Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

korbi2000

Registrierter Benutzer

  • »korbi2000« ist männlich
  • »korbi2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Dabei seit: 18. Juli 2012

Wohnort: münchen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Juli 2012, 22:52

gesucht: hobby-filmer für gemeinsame projekte in münchen

liebe amateurfilmer,

seit einiger zeit interessiert mich das thema amateurfilm und ich möchte gerne weiter in die materie einsteigen. dafür suche ich gleichgesinnte.

zu mir:

ich bin 31 jahre alt und komme aus münchen. aufgrund vielfälltigster beruflicher erfahrungen konnte ich über die jahre wahnsinnig viel material und stories sammeln, eigenartige, komische und bizzare situationen erleben und höchst imposante charaktere kennenlernen. irgendwann habe ich begonnen mir die dinge aufzuschreiben und geschichten zu ersinnen. ich habe angefangen romane zu schreiben und kam immer mehr zu dem fazit dass ich die geschichten mehr als film sehe. ich möchte nun beginnen selbst einen film zu drehen bzw. die geschichten filmisch zu erzählen und suche dafür interessierte zum austausch und vor allem zur beteilligung ob technisch, darstellerisch oder wie auch immer. dabei sollte vor allem der spass an der sache im vordergrund stehen.

was ich noch sagen möchte:

meine themen kommen meist aus dem nachtleben und der sog. halbwelt, sie sind teilweise lustig und skurill aber auch dramatisch und bieten ansatz zum thriller, darüber hinaus finde ich okkulte themen interessant.

für interessant und realisierbar halte ich es die stories in einer art doku-stil zu drehen, viel. ähnlich wie blair-witch projekt, ohne effekte.

leider muss ich zugeben, dass ich technisch so gut wie kein vertändniss habe, dafür steht uns das reichhaltige know-how und equiptment einer ehemaligen, professionellen produktionfirma zur verfügung.

budget ist natürlich gering lässt sich aber evtl. ausbauen.

ich habe einen sehr großen bekannten kreis unter denen auch personen sind die einschlägige jobs haben, so währe es sogar denkbar dass sich ein fertiges projekt vermarkten lässt.

also wer lust und laune hat sich anzuschliessen sei herzlich eingeladen mir zu schreiben.

beste grüße

euer korbi

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (18. Juli 2012, 23:05)


Social Bookmarks