Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BananaJOe

Registrierter Benutzer

  • »BananaJOe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Dabei seit: 4. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Juli 2016, 16:37

Welcher Beamer

Hi Leute,
ich wollte mir demnächst einen Beamer zulegen, bin gerade in eine neue Wohnung eingezogen und habe im Wohnzimmer eine schön große freie weiße Wand, an die sich prima ein Bewegtbild projizieren ließe :)
Wer von euch nutzt selbst einen Projektor zum Filmeschauen und/oder Gaming und kann mir ein Gerät empfehlen? Sollte sich nach Möglichkeit im Preisrahmen bis 1000 Euro bewegen, bei mehr wirds schmerzlich für mich ;-)
Danke schonmal!
Gruß, Joachim
Burr!

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 473

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juli 2016, 22:35

Hast du denn schon einen Favoriten? :)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

tevauloser

unregistriert

3

Mittwoch, 13. Juli 2016, 23:47

Dieses Thema interessiert mich auch. Die TV Bildschirme werden ja auch immer grösser und sehr bezahlbar. Gibt es einen nachvollziehbaren Grund, anstelle eines knackscharfen TV Bildes bei Tages- und Nachtlicht, auf die nur mehr unwesentlich grössere Darstellung eines (milchig, breiigen) Beamerbildes abzustellen?

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 846

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Juli 2016, 07:39

Dieses Thema interessiert mich auch. Die TV Bildschirme werden ja auch immer grösser und sehr bezahlbar. Gibt es einen nachvollziehbaren Grund, anstelle eines knackscharfen TV Bildes bei Tages- und Nachtlicht, auf die nur mehr unwesentlich grössere Darstellung eines (milchig, breiigen) Beamerbildes abzustellen?
Na ja, ein Flachbild-TV mit einer Bilddiagonale von 2 Meter kostet dementsprechend. Der lässt sich auch nicht so einfach von A nach B transportieren. "Milchig und breiig" ist Vergangenheit. Heutige Full HD DLP Beamer haben eine Top-Bildqualität. Da gibt es noch die Beamerlampe. Lebensdauer und Preis...
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Juli 2016, 08:36

Ich wechsle manchmal am Abend von TV auf Beamer (ein Epson Full HD Gerät 7200)

Eine Zeit habe ich oben die Leinwand zur Hälfte und darunter den TV

Wenn der Beamer auf "Temperatur" ist wirkt das TV Bild völlig übertrieben und auf der Leinwand habe ich Kino!

tevauloser

unregistriert

6

Donnerstag, 14. Juli 2016, 10:32

Oh, interessant. Hatte immer noch die Bilder aus einem Ferienhaus vor 3 Jahren im Hinterkopf.
Von welcher Grösse sprichst du denn wabu?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 046

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1149

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Juli 2016, 11:19

Ich habe auch einen Beamer im Wohnzimmer, ist einer von Acer. Nur der Schwarzwert könnte noch etwas besser sein, ansonsten bin ich vollständig zufrieden. War etwa 700€-Klasse, ca 2 Jahre alt. Bei Interesse schaue ich das genaue Modell gerne nach.

Wichtig für mich war eine Leinwand. Ich habe erst nur auf die Wand projiziert, was schrecklich aussah (Rauhfaser). Jetzt habe ich eine günstige Leinwand ohne Motor (waren glaube ich nur 50€ bei ebay) und bin völlig zufrieden. Leinwandbreite 2,4 Meter, Sitzabstand etwa 3,5 Meter.

Wichtig war mir ausserdem richtig guter Ton, weswegen ich einen Denon Reciever und gute 5.1 Lautsprecher habe. Das macht richtig Spaß, und ist mit einem TV (selbst einem 80" Gerät) nicht zu vergleichen!

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Juli 2016, 12:57

zur Zeit 2m Breite , ne Leinwand wie Joey

wird demnächsr motorisiert und auf 2,4m erweitert

BananaJOe

Registrierter Benutzer

  • »BananaJOe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Dabei seit: 4. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juli 2016, 17:27

Hast du denn schon einen Favoriten? :)
Hey, ja habe jetzt mein Beamer-Quest fortgesetzt und denke, es wird auf einen Epson herauslaufen (habe bisher nur Gutes über die Dinger gehört). vielleicht der TW-6600er... Ist zwar eigentlich etwas über meinem Budget, aber das Ding ist ja auch eine Investition in die Zukunft :) https://www.cyberport.de/pc-und-zubehoer/beamer/liste.html da hatte ich geschaut. Es gibt ja derart viele Modelle, dass man als nicht-Profi da schon etwas überfordert ist. Was haltet ihr von dem TW-6600er? Die 3D-Funktion werd ich wahrscheinlich eh nicht nutzen, von daher wär die auch schon wieder überflüssig... schwierig schwierig :D
Soundmäßig werd ich ähnlich wie joey23 auf meinen 5.1-Verstärker setzen, der mir seit Jahren zuverlässige Dienste leistet, einfach unkaputtbar die Dinger :)
Burr!

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juli 2016, 22:41

Der sieht gut aus

Wenn der Beamer ohne 3D ist, der shiftbereich ist dann größer!

Ich habe 3D (nie genutzt) und der Beamer ist an der Decke und nicht mittig zur Leinwand.

Die technischen Daten sind ein wenig flau. Wie ist der zoombereich?

Meinen ersten (Ferienhaus)beamer musste ich sehr genau auch im Abstand positionieren...

BananaJOe

Registrierter Benutzer

  • »BananaJOe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Dabei seit: 4. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Juli 2016, 10:20

Hi wabu,

danke für die Hinweise, daran hatte ich gar nicht gedacht ;-) hab jetzt noch ein wenig nachrecherchiert, der Zoombereich bei dem Gerät ist für einen Projektionsabstand von ca 3-5 Meter optimiert, das passt eigentlich perfekt für mein Wohnzimmer (Abstand Sofa / (Lein)wand) sind ungefähr 4 Meter, das sollte also ganz gut hinhauen. Ob ich das Teil an die Decke hänge oder aufs Regal hinterm Sofa stelle weiss ich noch nicht. Wahrscheinlich letzteres, hab wenig lust auf eine Bohraktion ;-) Aber eine Leinwand sollte ich mir wahrscheinlich auch noch beschaffen, richtig? joey23 meinte ja auch schon, Tapete sei nicht wirklich optimal...
Burr!

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Juli 2016, 22:34

Ich habe zwei Winkel an der Wand, darauf liegt ein (am Ende fixiertes) Brett. Das Brett ist fast unter der Decke. Der Beamer hängt kopfüber an dem Brett.

Mein Sohn nutzt diese Dinger und der Beamer steht auf dem Brett

Vorteil der Bohrarbeit: der Beamer steht felsenfest - nur noch Leinwand runter und es geht los - ohne noch was nachjustieren...

BananaJOe

Registrierter Benutzer

  • »BananaJOe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Dabei seit: 4. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 22. Juli 2016, 15:06

Hmmmm,
da komm ich doch direkt in die Überlegung, doch vielleicht mal die Bohrmaschine in die Hand zu nehmen :-)
Burr!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks