Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich
  • »DundSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 31. Dezember 2012, 21:59

Ich glaub ich nehme den hier, ist der gleiche nur 40 günstiger weil er ein anderes Gehäuse hat:

http://www.amazon.de/gp/product/B007JVYD…c=1&s=computers

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 31. Dezember 2012, 22:39

Ja der ist von den technischen Daten her soweit gleich, zumindest kann ich bei der Beschreibung keine Unterschiede erkennen.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich
  • »DundSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 3. Januar 2013, 11:43

Jetzt ist da noch die Frage welche Tastatur und welche Maus?
Was benutz ihr so?

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 3. Januar 2013, 15:49

Also eine Stinknormale Tastatur für 10 Euro und Maus für 5 Euro sollten völlig ausreichend sein. Wer aber gerne ein paar extra Tasten belegen möchte und sich damit beschäftigen will kann sich auch eine G11 oder besser von Logitech anschaffen und sich die Zusatztasten entsprechend seinen Bedürfnissen anpassen. Hier sollte man nur schauen, dass einem das Bedienen angenehm ist, einfach mal verschiedene Tastaturen im Laden ausprobieren, es gibt von leicht bis klapprig bis hin zu gut und schwer alles. Bei Mäusen ist es ebenfalls eine Handlings- und Geschmackssache. Optisch sollte die Maus arbeiten und für meine Bedürfnisse möglichst wenig schnickschnack haben und gut in der Hand liegen, aber da hat jeder so seine eigenen Ansichten. Ich sag, kauf Dir was Dir gefällt und zusagt - es muss nicht die teuerste sein um gut arbeiten zu können.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich
  • »DundSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 4. Februar 2013, 22:41

Ich hab mir jetzt einen Pc beim Händler vor Ort zusammenstellen lassen und auch bestellt, und zwar mit diesen Daten:

Coolermaster Elite 330 (schwarz)

ATX 550W Silent

Gigabyte GA-B75M-D3H

Intel Core I5-3450 3.1 Ghz

Corsair 8gb Ram XMS3

Geforce GTX 650 TI Palit 2048MB

SATA-3 1TB WD Festplatte

CardReader 3,5 Zoll

DVD-R LG GH24NS 24x bulk Schwarz

Windows 7 Home Premium 64 BIT

Was haltet ihr von dem Pc?

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 6. Februar 2013, 01:07

Hm, die Zusammenstellung müsste wenn ich mich nicht arg verschätzt habe so zwischen 800 und 900 Euro kosten - grob überschlagen +/- 50 oder 100 Euro. Da Du schon bestellt hast wäre es jetzt blöd, wenn ich sage, die oder die Komponente ist aber Scheiße oder warum hast Du nicht lieber das statt dem genommen. Das System wird funktionieren, ob Du aber das Optimum für Dein Budget bekommen wirst kann ich so leider nicht genau sagen, da Du eine wichtige Information verschwiegen hast. Nämlich was Dein Händler dafür haben möchte. ;)

Wenn ich für mich eine Maschine hätte bauen müssen (voraugesetzt ich hätte ein anderes Budget zur Verfügung) müsste es mindestens ein anderer Prozessor (i7-3xxx) sein und auch ein anderes Board mit einem anderen Chipsatz. Optional würde ich auf den zusätzlichen Einsatz von SSDs im Raid setzen und auch die magnetische Festplattenkapazität minimum verdoppeln und auch 2 Platten im Spiegelraid betreiben. Das sprengt sicherlich Deinen möglichen Preisrahmen und soll nur zeigen was ich ändern würde sofern ich könnte. Im Prinzip würde ich auch ein anderes Gehäuse, ne andere Grafikkarten bzw. zwei andere Grafikkarten, anderes Netzteil und mehr Arbeitsspeicher verwenden wollen. Das DVD würde einem Bluray-Brenner-Combolaufwerk weichen müssen und auch davon hätte ich 2 in der Maschine. Kartenleser ist für mich persönlich nicht so wichtig aber den würde ich spasseshalber drin lassen. Also bitte nicht falsch verstehen.

Deine Händler-Konfiguration wird im Rahmen der Möglichkeiten sicherlich Dein bestehendes System locker übertreffen und Dich zufrieden stellen können.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich
  • »DundSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 6. Februar 2013, 15:04

Die Kombination hat 750€ gekostet also ein bisschen weniger als du geschätzt hast :)

Bluray Laufwerk brauch ich nicht, die Grafikkarte sollte oder muss erstmal reichen, das gleiche gilt für den Prozessor.

steff

Registrierter Benutzer

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 6. Februar 2013, 16:55

Hallo,

die Angebote, die du dort angeführt hast, sind leider wie alle PC´s, die man fertig kaufen kann, einfach nur maßlos überteuert. Es gibt aber neben der Möglichkeit des Selbstzusammenbaus auch noch die Möglichkeit, sich bei Onlineshops die gewünschten Komponenten zusammenbauen zu lassen.
Viele grüße!

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 6. Februar 2013, 17:07

Naja ganz so schlecht hab ich wohl doch mit meiner Schätzung nicht gelegen. Der Preis ist denke ich hier vollkommen in Ordnung. Wie die Maschine insgesamt arbeiten wird lässt sich nicht genau sagen, dass wirst Du sicherlich am besten feststellen können, wenn Du sie benutzt. Das Gerät ist zwar kein HighEndzocker-PC aber so von den Werten der Hardware durchaus brauchbar und das ein oder andere neue Spiel wird neben den anderen Sachen die Du mit dem PC anstellen möchtest sicherlich laufen. Kannst uns mal berichten wie die Maschine sich verhält, wenn Du sie Dein Eigen nennst.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich
  • »DundSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 6. Februar 2013, 18:26

Wenn ich ihn dann am Freitag habe werde ich euch mal berichten wie er so läuft in Sachen :

Rendern, After effects (allgemein), booting und 3d Spiele.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 16. Februar 2013, 03:10

Bin mir ebenfalls am Überlegen, einen neuen PC zu kaufen. Ist der Unterschied zwischen einem Quad und einem Sixcore für Videoschnitt (Premiere Pro) groß? Habe folgende Systeme im Blick:

http://www.amazon.de/Aufruest-PC-792-i7-…r/dp/B007RH0RE8

und

http://www.amazon.de/Leistungsstarker-Ga…e/dp/B005ZRCQY6

Vielleicht kann jemand genaueres dazu sagen, der evtl. auch Premiere Pro nutzt...

Gruß
Zeitraffer

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 16. Februar 2013, 08:28

Hi Zeitraffer,

also der Unterschied in der Leistung zwischen 6-Kern und dem 4-Kern Prozessor bei Intel liegt bei ca. 22%, die der 6-Kern mehr an Rechen-Power hat. Die Mehrleistung gibt es aber nur unter optimalen Bedingungen, d.h. wenn alle Komponennten wie Mainboard, Arbeitsspeicher, CPU und GPU auf einander abgestimmt sind. Wenn ich mir die beiden Angebote so anschaue ist das 4-Kern System erheblich günstiger, aber da steckt auch nur die Hälfte an Arbeitsspeicher drin und auch die Beschreibung zu den Komponennten ist äußerst dürftig. Keine Ahnung was da drin wirklich verbaut ist. Die Bezeichnung Aufrüst-PC beim 6-Kern-System bereitet mir Kopfzerbrechen, ich hab keine Ahnung was damit gemeint sein soll. Kriegt man da Einzelteile und muss die selbst zusammenbauen? Beide Angebote die Du Dir ausgewählt hast haben noch kein Betriebssystem. Du bräuchtest in beiden Fällen eine 64-Bit-Version von Win7 oder Win8 um den Arbeitsspeicher voll ausnutzen zu können.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 16. Februar 2013, 09:31

Win7 64 Bit hätte ich über...

Ich sehe es ähnlich wie Du, daß die Angaben bei Amazon nur sehr grob sind. Was mich wundert, daß der 4 Kern so preiswert ist. Normal kostet der locker 200 Euro mehr. Notfalls würde ich eine weitere SSD Platte einbauen, testen und wenn die Leistung nicht stimmt, wieder zurück schicken...

Ich denke, daß ich auf die 22% mehr Leistung verzichten kann. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeitraffer« (16. Februar 2013, 09:43)


DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich
  • »DundSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 25. Februar 2013, 22:41

Ich hab meinen Pc jetzt schon etwas länger und bin wirklich total zufrieden mit ihm, After Effects läuft total flüssig, Premiere und C4D auch.
Rendern lief konnte ich bei den 3 Programmen auf vergleichsweise schnell (also sehr schnell, Beispiele folgen!)

Das war es jetzt erstmal mit meiner Einschätzung, ich melde mich nochmal wenn es was neues gibt.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 11. März 2013, 04:59

Hier meine Erfahrung mit meinem i7 3770 mit 16 GB RAM.
8 GB RAM hätten auch dicke für Premiere Pro gelangt:

Mit Cuda Grafikkarte:
Mit der jetzigen GeForce GTX 650 Ti ist der Schnittbereich IMMER im "gelben" Bereich. Das hatte ich damals mit der GeForce GTX 470 mit 1 GB DDR5 ebenfalls. Der „gelbe“ Bereich im Schnittfenster reicht bei meinem I7 3770 mit 16 GB RAM locker aus, um ruckelfrei zu arbeiten. Vorrendern des Arbeitsbereiches entfällt komplett! :)

Selbst wenn ich die Cliplänge im Schnittfenster verändere, kann ich weiter ohne vorrendern ruckelfrei in voller Bildgröße und voller Bildqualität abspielen. Gerade wichtig, wenn ich den Musiktakt auf das Bild abstimmen will. Es gibt noch eine LED Anzeige für "ausgelassene Frames" die ist immer grün! Testweise habe ich einen 8 GB Riegel entfernt und mit 8 GB RAM geht’s auch reibungslos!

Beim Duo mit 4 GB RAM hat es anders aus gesehen. Da mußte ich bei JEDER Schnittänderung vorrendern. Deshalb habe ich amfangs 1200x800 für meinen Kölner Zeitraffer auf facebook verwendet, statt HD in 1080...

Wenn ich meine Schnittdateien auf einer "normalen" Festplatte (keine SSD) von Premiere zugreifen lasse, wird z. B. beim Kölner Zeitraffer ca. 5-10 Frames ausgelassen. (beim Abspielen in voller Bildgröße und voller Bildqualität mit 1 Min Dauer) Ist nicht viel, damit kann ich weiter fast perfekt schneiden.

Auf einer SSD werden keine Frames weg gelassen. Die Unterschiede sind hier sehr minimal...

Bei AVCHD kann das komplett anders aussehen, als bei den Zeitraffer Einzelbildern, wo der Verkrümmungsstabilisator drüber läuft. Bei diesem Stabi braucht der PC ebenfalls mehr Leistung als ohne.


Ohne CUDA Grafikkarte:
Ohne CUDA ist auf meinem i7 mit 16 GB RAM der Schnittbereich IMMER rot! Wird die Cliplänge verändert, Blenden gesetzt oder ein neuer Clip hinzugefügt, muß immer wieder neu vor gerendert werden. Denn mit „rotem“ Arbeitsbereich lässt ich der Clip nur mit großen Ruckler abspielen. Abstimmung auf Musiktakt kaum möglich.

Man sieht, dass eine CUDA Karte sehr viel bewirkt. Ich hatte sogar testweise eine GeForce GTX 470 mit 1 GB DDR5. Die hat genau so gut für Premiere Pro funktioniert wie meine jetzige. Ich habe mich von meiner darmaligen CUDA Karte getrennt, da der Lüfter beim Abspielen des Clips immer lauter wurde. Technisch gesehen langt eine 1 GB DDR5 CUDA aus.

Mal schauen, ob eine 1 GB DDR3 ebenfalls langt. Die gibt’s schon für ca. 70 Euro, statt 160 Euro bei der GeForce GTX 650 Ti

Meine jetzige GeForce GTX 650 Ti wird laut Adobe Seite nicht unterstützt:
http://www.adobe.com/de/products/premier...specs.html

Die Karte hat aber CUDA und muß nur in einer bestimmten txt Datei im Premiere Ordner hinzugefügt werden. In der Grafikarteneinstellung
ebenfalls. Danach könnt ihr die CUDA Unterstützung verwenden! Bei einer Karte, die keine CUDA Unterstützung hat, ist die Anpassung der txt Datei wirkungslos...

Hoffe, dass ich euch einen kleinen Einblick geben konnte. Vielleicht drehe ich mal einen kleinen Clip, damit ihr die Einstellungen live sehen
könnt!

Aber ich sehe von DundSMedia, daß ein i5er ebenfalls für Schnitt gelangt hätte... :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeitraffer« (11. März 2013, 05:05)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Telliminator

Social Bookmarks