Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich
  • »Darth Gelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Januar 2008, 18:26

the tbone SC440 USB FRAGE

Hey hey
hab hier mal eine allgemeine Frage zu dem TBONE undzwar, ob durch den USB Anschluss die Quallität bei 2.0 während der Aufnahmen gemindert wird?

Also wäre das realistisch oder einfach nicht zu denken?

Denn die anderen Mic´s haben ja einen anderen Anschluss und bei USB könnts ja sein oder? ^^

Gruß

Coming Next

sunboy

Registrierter Benutzer

  • »sunboy« ist männlich

Beiträge: 834

Dabei seit: 11. Juli 2003

Wohnort: Voerde

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Januar 2008, 20:09

Moin,
Für normale Studiomics brauchst du einen Vorverstärker, um es darüber per Line-In an den Pc anzuschließen.
Beim USB Mic ist halt dieser und ein Analog-Digitalwandler schon eingebaut und über USB wird das Signal direkt digital an den Pc gegeben. Qualitätsverlust gibt es eigentlich nicht.
Ich habe das Micro selber und der Ton ist SEHR gut!

Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Januar 2008, 20:12

Uiih, nach sowas hab ich die letzten wochen auch gesucht, was meint ihr, lohnt sich sowas für die Nachsynchro?
Ich bin im Punkt tontechnik noch ein totaler Anfänger und hab deswegen auch nach was qualitativ hochwertigerem mit USBAnschluss gesucht, da ich mit dem ganzen anderen Anschlüssen, Zwischenverstärkern etc nich zurechtkomme.
:)

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich
  • »Darth Gelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Januar 2008, 21:56

Kajuka mein Freund, wie gut dass du es so auf den Punkt bringst.... :D

Naja, also wenn Sunnboy uns da ne Stütze gibt und sagt, die Qualli sei SEHR Gut, dann schlag ich da mal zu.... ^^

@ Sunni: Meinst du, ein Popschutz ist nötig oder eher so hmmm ?

Gruß

Coming Next

K-dinaL

unregistriert

5

Samstag, 12. Januar 2008, 15:35

Also ich hab gelesen dass es dadurch, dass es keinen Vorverstärker/Soundkarte gibt mit USB Mics die Verzögerung bis zu einer halben Sekunde sein können. Da würde ich lieber ein XLR-Mic holen...

sunboy

Registrierter Benutzer

  • »sunboy« ist männlich

Beiträge: 834

Dabei seit: 11. Juli 2003

Wohnort: Voerde

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 12. Januar 2008, 21:24

Hmm, Verzögerung habe ich noch nicht getestet, aber der Ton ist sehr gut, wie schon gesagt.
Pop-Killer braucht man aber auf jeden fall!

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Januar 2008, 13:55

Aber für die Nachvertonung braucht man doch keinen Monitor, da kann man die Verzögerung doch verkraften.

K-dinaL

unregistriert

8

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:04

finde ich nicht oO sone halbe sekunde immer zu spät... Da würd ich eher sagen -> du musst mehr investieren. Ich weiß das wird dir jetzt im ersten Moment vielleicht zu teuer erscheinen, aber ich würde dir empfehlen: Rode NT1A mt ner Tascam US-122 oder 144. Macht ca 300€-350€. gut das ist jetzt das X-fache von dem was du ausgeben willst, aber doch lieber so als wenn du dir erst das tBone kaufst, es dann bereuhst und dann zu besserem Equip greifst. Aber du kannst es ja einfach so machen: Bestell dir das t.bone bei thomann, probiers aus und wenns ggf nix für dich is, schicks innerhalb von 14 Tagen zurück :)

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich
  • »Darth Gelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. Januar 2008, 21:44

Naja, ich habs gestern bestellt und es wird morgen ankommen.

Habs nur so bestellt, ohne Popschutz, bin auf die Qualli gespannt :)

Gruß

Coming Next

Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 14. Januar 2008, 17:02

@Gelli: Wenn dus hast lad mal ne Hörprobe hoch oder schick mir eine in ICQ, bin gespannt auf die Quali, aber bitte unbearbeitet :)
wär nett

Konstantin

Registrierter Benutzer

  • »Konstantin« ist männlich

Beiträge: 359

Dabei seit: 2. März 2007

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 14. Januar 2008, 21:50

Also, wie schon gesagt: Pop-Killer ist seehr wichtig!

Ich hatte mir einst das ca. 40€ teurere "THE T.BONE SC450 USB" gekauft und das hatte schon ein etwas leichtes Rauschen.
"-WOM- Glücksbärchen" ist Besitzer des SC440 USB und damals hatte er mir ein Aufnahmetest geschickt, das allerdings kein Rauschen hatte. Vielleicht hatte ich ja mit meinem SC450 USB einfach nur pech und bekam ein bisschen defektes Gerät oder so.
hier ist der Link von damals nochmal, falls das manchen bisschen weiterhilft:
Großmembranmikrofon: Was tun?

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich
  • »Darth Gelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Januar 2008, 17:37

Soo, hab soeben das Mic getestet, das ich von der Post abgeholt hab.

Hab nun keinen Popkiller, desweiteren ist es wohl mein Rechner der Im Hintergrund rauscht... hoffe ich.... ^^

Werde mir demnächst noch nen Popkiller und nen "Stativ" oder Mikroständer wie auch immer, kaufen.... ^^

Das einzige was ich nun änderte ist, dass ich den Sound per Dolby Surround mittig gestellt habe, sonst hörte man die Aufnahme nur im linken Ohr, ist das korrekt so?

>>> Surround Sound :P >>>
Test_TBONE-SC440

Was meint ihr? Kajika?

Gruß

Coming Next

Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. Januar 2008, 21:27

Und bestellt :D
Wow, die qualität ist für den Preis 1A, danke Gelli ^^

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. Januar 2008, 21:33

Das klingt wirklich nicht schlecht. So ein Großmembranmikro kann schon einiges. Gute Anschaffung, Gelli, jetzt musst Du in meinem Film noch mehr Passagen sprechen 8-)
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Social Bookmarks