Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PorTable*

Registrierter Benutzer

  • »PorTable*« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 8. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Juli 2013, 13:20

Laptop gewonnen - zum Arbeiten möglich?

Hallöchen,


ich habe gestern bei einem Blog-Wettbewerb von Samsung ein Chromebook gewonnen und wollte fragen ob ich damit überhaupt richtig arbeiten kann.

Bzw für was es maximal geeignet wäre:

http://www.samsung.com/de/consumer/noteb…mebook_20130605


Liebe Grüße,
Felix

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juli 2013, 13:36

Schon mal mit den Mindestanforderungen deines Schnittprogramms verglichen?
Betriebssystem Chrome - da läuft nichts drauf. MIt 2 GB RAM braucht man auch nicht anfangen. 16 GB interner Speicher sind quasi nichts. Den Prozessor habe ich mir erst gar nicht angeschaut.

Das ist ein Netbook - zu mehr als Office und surfen sind die nicht ausgelegt, und mehr kann man damit auch nicht machen.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

GTYT_Films

Registrierter Benutzer

  • »GTYT_Films« ist männlich

Beiträge: 44

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Juli 2013, 13:40

Ich weiß nicht genau, was du unter Arbeiten verstehst, aber der Laptop ist wohl hauptsächlich zum surfen ausgelegt und wird wohl nicht zu viel mehr taugen.

ps: Mist, ich hab bei dem Gewinnspiel auch mitgemacht ;)
meine Band: www.snumen.de // Youtube: snutv.snumen.de

WADevelopment

unregistriert

4

Dienstag, 16. Juli 2013, 15:06

Nicht hauptsächlich zum surfen - NUR zum surfen.
Das Chrome OS lässt nur Chrome und die integrierten Apps auf dem Ding laufen, das ist auch der Punkt, warum das Ding so billig und technisch unterste Schublade ist (das DIng braucht einfach nicht mehr Leistung, die reicht für Chrome OS aus).

energtos

Registrierter Benutzer

Beiträge: 7

Dabei seit: 16. Juli 2013

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:37

Mit Chrome kannst du nix anfangen! Ich habe es mir selber angeschaut und ich verstehe immer noch nicht, wieso das OS eigentlich angeboten wird. Man kann damit nix machen. Du braucht Windows oder eben einen iMac, wobei ich den Mac besser finde weil die Leistung einfach passt.

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:59

...wenn man das Geld dazu hat. Wenn man die Teile und das System gut aufeinander abstimmt (was nicht ganz einfach ist) und etwas massenkompatibler sein möchte bekommt man bei Windows die selbe Leistung günstiger - allerdings ist ein nicht zu unterschätzender Zeitaufwand dabei.
PS: Bitte keine Mac und Windows Diskussion...
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 837

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Juli 2013, 00:46

Wenn Du Deine Arbeit und die Rechenleistung ins Internet verlagert, so wie das Chromebook es auch vorsieht, wirst Du damit sehr gut arbeiten können. Voraussetzungen sind schnelle Internetleitung und Dauerverbindung zu den Google-Diensten.

Hier mal eine kleine Übersicht an Apps die mit dem Chromebook nutzbar werden. http://support.google.com/chromeos/answer/1056325?hl=de Da alles im Internet "gerechnet" wird und man quasi nur auf die Programme "Apps" via Internet drauf schaut kannst Du alles machen was man so für den normalen Hausgebrauch so kennt. E-Mail, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Terminverwaltung, Fotobearbeitung, Videobearbeitung - das läuft alles via App quasi im Internet. Auch die Dateien legst Du überwiegend im Netz im Google-Drive ab und hast Deine Daten im Prinzip von jedem Ort der Welt griffbereit, wenn Du online bist.

Arbeiten im Sinne wie Du das bisher vielleicht unter Windows gewohnt bist wird es nicht mehr so geben. Wenn man sich das überlegt und mit den Apps zurande kommt braucht man das im Grunde genommen auch nicht mehr.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - TimeShift Das Hörspiel - http://timeshift.blackdays.de -
Neue Episode *** Folge 7 "Doomsday Blues Inc." seit 12.01.2016 online ***

energtos

Registrierter Benutzer

Beiträge: 7

Dabei seit: 16. Juli 2013

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 20. Juli 2013, 12:10

Man kann ja über Windows sagen was man will. Aber es ist sehr gut und funktioniert auch super. Man bekommt dafür sehr viel Software und Hardware. Mac ist noch etwas geiler, aber einfach übelst teuer. Wenn man sich mal anschaut was so ein kleiner Rechner bei den kostet, dann vergeht einem alles. Nimm Windows und sei glücklich damit, ich bin es auch.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. Juli 2013, 16:31

Hallo,
ich glaube, das war hier mit dem "Arbeiten unter Windows" nicht gemeint - oder habe ich eben etwas mißverstanden? Die angesprochenen Veränderungen in der Arbeitsweise bei Verlagerung von Rechenleistung ins Internet dürften unabhängig von Betriebssystem und darauf angepasster Gerätetechnik sein. (Irrer Satz - stelle ich gerade fest.)
Gruß, Hajo König
hans joachim könig