Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Januar 2017, 12:42

Jo, ich schreibe nur deshalb englische Worte mit rein, weil ich hoffe, dass jemand das dann erwähnt. :huh:

Seriously though (hehe), vernünftige Quellen zu Filmtheorie, -geschichte, dem Filmemachen allgemein und nicht zuletzt Filmen selbst gibt es halt nur auf englisch. Je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr färbt es ab.

Peace out.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 10. Januar 2017, 13:02

Jo, ich schreibe nur deshalb englische Worte mit rein, weil ich hoffe, dass jemand das dann erwähnt. :huh:

Gerade jemand wie du, der besonders auf Inhalte achtet und mit Sicherheit über einen ausreichenden deutschen Wortschatz verfügt, sollte es doch eigentlich besser wissen. Deshalb traue ich dir die "Provikation" in gewisser Weise zu. ;) Wenn dem nicht so ist, finde ich es trotzdem einfach unheimlich merkwürdig.

Ich tummel mich im Internet fast ausschließlich in englischsprachigen Gegenden rum, beteilige mich aktiv in englischen Foren usw. – mir schwirren also auch englische Formulierungen durch den Kopf. Es ist aber einfach faul und für den Leser total befremdlich, wenn du sie so häufig und ohne Notwendigkeit einstreust. Es ist ja nicht so, dass du auf englische Fachbegriffe zurückgreifst, sondern es sind einfach immer irgendwelche Phrasen. Argh. :D

Tanko

Der Basileus unter den Epigonen

Beiträge: 36

Dabei seit: 3. November 2011

Wohnort: Wien

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 10. Januar 2017, 13:17

Zu den bisher genannten:
  • The Dark Knight
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
  • Rocky II
  • Star Wars: Episode II (bevor ich einen Shitstorm ernte: er ist politischer und nicht so seifenoper-mäßig)
  • Toy Story III
  • viele Star-Trek-Filme


Welcher noch nicht genannt wurde:
  • Drei Farben - Rot

Markusch85

Registrierter Benutzer

Beiträge: 46

Dabei seit: 23. September 2015

Wohnort: Hilden

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 10. Januar 2017, 13:35

Zu der Frage, welche Filme ich heute noch bedenkenlos empfehlen würde:

Zurück in die Zukunft (alle 3 Teile)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. Januar 2017, 09:08

Für mich zeitlos und ungealtert, "Blade Runner" (1982).

Ich möchte die Liste aber noch um Remakes erweitern.

Als Filme die wunderbar gealtert und weiterhin empfehlenswert sind, führe ich mal:
Die zwölf Geschworenen (1957) und das Reamake von 1997, sowie
Total Recall (1990) und das Remake von 2012 an.

Normalerweise bin ich kein Freund von Remakes, aber in diesen beiden Fällen finde ich die Neuverfilmungen mindestens genauso gut wie das jeweilige Original, wenn nicht sogar besser.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. Januar 2017, 10:46

Blade Runner ist ein Sequel?

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 825

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 11. Januar 2017, 11:00

Blade Runner ist ein Sequel?
Welche Filme (also nicht speziell Sequels) sind am besten gealtert? :)


Das war die zweite Frage hier. ;)
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 11. Januar 2017, 11:09

Ah alles klar, ich kam hier einfach nur kurz in den Thread gestolpert und war deshalb irritiert. :D

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 11. Januar 2017, 11:34

Blade Runner ist ein Sequel?

Wer weiß wie Blade Runner 2049 wird. Kommt ja wohl dieses Jahr ins Kino.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 11. Januar 2017, 11:57

Ich hoffe sehr, dass man das Sequel am Ende hier im Thread erwähnen möchte. Blade Runner ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. :)

Lierov

Super-Moderator

  • »Lierov« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 160

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:29

Toy Story III


da war er wieder. Was macht den Film denn so sehenswert?


Zurück in die Zukunft (alle 3 Teile)


definitiv!
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:04

da war er wieder. Was macht den Film denn so sehenswert?

Ich fand ihn emotional berührend. Bei mir geht das Konzept voll auf. Freundschaft, Loyalität, tolle Charaktere, Plot Twist, Anspielungen auf sich selbst und andere Filme, ist alles dabei. Definitiv besser als Toy Story II und wenn Toy Story I nicht den Nimbus des ersten komplett am Computer erstellten Spielfilms hätte, würde er bei mir auch vor dem ersten Film rangieren.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 12. Januar 2017, 01:07

da war er wieder. Was macht den Film denn so sehenswert?

Da kann man ja lang diskutieren, schau ihn dir halt an und entscheide selbst. Ansonsten das was rick sagt.

War übrigens einer von nur zwei Animationsfilmen, die sowohl als Bester Film als auch als Bester Animationsfilm bei den Oscars nominiert wurden.
Okay, kleiner Taschenspielertrick, da es nur zwei Jahre gab, in denen man Bester Film für Animationsfilme zugänglich machte, but still. Und Bester Animationsfilm hat er ja gewonnen. Aus durchaus gutem Grund.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 14. Januar 2017, 13:52

Ich mag so Spielereien.



Mad Max 2 wurde ja schon genannt, Mad Max: Fury Road ist noch mal besser.


Desperado

Alle Fortsetzungen zu Harry Potter und der Stein der Weisen, vielleicht mit Ausnahme der Kammer des Schreckens (Tierwesen habe ich noch nicht gesehen).

Spider-Man 2

Armee der Finsternis


Da stimme ich zu.

Mag alle drei "Evil Dead", aber mir gefallen Teil 2 + 3 noch besser als der Erste, obwohl jeder auf eine andere Art seinen Charme hat.

"Desperado" ganz klar ja, aber Teil 3 "Irgendwann in Mexico" ist Mist.

Bei "Harry Potter" empfinde ich eine Steigerung von Teil 1 bis Teil 6, immer spannender und aufregender.
Dann aber kommt für mich der tiefe Fall. Teil 7.1 zu viel Leerlauf und Teil 7.2 geht alles zu schnell und in beiden viel zu wenig Musik.

"Spider-Man" ja Steigerung von 1 nach 2 nach 3.
als es richtig gut war, brachen sie die Reihe ab und machten mit dem miesen "Amasing Spiderman" weiter. :thumbdown:

100% Zustimmung bei "Mad Max"
1 = gut
2 = viel besser
3 = mäßig
4 = der Action-Hammer. Extra-Klasse.


*************************************

Die deutlichste Steigerung sehe ich bei der Alien-Reihe.
Teil 2 mit Abstand der Beste. Für mich ist die Reihenfolge:

1. Aliens 2
2. Alien 4
3. Preometheus
4. Predators 3
5. Aliens vs. Predator 2
6. Alien vs. Predator 1
7. Predator 2
8. Predator 1
9. Alien 3
10. Alien 1
(obwohl mich manche dafür auf dem Scheiterhaufen verbrennen würden) :D


Dann auch "Star Wars" 6 höher als 5, dann 5 höher als 4.

"Star Trek" läßt auch einige Fortsetzungen gewinnen:

1. Star Trek 8
2. Star Trek 6
3. Star Trek 1
4. Star Trek 2
5. Star Trek 3
6. Star Trek 7
7. Star Trek 9
8. Star Trek 4
9. Star Trek 10
10. Star Trek 5

**********************************

Zeitlose Filme, die trotz Alter immer besser werden:

"Ben Hur" (1959)
"Vom Winde verweht" (1939)
"Die Zeitmaschine" (1960)
"Quo Vadis" (1951)
"Ivanhoe" (1952)
"12 Uhr Mittags" (1952)
"Die 12 Geschworenen" (1957)
"Eldorado" (1967)

rodrigogonzales

Registrierter Benutzer

  • »rodrigogonzales« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. Februar 2016

Wohnort: Bayreuth

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 19. Januar 2017, 00:11

Kann sein, dass ich es überlesen habe aber wundert mich, dass "Der Pate 2" noch nicht genannt wurde =)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks