Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich
  • »Frederik Braun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. September 2011, 17:05

[Komödie] Brendan Gleeson ist: The Guard - Ein Ire sieht schwarz!

The Guard - Ein Ire sieht schwarz!
Brendan Gleeson gibt in dieser Krimikomödie als irischer Dorfpolizist eine skurrile One-Man-Show, Don Cheadle ist der genervte FBI-Agent.


Regie: John Michael McDonagh

Inhalt:
Sergeant Gerry Boyle (Brendan Gleeson) ist ein Kleinstadt-Cop in Irland mit einer gewöhnungsbedürftigen Persönlichkeit, einem seltsamen Sinn für Humor, einer sterbenden Mutter und einem Hang zu Prostituierten. Da geht es ihm gewaltig gegen den Strich, dass plötzlich der FBI-Agent Wendell Everett (Don Cheadle) in seine Routine hineinplatzt, um mit ihm gemeinsam gegen einen internationalen Drogenring zu ermitteln...

Cast:
Gerry Boyle: Brendan Gleeson
Wendell Everett: Don Cheadle
Aoife O'Carroll: Dominique McElligott
Francis Sheehy: Liam Cunningham
Clive Cornell: Mark Strong
Garda Aidan McBride: Rory Keenan
Liam O'Leary: David Wilmot
Eileen Boyle: Fionnula Flanagan

Video:
aFybhcq9d6k

Der Film ist heute angelaufen und nach den ganzen positiven Kritiken werde ich mir den Film auf jeden Fall angucken, allein schon wegen dem großartigen Brendan Gleeson. :) Der Trailer macht auch Lust auf mehr.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 23. September 2011, 10:01

Kannte den Trailer bislang nur auf Englisch und hatte starke schwierigkeiten den Dialekt zu verstehen, aber konnte trotzdem schon lachen. Ich werde mir den Film auch definitiv reinziehen. Brandan Gleeson gehört spätestens seit "In Bruges" zu denen auf die ich ständig achte.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Birkholz

Inszenierter

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. September 2011, 12:30

Sah auf jeden Fall ganz lustig aus. Werde ich mir mal vormerken! :)

Bentinho

Tibetanischer Friedensmönch

  • »Bentinho« ist männlich

Beiträge: 867

Dabei seit: 6. Mai 2008

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. September 2011, 16:54

Ich war passenderweise gerade in Irland, als der Film dort anlief, und hab ihn mir dort angeguckt... Brendan Gleeson war für mich (und selbst für zwei Englischlehrerinnen die dabei waren) echt hart zu verstehen. Ich konnte der Geschichte zwar problemlos folgen, aber die Bewertung erschwert das dann doch etwas. ;)
Insgesamt ist die Geschichte glaube ich aber auch nichts, was den Film besonders macht, für mich als Anhänger des etwas dunkeleren Humors hat sich der Kinobesuch dennoch definitiv gelohnt!

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich
  • »Frederik Braun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. September 2011, 17:18

Insgesamt ist die Geschichte glaube ich aber auch nichts, was den Film besonders macht, für mich als Anhänger des etwas dunkeleren Humors hat sich der Kinobesuch dennoch definitiv gelohnt!


Habe auch gelesen, dass die Story mehr als Gerüst dient, damit sich Gleesons Charakter auszutoben kann. Bin mal gespannt! :)

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich
  • »Frederik Braun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 3. Oktober 2011, 23:25

Komme gerade aus dem Kino. Rabenschwarze Anti-Mainstream-Komödie, toll geskriptet und vor allem gespielt - Brendan Gleeson als etwas verrückter Cop war großartig, Don Cheadle als genervter FBI-Agent war auch prima. Kann ich nicht nur jedem Fan von Grotesken à la Guy Ritchie und Quentin Tarantino empfehlen! :)

Der Regisseur ist ja nicht umsonst der Bruder von McDonagh, der sich verantwortlich für "Brügge sehen...und sterben?" zeichnet (der ja bekanntlich auch mit Gleeson ist).

Komplette Kritik auf Zelluloid!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frederik Braun« (10. Oktober 2011, 10:54)


Social Bookmarks