Du bist nicht angemeldet.

steff

Registrierter Benutzer

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Februar 2013, 06:25

Hallo zusammen,

in meinen Augen sind die Oscars auch nur eine Selbsthuldigung der Filmbranche und heutzutage einfach nur noch ein Medienspektakel. Die übertragenden TV-Stationen in den USA geht es am Ende auch nur um ihr Geld und der Filmbranche doch auch. Ein Film, der einen Oscar erhält, dessen DVD-Wert ist gleich gestiegen.
Ein Film wie Ziemlich beste Freunde wird es zum Beispiel nie schaffen, da es davon ja noch kein Ami-Remake gibt.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 858

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 185

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Februar 2013, 22:05

Denzel Washingtons Oscar-Nominierung für seine Rolle in Flight halte ich auch für verdient. Toller Film.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 6. Februar 2013, 22:29

Habe noch ein paar weitere Oscar-Filme gesehen und muss sagen, dass Silver Linings Playbook echt genial war und ich hoffe, dass Bradley Cooper als bester Hauptdarsteller gewinnt.
Auch die anderen 3 Schauspielnominierungen sind völlig verdient, allerdings wirds mit dem besten Nebendarsteller nichts. Den bekommt nämlich Dr. King Schultz.

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich
  • »L Lawliet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 25. Februar 2013, 02:59

Waltz hat den Oscar bekommen. Damit will die Academy sich sicher bei mir einschleimen, damit ich ihr das mit Looper vergebe, aber nix da!
(Ich bin meinem Boykott natürlich treu geblieben und habe es nicht geschaut, sondern über andere Kanäle erfahren.)

Jedenfalls gut; der Rest interessiert mich aber nicht mehr, da kann sicher ein anderer hier Updates reinschreiben.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 25. Februar 2013, 16:17

Oscars 2013 Winners

Den Oscar für Dr. King Schultz kann ich völlig nachvollziehen, auch den für Jennifer Lawrence als beste Hauptdarstellerin, oder den für Quentin T. für das beste Drehbuch.
Life of Pi hab ich noch nicht gesehen, werde ich nun aber, da ich mich echt frage, wie der den Hobbit mit den besten VFX schlagen konnte. ^^
Paperman war klar.
Der Rest interessiert mich (vorerst) nicht.

Mal ne Frage, wenn man z.B. zu viert für den Oscar für die besten VFX nominiert ist und gewinnt, bekommt dann eigentlich jeder einen?

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (25. Februar 2013, 16:51)


Moro

Registrierter Benutzer

  • »Moro« ist männlich

Beiträge: 138

Dabei seit: 10. Dezember 2010

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 25. Februar 2013, 17:00

Mal ne Frage, wenn man z.B. zu viert für den Oscar für die besten VFX nominiert ist und gewinnt, bekommt dann eigentlich jeder einen?


Ja.

Life of Pi war in meinen Augen sehr gut. Der Tiger war in den meisten Szenen animiert und da muss ich sagen Respekt! Gab glaube ich fast keine Szene wo man das gemerkt hat. Absolut verdienter Oscar.
Die Welt wird aufblicken und rufen "Rette uns!" und ich werde flüstern "Nein".

Das Essen ist angerichtet:
2011: Familiendinner (Kurzfilm)

MoFilms

Registrierter Benutzer

Beiträge: 67

Dabei seit: 5. November 2012

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 25. Februar 2013, 17:37

Die Oscars für die Darsteller gehen imo voll in Ordnung. Hatte ich ehrlich gesagt sogar exakt so erwartet. Bester Film kann ich nicht beurteilen, da ich Argo noch nicht gesehen habe (die Ausschnitt bzw. Trailer machen auf mich aber einen in der Tat sehr positiven Eindruck), aber ich bin froh, dass Lincoln nicht gewonnen hat, da dieser (abgesehen von einem guten Day-Lewis) irgendwie doch nicht so dolle war. Und das ein Film wie Django z.B. den Oscar für den besten Film nicht bekommt, war eh klar. Dafür zumindest für das Drehbuch, auch absolut verdient.
Was die vielen Auszeichnungen für die Effekte etc. angeht, kann ich das nicht beurteilen, da ich die Filme davon nicht alle gesehen habe.

cj-networx

Möchtegernfilmer

  • »cj-networx« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 18. November 2005

Wohnort: Höxter

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 26. Februar 2013, 00:17

Hab Argo, Lincoln, Life of Pi und Les Miserables gschaut.
Aus dem Grund kann ich nicht nachvollziehen warum Argo gewonnen hat. Mein Sieger wäre Les Miserables als bester Film gewessen.
Zudem kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen warum Jennifer Lawrence als beste Hauptdarstellerin gewonnen hat.

Ansonsten liebe ich den schwarzen Humor der diesjährigen Show ^^.
-------------------------------------
Amateurfilmer+Hobbyfotograf
www.cj-networx.de

fotografische Postkarten
live :: eCards

Social Bookmarks