Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. September 2008, 09:47

Rode NTG-2: DIE Wahl für 200Euro-Budget?

Wenn ich das richtig sehe, ist das Rode NTG-2 hier doch sehr beliebt. Wenn ich von einem Budget von ca. 200 Euro ausgehe, ist das Mikrofon die erste Wahl für Amateurfilmer? Immerhin ist es schon seit über drei Jahren erhältlich. Vielleicht gibt's ja nen Nachfolger?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (19. September 2008, 09:56)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Dezember 2008, 21:08

Rode NTG 2

Würde mich 1. auch interessieren und 2. was ist das ?
Da ich ne Sony HDR FX 1000 kann ich ja kein xlr benutzen und brauche dieses Kabel...
Kommt da noch was auf mich zu?

Was sollte man als Filmer noch zum Mikro kaufen?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 021

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 312

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. Dezember 2008, 21:22

Schau mal bei thomann.de, ob die noch das Beyerdynamic MCE 86 SII (glaube zumindest, dass es so heisst) als Retoure für 199 haben. Ist auf jeden Fall besser als ein Rode. Kostet normalerweise 299. Die Retoure die ich habe, ist wie neu, keinerlei Gebrauchsspuren. Hat auch volle Garantie.

@ghostpictures.de: Du brauchst für die meisten Richtmikros aber Phantomspeisung. Die hast du mit dem Kabel nicht. Da brauchst du noch für 99 EUR eine externe Phantomspeisung.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. Dezember 2008, 21:38

Hey danke Marcus... Aber was ist eine externe Phantomspeisung? Ist das eine Art Batteriepack? Wird es auch auf thoman.de verkauft?

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. Dezember 2008, 22:59

Das NTG2 hat im Gegensatz zum NTG1 noch ein zusätzliches Batteriefach wodurch die Phantomspeisung (Stromzuvor via XLR Kabel direkt von der Kamera) nicht notwendig ist. So lässt sdich das NTG2 auch mit Adapter auf Klinkenstecker an Cams ohne XLR betreiben. Das NTG1 hingegen lässt sich nur mit XLR betreiben.

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Dezember 2008, 23:05

Ich halte das NTG2 für durchaus empfehlenswert. Sehr viel Mikro für wenig Geld. Aber es ist eben auch nicht nur das Mikro alleine. Ich würde für etwas höhere Ansprüche auf jeden Fall noch einen Mischer empfehlen. Dieser liefert auch Phantomspeisung - und noch andere je nach Mikro benötigten Spannungen - und bietet eben die Möglichkeit den Ton auch vernünftig pegeln zu können. Hinzu kommen weitere Funktionen wie ein Limiter, um Spitzen abzufangen und Clipping zu vermeiden usw...

;)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. Dezember 2008, 23:17

So lässt sdich das NTG2 auch mit Adapter auf Klinkenstecker an Cams ohne XLR betreiben.
und der Adapter is dieses Teil?
was ist das

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 021

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 312

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. Dezember 2008, 23:26

Hey danke Marcus... Aber was ist eine externe Phantomspeisung? Ist das eine Art Batteriepack? Wird es auch auf thoman.de verkauft?


http://www.musikhammer.at/product_info.php/products_id/2114/

Ich hab das auch mal bei Thomann gesehen. Musst du da mal suchen. Taucht ab und zu für ca. 30 EUR bei eBay auf. Da hatte ich das mal her. Habe aber nun eine Kamera mit XLR.

Das NTG2 hat im Gegensatz zum NTG1 noch ein zusätzliches Batteriefach wodurch die Phantomspeisung (Stromzuvor via XLR Kabel direkt von der Kamera) nicht notwendig ist


Die Frage ist, ob 1,5V ausreichen gegenüber 48V Phantomspeisung.

Ich würde für etwas höhere Ansprüche auf jeden Fall noch einen Mischer empfehlen


In dem Fall ist auf jeden Fall der Preis höher. ;) Welcher Amateur auf unserem Niveau kann sich denn einen mobilen Mischer leisten (es sei denn, man leiht ihn)?

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Dezember 2008, 00:21

In dem Fall ist auf jeden Fall der Preis höher. ;) Welcher Amateur auf unserem Niveau kann sich denn einen mobilen Mischer leisten (es sei denn, man leiht ihn)?


Schnäppchen suchen und Glück haben! :)

Ich habe meinen SQN-3 für 600€ bei ebay bekommen (natürlich gebraucht, aber in gutem Zustand), ergo knapp 3000€ gespart! ^^
Guter Ton kostet eben genau so viel wie gutes Bild... :rolleyes:
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Dezember 2008, 13:13

Fassen wir mal zusammen:

Wer das Rode NTG-1 kauft, braucht XLR-Kabel, um es betreiben zu können. Ein Adapter auf Klinke leitet keine Phantomspannung weiter.
Hierbei sollte die Phantomspannung (i.d.R. 48V) von einem Mischer kommen. Falsche Kabel (z.B. XLR-Stereo und Mono gemischt) können die Kamera schiessen.
Dem Mikro passiert in der Regel eher nichts.

Wer das Rode NTG-2 kauft, hat eine Batterie im Mikro (ansonsten baugleich zum NTG-1) und kann das Mikro dann auch an Klinkenstecker-Kameras betreiben.
Dazu ist dann aber der "Snake"-Adapter-Stecker nötig. Logischerweise sollte hier die Kabelstrecke via XLR-Kabel abgedeckt werden und erst
an der Kamera das kurze Snake-Kabel sein. Da über Klinke keine Phantomspannung übertragen wird, ist die Kamera sicher.

XLR-Kabel ermöglichen deutlich längere Kabelstrecken als Klinkenkabel (diese erzeugen ab ca. 5m Länge brummende Störgeräusche!).
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Konstantin

Registrierter Benutzer

  • »Konstantin« ist männlich

Beiträge: 359

Dabei seit: 2. März 2007

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Dezember 2008, 16:13

@ ghostpictures.de :

Ich bin Besitzer dieses PRO SNAKE 20035 KAMERAKABELs und bin damit bisjetzt sehr zufrieden. Nur manchmal hab ich das Gefühl, dass der nie so richtig in der Kamera steckt, weil das manchmal komisch brummt. Dann muss ich ein wenig am Kabelanschluss drehen und es klappt. Keine Ahnung warum das so ist^^

Zwischen Mikro und diesem Snake kommt ja sowieso ein XLR-Kabel dran, wenn du angelst und dann hast du auch nicht diese Klinkenkabel-Probleme:-)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Dezember 2008, 16:19

Okay Danke. =)
Und wie siehts mit der Quali aus?

Bist du zufrieden?

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Dezember 2008, 17:00

Tschuldige, aber mal ne ganz andere Frage, wie ist das eigentlich wenn man das Rode NTG1 an den PC anschließen will? Bzw. geht das überhaupt?

Sorry will mich nicht ins Thema drängen aber die Frage brennt mir auf der Seele :D

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cody« (2. Dezember 2008, 23:00)


Konstantin

Registrierter Benutzer

  • »Konstantin« ist männlich

Beiträge: 359

Dabei seit: 2. März 2007

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Dezember 2008, 17:22

@ ghostpictures.de :

Ja, ich schließe das an der Cam an und bin sehr damit zufrieden. Ich hatte das früher an dem ZOOM-H4 angeschlossen und da war das immer zu leise, aber das lag an dem Recorder und nicht an der Kamera (HV30).

@ cody :

Ja das geht, aber du wirst nichts hören. Du musst einen Verstärker zwischen schalten.

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Dezember 2008, 22:45

Achso vielen Dank. Müsste es sich hierbei um einen speziellen Verstärker handeln? Ich hab bei dem Wort Verstärker immer einen Gittaren Verstärker im Kopf.
Der ist aber nicht gemeint oder xD?

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Dezember 2008, 23:13

Da du ja keine Gitarre verstärken willst: Nein! ^^

Gemeint ist daher ein Mikrofonvorverstärker. Schau mal bei Thomann, für sowas gibt es je nach Qualität/Anspruch/Geldbeutel die unterschiedlichsten Modellen angefangen bei ein paar Euro bis hin zu vielen tausend Euro. ;)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Konstantin

Registrierter Benutzer

  • »Konstantin« ist männlich

Beiträge: 359

Dabei seit: 2. März 2007

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 2. Dezember 2008, 23:18

Solche Verstärker nennt man auch "Preamp". :)

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 14:18

Ah vielen Dank. Hätte ich das auch endlich verstanden :)

Hab direkt mal bei Thomann geguckt, da gibbet ja echt viel von 39€ bis "Ende offen".
Muss ich da irgendwas beachten? Also wenn ich jetzt beispielsweise einen für 39€ kaufe hat der ja bestimmt gewisse Nachteile, den teuren gegenüber :D Klar.
Aber welche? Bzw. spielt es für mich -> klein Amateurfilmer eine Rolle, wenn ich wirklich nur mein Rode an den PC anschließen will um etwas nachzusynchronisieren?
Man sieht ja schon das die teureren mehr Einstellungsmöglichkeiten, -> Regler für Frequenzen haben, glaub ich zu sehen, aber wenn ich das nciht brauche? Gibts dann da trotzdem noch Qualitätsunterschiede was umwandlung in Klinke angeht? Ich kenne mich da leider noch nicht aus, deshalb frage ich mal, freundlich :)

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 21:43

Das ist vor allem eine Frage der Qualität und des Klanges. So ein Teil für 39€ wird einfach niemals den Klang erreichen, den ein richtiges High-End Gerät produziert. ^^

Ich werfe hier mal Behringer in den Raum. Gerade viele Profis sagen zu denen "alles scheiße", allerdings muss man ihnen lassen, dass sie für wirklich kleines Budget viel bieten. Ich selbst habe nun seit einigen Jahren den Tube Ultragain Mic200, welcher bei Thomann 59€ kostet und bin damit eigentlich recht zufrieden. Man kann also schon im Amateurbereich damit arbeiten. Man darf halt nur keine Tonstudio Qualität erwarten. :D
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 23:21

ah ok danke für die Empfehlung.

Nee also Studioqualität erwarte ich ja auch nicht^^ Hauptsache die Qualität vom Rode wird nicht ganz so geschmält :)

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Social Bookmarks