im RAID-0 mit Striping laufen lassen. Das katapultiert die Performance auf fast die doppelte Geschwindigkeit und da macht dann Timeline Scrubbing so richtig Spaß. Du hast halt dann 750GB weniger, dafür aber die volle Geschwindigkeit über 2TB und stehst von der Performance her viel besser da als mit der 850Pro.





Eigentlich bin ich zur Zeit, zufriedener Win 7 User und möchte ungern umsteigen auf Win 8 und schon garnicht auf 10.


Naja, um Windows 10 wirst du auf Dauer nicht herum kommen. Insofern kannst du auch gleich in den sauren Apfel beißen.

Efeloh

Registrierter Benutzer

  • »Efeloh« ist männlich
  • »Efeloh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. November 2015, 18:56

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich denke die Festplattenlösung ist mehr als sinnvoll. Danke für den Denkanstoß dahin gehend, mehr als 32 GB Arbeitsspeicher geht leider nicht.

Prozessor wäre dann der i7 4790k 4,0 GHz - 4,4 GHz

Also du sagst ganz klar, Windows 7 macht keinen Sinn mehr?

Dr_Allcome

Registrierter Benutzer

Beiträge: 239

Dabei seit: 12. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. November 2015, 00:07

Also du sagst ganz klar, Windows 7 macht keinen Sinn mehr?


Windows 10 ist gar nicht schlecht, es ist halt ein wenig anders. Muss jeder für sich entscheiden. Spätestens wenn der Windows 7 Support ausläuft wirst du aber eh Upgraden müssen.

Ich denke der Hauptgrund kein Windows 10 bei einem nagelneuen Rechner einzusetzen ist Privatsphäre. Microsoft räumt sich einige sehr dreiste Rechte bei dem neuen System ein und versucht dich ähnlich wie Google maximal auszuspionieren, um mit deinen Daten hintenrum Geld zu verdienen. Ob du damit ein Problem hast musst du dir selbst überlegen.

Von dieser Spionagegeschichte mal abgesehen, ist Windows 10 aber eigentlich ein recht ordentliches System was einfach nur ein wenig Umgewöhnung benötigt.

MrMansionIV

Kameramann, Video Editor und Sprecher

  • »MrMansionIV« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 27. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: VoiceActor

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. November 2015, 20:41

Habe auch eine Workstation von Schenker und kann sie sehr empfehlen! Falls du noch etwas Budget über hast und nicht genug Power / Grafikspeicher kriegen kannst: Schenker verbaut seit kurzem auch die Desktop-Variante der 980 in ihren Workstations. ;)

Efeloh

Registrierter Benutzer

  • »Efeloh« ist männlich
  • »Efeloh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. November 2015, 21:56

Habe auch eine Workstation von Schenker und kann sie sehr empfehlen! Falls du noch etwas Budget über hast und nicht genug Power / Grafikspeicher kriegen kannst: Schenker verbaut seit kurzem auch die Desktop-Variante der 980 in ihren Workstations. ;)

Kann ich die beim konfigurieren auswählen oder muss ich Schenker dafür extra anfragen?

MrMansionIV

Kameramann, Video Editor und Sprecher

  • »MrMansionIV« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 27. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: VoiceActor

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. November 2015, 13:24

Einfach mal anfragen, ob die das bei deinem Gerät machen (können) ;)

Efeloh

Registrierter Benutzer

  • »Efeloh« ist männlich
  • »Efeloh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Januar 2016, 21:53

Vielen Dank für eure Hilfe,

Workstation ist seit einiger Zeit in Betrieb und erfüllt ihren Zweck tadellos. Nur zu Empfehlen, wer ebenfalls eine mobile Lösung mit Power sucht.