Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hog

Registrierter Benutzer

  • »hog« ist männlich
  • »hog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Dabei seit: 17. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. April 2011, 17:33

[Fantasy] Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Part 2



Story: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2" ist das letzte Abenteuer in der Harry Potter-Filmserie. Das mit Spannung erwartete Kinoereignis ist der zweite von zwei abendfüllenden Teilen.

Im epischen Finale weitet sich der Kampf Gut gegen Böse in der Welt der Zauberer zu einem regelrechten Krieg aus. Niemals stand derart viel auf dem Spiel – niemand ist mehr sicher. Die entscheidende Auseinandersetzung mit Lord Voldemort scheint unausweichlich, und es sieht fast so aus, als ob Harry Potter sich opfern muss.
Alles endet hier.

Trailer #1:


Trailer #2:


________________________________________

Ich find den Trailer super, und nachdem mich schon 7.1 sehr positiv überrascht hat, erwarte ich ein fulminantes Finale! Yates scheint sich seit dem 5ten Teil deutlich gebessert zu haben :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (17. Juni 2011, 11:36)


Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. April 2011, 17:45

Richtig cool! Kann der Film nicht schneller kommen? :D Wobei? Andererseits gibts dann keinen weiteren Potter-Film mehr...^^
Ich finds cool, dass der 7 Teil kommt, ich finds doof, dass man noch so lange warten muss, wobei es eigendlich garnicht mehr soooo lang dauert, aber am blödsten ist es, dass es keinen 8. oder 33. Teil mehr geben wird. :D

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. April 2011, 22:45

Holy Shit! Einfach mal verdammt geil!!

Zwar hatt Yates absolut keine Ahnung von Schauspielführung und traurigen Szenen, aber wenns knallt, dann ist er an forderster Front! :D Außerdem hatt er ein glückliches Händchen für grandiose Bilder. Und gerade letztere beiden Eigenschaften dürften diesem Film sehr zu Gute kommen! Wer das Buch kennt, weiß was ich meine. ;) Als ich das Buch gelesen hatte, war ich stocksauer, dass ich das nicht verfilmen kann. *gggg*

@Hog: Hab mal einen Extra-Thread aufgemacht und den Eingangspost bearbeitet, hoffe, es ist okay. :)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (28. April 2011, 23:05)


Bentinho

Tibetanischer Friedensmönch

  • »Bentinho« ist männlich

Beiträge: 867

Dabei seit: 6. Mai 2008

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 30. April 2011, 10:00

Ich bin immer noch gespannt, wie (oder ob) die Story-Lücken der letzten beiden Film-Teile geschlossen werden...
Eigentlich ein zwar ziemlich actionlastiger aber wirkungsvoller Trailer, wenn ich jedoch schon hier wieder Szenen sehe, die (überflüssigerweise?) dazugeschrieben wurden und vermutlich andere wichtige Teile aus dem Buch ersetzen, sinkt die Vorfreude etwas. :|

Raisti

King of Right

  • »Raisti« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 28. Oktober 2009

Wohnort: Zittau/Ilmenau

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juni 2011, 11:01

Der finale Trailer zu Teil 2 is draußen



*Beitrag verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (17. Juni 2011, 11:22)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. Juni 2011, 11:26

Arrrrrrrrrrrr Wie geil, ich will den 15.07. haben. Hammer Trailer auch wenn er schon viel zeigt





Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juni 2011, 11:34

Fucking Shit! Wohl der geilste Trailer, den ich dieses Jahr begutachten durfte! :D
Ich freu mich jetzt schon riesig auf das Finale!

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Thandom Media

Registrierter Benutzer

Beiträge: 68

Dabei seit: 7. Januar 2010

Frühere Benutzernamen: Thorti

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Juli 2011, 23:43

Ein großartiger Abschluss eines fantastischen Franchises

Spoiler Spoiler

Es endet, wie es begonnen hat. Nämlich mit einem grandiosen Abschied des
Franchises durch keinen geringeren als David Yates. Ein Mann, den viele
unterschätzt haben. Und gerade diese Menschen sind die wahren Meister
des Visionären. Yates ist ein verkanntes Genie gewesen, doch mit dem
letzten Film hat er allen gezeigt, dass er einer der besten Regisseure
für dieses Franchise gewesen ist. Ja, ich beginne mit Yates, denn er ist
für mich derjenige, der den Büchern in ihrer Atmosphäre und Emotion am
nahsten gestanden hat. Er besitzt eine besondere Gabe der
Bildkomposition und er hat dem Film seinen eigenen unnachahmlichen
Stempel aufgedrückt, sodass ich Warner nur beglückwünschen kann, sich
für Yates entschieden zu haben. Denn er hat die Reihe ein sehr würdiges
Ende gesetzt.
Die Action ist großartig in Szene gesetzt. Die
Endschlacht konnte es locker mit der Arbeit in der „Ringe Trilogie“
aufnehmen und war von der emotionalen Seite her viel intensiver
inszeniert. Da hat vor allem die große Stunde der Nebencharaktere wie
McGonagall geschlagen. Der Film besaß viele visuelle Momente, die einen
in den Bann zogen, erschrecken und schockieren (Snapes Tod, da sträubten
sich mir die Nackenhaare), sehr traurig stimmen und das Blut in den
Adern gefrieren ließen (Voldemorts Stimme)

Das Drehbuch von Steve
Kloves ist wirklich sehr gelungen. Die Geschichte zeigt wieder ihre
Eigenständigkeit und steht für sich alleine. Humor und Spannung sind ein
vollkommendes Wechselbad. Die Dialoge sind ernst und erwachsen. Er
herrscht aber über allem eine Hoffnungslosigkeit und eine Trauer
besonders zum Schluss. Keine pathetischen Phrasen, rundum gelungen. Die
Schauspieler haben alle noch mal ihr ganzes Talent gefordert und
durchweg eine gute Performance (egal wie klein ihre Rolle auch war)
abgelegt. Bei vielen Figuren und ihren Darstellern war die
Wiedersehensfreude groß.

Der Kameramann Eduardo Serra hat schon
in Teil 1 eine besondere visuelle Arbeit hingelegt und hat sich mit Teil
2 ein persönliches Grand Finale in der Bildkomposition geschaffen.

Großes
Lob geht an dieser Stelle auch an Alexandre Desplat, der einen
fantastischen Score abgeliefert hat und dem Franchise (für die ewigen
„John-Williams-Comeback“ Unken) seinen Tribut gezollt. Er ließ die
bekannten Themen von Harry Potter noch einmal aufleben und das mit einer
Hingabe, schuf aber noch ein eigenes wirklich wunderbares Thema
speziell für Film 2, dessen Titel einmal direkt nach dem Titel und noch
einmal in einem „ruhigen“ Moment der Endsequenz für Gänsehaut sorgte.

Es
ist ein wunderbarer herausragender trauriger Abschluss, der zum einen
dein Herz bricht und dich zum anderen stolz macht, dass du derjenige
bist, der dieses Franchise erleben durfte. Noch nie hatte je ein Film
eine solche Bannbreite von unterschiedlichen Emotionen gleichzeitig
ausgelöst. Wahrlich geht Harry Potter in die Filmgeschichte ein, als das
beste Filmfranchise, das je kreiert wurde.


*Spoiler-Tag eingefügt. Bitte beim nächsten Mal selbst dran denken.*
THANDOM MEDIA - Der Blog
AMOK -- jetzt auf DVD erhältlich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (14. Juli 2011, 07:35)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Juli 2011, 00:02

Da hat vor allem die große Stunde der Nebencharaktere wie
McGonagall geschlagen.

Definitiv hat sie bei mir die meiste Wirkung erzielt: Gänsehaut und den Tränen nahe :D Für mich ist McGonagall der Held des Films. Neben Draco und Narzissa Malfoy (in ihrer letzten Gemeinsame Szene).

Storymäßig war der Film aber leider etwas flach. Erst ging es rasend schnell, dann lies man sich Zeit zum Erzählen/Zeigen. Durchaus hätte man da einiges besser machen können. Schade ist es immer, wenn man sich auf eine Szene aus dem Buch freut, und dann wurde sie nicht gedreht. Man kann nicht alles haben.

Im Ganzen ein Würdiger Abschluss. Leider wurden die selben Fehler wie im Buch begangen:

Spoiler Spoiler

wichtige Personen sind einfach tot. Es wird nur am Rande erwähnt und nicht gezeigt


Ich glaube aber, es gab im Trailer Szenen, die nicht im Film vorkamen...





Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Juli 2011, 18:35

Gestern gesehen, Kritik folgt die Tage. Soviel nur: Sehr episch geworden! :)

comic

Don't like Monday

  • »comic« ist männlich
  • »comic« wurde gesperrt

Beiträge: 212

Dabei seit: 2. Januar 2011

Wohnort: Vienna, Austria

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 22. Juli 2011, 21:07

Das war der erste Potter Teil bei dem ich nicht enttäuscht aus dem Kino gekommen bin! Durch und durch gelungen, gute schauspielerische Leistung, tolle Aufnahmen, gute Effekte und absolut passende Musik! Hat mir von allen Teilen mit grossen Abstand am besten gefallen!

Space_Marine

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 31. März 2011

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 25. Juli 2011, 18:59

also am letzten Teil sehe ich, dass die Harry Potter Franchise doch nicht so episch ist (Ende unepisch, alles unepisch). Also episch ist es schon, aber nicht so episch wie jetzt LotR z.B.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 25. Juli 2011, 20:29

:D Jetzt musste ich herzhaft lachen.
"Ende unepisch, alles unepisch", ja? Herrlich. :)

Also erstens: Weißt du überhaupt was episch bedeutet?
Zweitens: Was hast du erwartet? Es war alles da, was zu einem "epischen" Finale gehört. Wir hatten eine große Schlacht, viele Tote, Massenweise Magie und Zaubersprüche, viel Dramatik, eine klasse Geschichte und einen verdammt großen Endkampf. Ich denke, das sollte für einen Abschluss der Reihe genügen. Wenn du es noch epischer willst: Lies das Buch! Würde ich eh jedem ans Herz legen. :)

Meiner Meinung nach wurde das Finale dem Buch zu ca 80% gerecht. Ich wurde verdammt gut unterhalten und habe viele Dinge bekommen, die ich im Buch wichtig fand und die mit rein mussten. Teilweise erinnerten mich Ausschnitte der Schlacht sogar an Herr der Ringe. Desplat gibt im Soundtrack nochmal alles, wird dem Film und Buch gerecht. Endlich mal wieder paar mehr alte Themen! Da hab ich wenigstens nochmal das bekommen, was ich mir gewünscht habe. Nach dem schwachen ersten Soundtrack, nochmal was richtig starkes, mit einer sehr schönen neuen Theme. Kommt an Williams natürlich nicht ran, aber insgesamt rund. Mir gefällts. :)
Die Schauspieler geben auch nochmal alles, auch wenn im letzten Teil eh mehr Kämpfe als Dialoge sind. Ich wurde emotional wirklich mitgenommen, und das ist der erste Potter von Yates, der das überhaupt schafft. Ich hatte ihn immer für einen begnadeten Action-geile Bilder-Regisseur gehalten und nach dem Orden des Phönix und Halbblutprinz Debakel in Sachen "Wie bringe ich es gut rüber, wenn eine wichtige Person gestorben ist" hatte ich da ja das schlimmste befürchtet. Aber Gott sei Dank gibt er hier nochmal alles.
Letztlich fehlten mir einige markante Stellen im Buch, andere kamen viel zu kurz.

Spoiler Spoiler

Dumbledore und Harry zum Beispiel. Im Buch war das Kapitel wahrscheinlich das schönste Kapitel überhaupt. Da hatte ich Gänsehaut beim Lesen. Im Film wurde das leider etwas kurz gefasst, einige Aussagen die ich für wichtig hielt gabs nicht mehr. Dafür war es aber optisch zu 100% so, wie ich es mir gewünscht hatte. :)

Wieder mal war die deutsche Synchro fürn Arsch. Aber ich werd ihn mir eh nochmal in OV geben.

Also - ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Abschluss der Reihe. Hätte besser sein können, hat aber meine Erwartungen erfüllt. Würdiger Abschluss, für mich, der mit Harry Potter praktisch aufgewachsen ist, geht damit ein Kapitel zu Ende. Irgendwie traurig, aber schön, dass es so würdig abgeschlossen wurde.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 25. Juli 2011, 20:47

Hab den Film letzten Dienstag schon gesehen und fand ihn auch super. Nur etwas wil ich hier noch mal anmerken:

Der Epilog war doch von den Maskenbildnern total verkackt oder? 19 Jahre später und alle sehen aus, wie 30... Ron bekommt einen Bierbauch, Harry seriöseres Haar. Irgendwie hätte ich mir da mehr gewünscht. Zumindest hätte man Ron die langen Haare kürzer und etwas grauer machen können. Nur Ginny sah älter aus. Aber sonst sahen die für mich nicht aus wie Ende 30 (Müssten doch 38 sein, oder?) Und warum ist Harry Sohn jetzt erst 12? Was haben die denn die 7 Jahre dazwischen gemacht? Die Paare hatten sich doch schon gefunden XD

Aber sonst: Rundherum gelungen. Nachdem ich den ersten Teil des letzten Buches etwas langatmig fand (immerhin war der Trailer vor lauter Action und Explosionen kaum Handlungslastig). Aber ich habe auch die Bücher nicht alle gelesen. Was ich jetzt aber nachholen will. Besonders nachdem mein Kumpel der nur den ersten Film und die beiden letzten kannte jetzt fest davon überzeugt ist, dass Snape in Wirklichkeit Harrys Vater ist :D (Aber Snape und Lili Potter hatten sich ja richtig verkracht dann, oder? Kam ja in irgendeinem Buch vor)
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich

Beiträge: 394

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Juli 2011, 00:05

Ich fand den Film auch cool wirklich ein guter Abschluss.
Das Kino war super voll und es herrschte ne echt coole atmosphäre im Saal.
Trotzdem verdammt schade das das jetzt zu ende ist ;( mein halbes leben hat mich Harry Potter begleitet. Aber was soll's die alten Sachen müssen irgendwann gehen und dafür kommen neue gute Dinge. :)
Lg Jasper

Raisti

King of Right

  • »Raisti« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 28. Oktober 2009

Wohnort: Zittau/Ilmenau

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Juli 2011, 11:19

Und warum ist Harry Sohn jetzt erst 12? Was haben die denn die 7 Jahre dazwischen gemacht? Die Paare hatten sich doch schon gefunden XD
Das ist Harrys 2. Sohn. Allerdings ist nicht ganz klar wieviel älter der 1. ist.

michibohne

Registrierter Benutzer

  • »michibohne« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 23. Juni 2006

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Juli 2011, 15:14

Hab den Film in der Preview gesehen und wollte erstmal die allgemeinen Reaktionen abwarten, bis ich etwas dazu schreibe.

Das Ansehen des Filmes war ein sehr zweischneidiges Erlebnis: Im einen Moment empfand ich das Geschehen auf der Leinwand als gelungen, im anderen kamen mir nur die Worte: "Big fucking mess" in den Sinn. Und dies war leider auch der Eindruck mit dem ich aus dem Kino gegangen bin.
Schon das 7. Buch war ein hochkonstruiertes Geflecht aus all den beiläufigen Details der ersten Bücher und im Film konnte da nichts gerettet werden.

1. Der Plot
Dass man die Filme nicht richtig versteht, wenn man die Bücher nicht gelesen hat, das ist klar und allgemein akzeptiert, aber das rechtfertigt nicht, dass der Film eine Anhäufung von lose verknüpften Sequenzen ist. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass zwischen einigen der Sequenzen die Warnung: "Missing Reel" gefehlt hat, denn so hart habe ich die Sprünge in der Geschichte empfunden.

2. Nicht mein Tochter, du Schlampe!
Eine der besten Stellen im Buch ist für mich das Duell zwischen Bellatrix Lestrange und Mrs. Weasly, das in der literarischen Vorlage eine recht große Rolle hat und ein sehr emotionaler Moment ist. Im Film sieht das anders aus, da kommt Mrs. Weasly und sagt (die im Buch extra groß geschriebenen Worte) "Nicht meine Tochter du Schlampe" einfach so dahin, versteinert ihre Gegnerin dann, nur dass sie sie danach in tausend Stücke zerfallen lassen kann.

WHAT THE FUCK!? Ich meine ehrlich, Bellatrix Lestrange ist wirklich die größte, bösartigste Schlampe in der gesamten Geschichte und ich soll mich als Zuschauer damit zufrieden geben, dass sie in eine blödsinnige Partikelsimulation aufgeht? Ich will sehen, dass sie stirbt, weil sie es verdient hat. Aber nein, das wäre ein bisschen zu harsch und mit einer PG-13 Freigabe sähs dann auch kritisch aus. Deshalb dürfen wir wohl auch die Schlange nicht köpfen, sondern sie nur in Scherben aufgehen lassen.

Hier die Stelle aus dem Buch:

Spoiler Spoiler

With a single stroke, Neville sliced off the great sneak's head, which spun high into the air,[...], and the snake's body thudded to the ground at his feet -

Für mich waren die Tode, (auch der Voldermorts) so unbefriedigend inszeniert, dass ich kein Gefühl der Erleichterung hatte, ein Gefühl das sagt: Endlich habt ihr diese Drecksäcke besiegt.

3. Die Vorlage
Da lesen wir 7 Bücher, voller Erwachsenwerden, voller Emotionen, Gewalt, Hass und Liebe und der Höhepunkt besteht aus kalten Erklärungen, wer, welchen Zauberstab, wann entwaffnet und bekommen hat. Und weder im Buch, noch im Film wurde mir klar gemacht warum Harry den Todesfluch nun doch überlebt hat. Ist es weil er immernoch Liebe in sich hat? Oder weil ein Teil seiner Selle in Voldemort ist? Aber wenn ein Teil seiner Seele in Voldemort ist, dann müsste doch auch er sterben, als Voldemort am Ende stirbt?

4. Der Epilog
Alle meinen Bekannten sind mit mir einig: Der Epilog ist im Buch schon überflüssig! Warum machen sie den Film zu einer Lachnummer, indem sie ihre Schauspieler in die Maske schicken und einige Jahre älter aussehen sollen? Die verwendete Spielzeit in diese "Friede,Freude,Eierkuchen"-Szene hätte an anderen Stellen des Filmes viel besser eingesetzt werden können.

5. Visual Effects
An den alten Filmen fand ich den Charme sehr schön, den das alte Schloss und die hübschen Sets ausgestrahlt haben. Auch in HP7.2 waren jede Menge schön gebauter Sets vorhanden, deren Wirkung durch die knallbunten Visual Effects aber weitläufig minimiert wurden.
Desweiteren hat mich sehr, sehr, sehr die Szene gestört in der sie in einer Lore durch Gringotts fahren. Wenn ich als Filmemacher weiß, dass ich sehr viel Story in sehr wenig Zeit packen muss, warum verschwende ich sie dann eine "wir machen einen S3D-Film"-Achterbahn-Szene? Sie bringt die Story nicht vorran und macht auch keinen Spaß, wenn man den Film nicht in 3D anschaut.

6. Was gut war:
Gut war, dass die Nebencharaktere endlich ihre Zeit hatten. Besonders die Snape-Szenen hatten eine tolle Wirkung, auch weil er der interessanteste und vielschichtigste Charakter der Bücher ist. Auch die Entwicklung Nevilles war schön anzusehen, auch wenn sie zu kurz kam. Dagegen war Hermines und Rons Beziehung ständig etwas undefiniert, wobei man zugeben muss, dass dafür wenig Zeit blieb.

mfg Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michibohne« (26. Juli 2011, 15:53)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 716

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:39

Also ich war nie der große HP Fan und habe auch nur bis zum 4. Buch gelesen. Als ich gestern mit meiner Freundin im Kino war, war ich zwar die ganze Zeit unterhalten und hab mich über die tolle CGI gefreut. :) Aber als wir dann zu Hause waren, musste ich doch einige Sachen nachfragen. Was waren jetzt die titelgebenden Heiligtümer des Todes? Hätte man die nicht einfach weglassen sollen? Irgendwie wurden mir seit dem 6. Film viel zu viele Gegenstände gsucht. Die Tode waren ziemlich unemotional. Einer der Zwillinge sei gestorben, gesehn habe ich es aber nicht.

Schön fand ich aber die Leistung von Watson und Grint. Wie froh wir doch sein können, dass die sich nicht alle so wenig entwickelt haben wie Redcliffe. Und genau an dieser Stelle muss ich Schattenlord widersprechen: Ich bin so froh, dass wir die Synchro haben. Radcliffe in Orignialsprache ist sowas von unterirdisch! X(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selon Fischer« (26. Juli 2011, 19:11) aus folgendem Grund: Hui, Herr Braun hat ja recht: nich Redcliffe, sondern Radcliffe heißt der Gute^^


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:44

wenig entwickelt haben wie Redcliffe.
Kennt ihr den Kuleshow-Effekt? Radcliff hat nur einen Gesichtsausdruck, wie dafür geschaffen :P





Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:51

Also Radcliff hat sich kein bischen entwickelt und ist meiner Meinung nach immernoch ein schlechter Schauspieler. Hat auch irgentwie nur 1 Blick drauf.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Social Bookmarks