Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. April 2012, 19:05

Notebook und Monitor

Hallo zusammen!

Mein erster Beitrag beinhaltet gleich die Bitte um Beratung. Ich möchte mir ein Notebook für Videoschnitt zulegen und habe mich bereits in einem Computergeschäft erkundigt, welche Mindestleistung nötig ist. Dort wurde mir empfohlen:

16 GB Arbeitsspeicher
Prozessor Intel Core i5 oder i7 (angeblich kein nennenswerter Unterschied?)
500 GB SSD Festplatte intern
1 TB Externe Festplatte
Mattes Display

Was sagt Ihr dazu? Ist das korrekt? Habe hier schon einiges gelesen und teilweise werden ja bereits 8 GB Arbeitsspeicher als ausreichend genannt. Da ich viel unterwegs bin, sollte das Gerät nicht zu gross und robust verarbeitet sein.
Es ist als kompletter Desktopersatz geplant. Ein MacBook kommt nicht in Frage. Ausgeben wollte ich, wenn möglich, nicht mehr als 1000 Euro. Falls das unrealistisch ist, wäre eine Preiskorrektur nach oben möglich. Bezüglich des Programms ist die Anschaffung von Adobe Premiere Elements 10 geplant, um dann später evtl. auf das "große" Premiere aufzurüsten. Weiss aber jetzt noch nicht, ob das nötig wird.

Wie ist Eure Einschätzung und welche Geräte würdet Ihr empfehlen?

Desweiteren suche ich für Zuhause zum Schneiden einen Monitor. Leider bin ich mit der Fülle der Informationen in diesem Bereich leicht überfordert und wäre auch hier für Tipps dankbar.

Vielen Dank im Voraus!

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 034

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. April 2012, 19:17

Was willst du schneiden? Ohne da genaues zu wissen, ist im Grunde jede Beratung für die Katz.

Was die dir da im Laden empfohlen haben ist schick, wäre aber für Urlaubsfilme und gelegentliche Amateurfilme absolut unnötig. Lediglich die Grafikkarte haben sie Vergessen, die in Verbindung mit Premiere schon eine ausgesuchte sein sollte. Da können aber unsere PC-Leutchen hier mehr zu sagen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. April 2012, 19:34

Was willst du schneiden? Ohne da genaues zu wissen, ist im Grunde jede Beratung für die Katz.
Es geht im weitesten Sinne um Interviews.

Sky

Registrierter Benutzer

  • »Sky« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 25. April 2012

Wohnort: Basel

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. April 2012, 19:47

Was willst du schneiden? Ohne da genaues zu wissen, ist im Grunde jede Beratung für die Katz.
Es geht im weitesten Sinne um Interviews.
Dann brauchst du tatsächlich kein MacBook Pro aber wenn es mehr werden sollte (hochwertige cuts usw) ist das MBP 15" mit grossem Mattbildschirm als Monitor für Zuhause (der Apple 27" ist überteuert) meine Empfehlung und man muss dann schon mit 2000> rechnen...
Ich würde dir raten dein Butget auf 1500 zu begrenzen wenn es um Interviews geht
Our imagination is the best camera

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. April 2012, 19:50

Was willst du schneiden? Ohne da genaues zu wissen, ist im Grunde jede Beratung für die Katz.
Es geht im weitesten Sinne um Interviews.
Dann brauchst du tatsächlich kein MacBook Pro aber wenn es mehr werden sollte (hochwertige cuts usw) ist das MBP 15" mit grossem Mattbildschirm als Monitor für Zuhause (der Apple 27" ist überteuert) meine Empfehlung und man muss dann schon mit 2000> rechnen...
Ich würde dir raten dein Butget auf 1500 zu begrenzen wenn es um Interviews geht
Mehr als höchstens 1500 Euro wollte ich auch keinesfalls ausgeben. Hast Du konkrete Tipps?

Sky

Registrierter Benutzer

  • »Sky« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 25. April 2012

Wohnort: Basel

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. April 2012, 19:53

Bin in 10 min zuhause vlt. Finde ich was aber so auf Knopfdruck bin ich im Moment nicht so informiert...
Our imagination is the best camera

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. April 2012, 19:54

Bin in 10 min zuhause vlt. Finde ich was aber so auf Knopfdruck bin ich im Moment nicht so informiert...

Danke.

Sky

Registrierter Benutzer

  • »Sky« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 25. April 2012

Wohnort: Basel

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. April 2012, 20:44

http://www.dell.com/de/p/xps-15z/pd könnte was sein aber ganz ehrlich warte lieber bis noch jemand etwas schreibt... bei Dell kann man aber nicht so viel falsch machen :rolleyes:
Our imagination is the best camera

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 837

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. April 2012, 22:33

Hallo zusammen,

also die Info das sich i5 und i7 nichts geben kommt auf die genaue Prozessorenbezeichnung und die Leistungswerte an. Es gibt durchaus i5-Prozessoren die genauso Leistungsstark wie ein etwas leistungsschwächere i7 sind. Der aktuell "schnellste" Intelprozessor ist der i7-3960X, der Leistungsstärkste i5 heißt Intel Core i5-3550 und wird auch schon in Notebooks verwendet.

Von Dell-Notebooks halte ich persönlich nicht so wahnsinnig viel, aber wer darauf angewiesen ist das die Hardware immer und überall funktionieren muss und man schnell weitergeholfen bekommen muss ist bei Dell gut aufgehoben. Nachteil bei Dell den nicht so gut finde ist das man nie genau weiß was in den Kisten drin steckt und wenn das Modell mal "ausgelaufen" ist, man nach ein paar Jahren Schwierigkeiten hat dazu noch die Treiber zu finden für den Fall, das man doch mal nach der Garantiezeit in die Gelegenheit kommt es neu zu installieren zu müssen.

Mein Tipp:
Schau Dich mal auf Notebooksbilliger.de um. Wichtige Eckdaten hat Dir der Verkäufer grundsätzlich schon genannt. Auch bei Notebooks muss man Kompromisse eingehen - gerade, wenn man nur ein beschränkten Budget zur Verfügung hat. Am geieignetsten sind von der Leistung her die sogenannten "Gamer"-Notebooks. Die haben viel Power und verfügen auch über eigene Grafikkarten, was beim Videoschnitt nicht ganz unvorteilhaft ist. Ich präferiere keine besonderen Hersteller, was Du Dir jedoch genauer anschauen kannst wären Geräte von ASUS, Toshiba, HP, Lenovo usw. - eine schnelle Festplatte sollte das Gerät haben, da kotzen sich aber leider die Hersteller bzw. Händler in den Detailinformationen zu den Geräten nie ganz aus.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - TimeShift Das Hörspiel - http://timeshift.blackdays.de -
Neue Episode *** Folge 7 "Doomsday Blues Inc." seit 12.01.2016 online ***

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. April 2012, 08:08

Danke bisher schonmal an alle. Bin natürlich weiterhin für Tipps dankbar. Offen ist ausserdem noch die Frage nach einem Monitor.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 034

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. April 2012, 12:12

Achte beim Monitor darauf keinen mit TN-Panel zu kaufen. Diese ganzen Billig-TNs sind für Office okay, oder auch zum Spielen, aber sie zeigen einfach die Farben völlig verkehrt an. Ab 400€ kommst du da in einen brauchbaren Bereich, ich schwöre auf EIZO-Monitore.

Zum Laptop: Die Grafikkarte sollte auf jeden Fall CUDA-fähig sein!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. April 2012, 17:32

Ab 400€ kommst du da in einen brauchbaren Bereich, ich schwöre auf EIZO-Monitore.
Eizo wurde mir auch schon öfter genannt. Welches Modell würdest Du denn in der 400 Euro Preisregion empfehlen?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 034

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. April 2012, 18:13

Den EV2335W-BK. Macht FullHD, hat ein IPS-Panel. Wenns ein wenig mehr sein darf den S2243WFS-BK. Hat ein S-PVA-Panel, und 1920x1200Pixel, ist allerdings nur 22".

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. April 2012, 19:42

Den EV2335W-BK. Macht FullHD, hat ein IPS-Panel.
Danke, der steht jetzt auf der Liste. Bezüglich des Notebooks fand ich das hier . Den Arbeitsspeicher kann man erweitern und es werden SSDs als Option angeboten. Ist das geeignet, oder übersehe ich etwas?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 034

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. April 2012, 23:36

Da bin ich raus, sorry. Ich benutze seit 2006 ausschließlich Macs, ist (für mich) weniger stressig. Habe absolut keine Ahnung von PCs.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 837

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 27. April 2012, 07:57

Das verlinkte Notebook hat mir zu viele Eigenschaften die mir nicht zusagen.

- Das glänzende Display mit 14" und einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel sehe ich als Kritisch an
- Die verbaute Grafikkarte GT 520 M ist solala und reicht fürs "Grobe"
- 6 GByte Arbeitsspeicher sind zwar schön hier würde ich aber wie der Verkäufer schon sagte mehr nehmen
- Es ist ein Dell... und ich finde das Preisleistungsverhältnis passt nicht ^^

Für das Preissegment bis 1.000 Euro wäre das hier ein Tick besser.

Es ist nicht ganz so einfach das "Beste" rauszufinden. Es gibt immer ein zwei Hardware-Punkte die einen stören könnten. Beim von mir verlinkten Gerät ist es das Display. Punkten tut aber die Grafikkarte, der Arbeitsspeicher, die Festplatte mit zusätzlicher SSD und das Bluray-Laufwerk (wobei es sich wahrscheinlich nicht um einen BD-Brenner handeln wird zumindest steht da nix). Mein Tipp nochmal bei den Gaming-Maschinen schauen und nicht bei den Mutimediakisten.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - TimeShift Das Hörspiel - http://timeshift.blackdays.de -
Neue Episode *** Folge 7 "Doomsday Blues Inc." seit 12.01.2016 online ***

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

Sky

Registrierter Benutzer

  • »Sky« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 25. April 2012

Wohnort: Basel

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 29. April 2012, 22:45

Ich benutze seit 2006 ausschließlich Macs, ist (für mich) weniger stressig
Da sind wir ja schon zu zweit... (meine Kollegen verstehen es trotzdem nicht)
Our imagination is the best camera

Herbert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 91

Dabei seit: 6. Januar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 1. Mai 2012, 23:34

Ich würde dir auf jeden Fall ein17“ Notebook mit einer Auflösung von 1920 × 1200 empfehlen. Denn die meisten Notebooks können an ihrem Videoausgang keine höhere Auflösung ausgeben als die der internen Grafik. Nur geringere Auflösungen sind an dieser Schnittstelle machbar. Falls du also ein Notebook mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel in Betracht ziehst würde ich mir auf jeden Fall von dem Anbieter bestätigen lassen, dass dieses an der externen Schnittstelle auch höhere Auflösungen zB 1920x1200 oder 1920x1080 kann. Und beachte HD ist nicht Full HD! Sonst ist dein guter Bildschirm für die Katz!

Gruß Herbert

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JacquesClouseau

m9898

Registrierter Benutzer

  • »m9898« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 7. März 2011

Wohnort: Konstanz

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. Mai 2012, 01:19


16 GB Arbeitsspeicher
Prozessor Intel Core i5 oder i7 (angeblich kein nennenswerter Unterschied?)
500 GB SSD Festplatte intern
1 TB Externe Festplatte
Mattes Display


1. In welcher Auflösung willst du bitte Filmen?
Ich bin mit den 4 GB meines Macbooks noch nie an eine Grenze gestoßen.

2. Core 2 Duo würde schon reichen, bei jeder halbwegs guten Videobearbeitungssoftware rechnet die Grafikkarte.

3. Wozu SSD? Die Datenraten einer normalen Festplatte reichen für 1080p Filme vollkommen aus.
Die Externe Festplatte solltest du dir aber trotzdem zulegen.

4. Geschmackssache, die einen mögen es Spiegelnd, die anderen nicht.

Ich kann dir die XPS-Reihe von Dell empfehlen.
Wenn du das 17" Modell nimmst, dann braucht es eigentlich auch keinen externen Monitor.

JacquesClouseau

Registrierter Benutzer

  • »JacquesClouseau« ist männlich
  • »JacquesClouseau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 25. April 2012

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Mai 2012, 10:48

Erneut vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich würde gern drei Geräte Zur Diskussion stellen, die inzwischen in der engeren Wahl sind:

LENOVO IDEAPAD Y570 M62GPGE Core-i7, SSD, BluRay

Acer Aspire Ethos 5951G-26716G75Wtkk

DELL XPS 14z


Der Lenovo wurde mir hier empfohlen, sagt mir aber optisch nicht zu. Das klingt bescheuert, da ich aber teilweise auch in Kundenkontakt bin, könnte Orange/Lila etwas unseriös wirken. Wenn der natürlich alle Anderen schlägt, würde ich ihn nehmen.

Der Acer ist vom Preis-/Leistungsverhältnis, soweit ich das beurteilen kann, der Beste. Allerdings hört und liest man sehr viel Schlechtes über die Firma. Ist da was dran, oder ist das Unsinn?

Der Dell sagt mir vom Format am ehesten zu, auch wenn er leistungsmässig natürlich nicht mit den Anderen mithalten kann und deutlich teurer ist. Da überzeugt mich aber die Grösse (Mobilität) und der offenbar sehr gute Kundenservice bei Dell. Reichen denn 8 GB Arbeitsspeicher für die flüssige Benutzung von Videoschnittprogrammen?

Fragen über Fragen. Was meint Ihr?

Social Bookmarks