Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich
  • »HansSchulte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. März 2017, 12:37

Syndig sommer

Filmtitel:
"Syndig Sommer" aka "Bare en lek"

Beschreibung:
5 Teenage-Girls sonnen sich an einem See und finden einen halb bewußtlosen Mann.


Infos zur Entstehung:
Der Film ist nicht von mir und ich habe nichts damit zu tun.
Es ist ein norwegischer Amateurfilm von Nina Grünfeldt und Ellen Lande.


Screenshot(s):



Filmlänge:
17 Minuten


Movie:



Kritik:
Der Film ist für mich ein Beispiel, daß man auch mit mieserabler Technik und ohne irgendwelche akustischen oder optischen Aufpepper einen interessanten Film drehen kann. Klein, kostengünstig, bescheiden aber sehenswert.
Man hat nie das Bedürfnis abzuschlaten, obwohl eigentlich zunächst gar nichts Besonderes passiert. Alltäglichkeit. Aber der Trick ist, daß die Mädels eine reizende Ausstrahlung haben und man schon alleine deswegen dran bleibt. Diese Möglichkeit lassen sich z.B. Filmer entgehen, die einen Kurzfilm mit drei Männern drehen, die Kohle schaufeln. Das hat zunächst einmal keinen ästhetischen Reiz.
Die See-Sache ist jedoch nicht einfach nur nett anzuschauen, sondern es wird einiges im Punkt Gruppendynamik und Umgang mit schwächeren oder Wehrlosen dargestellt.
Auch wenn man kein Wort Norwegisch versteht, ist es interessant. Wie interessant müsste das erst sein, wenn es synchronisiert wäre oder wenigstens englische Untertitel hätte...

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HansSchulte« (25. März 2017, 15:00)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 824

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. März 2017, 20:52

Da stimme ich Dir weitestgehend zu. Aber: Miserable Technik? Woran machst Du das genau fest? Der Film ist über zwanzig Jahre alt. Dass der Film heute bescheiden ausschaut, ist verständlich. Die heutigen Bildschirme sind hochauflösender. Die Kopie ist vielleicht nicht die beste.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. März 2017, 07:57

Ich finde, der Film hat was! Trotz der miesen Qualität.
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich
  • »HansSchulte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. März 2017, 11:42

Ich bin einfach mal danach gegangen, daß viele Leute (wie z.B. mein dritter Kameramann) bereits bei sehr deutlichen Sachen von heute dann eine "furchtbare und unakzeptable Unschärfe bei der Fokussierung" und "schreckliche Abweichungen im Geldbereich" erkennen. Oder auch von anderen Leuten zu Amateurwerken hier technische Schwächen festgestellt werden, die ich kaum erkenne.

Darum ging ich davon aus, daß man den norwegischen Film auch als optisch schwach einstufen wird. Wollte damit ja auch vor allem sagen: Sogar wenn er gleich Original so undeutlich wäre (weil er mit Onkel Svens alter Heimkamera gedreht wurde), dann wäre er trotzdem interessant. Bin eben nicht der Meinung, daß ein mittelmäßiger Schnitt und eine schlechte Bildqualität einen interessanten Inhalt töten können.
("Video kill the Radiostar" oder besser "Videoquality don't kill the Story-Star") :)

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. März 2017, 20:06

Hab Dein YouTube Link angeklickt, und es kam die Meldung, dass der Link nicht vorhanden ist. Ich wollte nämlich sehen, ob Du noch weitere Filme hast.
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich
  • »HansSchulte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. März 2017, 11:41

Noch weitere Filme einerseits ja, aber das "noch" und "weitere" ist falsch, denn dieser Film "Syndig Sommer" aka "Bare en lek" ist ja nicht von mir, sondern von zwei norwegischen Regisseurinnen, diei ch gar nicht kenne. Habe mit dem Film nichts zu tun. 1996 war ich nur Zuschauer und noch kein Filmemacher.

Aber über meine Filme werde ich in diesem Threat nichts schreiben, weil ich nicht Threats, die von anderen Filmen handeln, mit meinen Produkten zuspammen will.

;)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 019

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. März 2017, 20:17

Threat

Das heißt übrigens "Bedrohung". Du wirst wohl den Thread meinen. ;)

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

tevauloser

unregistriert

8

Freitag, 31. März 2017, 22:58

In der Tat ein häufig anzutreffender Fehler. Wenn man schon englische Wörter verwendet, sollten diese auch korrekt geschrieben werden, sonst gibt man sich der Lächerlichkeit preis :rolleyes: OK, ich bin jemand, der sich daran ziemlich stört. Genau so, wenn jemand Blue Ray schreibt.

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich
  • »HansSchulte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 1. April 2017, 13:12

Manche Threads kann man aber echt als Bedrohung empfinden...

Social Bookmarks