Du bist nicht angemeldet.

richipitchi

Registrierter Benutzer

  • »richipitchi« ist männlich
  • »richipitchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Dabei seit: 17. Juni 2010

Wohnort: Ilmenau

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. Mai 2012, 22:20

Jemand Ahnung von Motoren oder Physik etc.

Hallo,

ich hab eine Notstromaggregat gekauft.

Der Sprit soll 50:1 gemischt werden.

Doch welches Öl soll ich da nehmen? Es gibt ja zig Motorölsorten und so..

http://www.ebay.de/itm/270953586026?ssPa…984.m1439.l2649

Zitat

Spezifikationen:
Motorleistung: 2 PS
Nennausgangsleistung: 750 W
Dauerausgangsleistung: 650 W
Spannung: 230 V
Stromstärke: 3,8 A
Stromfrequenz: 50 Hz

Sonstige Daten:
Motorbauart: Einzylinder, Zweitakt, luftgekühlt, 63 ccm
Kraftstofftank: 4 Liter
Kraftstoff: Benzin, unverbleit, Mischung 50:1 mit Öl
Mit Ölmangelsicherung
Schukostecker
Starter: Seilzug
Betriebsdauer: ca. 4 Std. je Tankfüllung

HobbyfilmNF

unregistriert

2

Freitag, 25. Mai 2012, 22:35

Moin,
Habe da mal was ausführliches gefunden. Ist zwar für Mofas aber da beides 2 Tackter sind ist da kein unterschied.


1:50 (1-Liter ÖL auf 50-Liter Benzin)
(100ml öl auf 5 Liter Benzin)
es sind immer 2% öl wenn du nun 3 Liter Benzin hat und nicht weiß wie viel ÖL du nun brauchst kannst du das so ausrechnen
3000 ml Benzin x 0,02 = 60 ml
also brauchst du 60 ml öl für 3Liter Benzin.

Für ein Mofa wo am Zylinder und so weiter gearbeitet wurde (auch 70 oder 80 ccm Sätzen) rate ich 1:40 zu fahren ich bin mit diesem Gemisch mehrere 1000 km gefahren und es ist natürlich besser als 1:50 weil es ja um einiges besser schmiert.

1:40 (1-Liter ÖL auf 40-Liter Benzin)
(100ml öl auf 4 Liter Benzin)
es sind immer 2,5% öl wenn du nun 3 Liter Benzin hat und nicht weiß wie viel ÖL du nun brauchst kannst du das so ausrechnen
3000 ml Benzin x 0,025 = 75 ml
also brauchst du 75 ml öl für 3Liter Benzin.

Zum einfahren von Zylindern Kolben ect. ist 1:25 gut.

1:25 (1-Liter ÖL auf 25-Liter Benzin)
(100ml öl auf 2,5 Liter Benzin)
es sind immer 4% öl wenn du nun 3 Liter Benzin hat und nicht weiß wie viel ÖL du nun brauchst kannst du das so ausrechnen
3000 ml Benzin x 0,04 = 120 ml
also brauchst du 120 ml öl für 3Liter Benzin.

Nun noch mal für jedes Gemisch die Ölmenge in %

Gemisch | Prozent (%) | Dezimalzahl
1:100 = 1,00% (0,0100)
1:95 = 1,05% (0,0105)
1:90 = 1,11% (0,0111)
1:80 = 1,25% (0,0125)
1:75 = 1,33% (0,0133)
1:70 = 1,43% (0,0143)
1:65 = 1,54% (0,0154)
1:60 = 1,67% (0,0167)
1:55 = 1,82% (0,0182)
1:50 = 2,00% (0,0200)
1:45 = 2,22% (0,0222)
1:40 = 2,50% (0,0250)
1:35 = 2,86% (0,0286)
1:30 = 3,33% (0,0333)
1:25 = 4,00% (0,0400)
1:20 = 5,00% (0,0500)
1:15 = 6,67% (0,0667)
1:10 = 10,0% (0,1000)
1:5 = 20,0% (0,2000)

Das Castrol A 747 ist ein sehr gutes ÖL soweit ich weiß ist es aber schwer geworden das zu bekommen und wenn schon sehr teuer ist es ist ein Öl auf Rhizinusbasis und bietet somit einen extrem beständigen schutzfilm auf der Lauffläche.

Aber auch das Advance Racing X (vollsynthetisches) ist sehr gut das Benutze ich meist ist auch sehr leicht zu bekommen an den meisten Tankstellen es koste ca 6-10 Euro der Liter

Ich Persönlich rate DRINGENDST davon ab einfach an der Tankstelle das fertige 2-Takt-Gemisch zu kaufen. Diese Gemische enthalten meist billige 2Takt-Öl die die Lebensdauer deines Motors nicht umbedingt verlängern auch weiß man nicht ob das Gemisch wirklich 1:50 ist oder gar viel zu wenig öl enthält da heute ja jeder sparen will.

Der Mischvorgang: Einfach den Benzinhahn zu das Öl rein und dann mit dem Benzin den Tank füllen so wird das Gemisch sehr gute Vermischung.

Und wen du dir was im Kanister mischen willst genau so nur da brauchst den Benzinhahn nicht zu machen ;-)

So ich hoffe nun fragen nicht mehr so viele nach wie man mischen muss...

richipitchi

Registrierter Benutzer

  • »richipitchi« ist männlich
  • »richipitchi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Dabei seit: 17. Juni 2010

Wohnort: Ilmenau

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 26. Mai 2012, 01:56

Hm jo, logisch. Thx.

Dennoch: Kann ich einfach mein Motoröl nehmen, was ich vorne unter der Haube einfülle?
Oder muss es irgendeine andere Ölsorte sein, auf jeden fall ja kein sonnenblumenöl. :D

CaaOss.TV

unregistriert

4

Samstag, 26. Mai 2012, 06:21

@richipitchi

Du darfst auf keinen Fall einfach irgend ein Motoröl nehmen.

Du musst ein sog. Zweitaktöl nehmen (weil Motorbauart: Einzylinder, Zweitakt...). Diese Öle erfüllen spezielle Spezifikationen und enthalten diverse Additive, dafür wurden verschiedene einheitliche Normen eingeführt, so wie für andere Motoröle auch. Früher hat man einfach ein mineralisches SAE30'er Motoröl reingekippt, würde ich aber zumindest bei modernen Motoren auf keinen Fall machen, kann zumindest bei Dauereinsatz zum Totalschaden führen.

Welches Öl da nun genau rein muss, weiß der Hersteller am besten und es steht auch explizit in der Betriebsanleitung.


@HobbyfilmNF

Die Pozentangaben sind allesamt falsch, weil z.B. 1:50 in diesem Fall nicht 1/50 bedeutet, sondern 1/51, der Rest analog dazu...

Social Bookmarks