Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Februar 2017, 02:31

Kleines DSLR Mikro

Hallo :)
ich bin aktuell auf der Suche nach einem kleinen DSLR Mikro.
Die Rode Mikrofone kenne ich, jedoch sind die relativ groß und ich suche etwas möglichst kleines mit trotzdem recht guter Qualität.

Ich habe hier auch schon ein paar gefunden, möchte mich aber ungern auf Amazon Bewertungen verlassen, also dachte ich mir ich frage mal euch vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.



https://www.amazon.de/TAKSTAR-Kamera-Mik…s=dslr+mikrofon

https://www.amazon.de/Mikrofon-Richtrohr…s=dslr+mikrofon

https://www.amazon.de/Movo-Photo-VXR260-…s=dslr+mikrofon




Danke! :)

starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Februar 2017, 08:35

Hi,
ich glaube das Ambient TinyMike ist genau das was Du suchst, es ist 14cm lang, nur 8mm dick und wiegt 30g
: http://ambient.de/product/tinymike/

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Februar 2017, 16:30

Das ist aber sehr lang. hmm

starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Februar 2017, 20:07

Nöö, für ein Richtrohr Mikrofon ist das geradezu winzig. Ein MKH50 ist länger und dicker, wobei es kein echtes Richtrohr ist. Die sind wesentlich länger. Wobei man bedenken sollte das hinten am Mikrofon auch noch ein längerer XLR - Stecker eingesteckt wird. Beim TinyMike ist es ein winziger mini-XLR.

Was für Töne möchtest Du denn überhaupt mit der Kamera aufnehmen? Ich finde ein Mikrofon an der Kamera ist oft nur ein lausiger Kompromiss.

sonica

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2

Dabei seit: 14. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Februar 2017, 20:48

Ich schließe mich der Frage mal an bzw. bin auch auf der Suche nach einem Mikrofon für die DSLR. Mir wurde das Rode Video Mic Pro vorgeschlagen, doch das schlägt mit knapp 150€ zu buche und soviel möchte ich, derzeit, noch nicht ausgeben. Gibt es günstigere Alternativen die ähnlich gut sind? Geplantes Budget ca. 100€, zur Frage was ich den als Ton aufnehmen will: Menschen genauer gesagt Freunde, das Mikrofon soll ne Art VLog-Mikrofon sein mit den ich mich selbst und ein paar Leute vor der Kamera aufnehmen kann...
Ich denke, also bin ich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sonica« (15. Februar 2017, 14:52)


starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Februar 2017, 08:50

Hi, wenn es also um einen Menschen geht der etwas in die Kamera spricht, dann ist ein Ansteckmikrofon richtig. Damit kommt man sehr nah an den Sprecher. Die oft benutzten kleinen Richtmikrofone wie Video Mic Pro haben den Nachteil das Raum - Echos den Sprecher im Zimmer ungefähr so klingen lassen wie in einem Tunnel. Bei mehreren Leuten die etwas erzählen wäre ein Grenzflächen - Mikrofon am besten. Das Grenzflächen Mikrofon wird dabei auf einen Tisch gelegt und sieht in etwa so aus wie eine Computermaus. Da es Mikrofone in allen Preislagen gibt, such dir einfach aus was preislich für dich in Frage kommt. Du solltest dir im klaren darüber sein das billige Mikrofone durch die unsymmetrischen Kabel empfindlich für Stör - Einstrahlungen sind.

sonica

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2

Dabei seit: 14. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Februar 2017, 14:55

Dank dir erstmal für die rasche Antwort! Damit kann ich auf jeden Fall schon mal etwas anfangen! Werde mich da nochmals etwas weiter einlesen und hier vielleicht das ein oder andere Gerät mal vorschlagen.
Ich denke, also bin ich.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 035

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Februar 2017, 14:57

Zum Thema Ton findest du auch diverses in meiner Signatur, was eventuell hilfreich ist.

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:50

Das Thema Ton (wie in deiner Signatur) ist nicht wirklich mein Anliegen.
Mir geht es darum etwas möglichst kleines zu finden das den internen Kameraton aufwertet. Für Run and Gun Situationen oder eben welche, bei denen man wenig bis keine Zeit zur Vorbeteiung hat oder man "unsichtbar" sein muss.
Meine erste Wahl wäre normalerweise auch das Rode VideoMic Pro nur suche ich etwas NOCH kleineres mit Klinkenstecker (so wie in meinen Links)

Social Bookmarks