Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 1. November 2013, 10:25

Bin ich hier als Natur-/Tierfilmer richtig?

Guude!

Ich bin Jens aus Frankfurt und möchte in nächster Zeit "so richtig" in die Amateurfilmerei einsteigen, da ich gemerkt habe, dass mich das Thema mehr fasziniert als die Fotografie. Ich wollte fragen, ob es hier im Forum auch Gleichgesinnte / passende Threads gibt, die sich mit Natur-/ und Tierfilmen befassen, Schwerpunkt Reptilien und Terraristik wäre natürlich ein Traum, aber man kann ja nicht alles haben... :D

Jetzt kaufe ich mir erst einmal das nötige Equipment zusammen und ab 2014 möchte ich dann richtig loslegen. Meine ersten "Gehversuche" mit einer halbwegs ordentlichen Fotokamera kann man auf meinem youtube-channel bestaunen (oder belächeln).

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. November 2013, 22:41)


2

Samstag, 30. November 2013, 11:38

Ok, keine Antwort ist auch eine Antwort.... 8|

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. November 2013, 11:46

Grundsätzlich bist du hier schon wegen so ziemlich jeder Art Film(!) richtig. Dass dir keiner geantwortet hat, liegt wohl eher daran, dass du keine konkrete Frage gestellt hast, wie du etwas technisch oder kreativ umsetzen kannst und dass reine Naturfilmer generell etwas selten sind. :)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 30. November 2013, 11:56

Dass dir keiner geantwortet hat, liegt wohl eher daran, dass du keine konkrete Frage gestellt hast,

Er hat eine konkrete Frage gestellt nach Gleichgesinnten und passenden Threads zum Thema Natur/Tierfilm. Es gibt eine Suchfunktion im Forum die könnte helfen. Schwerpunkt Reptilien und Terraristik, da können vielleicht auch Leute weiterhelfen die Produktvideos oder Produktionsabläufe drehen. Ich denke Licht wird da ein wichtiges Thema sein, evtl. auch high framerates für Zeitlupenaufnahmen.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. November 2013, 12:06

Hast du auch vor outdoor zu filmen? Tieraufnahmen aus Gefangenschaften sind natürlich bequemer zu realisieren, haben aber natürlich weniger Charme als aus der Wildnis.

http://www.youtube.com/watch?v=_65Z-r8qlP4

Die Anfangsaufnahmen sehen schön aus. Die Slowmotion sieht weniger gut aus, da ruckelig.
Textüberblendungen wie aus einem der videos mit "gecko is watching you" sind unnötig meiner Meinung nach.

6

Sonntag, 1. Dezember 2013, 10:42

Ah, es lebt! :)

Danke für eure Rückmeldungen! Ja, meine Frage war vielleicht etwas zu allgemein und mittlerweile habe ich an der Filmerei so viel Spaß, dass ich mein Gebiet auf Dokumentationen und Features ausweiten möchte. Sprich Berichte über interessante Locations, Events, Sehenswertes und (als ehem. Radrennfahrer) die schönsten Radtouren rund um Frankfurt.

@Pascal: für Tieraufnahmen aus der Wildnis fehlt mir einfach die Zeit, da diese extrem (zeit-)aufwendig sind, mein Ziel ist es, Tieraufnahmen in möglichst natürlich gestalteten Terrarien so wirken zu lassen, als wären sie in der Wildnis entstanden. Der Anfang meines youtube-Kanaltrailers stellt das, glaube ich, recht anschaulich dar - das könnte auch fast im Regenwald gedreht worden sein. Oder nicht? ;)
Was mich weniger interessiert, sind Kurzfilme mit menschlichen Darstellern, das überlasse ich lieber Berufeneren...

Social Bookmarks