Du bist nicht angemeldet.

Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich
  • »Mutzmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 4. August 2014, 15:04

Zoom H4n Aufnahmen auch bei max. Pegel sehr leise

Hallo zusammen,


vor kurzem habe ich mit Freunden einen Kurzfilm gedreht und dabei die Rolle des Tonmanns einem in diesem Bereich unerfahrenen Kumpel übertragen, der zuvor zwar noch nichts damit zu tun gehabt hatte, dem ich aber vertraut habe. In der Post hab ich nun festgestellt, dass der Ton zwar sehr gut aber durchgehend auch sehr sehr leise ist. Daraufhin dachte ich, dass er wahrscheinlich den Ton beim Dreh nicht richtig gepegelt hatte.
Nun habe ich das Wochenende ein bisschen Foley und Voice-Over Aufnahmen gemacht und gleiches Equipment (Zoom H4n und Rode NTG-2) dafür verwendet. Dabei habe ich bei den Voice-Over Aufnahmen festgestellt, dass ich auch wenn ich beim Zoom-Recorder den Pegel auf die maximalen 100 (weiß nicht genau, was hier die Einheit ist) stelle und mit „normaler“ Lautstärke in einer Entfernung von nicht mehr als 15 cm direkt in das Mikro spreche, der Pegel dennoch nicht höher als max. -6 db ausschlägt. Was für Voice-Over natürlich völlig in Ordnung ist, erklärt nun den leisen Ton während des Drehs.

Meine Frage lautet nun ganz einfach erstmal: Ist das normal? Denn das würde bedeuten, dass ich den Ton in der Post immer zwangsläufig um mindestens 50% anheben müsste da ich mit dem Mikro gar nicht so nah an den Schauspieler komme um eine ähnliche Situation wie beim Voice-Over zu schaffen.
Ich freue mich auf eure Antworten.

Schönen Gruß und besten Dank

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 502

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 4. August 2014, 15:36

Moin Mutzmann,

das Problem wurde in diesem Thread schon mal besprochen. Das wird dir bestimmt weiterhelfen.
Post #5 und #11 sehen vielversprechend aus. :thumbup:

Rockstar

Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich
  • »Mutzmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 4. August 2014, 16:14

Moin Rockstar und vielen Dank für deine Antwort,

Den Thread habe ich auch gelesen.
Post #5 und #11 sehen vielversprechend aus. :thumbup:

Das vorgeschlagene Anheben des Signals (Post 11) ist der Weg, den ich mit meinem aktuellen Projekt jetzt auch wohl oder übel gehen muss. Allerdings ist das für die Zukunft kein sehr zufriedenstellender Weg, da ich in Audition über "Normalisieren" wie beschrieben das Signal um mindestens 50% anheben muss um auf -6db zu kommen. Und das Ergebnis ist echt nicht optimal.

Den Mixer (Post 5) finde ich nur im 4 Channel-Modus (ist das korrekt oder übersehe ich da was?). Das Signal kann ich dann verstärken, allerdings hab ich dann wieder nur ein Mono-Signal auf Eingang 1, das sich nicht wie im Stereo-Modus verdoppeln lässt und dazu immer noch eine zweite Datei vom Mic-Signal, was ich auch sehr störend finde. Das verdoppeln der Spuren in der Post ist natürlich möglich, bedeutet dann aber auch, dass man bei Bearbeitungen in Audition immer alles kopieren und auf die zweite Tonspur anwenden muss.

Aber um noch einmal zu meiner Ausgangsfrage zu kommen: Aus deiner Antwort entnehme ich, dass es also völlig normal ist, dass das Signal im Stereo-Modus von Haus aus so leise ist?

Gruß Mutzmann

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 502

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 4. August 2014, 16:30

Aus deiner Antwort entnehme ich, dass es also völlig normal ist, dass das Signal im Stereo-Modus von Haus aus so leise ist?


Halt Stop. Nein. Das meinte ich damit nicht.
Ich kann dir zum eigentlichen Problem nicht wirklich helfen. Ich hatte nur gehofft, dass du im verlinkten Thread eine Lösung für dich findest.

Falls es sich um einen technischen Fehler handelt, kannst du dir ja mal ein anderes Mikro ausleihen und testen ob der Ton immer noch sehr leise aufgenommen wird.

Rockstar

Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich
  • »Mutzmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. August 2014, 17:29

Halt Stop. Nein. Das meinte ich damit nicht.
Alles klar :D
Danke dir trotzdem für deine Hilfe.

Ich weiß selbst, dass so eine Ferndiagnose immer sehr schwierig ist. Und weil ich bei meiner Google-Recherche zu der Frage verschiedene Antworten von "anderes Mikro kaufen" über "Vorverstärker kaufen" bis "eigentlich reicht der Pegel" gelesen habe, wollte ich hier erstmal vorsichtig anfragen, ob das nun ein generelles Problem der Kombination Zoom&Rode ist oder nur vereinzelt durch Fehler der Geräte bzw. Fehler des Benutzers in den Einstellungen auftritt.
Da es sich bei der Equipment-Kombi ja glaube ich um eine unter Amateurfilmern sehr beliebte handelt, erhoffe ich mir ein paar Erfahrungsberichte zu dem Thema. Wenn diese dann im Konsens aussagen "Ja, im Stereo-Modus ist das Signal generell leise" weiß ich Bescheid und überlege mir was (z.B. Test des 4 Ch-Mode beim nächsten Projekt). Wenn es aber Leute gibt, die keine Probleme damit haben und sagen "das funktioniert bei mir wunderbar", weiß ich ebenfalls Bescheid und muss mich auf Fehlersuche begeben. Denn eine klare, eindeutige Aussage "Zoom und Rode ist zusammen leise" habe ich bislang auch noch nicht gefunden und rauslesen können.
Das ist gerade meine Absicht und ich freue mich daher natürlich über jede Reaktion ;)

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. August 2014, 22:37

Das Zoom H4N ist leider mit recht schlappen Vorstufen geschlagen.
Kann ich mit AKG und Sennheiser bestätigen. Im H6 ist das Problem beseitigt.
It's all about the light.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mutzmann

Social Bookmarks