Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

tanzeinlage

Registrierter Benutzer

  • »tanzeinlage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 23. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Juli 2014, 20:05

PC gekauft / AE rendert lahm

Erst mal Hallo zusammen,

bin durch diverse Beiträge auf dieses Forum aufmerksam geworden.
Und da ich schon registriert war eröffne ich nun diesen Thread :)

Ich habe ein Problem, unzwar folgendes:

Vor etwa einer Woche kam der Rechner an den ich mir zusammenstellen ließ.

Intel Core i7-4790
16Gig Arbeitsspeicher
MSI H97 GuardPro 1150 ATX DDR3
SanDisk SSD 256Gig
1TB HDD

Keine Grafikkarte!

Nun, auf meinem alten Laptop (8 Jahre alt, Aldi!) lief AE CS5.5 soweit ganz gut, rendern dauerte zwar lange aber es lief.
Auf dem neuen Rechner, der ja schon ziemlich gut gerüstet ist, dauert das Rendern fast genau so lange...vlt. etwas schneller.

Habe mich heute durch das Internet gejagt um auf eine Lösung zu stoßen aber vergeblich.

Bei AE in den Einstellungen -> Vorschau ist OpenGL deaktiviert und auch nicht aktivierbar.
Der i7 besitzt allerdings eine Grafikeinheit, der ich auch schon im Bios 256mb zugewiesen habe.

Ich glaube alleine dass OpenGL nicht aktiv ist dauert das Rendern solange.
OpenGL würde das Problem lösen, oder?

Sollte ich mir doch lieber ne Graka holen?

Ich hoffe, es ist soweit alles klar und verständlich.

Vielen Lieben Dank im voraus!

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 664

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Juli 2014, 20:07

Was renderst du denn in AE?

tanzeinlage

Registrierter Benutzer

  • »tanzeinlage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 23. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Juli 2014, 20:17

Überwiegend Videos bis max. 4min. länge.
Zum Beispiel Intros für Musiker.

MrMansionIV

Kameramann, Video Editor und Sprecher

  • »MrMansionIV« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 27. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: VoiceActor

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Juli 2014, 20:47

Der "Fehler" liegt definitiv bei der Grafikkarte. 256Mb Ram sind nichts, um von einer Grafikkartenbeschleunigen was zu haben brauchst du CUDA oder OpenGL-Karten mit min. 1280Mb RAM.

Die meisten Adobe Programme (insb. After Effects, Premiere Pro, Photoshop und der Media Encoder) profitieren extrem von einer CUDA-Karte (seit Adobe CC auch alternativ OpenGL). Bei meiner schon zwei Jahre alten GTX570 rast das bei HD-Material vor sich hin. Wenn ich die CUDA-Unterstützung ausschalte, ruckelt er schon bei 720p .mov - bei simpler Wiedergabe. Mit Beschleunigung lege ich Effekte, leichte 3D-Animationen und Weich-/Scharfzeichner raus und er gibt es flüssig wieder.
Sonst sind ein älterer i5 (3,4-3,6GHz, 4 Kerne) und 24Gb RAM drin, nur zur Info ;)

Deswegen empfehle ich dir eine Grafikkarte der NVIDIA GTX 600 oder 700er-Serie. Z.B. eine GTX670 ist relativ günstig zu haben und funkioniert klasse. Die Zahl nach der Serienbezeichnung (6 >7< 0) steht für die Leistung.
Bsp.: 630 ist schwach, 680 ist sauschnell. Hol dir nach Möglichkeit keine Leistungsstufe unter der 60, da diese nur sehr wenig Leistungsgewinn hergeben.

Hoffe dir geholfen zu haben. :)
LG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

denis

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Juli 2014, 21:27

Das Problem ohne Grafikkarte ist das die Grafikleistung per Shared Memmory oder Hyper Memmory von der Prozessorleistung abgezogen wird und somit das ganze System lahm legt. Eine Grafikkarte mit 1 GB eigenem Ram am besten 2 GB eigenem Ram ist schon notwendig.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 664

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22:06

Überwiegend Videos bis max. 4min. länge.
Zum Beispiel Intros für Musiker.


Dass es Videos sind, die man mit AE rendert, war mir schon klar ;)
Welche Effekte benutzt du? Plugins? Eher bearbeiteter Realfilm oder komplett künstlich?

Es könnte sich auch um ein Multithreading-Problem handeln.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

denis

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22:06

Das Problem ohne Grafikkarte ist das die Grafikleistung per Shared Memmory oder Hyper Memmory von der Prozessorleistung abgezogen wird und somit das ganze System lahm legt. Eine Grafikkarte mit 1 GB eigenem Ram am besten 2 GB eigenem Ram ist schon notwendig.


Wie MrMansionIV schon sagte, liegt es an der nicht vorhanden Beschleunigung durch z.B. CUDA und hat wenn überhaupt nur sekundär irgendwas mit geteiltem Speicher zu tun.

Aber abgesehen davon, sollte ein I7 alleine tendenziell mehr Leistung zeigen als ein 8 Jahre altes Laptop mit entsprechender Hardware..
Ich arbeite momentan auf einem defekten Macbook Pro Retina, bei dem der dedizierte GeForce Chip ne Macke hat (deshalb nutze ich per gfxCardStatus nur den integrierten Intel HD Chip). Trotzdem ist es (zumindest noch vorübergehen) kein Vergleich zu meiner 5 Jahre alten Workstation ohne I7.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »denis« (9. Juli 2014, 22:14)


Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22:26

Ich bin der Meinung das es da dran liegt das das System die Grafikleistung irgendwo herholen muss und dadurch selbstverständlich die gesamte Leistung des PC´s schwächt, die Grafikleistung ist in diesem Fall an den Prozessor gebündelt. Der I7 Prozessor wird nichts machen können wenn keine Grafikkarte verbaut ist und diese wird benötigt, vorallem wenn viele Effekte in dem Material vorhanden sind, die bearbeitet werden wollen. Jede Grafikkleistung die von einem Prozessor abgeleitet wird ist nun mal Shared Memmory auch anders benannt HyperMemory. Trotz allem gebe ich dir recht das der neue PC tendenziell mehr Leistung zeigen muss als ein 8 Jahre altes Laptop mit entsprechender Hardware. Ich bin fest überzeugt das es keine andere Lösung gibt als eine gute Grafikkarte einzubauen...

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22:33

Ich bin der Meinung das es da dran liegt das das System die Grafikleistung irgendwo herholen muss und dadurch selbstverständlich die gesamte Leistung des PC´s schwächt, die Grafikleistung ist in diesem Fall an den Prozessor gebündelt.


Nur weil keine externe Grafikkarte installiert ist, bedeutet das noch lange nicht, dass keine Grafikeinheit vorhanden ist. Der I7 hat ebenfalls einen Intel HD Chip integriert (deswegen ja mein Beispiel). Da wird nichts von der Prozessorleistung abgezwackt. Bei 16GB RAM ist es auch nicht tragisch, wenn der Grafikchip sich was schnappt. Der wird ohnehin von After Effects ignoriert.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ein 8 Jahre altes Laptop ebenfalls keine CUDA kompatible Grafikeinheit besitzt, deshalb dürfte man höchstens reine Prozessorleistung vergleichen und da müsste der I7 auch in dem Setup deutlich mehr Leistung liefern.

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22:38

Ja du hast nicht unrecht, jedoch sind diese CPU Grafikleistung nur in Kombination mit einer flotten Grafikkarte zu gebrauchen bzw. so gedacht....wobei ich zugeben muss das ich mit dem Shared Memmory bzw. HyperMemory falsch lag. Bei dem I7 scheint wirklich am Prozessor zusätzlich was gemacht worden zu sein...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Majestic« (9. Juli 2014, 22:45)


denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Juli 2014, 22:53

Ja klar bedeutet mehr genutze Leistung auch eine bessere Performance, aber das ändert ja nichts an dem Problem, dass sein neues Setup mehr Leistung liefern müsste als sein altes Laptop unabhängig von der Grafikeinheit. Ich behaupte jetzt mal, dass dort ebenfalls der Grafikchip nicht von After Effects unterstützt wurde. Abgesehen davon liefert der integrierte Grafikchip des I7 trotzdem mehr Leistung als egal was auch in seinem 8 Jahre altem Laptop steckt.

Deshalb stehen wir trotzdem vor der selben Frage wie am Anfang. Ich tippe mal wie EvilMonkey auf ein Multithreading-Problem.

Ergänzung zu deinem Edit:

Zitat

Bei dem I7 scheint wirklich am Prozessor zusätzlich was gemacht worden zu sein...

Da die Core-I-Serie erst seit 2008 verfügbar ist und sein genutzter Prozessor aus dem aktuell Jahr stammt, kann man davon ausgehen.

Aber du hast natürlich recht, eine unterstütze Grafikkarte würde noch mehr Performance liefern.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »denis« (9. Juli 2014, 23:03)


MrMansionIV

Kameramann, Video Editor und Sprecher

  • »MrMansionIV« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 27. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: VoiceActor

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Juli 2014, 23:11

Mit den Motherboard Grafikchips kann man Videoschnitt auf Adobe einfach vergessen. Punkt. Wenn du dir eine CUDA-unterstützte Karte holt, läuft's garantiert!

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Juli 2014, 23:16

Ok, vielleicht sollten wir ein paar Sachen klären:

Was bedeutet:
Auf dem neuen Rechner, der ja schon ziemlich gut gerüstet ist, dauert das Rendern fast genau so lange...vlt. etwas schneller.


Welche Hardware hat dein alter Rechner? Möglicherweise lässt sich ja so das Problem finde/lösen.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Juli 2014, 00:14

Bau eine Grafikkarte ein und teste.
OS ist frisch installiert?

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. Juli 2014, 00:21

Bau eine Grafikkarte ein und teste.

Check dann auf jeden Fall die "PNY Quadro 6000 SDI". Wenn schon, denn schon... :rolleyes:

Bin ich der einzige, der das Problem richtig versteht?

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. Juli 2014, 00:30

Bau eine Grafikkarte ein und teste.

Bin ich der einzige, der das Problem richtig versteht?

Ja wahrscheinlich bist du der schlauste von allen... :whistling:

Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. Juli 2014, 02:28

Bau eine Grafikkarte ein und teste.
Bin ich der einzige, der das Problem richtig versteht?
Du hattest von Anfang an den besseren Riecher, jedoch muss vom TE noch ein wenig Info kommen, damit im geholfen wird...

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. Juli 2014, 03:14

Da ich mit AE und Premiere Pro arbeite, kann ich folgendes dazu schreiben:
Der Cuda Speicher dient für die (ruckelfreie) Abspielung der Clips innerhalb der Anwendung. In Premiere Pro läßt sich das anhand der farblichen Timeline erkennen. Bei gelb und grün gibt es keine Probleme. Ohne Cuda ist die Timeline rot und das Abspielen ist mit verlorene Frames verbunden...

Beim Rendern spielt die CPU und der RAM eine Rolle...

Da Du einen 4 min Clip renderst: Wie lange brauchst Du mit dem "alten" Rechner und wie lange mit dem Neuen?
Evetuell kannst Du den Trailer hoch laden, damit wir sehen können, welche "prozessorlastigen" Effekte dabei sind...

tanzeinlage

Registrierter Benutzer

  • »tanzeinlage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 23. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. Juli 2014, 13:05

Vielleicht war der Vergleich mit dem neuen und alten Rechner etwas übertrieben.
Der neue läuft schon besser als der alte, aber eben nicht so wie man sich das von neuester Hardware wünscht.

Ich hab mir halt erhofft dass sich OpenGL irgendwie aktivieren lässt. Denn allein diese Eigenschaft würd ja einiges bringen.
Denoch möchte ich mir jetzt trz eine Graka kaufen.

Welche Karte könnt Ihr mir empfehlen?
Max. 200€ bitte.


Hier in meinem Wohnort, Darmstadt, gibt nen Laden.
Die haben auch nen Online-Shop.
Ist da ne Karte dabei die Ihr mir empfehlen könnt?
Preislich liegen die zwar höher als die Internetpreise aber das ist jetzt erst mal zweitranging.

http://shop.zeg-shop.de/shop/index.asp?i…&sid=5265377223

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tanzeinlage« (10. Juli 2014, 13:11)


Majestic

Registrierter Benutzer

  • »Majestic« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Juli 2014, 13:30

Wenn es günstig sein soll, aber trotz allem funktional und absolut ausreichend diese : Asus Grafikkarte R7260X-DC2OC- 2GD5 Radeon R7 260X 2GB PCIe für 119,99 EUR.

Aber ich würde dir definitiv diese empfehlen : Also die MSI Grafikkarte N760TF 2GD5/OC Twin Frozr GTX760 2GB PCIe für 228,99 EUR , diese hat die nVidia CUDA Technologie. Und Preislich ist Sie auch günstiger als bei Amazon.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks