Du bist nicht angemeldet.

Jonas1898

Registrierter Benutzer

  • »Jonas1898« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 23. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 24. Januar 2012, 18:31

Okay super, ja, Ton war bisher nie so mein Ding, aber irgendwann muss man das ja auch mal lernen ;)

Also solang es sich unter 0 befindet, bekomme ich kein dröhnen?

Hier mal ein Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=DrZEPAUwS…Vz1R-i61cMVOGOx

Der Start ab 2:40, aber generell auch an vielen anderen Stellen. Das Dröhnen ist natürlich sehr heftig und unschön.

Guitar_TT

Super-Moderator

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 141

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:02

Dröhnen hat nichts mit der Aussteuerung zu tun. Das Problem kann da an verschiedenen Stellen liegen:
1. Resonanzen des Mikrofons
2. Resonanzen der Umgebung
3. Resonanzen der Schallquelle

Gegen alle kann man kaum gleichzeitig vorgehen, vor allem bei so extrem lauten Schallquellen, wie einem Triebwerk, würde ich zu einer nachträglichen Entzerrung per Equalizer raten.

Jonas1898

Registrierter Benutzer

  • »Jonas1898« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 23. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:23

Hm, hatte es schon in VdL 17 versucht, hat wenig gebracht.

Könnt ihr mir ein Programm dafür empfehlen, was recht leicht zu bedienen ist? Muss auch keine Freeware sein, wenn es denn gut ist.
Wie gesagt, bin totaler Anfänger auf dem Gebiet, aber das Dröhnen muss unbedingt irgendwie da raus..

Guitar_TT

Super-Moderator

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 141

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:39

Wie oft bräuchtest du das denn bzw. wie viele verschiedene Flugzeuge willst du denn aufzeichnen? :D

Jonas1898

Registrierter Benutzer

  • »Jonas1898« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 23. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:54

Ich brauche es mehrmals die Woche und es ist eine sehr große Vielfalt, aber was hat das damit zu tun? :D

Guitar_TT

Super-Moderator

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 141

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:16

Dann wird dir die Einarbeitung in die Audiobearbeitung nicht erspart bleiben ;) Bei ein- oder zweimal hätte ich mich dazu bereit erklärt :)

joey23

Kunstblumengießer

Beiträge: 3 703

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 797

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:39

Eventuell stößt da auch das Mikrofon einfach an seine Grenze. Das ist ja, einfach gesagt, ein schwingend aufgehängter Magnet. Und diese Schwingung hat eben eine Grenze. Dann kannst du runterpegeln was du willst ...

Guitar_TT

Super-Moderator

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 141

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:45

Bei einem Kondensatormikrofon sollte kein Magnet drinne sein.. Da schwingt eine hauchdünne Goldfolie.

Jonas1898

Registrierter Benutzer

  • »Jonas1898« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 23. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:59

Welches Programm könnt ihr mir empfehlen? Wie kann ich sowas am schnellsten lernen (Tutorial?)

Brauche es ja eigentlich nur für den einen Zweck.

Guitar_TT

Super-Moderator

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 141

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 24. Januar 2012, 21:39

Oke.
Also kurz: Ich würde Dir dafür kein extra Programm an sich empfehlen, sondern das direkt im VideoDeluxe machen. Dafür brauchst du aber wohl noch einen Equalizer.
Lang:
1. Lege irgendwo auf deinem Rechner einen neuen Ordner für Audio-PlugIns an. Nenne ihn bspw. VST-PlugIns.
2. Downloade von hier die ReaPlugs und installiere den ReaEQ bzw. installiere alle PlugIns in den erstellten Ordner.
3. Starte Magix VDL und öffne die Programmeinstellungen. Unter "Ordner" findest du unten links den Button "VST-PlugIn-Pfad hinzufügen". Wähle dort den erstellten Ordner aus
4. Lade nun den Mixer (Tastendruck [M]), in dem Audiokanal (also der Spur in der die Audioaufnahme liegt) klickst du nun auf eines der beiden Dreiecke (zwischen den Schaltern "FX" + "Auto" und den beiden horizontalen Schiebereglern). Dort kannst du nun unter "VST FX" den ReaEQ auswählen.

Entweder ich schreibe dir nachher/morgen noch kurz, was jetzt zu machen ist oder du googlest mal nach EQ-Sweeping bzw. guckst diese paar Links mal an (auch wenn ich kein wirklicher Freund der Seite bin ;)):

http://www.delamar.de/tutorials/eq-tutorial-1-2095/
http://www.delamar.de/musikproduktion/eq-tutorial-2-2111/
http://www.delamar.de/tutorials/equalize…d-presets-2828/
http://www.delamar.de/video-workshops/vi…-erklaert-5493/

Jonas1898

Registrierter Benutzer

  • »Jonas1898« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 23. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 24. Januar 2012, 23:45

Wow, vielen Dank für deine Mühe! Werde das soweit vorbereiten :)

joey23

Kunstblumengießer

Beiträge: 3 703

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 797

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 25. Januar 2012, 00:20

Auch die Goldfolie hat eine maximale Auslenkung, oder?

LensChange

Change Reality

  • »LensChange« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 2. Dezember 2011

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 25. Januar 2012, 09:52

Mit Tonaufnahmen kenne ich mich nicht besonders gut aus aber wie wäre es mit dem Zoom H4 da hate alles was du brauchst in einem Gerät.

Was denken die Spezialisten darüber?

joey23

Kunstblumengießer

Beiträge: 3 703

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 797

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 25. Januar 2012, 09:56

Toller Recorder, das Mic ist eher "mittel". Vor allem ist es nicht ausreichend gerichtet, sondern zeichnet im Vergleich eher Kugelförmig auf und hat so sehr viel Raum noch mit dran. Mit dem NTG2 oder 3 ist man da deutlich besser unterwegs.

Guitar_TT

Super-Moderator

  • »Guitar_TT« ist männlich

Beiträge: 141

Dabei seit: 8. Januar 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 25. Januar 2012, 17:31

Auch die Goldfolie hat eine maximale Auslenkung, oder?

Ja.. eigentlich schon. Wobei ich bisher nichts von dem Fall gehört habe, dass da was gerissen ist oder gar die Folie an die Kapsel geklebt ist... Aber ja, auch ein Kondensatormikrofon hat irgendwo seine Grenzen (ohne Übersteuerungen etc.).

Social Bookmarks

Werbung: