Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

canone98

Registrierter Benutzer

  • »canone98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 1. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Dezember 2013, 19:40

Mobiler Rekorder (mobile recorder) mit Rode VideoMic und Canon EOS 600D

Hallo !
Ich habe eine Canon EOS 600D, welche ich hauptsächlich zum Fimen benutze. Mit dem internen Mikro war ich wegen extremem Rauschen und schlechter Tonqualität nicht zufrieden, also legte ich mir ein Rode VideoMic zu.
Das Problem war: Der Ton war immer noch extrem verrauscht :( . Ich probierte vieles aus, wie zum Beispiel den Pegel im Canon-Menü zu verändern, aber der Erfolg blieb aus.
Ein Youtuber, den ich schon lange kannte (http://www.youtube.com/user/felixba94) hat auch eine 600D und dazu ein Zoom H1. Er hat damit meiner Meinung nach (für meine Verhältnisse) perfekten Sound. Als er sich ebenfalls ein Rode VideoMic kaufte (was seine Tonqualität nochmals verbesserte), überlegte ich, ob das der Schlüssel zum Erfolg war. Ich las ein wenig im Internet und kam zum Ergebnis, dass die 600D einfach eine sehr schlechte Audio-Aufnahme-Einheit hat.
Nun zu meiner Frage: Empfehlt ihr mir, einen Mobilen Rekorder zu kaufen ?
Wenn ja, welcher (sollte maximal 100 Euro kosten) ?
Welche Alternativen gibt es, kann ich auch mit dem vorhandenen Equipment einigermaßen rauschfreien Ton bekommen ?
Ich verstehe einfach nicht, wie andere mit billigen Mikrofonen glasklaren Ton haben und ich mit einem doch recht hochwertigen (meiner Meinung nach (da der Youtuber damit super Sound hat)) Mikrofon immer nur verrauschten Müll bekomme :( .
Danke für eure Hilfe ! :)
MfG canone98

Matti

Registrierter Benutzer

  • »Matti« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 24. August 2012

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:24

Leider lässt die 600D dank ihrer schlechten Vorverstärker keine wirklich guten Aufnahmen zu..
Mit dem Rode VideoMic bist du schon gut bedient und da das Mikro ja einen 3.5 Klinkenausgang hat stehen dir auch eine Vielzahl an Recordern zur Verfügung.
Ich würde mich an deiner Stelle in Richtung Zoom orientieren. Die Recorder von denen sind was Sound angeht ziemlich weit vorne mit dabei.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

canone98

TheMrDomi

Amateurfilmer

  • »TheMrDomi« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 7. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:37

Hallo, ich habe einen Zoom H1 und bin echt super zufrieden.
Kauf dir so einen, stöpsel das Videomic in das Zoom, lehne dich zurück und genieße den Sound :D

Lg
Dominik

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. Dezember 2013, 06:43

Hol dir lieber einen H2n. Der Rekorder ist nochmal ne ganze Ecke besser ausgestattet und wie ich gerade gesehen habe, im Moment nur 30-40 Euro teurer als das H1.

canone98

Registrierter Benutzer

  • »canone98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 1. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 09:19

Okay... Vielen Dank für die Tipps !
Werde mir beide (Zoom H1 und H2n) nochmal genauer anschauen und dann einen bestellen.
Freue mich schon auf endlich guten Sound. :)


aber noch eine Frage: Gibt es auch mobile Rekorder ohne eigenes Mikrofon ? Denn ich habe ja mein VideoMic..
Danke schonmal !

MfG

TheMrDomi

Amateurfilmer

  • »TheMrDomi« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 7. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 10:16

Nicht das ich wüsste.

LG
Dominik

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 12:51

So ein Mist!!
Habe das selbe Problem, nur war es bei mir Ziel gute Audioqualität zu haben ohne einen Recorder mitzuschleppen!!

Hab es gerade getestet, es liegt tatsächlich an der 600d...

TheMrDomi

Amateurfilmer

  • »TheMrDomi« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 7. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 16:47

Ja, die ganzen DSLR's haben alle kein so ein gutes Audiointerface :)
Aber mit einem Zoom H1 oder einem Zoom H4n (falls du Phantomspannung benötigst) bist du gut bedient.

LG

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 20:42

Ja, habe ich. Aber ich wollte eben ohne Recorder drehen...

Gibt es denn eine Möglichkeit das rauschen in Premiere einigermaßen rauszufiltern?

Jackyjake

TheMrDomi

Amateurfilmer

  • »TheMrDomi« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 7. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 20:54

Hmm, in Premiere meines Wissens nach nicht, aber in Audacity.
Das funktioniert echt einwandfrei.

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 20:56

Habe grade etwas gefunden. Der Effekt nennt sich DeNoiser, verstehe aber noch nicht so ganz wie er sich bedienen lässt :D

TheMrDomi

Amateurfilmer

  • »TheMrDomi« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 7. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:04

lade dir halt schnell audacity herunter... ist kostenlos.
Dann kann kann ich es dir erklären, außer du hast es in Premiere schon geblickt ;D

Matti

Registrierter Benutzer

  • »Matti« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 24. August 2012

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:07

Premiere hat einen DeNoiser (der allerdings ein paar Macken hat Premiere Pro CS6 DeNoiser )
Kommt drauf an - Wenn deine Schallquelle nah an der Kamera ist, könnte das Resultat befriedigend sein (aber niemals auf ein Level mit einem Recorder kommen). Wenn deine Schallquelle allerdings weiter weg ist und sich mit dem Rauschen immer mehr auf ein Level kommt, wird das ganze eine ziemlich seltsame Mischung.
Wenn dir wirklich was am Ton liegt -> Externer Rekorder!

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:09

Den Rokorder will ich ja eben vermeiden - ich hasse diese Materialschlacht :/
(Haber aber einen Zoom H2)

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:21

Den Rokorder will ich ja eben vermeiden - ich hasse diese Materialschlacht

Da solltest du dich aber besser dran gewöhnen, denn es ist eigentlich ganz normal, dass man Ton und Bild getrennt aufnimmt. Die Qualität verbessert sich dadurch jedenfalls um Längen - gerade im Low-Budget-Bereich.

Wenn ich bei weniger wichtigen Projekten mal niemanden für den Ton habe oder die externe Aufnahme einfach unverhältnismäßig kompliziert wäre, stöpsle ich auch einfach mal nur das Mikro an die Kamera, aber das macht auf Dauer nicht glücklich. Bei DSLRs wird das Thema von den Herstellern sehr stiefmütterlich behandelt. Habe mal was mit nem zweiten Kameramann gefilmt, der eine 1DC hatte und selbst da war der Ton nicht zu gebrauchen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Matti

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:36

Wenn ich bei weniger wichtigen Projekten mal niemanden für den Ton habe oder die externe Aufnahme einfach unverhältnismäßig kompliziert wäre, stöpsle ich auch einfach mal nur das Mikro an die Kamera
Mich macht beides nicht glücklich. Als Ein-Mann-Team ist mir das Aufnehmen mit Rekorder praktisch unmöglich und das Rauschen echt wahnsinnig störend.
Wenn man eine Fotokamera mit externem Mikro Anschluss macht, dann sollte das doch auch funktionieren.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:46

Der Mikrofonanschluss wird ja erst mit der neuesten Generation langsam zum Standard und das auch sicher nur, weil die Kunden das unbedingt wollen. Man kann ja nicht sagen, dass es nicht funktioniert, aber wenn du (nur) diese Möglichkeit nutzen möchtest, musst du eben mit der mit den Begleiterscheinungen leben.

Wäre im Grunde auch ziemlich sinnlos, hochwertige Elektronik zu verbauen, da die Geräte immernoch hauptsächlich für die Fotographie genutzt werden. Ich persönlich möchte jedenfalls nicht 100 Euro mehr für ein Gerät mit vernünftiger Tonaufzeichnung zahlen, wenn ich sowieso extern aufnehme. Nebenbei kann man so einen kleinen Fieldrecorder auch immer an Stativ oder Rig irgendwie befestigen und hat das dann alles auf Augenhöhe. Allerdings muss man dann schon sehr Profi sein, um beide Geräte gleichzeitig ordentlich zu bedienen...

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 22:06

Aber wenn du dann keinen externen Rekorder mehr bräuchtest?
Für den zahlst du ja auch 100

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 22:14

Ich würde trotzdem extern aufnehmen, weil ich keine 1000 Kabel im Weg liegen haben möchte. Außerdem bin ich nicht fähig, gleichzeitig das Bild und die Tonpegel im Auge zu behalten.

Tut mir ja irgendwie leid für dich, aber durch deine Weigerung, die Gegebenheiten zu akzeptieren, werden sich deine Probleme leider auch nicht in Luft auflösen. ^^ Entweder brauchst du gute Hardware und ggf. Personal oder du begnügst dich mit den Möglichkeiten, die du sonst so hast. Da gibt es jedenfalls leider nicht die eine Einstellung, mit der du das Rauschen mal eben abstellst und Ton wie im Kino bekommst. Aber es reicht ja auch im Grunde schon, wenn man alles gut versteht. Das Rauschen nervt andere wahrscheinlich wesentlich weniger, als es dich nervt. Jedenfalls geht mir das immer so.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 22:22

Als Ein-Mann-Team ist mir das Aufnehmen mit Rekorder praktisch unmöglich

Warum ? Es ist streßfreier als an der Kamera rumzupegeln. Es ist eigentlich auch egal was Du am liebsten hättest. Fakt ist das der DeNoiser keine Wunder vollbringt besonders an Übergängen von Sprache zu Stille. Fakt ist auch das die meisten Wandler in Consumer Kameras mehr oder weniger viel Rauschen produzieren, vermutlich ist die Aufnahme über ein Iphone sogar besser. Guten Ton gibt es nur mit brauchbarem Mikro und brauchbarem Audiorekorder.

Verwendete Tags

600d, Audio, CANON, mikrofon, rekorder, rode, Videomic

Social Bookmarks