Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 23:14

Diktiergerät als Filmton-Aufnahmegerät

Eignen sich Diktiergeräte für den Amateurfilm?

Weil die Audio Recorder wie von Zoom beispielsweise relativ teuer sind und ich nicht so viel Geld habe, möchte ich mir lieber ein preiswerteres Diktiergerät kaufen.

Dabei habe ich das Philips DVT 1000 42,90 Euro im Auge.

Ich möchte damit vorwiegend Interviews und Vlog's aufnehmen. Aber auch für szenische Amateurfilme, wenn nicht sogar für Musikaufnahmen möchte ich es mit einem entsprechenden Ansteck-, Richt-, oder Gesangsmikrofon sollte es dienen. Lohnt sich die Anschaffung? Laut Datenblatt scheinen die Vorraussetzungen bestens erfüllt. Es gibt PCM-Ton mit 1411 Kbit/s für mindestens 3 Stunden Aufnahme bei 2GB, USB-Anschluss, Kopfhörer und 3,5-Mikrofonklinke. Die Amazonbewertungen sind auch nicht gerade schlecht.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 00:13

Der Frequenzgang des Micros ist meines erachtens zu Schmalbandig. Du wirst wahrscheinlich auch Rauschen mit in der Aufnahme drin haben. Ich bin mir nicht sicher ob Dir die Qualität insgesamt zusagen wird.

http://www.philips.de/c-p/DVT1000_00/voi…echnische-daten


Du kannst es aber gerne testen sehr viel schlechter als ein Zoom wird die Qualität auch nicht sein.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 00:49

Also die fehlenden Frequenzen 20-70 Hertz könnten für erstklassige Musikaufnahmen durchaus ein Problem sein. Für Stimme und Geräuschaufnahmen dürfte das aber allemal reichen, oder? Aber alles 15.000 Hertz braucht doch kein Film?

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 844

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 02:31

Wie gesagt es ist ein Diktiergerät und für direkte dichte vor dem Mund gehaltene Sprachaufnahmen gedacht. Wenn Du damit Musik aufnehmen möchtest fehlen Dir die oberen Frequenzen ab 15.000 Hz. Du wirst es vielleicht nicht ganz hören aber spüren, dass Dir etwas fehlt. Wie gesagt ein Versuch ist es sicherlich Wert bei dem Preis ist es ehe unspektakulär. Schlimmer fände ich jetzt wenn Du 100 Euro oder mehr ausgegeben würdest und Dich über die Qualität ärgern müsstest. Je nachdem wie Dein Anspruch ist wirt Du es über früher oder später lieber durch richtige Mikrofone ersetzen. Für Deine geplanten Interviews oder halt für den eigentlichen Zweck zum Einsatz als Diktiergerät sollte es durchaus ausreichend sein.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 07:52

So ein gebrauchtes Zoom H1 gibts ab 77,- Euro http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0…&condition=used vielleicht wärst Du damit dann doch besser bedient.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:03

Es ist jetzt das Zoom H1 für sündhaft teure 110 Euro geworden. Tonqualität gefällt mir gut, Batterie hält jedoch nur bedingt gut, extrem billige Verarbeitung und hält man das Gerät in der Hand, produziert man bei kleinen Bewegungen enorme Geräusche.

Verwendete Tags

Diktiergerät, mikrofon

Social Bookmarks