Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tine

Registrierter Benutzer

  • »Tine« ist weiblich

Beiträge: 75

Dabei seit: 30. Dezember 2008

Wohnort: Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 3. Mai 2012, 11:04

Hallöchen!
Ich kann dir leider nicht sagen, welches Notbook für dich das beste ist. Aber ich kann dir sagen, dass 8GB Arbeitsspeicher (natürlich nur in Verbindung mit anderen sinnvollen Komponenten)
absolut ausreichend sind, um ein Schnittprogramm flüssig zu benutzen - da reichen sogar viel weniger! Da du, so wie ich das mitbekommen hast "nur" Interviews drehen und schneiden möchtest, wobei du sicher
auch nicht ultramäßige Effekte und endlose 3D Animationen mit reinklatschen wirst, denke ich, dass da sogar wesentlich weniger reichen würde.
Ich persönlich habe einen von Dell mit nur 4GB Arbeitsspeicher und 1GB Graka usw. und komme bisher gut damit klar. Das der Service sehr gut bei dieser Firma ist, stimmt wirklich! Als mir mein
Laptop mal kaputt gegangen ist, haben Sie ihn innerhalb einer Woche abgeholt, repariert und wieder zurückgeschickt - nicht schlecht (Allerdings hat man diesen Abholservice nur ein Jahr inklusive).
Zudem habe ich bisher (wenn auch noch nie einen bessessen) nur gutes über die Laps von ASUS gehört, wobei hier der Kundenservice bei Reparauten wohl sehr lang auf sich warten lassen soll.
Ich hoffe du findest das richtige für dich!
LG Tine

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

Sky

Registrierter Benutzer

  • »Sky« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 25. April 2012

Wohnort: Basel

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 3. Mai 2012, 12:58

Ich persönlich habe mit den Lenovos immer gute Erfahrungen gehabt und würde dieses sofort nehmen auch wenn sie oft etwas teurer sind als andere...
Ich überleg auch für Filmsets ein Lenovo Thinkpad zu kaufen da diese Wasserdurchlässige Tastatur haben.
Auf jeden Fall liegste mit Lenovo nie falsch...
Our imagination is the best camera

xXAragornXx

Registrierter Benutzer

  • »xXAragornXx« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 22. April 2011

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 3. Mai 2012, 19:06

also ich würde dir im Moment von einem Acer abraten, hab schlechte Erfahrungen gemacht was die Haltbarkeit von diversen Hardwareteilen betrifft

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 4. Mai 2012, 10:07

also ich würde dir im Moment von einem Acer abraten, hab schlechte Erfahrungen gemacht was die Haltbarkeit von diversen Hardwareteilen betrifft
Könntest Du das genauer spezifizieren?

xXAragornXx

Registrierter Benutzer

  • »xXAragornXx« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 22. April 2011

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 4. Mai 2012, 13:51

also ich hatte zwei mal das Problem das die W-Lan Karte den Geist aufgegeben hat, einmal 1 Jahr vor Ablauf der Garantie und einmal kurz nach dem Ablauf der Garantie ( 2 Jahre Garantie) und auch das Mainboard hat 1 Monat nach Ablauf der Garantie den Dienst quittiert. Auch gab es schon nach 1,5 Jahren erhebliche probleme mit der Soundkarte.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 047

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1149

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 4. Mai 2012, 13:53

Problem bei diesen Plastikdingern ist oft auch das Scharnier zum Display das entweder einfach bricht oder eben ausleihert.

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 4. Mai 2012, 17:39

Ich habe noch dieses hier gefunden:

DELL XPS L502x 0151 - QuadCore i7 - 8GB - BluRay - FullHD

Da ja laut der hiesigen Aussagen 8GB Arbeitsspeicher ausreichend sind, müsste das eigentlich perfekt sein. Zusätzlich ist es auch noch erstaunlich günstig. Welchen Haken übersehe ich?

xXAragornXx

Registrierter Benutzer

  • »xXAragornXx« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 22. April 2011

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 4. Mai 2012, 19:33

meiner Meinung nach sehe ich da keinen Haken, sieht ganz gut aus

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 4. Mai 2012, 20:16

Der zuletzt verlinkte Laptop hat wirklich keinen Haken. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Er ist zwar von DELL was ich persönlich nicht mag, aber das tut hier nichts zur Sache. Von den technischen Werten her ist das Gerät für die Preisklasse top. Für den Fall das man keine Blurays brennen können muss ausreichend, CDs und DVDs lassen sich aber erstellen und Blurays können zumindest abgespielt werden. Das ist auch mal hin und wieder ganz nett, wenn das Gerät mit auf Reisen geht und man Abends im Hoteltv nur Unrat zu sehen bekommt, da genießt man halt einen schönen Blurayfilm.

Dir zu einer anderen Alternative zu raten ist denke ich nicht mehr notwendig, viel besseres bekommt man nur noch für unwesentlich mehr Geld.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

Herbert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 91

Dabei seit: 6. Januar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 4. Mai 2012, 23:01

Gibt es nicht die Möglichkeit statt dem BluRay-Laufwerk einen BluRay-Brenner zu erwerben. Für einen HD-Schnittplatz ist eigentlich ein BluRay-Brenner zwingend. Denn dies ist die einzige preisgünstige Möglichkeit das fertige Produkt zu verteilen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 4. Mai 2012, 23:44

Gibt es nicht die Möglichkeit statt dem BluRay-Laufwerk einen BluRay-Brenner zu erwerben. Für einen HD-Schnittplatz ist eigentlich ein BluRay-Brenner zwingend. Denn dies ist die einzige preisgünstige Möglichkeit das fertige Produkt zu verteilen.
Das würde mich auch interessieren.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 5. Mai 2012, 08:14

Wenn man bei DELL direkt bestellt hat man die Möglichkeit zur Konfiguration. Es sollte möglich sein das Gerät auch statt des Combolaufwerkes mit einem Bluraybrennermodul zu bekommen. Falls das doch nicht funktioniert kann man optional ein externes USB-Supermultilaufwerk erwerben. Damit lassen sich dann Blurays erstellen, sowas kostet so um die 100 Euro zusätzlich.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 9. August 2016, 13:56

Hallo, liebe Community!

Seit ich hier so gute Beratung bekommen habe, läuft es mit den empfohlenen Komponenten wirklich gut und macht großen Spaß.

Nun steht der Kauf eines neuen Notebooks an, weil mein Dell XPS nun schon zum zweiten Mal einen massiven Festplattenfehler hat. Noch einmal möchte ich das Geld für eine neue Festplatte nicht investieren, sondern lieber ein aktuelles Gerät anschaffen.

Die Spezifikationen sind eigentlich gleich geblieben. Geschnitten werden hauptsächlich Interviews, gearbeitet wird mit Adobe Premiere. Ich habe selbst schon recherchiert, aber vielleicht gibt es ja aktuelle Tipps im Preisbereich bis 1000 Euro.

Über Eure Antworten würde ich mich freuen und bedanke mich schonmal vorsorglich!

LL93

Registrierter Benutzer

Beiträge: 6

Dabei seit: 12. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 9. August 2016, 21:20

Hallo,

einen Tipp denn ich Dir eventuell geben würde wäre folgender. Wenn Du mit deinem jetztigen Betriebssystem zufrieden bist und die Installationscd/-dvd noch hast, schau doch mal nach Notebooks ohne Betriebssystem. Bei "Notebooksbilliger.de" bspw. einfach über den Filter anwählen. Dadurch kannst du ein wenig Geld sparen bzw. kannst auch bessere Modelle zu einem günstigen Preis kaufen. Ich habe das damals mit meinem Laptop auch gemacht und bin immer noch mit ihm zufrieden. Das Einzige Manko sicherlich ist, dass die Auswahl begrenzt ist und Du auch auf kleine Details achten solltest.

Die Spezifikationen sollen die gleichen sein, oder eventuell etwas besser? Gibt es Dinge die du vernachlässigst, oder wo du Abstriche machen könntest. Bspw. weil Du schon eine externe Festplatte hast, kann der interne Speicher des Laptops kleiner sein o.ä.?

Viele Grüße

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 10. August 2016, 09:35

Hallo,

einen Tipp denn ich Dir eventuell geben würde wäre folgender. Wenn Du mit deinem jetztigen Betriebssystem zufrieden bist und die Installationscd/-dvd noch hast, schau doch mal nach Notebooks ohne Betriebssystem. Bei "Notebooksbilliger.de" bspw. einfach über den Filter anwählen. Dadurch kannst du ein wenig Geld sparen bzw. kannst auch bessere Modelle zu einem günstigen Preis kaufen. Ich habe das damals mit meinem Laptop auch gemacht und bin immer noch mit ihm zufrieden. Das Einzige Manko sicherlich ist, dass die Auswahl begrenzt ist und Du auch auf kleine Details achten solltest.

Die Spezifikationen sollen die gleichen sein, oder eventuell etwas besser? Gibt es Dinge die du vernachlässigst, oder wo du Abstriche machen könntest. Bspw. weil Du schon eine externe Festplatte hast, kann der interne Speicher des Laptops kleiner sein o.ä.?

Viele Grüße
Danke für Deine Antwort.

Wie ich bereits schrieb, sind die Spezifikationen gleich geblieben. Der Speicherplatz der internen Festplatte könnte allerdings auch etwas kleiner sein, ja.

LL93

Registrierter Benutzer

Beiträge: 6

Dabei seit: 12. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 10. August 2016, 09:57

Hallo,

habe mir mal die Spezifikationen von deinem alten Laptop rausgesucht.

Soll Dein Laptop wieder ein BlueRay-Laufwerk bzw. Brenner besitzen? Beim kurzen Suchen habe ich da keinen Laptop unter 1000€ finden können.

Viele Grüße

Social Bookmarks