Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Amateuruser

Registrierter Benutzer

  • »Amateuruser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. März 2011, 19:00

Mikrofon für Eos550D

Ja, ich suche für die EOS 550D ein Mikrofon. Ich recherchiere jetzt schon ca. zwei Stunden doch ich habe nichts interessantes rausfinden können. Das einzige was ich wichtig gefunden habe war: Man kann mit der 550D das Mikro nicht manuell ansteuern. Da habe ich mir gedacht, ich muss euch mal fragen. Was bedeutet manuell ansteuern? Ich habe das irgendwie nicht ganz verstanden.

Zum Mikro: Wie wird das Mikrofon dann befestigt? Hält das ein zweiter in der Hand oder kann man das auch irgendwie ordentlich an der Kamera befestigen?

Preis sollte 100€ sein. Klang sollte möglichst klar sein und das Mikrofon wird hauptsächlich für eigene Youtubetutorials genutzt werden. Also wo halt alles still ist und ich ziemlich nahe daran erkläre. Aber ich möchte auch draußen in der Natur filmen. Also der Wind sollte nicht direkt so reinfahren ins Mikro.

Was habt ihr in dieser Preisklasse für Erfahrungen gemacht.

Die EOS 550D ist ja sehr beliebt in der Preisklasse und fast alle sind mit ihr zufrieden. Gibt es so etwas auch bei Mikros? Gibt es da auch ein Mikro, dass ein super Preis-Leistungsverhältnis hat?


Bin für eure Hilfe sehr dankbar.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. März 2011, 19:12

Ich würde dir das Rode Videomic empfehlen. Hab ich selber und liefert richtig gute Ergebnisse.

Noch zum manuellen Aussteuern: Das bedeutet, dass die Kamera den Ton, der vom Mikro ankommt, immer auf den selben Pegel hoch- oder runterregelt. Ein Beispiel: Wenn du flüsterst, kommt beim Mikro logischerweise nur sehr wenig Lautstärke an. Die Kamera verstärkt das Signal nun, um auf eine normale Lautstärke zu kommen. Das Problem dabei ist, dass diese Verstärken ein starkes Rauschen zur Folge hat. Noch schlimmer ists, wenn du filmst und es ist gerade einfach ruhig und niemand sagt etwas. Dann regelt die Kamera ebenfalls einfach hoch und es fängt an zu rauschen.
Mit der Magic Lantern Firmware kannst du das umgehen. Lies dazu mal das hier: Magic Lantern Firmware Hack für die 550D

  • »schleiereule« ist männlich

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. März 2011, 19:36

Ich würde dir das Sennheiser MKE400 empfehlen. Kostet zwar 50 Euro mehr, ist es aber auch wert. Und du kannst es direkt am Blitzschuhadapter festschrauben.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 923

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. März 2011, 19:38

Ich kann auch das Rode Videomic empfehlen. Dies wird auch einfach oben auf den Blitzschuh gesteckt :)

Amateuruser

Registrierter Benutzer

  • »Amateuruser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. März 2011, 19:43

Das ist ja ein ordentliches Gerät und für mich eh schon ziemlich teuer. Wie oft muss ich da die 9V Batterie wechseln? Geht da nicht ein Akku rein?
Wie ist so die Tonqualität und die Verarbeitung? Gibt es eventuell auch ein billigeres Modell.

Wie ich gelesen habe ist dieser Firmware Hack noch nicht ordentlich ausgereift und man muss des öfteren den Akku neu einlegen. Gibt es sonst gar keine Möglichkeit das Mikro manuell anzusteuern?

@schleiereule: naja, mehr als 100€ möchte ich wirklich nicht ausgeben. Was ist denn an diesem Mikrofon besser als am Rode Videomic?

Oliver95

Registrierter Benutzer

  • »Oliver95« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 27. November 2009

Wohnort: Chemnitz

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. März 2011, 20:50

Das mit dem Firmwarehack stimmt nicht. Die Grundfunktionen, wie Audioaussteuerung funktionieren tadellos. Bei den neuen Funktion, die da ab und zu hinzukommen gibt es manchmal Probleme. Akku rein raus muss man bei den neuen Versionen nicht mehr machen - die laufen alle stabil.

Oliver

Ratlooker

Registrierter Benutzer

  • »Ratlooker« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 11. August 2010

Wohnort: Bramsche bei Osnabrück

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. März 2011, 20:52

Habe mir das VideoMic Pro gegönnt von Rode und bin sehr zufrieden.

Weil es kleiner ist wie das normale VideoMic was bei deiner DSLR schon von Vorteil ist.
Ich nutze es an meinem Panasonic Camcorder ist angenehm... :thumbsup:
Grüße Manuel

  • »schleiereule« ist männlich

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. März 2011, 21:01

Besser will ich gar nicht unbedingt sagen. Es ist anders :) Letztendlich eine Geschmacksfrage.
Der offensichtlichste Unterschied ist die Größe.


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 923

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. März 2011, 23:57

Die 9V Batterie hält ziehmlich lange. Ich hab mal vergessen das Mikro auszuschalten und das Lämpchen brannte am nächsten Tag immer noch. Klar kannst du dir auch einen oder zwei 9V Akkus kaufen, habe ich auch.

Ab und zu bekommt man das Mic für 92€ bei Ebay. Ansonsten bei Thomann für 98€ und Versand ist da auch kostenlos.

Amateuruser

Registrierter Benutzer

  • »Amateuruser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 15. März 2011, 13:12

Okay, wenn ich mir das Mikrofon kaufen werde, werde ich mir wohl auch dazu einen 9V Akku mit Ladegerät kaufen.
Ich werde es fürs erste mal mit dem Firmwarehack versuchen.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. März 2011, 19:28

Frage: Welches der beiden aus dem Hause RODE könnte man unabhängig vom Preis für die Tonaufnahmen an der Canon 550D empfehlen ?

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. März 2011, 23:12

Ich hab das Rode NTG 2 an meiner Canon 550 drauf gepackt. :)
Ist ziemlich gut wenn man halt das AUTO Pegeln nicht hätte :/

coyut

Registrierter Benutzer

  • »coyut« ist männlich

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Januar 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 1. April 2011, 11:55

Das Auto Pegelproblem kann man, wie schon geschrieben mit der Magic Lantern Firmware, lösen.

Rosinator

Registrierter Benutzer

  • »Rosinator« ist männlich

Beiträge: 6

Dabei seit: 1. April 2011

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 1. April 2011, 18:58

Der Vorteil des Videomic PROs ist, dass es eine +20dB-Funktion besitzt, d.h., das Mikrofon schickt ein heißeres Signal an die Kamera.
Da der Mikroeingang der Canon DSLRs mit 'nem ziemlich schlechten Verstärker bestückt ist, welcher das Signal beim Hochpegeln stark verrauscht, kann man nun (wegen jener +20dB), insofern man die Magic Lantern Firmware nutzt, die Kamera etwas niedriger pegeln lassen und hat somit einen besseren Ton. ;)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 2. April 2011, 20:04

Es müsste doch kleine Verstärker geben, die das Signal sauber in die Kamera bringen ?

Social Bookmarks