Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uwbe International

Registrierter Benutzer

  • »Uwbe International« ist männlich
  • »Uwbe International« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Dabei seit: 29. Dezember 2017

Wohnort: Veltheim AG

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 29. Dezember 2017, 20:56

Dokumentarfilm - Helfer, Betroffene, Verantwortliche etc. gesucht

Hallo Zusammen

Ich bin selbständiger Fotograf und leite auch eine selbstgegründete, nicht gewinnorientierte Organisation im Bereich Unwetter.
Als leidenschaftlicher und angefressener Stormchaser habe ich sehr viel mit Unwettern und deren Folgen zu tun. Nun hatte ich mit ein paar Teammitgliedern die Idee, einen Dokumentarfilm über die Unwetter und Stormchaser in der Schweiz sowie Europa zu drehen.
Dazu suche ich noch nach freiwilligen Helfern aus der Schweiz, aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Holland, Luxemburg, Belgien, Polen und Tschechien. Stehe derzeit erst am Anfang, sprich die Idee und das Konzept steht einigermassen schon, allerdings noch keine Sponsoren oder sonstiges. Wir fangen bei CHF 0.- an, ein Budget ist derzeit auch keines vorhanden, dafür aber etwas an Technik.

Hier eine kurze Übersicht des geplanten Projektes/Filmes:

Filmart, Dauer und Besetzung
Film: Dokumentarfilm
Dauer: 2 - 3 Stunden (oder Mehrteiler a 1.5 Std.)
Besetzung durch: Stormchaser (Hauptrolle(n)), Blaulichtorganisationen (mehrheitlich Feuerwehren), Betroffene Menschen (durch Sturm, Tornado, Hagel, Hochwasser, Blitzschlag, Erdrutsch, ...), Meteorologen, Forscher, Passanten

Inhalt des Dokumentarfilms
Der Dokumentarfilm handelt um die Unwetter in der Schweiz und in Europa. Als Hauptrolle agieren mehrere leidenschaftliche Stormchaser. Der Film spielt in mehreren Ländern und zeigt die Leidenschaft der Stormchaser, die Unwetter und deren Folgen, wie Betroffene damit umgehen und die unermüdliche Arbeit von Blaulichtorganisationen um Schlimmeres zu verhindern. Ebenso sprechen Menschen über ihre Erlebnisse und Erfahrungen. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten.

Was soll dieser Film bezwecken?
Diese Doku soll den Zuschauern die meist vergessene Einsätze unserer Sicherheitskärfte sowie die Arbeit der Stormchaser näher bringen. Auch dass hierzulande mit schweren Unwettern gerechnet werden muss und auch Tornados möglich sind (nicht nur in den USA) soll damit vermittelt werden. Ebenso Ziel ist es, den sogenannten "Katastrophen-Tourismus" richtig zu erklären. Denn wir Stormchaser werden oft als Katastrophen-Touristen und Schaulustige betitelt. Jedoch tragen wir einen sehr wichtigen Teil zur Unwetterforschung und deren Statistik bei (es gehört nicht nur das Chasen alleine dazu sondern auch die Schadensanalyse und Statistik). In Zusammenarbeit mit Wetterdiensten, Feuerwehren und Versicherungsgesellschaften bilden wir ein grosses, europäisches Netzwerk von Wissen, Leidenschaft und Technik um die Wetterextremen weiter zu erforschen und besser vor Unwettern warnen zu können.

Der Film zeigt nicht nur dieser Zusammenhalt, das Netzwerk oder unsere Arbeit sondern auch spannende und actionreiche Momente wie heftige Gewitter und Blitzeinschläge, Tornados, Hagel, Flashfloods und dergleichen.

Warum gerade solch ein Film, es gibt schon genug Dokumentationen?
Es ist durchaus richtig dass es bereits viele Dokumentationsfilme im Bereich Wetter und Stormchasing gibt.
Jedoch sind diese sehr Eintönig. Einige zeigen nur die Stormchaser und erst noch nur einen kleinen Bereich davon, andere berichten nur über die Forschung, Wissenschaft und das Wetter.

Unser Dokumentarfilm soll nicht nur die Kerngebiete zeigen sondern auch deren Zusammenhang mit anderen Institutionen, die Vernetzung jeder Instanz und wie jede einzelne Tätigkeit in das Wettergeschehen (Warnungen, Vorhersagen, Katastrophenschutz, uvm.) einfliesst.

Was dieser Dokumentarfilm ebenso bewirken soll
Nebst den obig genannten Zeilen wird dieser Dokumentarfilm auch den Zusammenhalt der Menschen zeigen. In der heutigen Gesellschaft sind wir nur noch abhängig von Konsum, Smartphones, Handys uvm. Fast alles läuft nur noch über Whatsapp und Internet. Persönliche Gespräche finden ehr selten statt. Strom, Verpflegung, Transport und Verkehr sind für uns selbstverständlich geworden. Doch gibt es mal ein heftiges Unwetter dann wird uns wieder bewusst dass wir trotzdem alle im selben Boot sitzen. Der Menschliche Zusammenhalt, das Miteinander und die Teamarbeit dass man füreinander arbeiten soll statt gegeneinander soll ebenso vermittelt werden.

Wie kann ich mitmachen?
Wenn auch Du am oder im Film mitwirken möchtest, melde Dich do bitte hier im Thread oder per Mail an info(at)unwetterbeobachtung.ch.
WICHTIG:
Schreibe im Betreff ob Du mithelfen möchtest den Dokfilm zu erstellen oder ob Du im Film mitwirken möchtest als Person (Betroffene, Feuerwehr, Stormchaser, usw.).
Im Mail bitte Deine Kontaktdaten, Deine Funktion und was Du dazu beitragen möchtest und kannst.

Vielen Dank.

Was verdiene ich dabei?
Aktuell haben wir noch keine Sponsoren und bezahlen alles selber. Ein Budget ist ebenfalls keines vorhanden.
Somit würde es erst bei einem Sponsoring/Investor eine Entlöhnung geben. Grundsätzlich basiert dieser Dokfilm auf Hobby, Freude und Spass am Film.
Wenn dieser natürlich ein Erfolg wird und es auch dafür etwas gibt, würde der Ertrag auf alle Mitwirkenden (für die Erstellung des Filmes) aufgeteilt werden.

Das sind im Moment alle Informationen die bisher existieren.
Kritik, Ideen, Anregungen und Vorschläge nehme ich gerne entgegen.

Ich freue mich auf Deine Anfrage und wer weiss, vielleicht arbeiten wir schon bald zusammen.

Gruss
Dominic

*Topic verschoben*
Fotograf - www.dkfotografie.ch
CEO & Founder - Unwetterbeobachtung CH/EU - www.unwetterbeobachtung.ch
Facebook (Fotografie): www.facebook.com/dkphotoarts
Facebook (Unwetter) : www.facebook.com/UwBeobachtung

Ein Besuch lohnt sich und danke für Dein Like/Abo auf meinen FB-Seiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (30. Dezember 2017, 12:37)


Social Bookmarks