Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MSMedia

Registrierter Benutzer

  • »MSMedia« ist männlich
  • »MSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 5. Juni 2013

Wohnort: Geradstetten/Remshalden

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Dezember 2013, 18:09

Monitor zum Schneiden/Cutten und Bildbearbeitung

Hallo,

wie der Titel schon verrät, bin ich derzeit auf der Suche nach zwei Monitore, die sich gut eignen zum Schneiden von Filmen und für die Bildbearbeitung sowie hin und wieder mal einen Film.
Zwischen diesen Monitoren kann ich mich nicht richtig entscheiden, weil ich auch ein wenig auf das Aussehen achte:

http://www.lg.com/de/monitore/lg-IPS235P

http://www.aocmonitorap.com/root/hk_en/p…play.php?id=434

http://www.aocmonitorap.com/root/hk_en/p…play.php?id=204


Welchen würdet Ihr von den genannten Empfehlen oder hättet Ihr eine Alternative?

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 804

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 144

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Dezember 2013, 19:34

Ich bin da ganz pragmatisch und benutze zwei LG Monitore Flatron 2240

Die passen auch in deine Liste.

Der letztgenannte kann 3D zeigen - wenn du da haben willst - dann nur der!

MSMedia

Registrierter Benutzer

  • »MSMedia« ist männlich
  • »MSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 5. Juni 2013

Wohnort: Geradstetten/Remshalden

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Dezember 2013, 19:53

Meine Frage ist eben, bei dem LG, den ich genannt habe, ist angeblich eine Vorkalibrierung des Bildschirmes inklusive und würde mit 50p laufen.
Wie sieht es bei den anderen mit den Farb-Einstellungen aus. Vom Aussehen würde mich der letzte AOC-Link schon anmachen.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Februar 2014, 18:04

Wollte keinen extra Threat ausmachen aber was haltet ihr von dem hier?
http://www.amazon.de/Asus-PB248Q-LED-Mon…rds=Asus+PB248Q

Im Internet wurde sehr von ihm geschwärmt aber eher für den Bereich Bildbearbeitung.
Und noch ne Frage. Ist die Kalibrierung eines Bildschirms sehr kompliziert wenn man es noch nie gemacht hat?

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Februar 2014, 18:22

Wollte keinen extra Threat ausmachen aber was haltet ihr von dem hier?
http://www.amazon.de/Asus-PB248Q-LED-Mon…rds=Asus+PB248Q

Im Internet wurde sehr von ihm geschwärmt aber eher für den Bereich Bildbearbeitung.
Und noch ne Frage. Ist die Kalibrierung eines Bildschirms sehr kompliziert wenn man es noch nie gemacht hat?

Also wenn man ein perfektes Bild haben will dann müsste man schon zu einem besseren gerät greifen als die Standard LCD/LED Monitore.

Z.B. sowas:
http://www.eizo.com/global/solutions/gra…production.html

Bei LCD ist vorallem der Bildwinkel oft ein Problem, wo sich die Helligkeit stark verändert je nachdem wo die Augen grade gucken... und das kann echt nerven.

Die Farbkalibrierung am PC ist nicht schwer. Wenn du Zugang zu einem Gerät wie diesem hast, dann legst du es einfach auf den Monitor, befolgst die Anweisungen des Programms, und lässt es machen. Es erstellt dann ein Farbprofil mit geeigeten Werten um Kurven, Farben, usw besser darzustellen. http://spyder.datacolor.com/de/display-calibration/

Umgebungsfarbe und -licht kann die Bilddarstellung beeinflussen. Wenn man es 100% perfekt haben wollte, müsste man wohl alle Wände grau streichen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Black Cinema

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Februar 2014, 19:58

Ich habe mir vor ner Woche den LG IPS 235P gegönnt, als Ersatz für einen Medion TFT mit furchbarem Gelbstich. Es ist mein erster Monitor, der nach 2005 hergestellt wurde... der Medion war schon beim Kauf 2006 ein paar Jährchen alt und davor habe ich sogar noch die guten alten Ionenschleudern genutzt... darum kann ich den neuen Monitor nicht sinnvoll mit anderen in der Preisklasse vergleichen.
Schnitt läuft super und Videos auch. Einziges Manko: Mit dem Windows-Treiber von 2006 habe ich bei Full HD ein Flackern im oberen Drittel, wahrscheinlich ein Fehler der Bildaufbaurate, die da aus unerfindlichen Gründen um Millisekunden verzögert ist. Die Installation der mitgelieferten Treiber verschiebt das Problem nur ins obere Viertel.
Aber zum ersten Mal sehe ich, welchen Sinn 4K haben kann, weil auch Full HD bisweilen etwas pixelig ist auf Armlänge, bei der Größe...
Der Monitor bleibt, trotz des Flackerns, da ich ansonsten voll zufrieden bin. Problemloser Aufbau, erfüllt meine Erwartungen.

Verwendete Tags

Bildbearbeitung, cutten, Monitor, Schnitt

Social Bookmarks