Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 10. November 2009, 19:54

Naja, ich hatte früher die Sony HVR-V1E und auch die billigen Sony-Tapes - allerdings liegt mein Verbrauch bei 30 Bändern/Monat. Nach 2 Monaten gabs dann jede Menge Probleme und ich hatte bei einem Auftrag richtig Ärger damit - das war mir eine Lehre.
Aber es muss wohl jeder zuerst selbst auf die Schnauze fallen, bis er eine Fehlentscheidung erkennt...

Unsere 2 Canon XM-2s mussten beide wegen der Sonybänder in die Werkstatt zur Laufwerksreinigung, eine davon sogar zweimal - hat gleich mal insgesamt 750 Euro gekostet.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 094

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 10. November 2009, 20:17

Jap so lernt man am Besten.. Durch Fehler. =)

23

Dienstag, 10. November 2009, 21:48

Hallo zusammen

Hab an dieser Stelle auch noch ne Frage.

Verwende ebenfalls ne HV30. Dummerweise dachte ich das Sony Tapes ok sind. Nun ich verwende derzeit Sony DVM85 Tapes. Auch überspiele ich die Tapes gerne mal wenn ich den Inhalt auf dem Computer habe. Was ist nun sinnvoller? Wechsel auf Panasonic Tapes oder es bei diesen Tapes belassen? Die ganze Sache mit dem Kopf und der Verschmutzung verunsichert mich nun ein wenig.

PS: Bildfehler hatte ich bis jetzt noch nie. Auch noch keine dropouts.

Gruss Adrian

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 047

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1149

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. November 2009, 09:25

Tja, 4 Leute, 5 Meinungen ;)

Ich verwende die 2€ Sony-Tapes seit 1,5 Jahren in meinen Canons, und habe rund 150 Tapes in der Zeit bespielt. Problemlos. Ich sehe keinen Grund mehr pro Tape auszugeben.

Wer Ärger hatte, hätte die eventuell auch mit anderen Tapes gehabt? Man weiß es nicht. Ev war dann zwischendurch auch mal ein FE-Tape drin ...

Ich meine: teure Tapes sind Esotherik.

Joey

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. November 2009, 16:10

Tja, 4 Leute, 5 Meinungen ;)

Ich verwende die 2€ Sony-Tapes seit 1,5 Jahren in meinen Canons, und habe rund 150 Tapes in der Zeit bespielt. Problemlos. Ich sehe keinen Grund mehr pro Tape auszugeben.

Wer Ärger hatte, hätte die eventuell auch mit anderen Tapes gehabt? Man weiß es nicht. Ev war dann zwischendurch auch mal ein FE-Tape drin ...

Ich meine: teure Tapes sind Esotherik.


Verstehe das bitte jetzt nicht falsch...
Ich meine: Du hast keine Ahnung. Echt.
Warum glaubt hier jeder er muss seinen Senf dazugeben, auch wenn er genau nix wissen tut?
Ist das so eine Forenuser-Krankheit?

Ich habe ausgiebig mit dem Canon Support telefoniert und wir selbst hatten bei 5 Canon (XM-2, XH-A1, XL-H1) Kameras 100% Ausfall durch die billigen Sony-Tapes. Der Servicetechniker hat auch ausdrücklich von den billigen Sony-Tapes abgeraten - aber hey, hätte er bloß vorher joey23 gefragt...

Selbst meine Sony HVR-V1E produzierte Drop-Outs mit den Sony Billigtapes.

Google mal nach canon remove the cassette - grad mal 25.000 Treffer - vermutlich weil der Fehler so selten vorkommt.

Und nein, die teureren Tapes sind nicht aus esotherischen Gründen besser, sondern weil besseres Material mit besseren Eigenschaften verwendet wird. Dazu gibt's auch eine ausführlichere Erklärung von mir - irgendwo im Forum.

Sorry für meine heftige Antwort, aber manchmal müssen Dinge auch mal ausgesprochen werden - also nicht zu persönlich nehmen. ;)

EDIT:
Und hier die technische Antwort:
dv Videokasseten frage

Die HDV Aufzeichnung auf Band ist aufgrund der verwendeten Technik (MPEG-2, Long-GOP) anfälliger für Dropouts - d.h. ein Lesefehler auf dem Band führt zum Totalausfall von 15 Frames - im Gegensatz zu DV, wo Du nur 1 Frame verlierst.

Hochwertige Bänder (und da sprechen wir nicht von den Sony Premium Billigbändern!) von Panasonic haben eine feinstrukturiertere Beschichtung (20 nm im Vergleich zu 50 nm), welche einen höheren Ausgabelevel zulässt und die Bandfehlerrate verringert. Zusätzlich wird zB bei Panasonic ein Hybridlubrikant verwendet, welches die verschiedenen Eigenschaften unterschiedlicher Lubrikante vereint. Das führt zu einer stark verringerten Kopfverschmutzung, stabileren Bandführung und verringerten Reibung. Das Gehäuse besteht aus antistatischen Materialien welche Verschmutzungen durch Staub verhindern, die Kassette ist verwindungssteifer und widerstandsfähiger.

Die wichtigsten Punkte dürften wohl die bessere Schonung des Kameralaufwerks und die höhere Ausfallssicherheit gegenüber Dropouts sein.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (11. November 2009, 16:24)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 094

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. November 2009, 18:21

Es wäre aber der unvermeindliche Todesstoss wenn ich von den Premium Bändern auf ein anderes umsteige...
Wie sieht es aus wenn ich von den Sony Premium auf die Sony HDV Bänder umsteige?
Das schlimmste ist ja wenn man die verschiedensten Tapes verwendet.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. November 2009, 12:14

Das größte Problem mit den Sonybändern haben v.a. die Canon-Laufwerke.
Gerade bei Deiner Sony ist der Umstieg einfach:
Zuerst mit einem Reinigungsband einen Reinigungslauf durchführen und dann kannst Du umsteigen.

Bei billigen Bändern (egal welche Marke) würde ich zur Sicherheit auf die erste Minute nur Schwarz, Testbild oder irgendwas unwichtiges aufnehmen - die erste und letzte Minute Band ist da immer am kritischsten.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

  • »mse« ist männlich
  • »mse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 12. November 2009, 13:52

@freezer
--
Du hast mir/uns ja empfohlen bei canon kamera ( bei uns jetzt die hv 30 ) panasonic tapes zu nutzen. würdest du mir jetzt bei der hv 30 eher zu den billigeren pana tapes aus einem deiner voherigen beiträge raten oder würdest du sagen, dass ich lieber die etwas teurern Panasonic AY-HDVM63MQ tapes nehmen sollte, wo ein tape, glaube ich, 4 euro kosten würde, was ja auch noch gehen würde.? ich will natürlich die beste qualität auf dem tape haben, aber auch bildfehler oder die beschädigung der kamera verhindern. Jetzt noch eine andere frage: ich habe auch noch die ganz teuren sony tapes für 15-20 euro pro tape zu hause, könnte ich die auch noch nutzen oder sollte ich das lieber auch lassen? wenn ich auf pana tapes umsteigen würde, würde ich dann natürlich, wie du auch schon geraten hattest, die sony tapes nicht mehr verwenden.
--
LG mse

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. November 2009, 13:57

Die teuren Sony HDV Tapes sind kein Problem, da andere Materialien zum Einsatz kommen - sind also ähnlich den Panasonic Tapes.
Ansonsten würde ich Dir auf jeden Fall den Umstieg auf die teureren AY-HDVM63MQ Bänder empfehlen - die sind ihr Geld wert.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

  • »mse« ist männlich
  • »mse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. November 2009, 14:15

ok, danke für die antwort, die teuren pana tapes sind ja dann aufjedenfall schonmal viel billiger als die teuren sony tapes. wo kann man denn die teuren pana tapes am besten kaufen, kannst du mir einen internet shop empfehlen ( wo man sie bestenfalls auch noch am billigsten bekommt ) ?
--
LG mse

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 12. November 2009, 14:48

Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 047

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1149

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 12. November 2009, 14:51

Tja, 4 Leute, 5 Meinungen ;)

Ich verwende die 2€ Sony-Tapes seit 1,5 Jahren in meinen Canons, und habe rund 150 Tapes in der Zeit bespielt. Problemlos. Ich sehe keinen Grund mehr pro Tape auszugeben.

Wer Ärger hatte, hätte die eventuell auch mit anderen Tapes gehabt? Man weiß es nicht. Ev war dann zwischendurch auch mal ein FE-Tape drin ...

Ich meine: teure Tapes sind Esotherik.


Verstehe das bitte jetzt nicht falsch...
Ich meine: Du hast keine Ahnung. Echt.
Warum glaubt hier jeder er muss seinen Senf dazugeben, auch wenn er genau nix wissen tut?
Ist das so eine Forenuser-Krankheit?


Warum sind deine Erfahrungen mehr Wert als meine Erfahrungen? Du gibst auch nur deine Erlebnisse wieder.

Richtig, ich habe technisch gesehen keine Ahnung, welche Beschichtungen nun tatsächlich auf den Bändern sind, und ob die wirklich einen Unterschied machen oder ob das nur Marketing ist. Ich kann nur meine Erfahrung weitergeben/wiedergeben: Kein Problem mit Canon Xl H1a und Canon XL1 mit Sony Premium in knapp 2 Jahren und 150 Tapes :)

Deine Erklärungen klingen alle schlüssig. Meine Erfahrung ist dennoch eine andere.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joey23« (12. November 2009, 19:19)


  • »mse« ist männlich
  • »mse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 13. November 2009, 15:47

!! Wichtig !!

Brauche schnell ne Info: ich könnte jetzt 10 Panasonic AY-HDVM63MQ Tapes für ca. 52 Euro inkl. versand und mehrwertsteuer bekommen, ist das ein guter Preis für die 10 Tapes oder krieg ich die auch wo billiger???? :?:

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 13. November 2009, 16:15

Klingt ok.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

  • »mse« ist männlich
  • »mse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 13. November 2009, 17:10

also wüsstest du jetzt keinen shop wo ich die billiger bekommen würde? :)

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 13. November 2009, 17:17

Shop ?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Social Bookmarks