Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CaaOss.TV

unregistriert

21

Freitag, 7. Oktober 2011, 12:10


Ich finde, Du solltest mal Deinen unbändige Abneigung gegenüber Apple und v.a. Steve Jobs hinterfragen.


Ich bin dagegen ihm posthum einen Heiligenschein zu verpassen, der ihm nicht zusteht. Dass so viele Leute anderer Meinung sind, spricht für seine Selbstvermarktungsqualität zu Lebzeiten.

Zitat

Beruht Deine Meinung bzw. Vorurteile nicht doch hauptsächlich auf aufgebauschten Medienberichten, Vermutungen und gegenseitig hochgeschaukelten Internetmeinungen von Apple-Verachtern?


Bist Du der Meinung, die seien alle frei erfunden, zum kleinstmöglichen Teil wurden diese ja selbst von Apple und sogar ihm persönlich eingeräumt und auch in den Applefanforen reichlich und kontrovers diskutiert, nachweisbare nackte Fakten existieren jenseits jeder Verschwörungstheorie.

Zitat

Ich würde mich freuen, wenn Du Dir die Zeit nimmst, Dir ein bisschen mehr ein eigenes Bild mithilfe der folgenden Links zu machen - und eventuell Deinen Standpunkt überdenkst.


Ich falle auf solche gesponserte Unternehmenspropaganda nicht rein, zig tausende andere Quellen sprechen eine andere Sprache, spare Dir Deine Nebelkerzen für weniger Informierte auf.

Apple war anfangs sicher recht innovativ, was die Technik anbelangte und auch in der Vermarktung sehr geschickt.
Bis Mitte der '90er kam man an Apple in der Grafikbranche quasi nicht vorbei, dies wurde vom Unternehmen durch unverschämte Preispolitik schamlos ausgenutzt, gut, so tickt nun mal der blanke Kapitalismus.

Dann holten die anderen aber auf und Apple konnte weniger und weniger am Markt punkten, bevor der Laden völlig den Bach runter ging, machten sie zwei Dinge, sie reduzierten drastisch ihre Preise und warfen fast zeitgleich bunte Lifestyleprodukte auf den Markt, bei denen nun eher die Form und irgendwelche Gimmicks als der Inhalt zählten, dazu gesellte sich dann mehr und mehr eine typisch amerikanische sehr unsymphatische Marketingpolitk der "Wir sind die einzig Besten, alles andere ist Scheiße und jeder der in unserem Teich fischen will, wird von unseren bestbezahlten Anwälten platt gemacht."

Weiterhin kam dann fast unvermeidlich sicher von bösen Unternehmesberatern "forciert", zunhemend noch der Outsourcewahn mit den üblichen menschenverachtenden Begleiterscheinungen hinzu, die Apple ebenfalls zur Perfektion kultiviert hat. Alles wäre wieder so schön gewesen, wären da nicht diese widerlichen Schmierenjournalisten gewesen, die solches Gebaren an die Öffentlichkeit zerrten, auch die versuchte man aber anfänglich noch auf verschiedene Weise mundtot zu machen, was aber nicht nachhaltig genug gelang und so diese Themen nun in der allg. Öffentlichkeit ihre Kreise ziehen.

Eine Firma die man einfach lieb haben muss, aber es spricht sicher für den Zeitgeist dieser Tage, dass dieses Rezept der jüngeren Firmengeschichte dank der zahlreichen Anhänger aufgegangen ist.

Und was die aktuellen Produkte angeht, weder das Preisleistungsverhältnis stimmt, noch der effektive Nutzwert, von den z.T. begleitenden Knebelverträgenn und vorsätzlichen technischen Beschränkungen mal ganz zu schweigen, es sind schlicht elektronische Spielzeuge die größetenteils nur aus Prestige- und Statusgründen angeschaft werden, wer's braucht - bitteschön...

Edit by Mod: Und das wars - lange haben wir uns nun deine provokanten Kommentare stillschweigend angehört, trotz vieler Warnungen hast du sie gekonnt ignoriert. Wer nicht hören kann, muss fühlen: Hiermit bekommst du die 2. Verwarnung!
Ich will folgendes klarstellen: Niemand hat hier was gegen deine Meinung. Du begründest (oftmals) und sprichst auch mal Dinge an, an die andere nicht denken. Ich hatte kein Problem mit deinem Beitrag gestern, aber warum du jetzt wieder provozierend gegenüber Freezer wirst, der lediglich ein paar Gegenmeinungen formulliert hat, verstehe ich nicht. Ein Forum lebt von Diskussionen aller Art, aber selbst hier kann man doch einen Ton wahren, der gegenseitiges Verständnis und Respekt mit einschließt. Das konnte man in der jüngsten Vergangenheit nicht bei dir erkennen. Sehr schade: Wir wollen dich nicht aus diesem Forum "rausekeln", wie es gerne in letzter Zeit formuliert wurde. Aber es wäre toll, wenn du in deinem Umgangston in nächster Zeit ein klein wenig auf die Bremse treten könntest. Fängt schon an mit Formullierungen wie: "Ich verstehe deine Meinung, aber sieh es mal so", anstatt von: "spare Dir Deine Nebelkerzen für weniger Informierte auf.". Hoffentlich bessert sich das in Zukunft. MfG, Schattenlord

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (7. Oktober 2011, 12:40)


cal

LIGHTMAN PRODUCTIONS

  • »cal« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 27. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 7. Oktober 2011, 13:10

Ihr werdet mich sicher alle hassen aber:
Wer bitte ist Steve Jobes? O_O
Lese überall das er tot ist und er irgendetwas mit Apple zu tun hatte.
Habe von dem aber selber NIE gehört...

Wir drehen, ich drehe, du drehst, wir alle drehen!

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich
  • »Five« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 203

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 7. Oktober 2011, 13:17

Steve Jobs war einer der Mitgründer von Apple und hat nach ihrem fast versenken in der Bedeutungslosigkeit sie zur Wertvollsten Marke der Welt gemacht. Er war es der an die fähigkeiten von Pixar geglaubt hat und sie aus LucasFilm herrausgekauft hat um sie Trickfilme machen zu lassen und nicht mehr irgendwelche Hardware die ehj keiner brauch.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

cal

LIGHTMAN PRODUCTIONS

  • »cal« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 27. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 7. Oktober 2011, 13:18

Das erklärt den ganzen Aufruhr.
Tja, scheiße sowas.

EDIT:
Bin grundsätzlich ein Nicht-Apple-Fan.
Ich hätte kein Problem sowas in so einem Forum zu senden, man muss ja nicht alles und jeden kennen :D

Wir drehen, ich drehe, du drehst, wir alle drehen!

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 7. Oktober 2011, 13:18

Ihr werdet mich sicher alle hassen aber:
Wer bitte ist Steve Jobes? O_O
Lese überall das er tot ist und er irgendetwas mit Apple zu tun hatte.
Habe von dem aber selber NIE gehört...

Poste das bitte in einem Apple-Forum und schau wie die Leute reagieren. :D

CaaOss.TV

unregistriert

26

Freitag, 7. Oktober 2011, 13:43


Poste das bitte in einem Apple-Forum und schau wie die Leute reagieren. :D


Kann das ein objektiver Maßstab sein...

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 621

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 7. Oktober 2011, 17:42

Ich bin dagegen ihm posthum einen Heiligenschein zu verpassen, der ihm nicht zusteht. Dass so viele Leute anderer Meinung sind, spricht für seine Selbstvermarktungsqualität zu Lebzeiten.

Ich habe ihm keinen Heiligenschein verpasst. Und ich bin dagegen, jemandem Teufelshörner anzudichten, bloß aufgrund irgendwelcher persönlicher Animositäten.

Bist Du der Meinung, die seien alle frei erfunden, zum kleinstmöglichen Teil wurden diese ja selbst von Apple und sogar ihm persönlich eingeräumt und auch in den Applefanforen reichlich und kontrovers diskutiert, nachweisbare nackte Fakten existieren jenseits jeder Verschwörungstheorie.

Bitte, dann präsentiere uns die nackten Fakten.

Ich falle auf solche gesponserte Unternehmenspropaganda nicht rein, zig tausende andere Quellen sprechen eine andere Sprache, spare Dir Deine Nebelkerzen für weniger Informierte auf.

Schade, dass Du Dir nicht einmal die Zeit nimmst, um die von mir angebotenen Links durchzulesen. Offensichtlich bist Du jemand, der sich nicht gerne selbst eine Meinung bildet, sondern lieber mit dem gerade jeweils modischen Bashing schwimmt.


Apple war anfangs sicher recht innovativ, was die Technik anbelangte und auch in der Vermarktung sehr geschickt.
Bis Mitte der '90er kam man an Apple in der Grafikbranche quasi nicht vorbei, dies wurde vom Unternehmen durch unverschämte Preispolitik schamlos ausgenutzt, gut, so tickt nun mal der blanke Kapitalismus.

Dann holten die anderen aber auf und Apple konnte weniger und weniger am Markt punkten, bevor der Laden völlig den Bach runter ging, machten sie zwei Dinge, sie reduzierten drastisch ihre Preise und warfen fast zeitgleich bunte Lifestyleprodukte auf den Markt, bei denen nun eher die Form und irgendwelche Gimmicks als der Inhalt zählten, dazu gesellte sich dann mehr und mehr eine typisch amerikanische sehr unsymphatische Marketingpolitk der "Wir sind die einzig Besten, alles andere ist Scheiße und jeder der in unserem Teich fischen will, wird von unseren bestbezahlten Anwälten platt gemacht."

Apple reduzierte drastisch die Preise? Und welchen Inhalt hättest Du Dir von einem iPod oder iPhone erwartet, der nicht geliefert wurde?

Und da Du wohl auf Samsung anspielst - Dir scheint eines nicht bewusst zu sein: Samsung arbeitet als Zulieferer für Apple und plötzlich gleichzeitig auch als direkter Konkurrent. Was denkst Du, in wie vielen Branchen so eine Unverfrorenheit dem Kunden gegenüber lange machbar ist? Der Punkt ist der: der Auftraggeber (in diesem Fall Apple) finanziert durch seine Aufträge und Gelder die Entwicklung der neuen Produkte. Und dann fertigt plötzlich der Auftragnehmer selbst mithilfe der neuen und fremdfinanzierten Technik ähnliche Produkte (aber aufgrund geringer Entwicklungskosten viel günstiger) und tritt als direkter Konkurrent auf? Wenn das keine Kampfansage ist, was dann?
Und noch dazu kopiert man dreist mit dem Galaxy S das Produktdesign des Kunden...


Weiterhin kam dann fast unvermeidlich sicher von bösen Unternehmesberatern "forciert", zunhemend noch der Outsourcewahn mit den üblichen menschenverachtenden Begleiterscheinungen hinzu, die Apple ebenfalls zur Perfektion kultiviert hat. Alles wäre wieder so schön gewesen, wären da nicht diese widerlichen Schmierenjournalisten gewesen, die solches Gebaren an die Öffentlichkeit zerrten, auch die versuchte man aber anfänglich noch auf verschiedene Weise mundtot zu machen, was aber nicht nachhaltig genug gelang und so diese Themen nun in der allg. Öffentlichkeit ihre Kreise ziehen.

Jetzt gondelst Du aber endgültig in Bereiche von Verschwörungstheorien ab...


Und was die aktuellen Produkte angeht, weder das Preisleistungsverhältnis stimmt, noch der effektive Nutzwert, von den z.T. begleitenden Knebelverträgenn und vorsätzlichen technischen Beschränkungen mal ganz zu schweigen, es sind schlicht elektronische Spielzeuge die größetenteils nur aus Prestige- und Statusgründen angeschaft werden, wer's braucht - bitteschön...

Woher willst Du wissen, warum sich jemand ein Produkt kauft? Ich kenne Dutzende Leute, die sich ein iPhone gekauft haben, weil es ihnen von der Bedienung/Aussehen her gut gefällt. Bei keinem einzigen stand die Prestige im Vordergrund, sondern die Einfachheit, Zuverlässigkeit und der praktische Nutzen. Diese Leute hatten einfach die tw. Unbedienbarkeit ihrer früheren Handys satt. Und mittlerweile gibt es ja mit Android und Win 7 Mobile auch gute Alternativen. Ich finde, Du benimmst Dich sehr großspurig und arrogant so wie Du auf andere herabsiehst.

Bist Du eigentlich als Fotograf beim Kauf von teuren Objektiven auch so verbissen, oder gibst Du nicht auch manchmal eine ordentliche Stange Geld aus, bloß weil Dir das Bokeh so gut gefällt? Obwohl es ein weit billigeres Objektiv auch getan hätte... ist ja auch nur ein optisches Spielzeug...
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23, Birkholz, rick, Movie Visions

DiGiTAL MAGiC

Registrierter Benutzer

Beiträge: 50

Dabei seit: 6. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 7. Oktober 2011, 18:43

Ich finde es sehr schade, was er wohl noch alles mit dem Mac angestellt hätte...

Keinehobbysprodu

Registrierter Benutzer

Beiträge: 16

Dabei seit: 31. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 7. Oktober 2011, 19:37

Eigentlich wollte ich mich hier gar nicht einmischen, aber als ich gelesen hab wie über den Charakter eines verstorbenen Menschens hier diskutiert wird fand ich das doch ein wenig erschütternd. Ich behaupte jetzt mal das keiner von euch jemals Steve Jobs persönlich kannte ( wär schon cool wenn ich hier falsch liege) und ich finde man sollte nicht über die Menschlichkeit von Leuten diskutieren die ihr privates Leben so verdeckt gehalten haben wies nur ging. Und Alles was wir darüber wissen hat freezer eigentlich ziemlich gut aufgelistet. Tut mir den gefallen und respektiert Steve Jobs als die Person die er war : Ein genialer Visionär und das ist, korrigiert mich wenn ich falsch liege, so gut wie unabstreitbar.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HF_HeinzeFilms, joey23

Latz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 123

Dabei seit: 21. Dezember 2010

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 7. Oktober 2011, 21:32

Er war nunmal eine Person des öffentlichen Lebens.

Am nervigsten finde ich die ganzen "RIP´s" die plötzlich alle auf Facebook posten.

  • »M&B Studios« ist männlich

Beiträge: 326

Dabei seit: 8. Februar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 7. Oktober 2011, 22:33

Zitat

"Der Tod ist warscheinlich die beste Erfindung des Lebens"

Deine Worte Steve...


Die Rede von 2005 berührt mich jetzt noch mehr als vorher...
Aber allein die Tatsache, dass ich es auf einem von ihm erfundenen Gerät erfahren hab, sagt schon alles. ;(

R.I.P. Steve Jobs
Der Weg ist das Ziel...

CaaOss.TV

unregistriert

32

Samstag, 8. Oktober 2011, 07:45

Da mir leider mindestens in diesem Thread die Forenleitung über einen ihrer Erfüllungsgehilfen quasi ein Schreibverbot verpasst hat, ist an dieser Stelle hier für mich EOD.

Ich verbleibe aber noch mit einem kurzen Auszug aus Nietzsches Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinn.

"(...) Soweit das Individuum sich gegenüber andern Individuen erhalten will, benutzt es in einem natürlichen Zustand der Dinge den Intellekt zumeist nur zur Verstellung: weil aber der Mensch zugleich aus Not und Langeweile gesellschaftlich und herdenweise existieren will, braucht er einen Friedensschluß und trachtet danach, daß wenigstens das allergrößte bellum omnium contra omnes aus seiner Welt verschwinde. Dieser Friedensschluß bringt etwas mit sich, was wie der erste Schritt zur Erlangung jenes rätselhaften Wahrheitstriebes aussieht. Jetzt wird nämlich das fixiert, was von nun an »Wahrheit« sein soll, das heißt, es wird eine gleichmäßig gültige und verbindliche Bezeichnung der Dinge erfunden, und die Gesetzgebung der Sprache gibt auch die ersten Gesetze der Wahrheit: denn es entsteht hier zum ersten Male der Kontrast von Wahrheit und Lüge. (...)"

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 877

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 8. Oktober 2011, 08:34

Anstatt darüber zu argumentieren, wer nun "die Wahrheit" hat - wieso kommt es keinem in den Sinn zu akzeptieren, dass Jobs vermutlich schlicht beide Seiten hatte und wie jeder andere Mensch auch eben eine Grauzone ist und kein weisses oder schwarzes Konstrukt? Menschen sind nicht "das eine oder das andere", sie sind oft einfach ein bisschen alles. Aber dialektische Sichtweisen sind selten eine menschliche Stärke.

Nun denn, wie dem auch sei. Ich kenne Jobs nicht und daher wäre es Heuchelei zu sagen, dass mich sein Tod persönlich irgendwie betrifft. Aber ich nehme anerkennend wahr, dass da eine einflussreiche Grösse von uns gegangen ist die sowohl Innovator wie knallharter Businessman, Menschenfreund und Menschenüberseher, Weigweiser wie Wegblockierer war. Und schreibe das tatsächlich auf einem Gerät, dass von ihm mitgestaltet wurde.

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 115

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 9. Oktober 2011, 02:34

Anstatt darüber zu argumentieren, wer nun "die Wahrheit" hat - wieso kommt es keinem in den Sinn zu akzeptieren, dass Jobs vermutlich schlicht beide Seiten hatte und wie jeder andere Mensch auch eben eine Grauzone ist und kein weisses oder schwarzes Konstrukt? Menschen sind nicht "das eine oder das andere", sie sind oft einfach ein bisschen alles.
Hier würde ich gerne hinzufügen - man möge folgenden Gedanken als Ergebnis meiner "jugendlichen" Naivität bezeichnen - dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Steve Jobs ausschließlich und alleine dafür verantowrtlich war, dass a) die ganzen Innovationen ins Leben gerufen und b) die moralisch verwerflichen Entscheidungen gefällt und in die Tat umgesetzt wurden. Mag sein, dass er an vielen Dingen maßgeblich beteiligt, oder für einige wirklich selbst und direkt verantwortlich war, aber die letzten Jahrzehnte Apple-Geschichte sind doch nicht ausschließlich und komplett auf den Mist von einer Person gewachsen?! Das kann und will ich mir nicht vorstellen und ich wundere mich, dass diese Tatsache hier scheinbar nicht wirklich angesprochen/bedacht wurde. Das wäre so, als würde man sagen: "Alles was die deutsche Regierung die letzten Jahre geschafft bzw. verbockt hat kommt eigentlich nur von Angela Merkel! Böse Frau!/Grandiose Politikerin!/Gacker gacker! Bok bok!" (Ruhig Blut politisch motivierte Feuersturm-Schakale, das ist ein Beispiel!)

Ansonsten stimme ich sollthar in allen Punkten zu, bis auf die Tatsache, dass ich dieses Posting an meinem PC verfasst habe.

Greetz,

Movie Visions

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Birkholz, sollthar

Keinehobbysprodu

Registrierter Benutzer

Beiträge: 16

Dabei seit: 31. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:33

Die beiden Posts über diesen find ich sagen alles treffend aus!

und zu Angela Merkel : der der oben steh muss entweder den Kopf hinhalten oder erntet den Rum, so funktioniert das leider. Bestes Beispiel dafür ist wohl Barrack Obama; aber da dies nichts mit dem Thema zu tun führ ich das nicht weiter aus ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Werbung: