Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ajFXFilms

Blender 3D-Animator

  • »ajFXFilms« ist männlich
  • »ajFXFilms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Dabei seit: 21. Mai 2013

Wohnort: Böheimkirchen

Frühere Benutzernamen: ajFXFilms

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. August 2013, 18:36

Rode SmartLav auch ohne iPhone oder ANDROID benutzbar?

Tag, Forum.
Das Mikrofon Rode SmartLav wird ja unter dem Titel
"Rode SmartLav Lavalier Mikrofon für iPhone"
verkauft. Kann man dieses Mikrofon eigentlich auch für DSLR's oder Camcorder mit Mikrofonbuchse 3,5mm Klinke benutzen, oder hat das Mikro irgendso eine Sperre drinnen und nur mit iPhone und ANDROID verwendbar ist? Danke für eure Antworten.
LG, ajFXFilms :) :) :)

Matti

Registrierter Benutzer

  • »Matti« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 24. August 2012

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. August 2013, 19:48

Hm.. ich hab gerade mal nachgeguckt, allerdings nirgends eine Kamera als Anwendungsbeispiel gefunden. Auch hab ich gelesen, dass es wohl Qualitätsschwankungen zwischen Apfel und Roboter geben soll (laut Thomann-Rezension).
Wobei ich wiederum auch sagen würde, dass es wenig Sinn macht, wenn das Teil sowas wie 'ne "Handysperre" drin hat ^^

Käme sowas als Alternative in Frage?
http://www.thomann.de/de/audio_technica_atr_3350.htm
Da soll sich allerdings das Rauschen bemerkbar machen (ich weiß nicht, was man bei dem Preis erwarten soll)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

NogatzFilms

CanonCamer (MB-Film)

Registrierter Benutzer

Beiträge: 120

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. August 2013, 08:15

Ich glaube nicht, dass eine "Gerätesperre" da drin ist, da das Tonsignal ja analog übertragen wird. Allerdings sehe ich folgendes Problem:
Das iPhone (und die Androiden wohl auch) haben in ihrer Anschlussbuchse eine Kombi-Buchse für Kopfhörer UND Mikro; also 3-polig mit folgender Belegung (oder in anderer Reihenfolge): 1. Kopfhörer links, 2. Kopfhörer rechts, 3. Mikrofon.
Das SmartLav hat auch drei Pole, wie du am Stecker an den drei schwarzen Ringen sehen kannst, allerdings wird nur der dritte (für Mikro Mono) belegt sein.
Die Kamera hat im Gegensatz zum Handy getrennte Kopfhörer- und Mikrobuchsen, und die Mikrobuchsen ist Stereo, also Mikro auf Pol 1+2.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe es nicht ausprobiert (deshalb darf man mich gerne korrigieren!), doch denke ich, dass es nicht geht, es sei denn, du schneidest den Stecker ab und lötest einen neuen mit anderer Belegung!

Jan_

Registrierter Benutzer

Beiträge: 32

Dabei seit: 5. Mai 2012

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. August 2013, 13:44

Der Stecker des Rode Smartlav hat vier Kontakte (oder Pole, …), der Hersteller gibt eine TRRS-Belegung des Steckers an.
Das Mikro braucht eine Stromversorgung schreibt Rode, schau dir also an wie das bei Apple oder Android gelöst ist und vergleiche das mit den Daten deiner Kamera (Stichwort Plugin Power).
Mit dem Wissen um Steckerbelegung und Stromversorgung kannst du dir jetzt einen Adapter löten (oder kaufen wenn es ihn gibt).
Falls deine Kamera keine Plugin Power hat, kannst du das über eine Zusätzliche Batterie lösen.

Ungeübten Lötern kann ich von selbstgebauten Adaptern nur abraten, was eben noch funktionierte fällt am Set gern mal auseinander.

Social Bookmarks