Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Danny-M

Registrierter Benutzer

  • »Danny-M« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 27. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Februar 2014, 18:14

Filmaufnahmen Mikrofon : An der Angel oder Kamera

Hallo miteinander,
zuerst einmal möchte ich mich entschuldigen, falls ich mein anliegen nicht im richtigen unterforum poste :P

Nunja, ich bin momentan dabei ein drehbuch zu schreiben und ich hab ne genaue vorstellung wie das umgesetzt werden soll.
Mich hat die Idee so gefesselt, das ich mich seit einiger Zeit sehr für Fotografie, Film und Drehbücher interessiere.

Aber nagut, zur eigentlichen Sache:
Für Dialogaufnahmen im inn. und auss. Bereich brauch ich ein gutes Mikrofon während der Videoaufnahmen.
für die Kamera hab ich mich bereits entschieden
Canon EOS 600D
da sie in den meisten Tests sehr gut Abschnitt, denk das würd langen.

Also welche Mikrofone kommen Frage?
und sollte ich lieber mit einer Angel aufnehmen oder das mikro an der Kamera fixieren?
Es sollte Qualität haben und so zwischen 100 -150 Euro kosten.
danke schonmal im voraus ;)
mfg Danny-M

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (27. Februar 2014, 20:34)


starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Februar 2014, 19:19

Hi,

es gibt hier in der Rubrik Audio Equipment einen "kleinen Leitfaden für Tontechnik Einsteiger", den bitte lesen. Dann unter Audio Equipment weiterlesen, viele Fragen drehen sich um die Mikrofonierung für kleines Geld. Genau wie bei Dir. Wenn dann noch Fragen sind einfach nachfragen, vorher nicht.


Gruß Stefan

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich

Beiträge: 357

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 139

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. März 2014, 16:01

Leitfaden lesen ist immer gut... trotzdem mal ne Meinung von meiner Seite.

Welche Mikrophone kommen in Frage:
Erstmal hast du es mit verschiedenen Mikrophontypen zu tun und mit unterschiedlichen Richtcharakteristiken. Was es jetzt für unterschiedliche Typen gibt (Großmembran / Kondensator / Tachspule) dazu will ich jetzt nichts sagen, nur dass man beim Film sehr oft mit den Kondensatormikrophonen zu tun hat.
Zu den Richtcharakteristiken - das sagt dir ganz grob formuliert, in welchem Bereich (räumlich gesehen) das Mikrophon empfindlich ist. Für einen Filmton machen sich da die Charakteristiken der Superniere / Keule bzw. die Niere ganz gut, immer auch abhängig davon, was man aufnehmen will.
Empfehlenswerte Mikrophone, die ich kenne sind das Sennheisser ME66 bzw. das Sennheisser MKH60 - beide allerdings sicherlich weit über deinem Budget.

Angel oder Kamera - ganz klar - beim Film den Ton angeln. Kameramikro ist für Reportagen in Ordnung, aber nicht für das szenische Arbeiten. Und selbst beim Dokumentarfilm würde ich - wenn es die Umstände zulassen - immer zur Angel greifen.

Zum Thema Qualität für 100 - 150EUR... nun ja... das wird wohl schwer... Tonangel... Windkorb & Fell (für Außen)... Pistolengriff... Kabel... und Mikro... und evtl. noch nen Aufnahmegerät, weil du ja mit nem guten Mikro nicht in die Kamera kommst, da du dort ja nur nen Miniklinkeneingang hast, gute Mikros aber alle XLR Ausgänge haben... puh...

Für weitere Fragen... immer her damit.
Grüße

Verwendete Tags

draußen, film, Gespräche, Mikro, mikrofon, sound

Social Bookmarks