Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 9. März 2011, 08:30


Eine letzte Folge finde ich aber doof.
Bei den meisten serien ziehen die in der letzten Folge um und ende.
Finde ich blöde.

Ich fand die letzte Folge von "Scrubs" ziemlich gelungen. Nur haben sie dann noch dieses "Med school" hinterhergeschoben :wacko:
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 510

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. März 2011, 11:42

Med School war als ganz neue Serie geplant, wurde vom Sender aber nicht so angenommen.

Etwas lustig ist es schon, dass jemand zum bestbezahlten TV-Star wird, weil er einen nuttenprellenden Säufer spielt, und dann gefeuert wird, weil er in Wirklichkeit ein nuttenprellender Säufer ist.

Da ich die Serie aber ziemlich lahm finde, interessiert es mich auch nicht weiter. ;)
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. März 2011, 11:48

Ich fand die letzte Folge von "Scrubs" ziemlich gelungen. Nur haben sie dann noch dieses "Med school" hinterhergeschoben :wacko:


Off Topic:

Wenn ich ehrlich bin finde ich "Med School" deutlich lustiger als die letzten beiden Staffeln "Scrubs". Da wurde ja extrem auf die Dramatikschiene gedrückt, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Nur hat schon die letzte Staffel die ganze Zeit diese "Bald ist alles vorbei"-Stimmung zelebriert, da kamen die Gags irgendwie nicht mehr so gut an. Und der skurrile Humor hat auch dran gelitten. "Med School" dagegen erinnert imho wieder an die frühen "Scrubs"-Jahre. Schade, dass die Serie nicht fortgeführt wurde.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 281

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 9. März 2011, 12:37

Die meisten Serien laufen sich ohnehin irgendwann mal tot, auf die eine oder andere Weise.
(Jerry Seinfeld hat "einst" für eine 10. Staffel 5 Mio. Dollar pro Folge ausgeschlagen, weil die Serie einfach tot war ...)

Klar, solange ein Profit winkt, machen die Produzenten weiter - auch wenn die Qualität schon lange nicht mehr so ist wie am Anfang einer Serie oder auf dem Höhepunkt.

Aber anstelle jetzt ein "Two and a half Men" - Konzept irgendwie auf Teufel komm raus weiterzuführen, halte ich für fragwürdig.

Dann lieber was ganz neues :-) - auch gern mit Emilio Estevez oder John Stamos ...

Gibt doch genug kreative Leute, die sich was ausdenken können.
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. März 2011, 13:07

Off Topic:

Wenn ich ehrlich bin finde ich "Med School" deutlich lustiger als die letzten beiden Staffeln "Scrubs". Da wurde ja extrem auf die Dramatikschiene gedrückt, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Nur hat schon die letzte Staffel die ganze Zeit diese "Bald ist alles vorbei"-Stimmung zelebriert, da kamen die Gags irgendwie nicht mehr so gut an. Und der skurrile Humor hat auch dran gelitten. "Med School" dagegen erinnert imho wieder an die frühen "Scrubs"-Jahre. Schade, dass die Serie nicht fortgeführt wurde.
Stimmt schon, das "Original" wurde zum Ende hin recht ernst. Fand ich aber auch gar nicht so schlecht den Figuren etwas mehr Tiefe zu geben. "Med School" finde ich auch recht lustig, nur finde ich die neuen Charaktere nicht so interessant, bzw. ist ja Lucy z.B. auch nur eine Kreuzung aus J.D. und Elliot.
Beim Original hatte man auch genug Zeit die Figuren richtig kennenzulernen.

Aber zurück zu Mr. Sheen:
Jetzt wettert er auch gegen Kollegen Jon Cryer: Link
Ich denke immer "noch peinlicher gehts nicht mehr" und dann legt der Mann nochmal nach, unglaublich 8|
Sheen: "Wenn ich in Multimillionen-Dollar-Filmen auftrete und er mich um eine Nebenrolle bittet, werde ich ihm sagen 'Du hast mich im Regen stehen lassen'"
Mal ehrlich, was soll da noch großes kommen? Seine Glanzzeit aus den 90ern wird wohl kaum wieder kommen, mit Two and a half men hatte er den besten Deal seiner Karriere...
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 9. März 2011, 19:54

"Wenn ich in Multimillionen-Dollar-Filmen auftrete und er mich um eine Nebenrolle bittet, werde ich ihm sagen 'Du hast mich im Regen stehen lassen'"


Dazu wohl noch die Info, dass Jon Cryer wohl ohne Charlie nie an "Two and a Half Men" gekommen wäre. Die beiden sind schon vorher gute Freunde gewesen und haben ja schon in Filmen ("Hot Shots!") zusammen vor der Kamera gestanden, genau wie "Herb"-Darsteller Ryan Stiles. Tut natürlich absolut nichts zur Sache, so ein Spruch ist echt armselig.

Alexx² Zalar

Künstler

  • »Alexx² Zalar« ist männlich

Beiträge: 230

Dabei seit: 22. November 2009

Wohnort: Unterpremstätten

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 10. März 2011, 16:16

ist sicher schon x mal gesagt worden aber ich sags nochmal:

Mein cooler Onkel charlie ist ohne Charlie Sheen so wie Vodka ohne Alkohol!

schon klar der mann leistet sich im Moment ganz wilde Ausrutscher in privater Hinsicht!

Aber mal ehrlich der Typ spielt sich doch selbst in der Serie!

Mir ists ziemlich wurst ob der Typ sich privat fertig macht und sich niedersauft.

Faktum ist, die Serie ist der absoluter Oberhammer und neben Scrubs einer der besten, was das letzte Jahrzehnt so zu bieten hatte!

Lange Rede kurzer Sinn:

A: Ich bin ein großer Fan von ihm
B: Die Serie wird mit ihm fortgesetzt...
C: Wenn nicht, dann bitte bitte absetzen! Alles andere wäre absoluter Schwachsinn und würde alles kaputt machen! :(

Zitat

liebt den Film, lebt für den Film. wäre verloren ohne Film---

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 10. März 2011, 16:22

Ich bezweifle sowieso, dass sie ihn austauschen. Wurde ja schon oft genug gesagt, dass es ohne ihn nicht gehen wird. Dann eher ein Spin-Off für Berta! :D
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 10. März 2011, 16:26

Die werden die Serie aber nicht absetzen. Auf keinen Fall! Noch eher machen die ein Spinnoff mit Allan und Jake. Ohnehin wird ja gerade fieberhaft nach einem Nachfolger gesucht, der dann irgendwie in die Serie integriert werden soll. Denke kaum, dass sie behaupten werden, dass es sich beim neuen Schauspieler immer noch um Charlie handeln soll.

Und wenn du Scrubs und Men als die besten Serien des letzten Jahrzehnts bezeichnest (genial waren sie sicherlich!), dann solltest du dir (auch weils vermutlich deinen Geschmack treffen wird) auch folgende Serien mal ansehen: "Californication", "Entourage", "How I Met Your Mother", "The Big Bang Theory", "My Name is Earl" und (hab sicher was vergessen) für ernste Serien natürlich "Fringe" und "Lost"! :)

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 10. März 2011, 16:45

"The Big Bang Theory"
Das schaue ich im Moment immer beim Frühstücken :)
Zumindest wenn die Schwachköpfe von Pro7 es nicht wegen irgendwelchem Mist verschieben, was leider manchmal vorkommt...
Ist ja von dem gleichen Macher wie 2 1/2 men und finde ich nicht weniger lustig.

Eine eigene Sendung für Alan und Jake könnte sogar ganz nett werden. Jon Cryer ist eh ein besserer Schauspieler als Charlie Sheen und ich finde ihn auch lustiger. Bei Charlie beschränkt sich alles irgendwie auf bissige Kommentare, die in den letzten Staffeln nicht mehr so lustig sind. Habe das Gefühl, die Autoren haben später darauf geachtet, ihm keine so schweren Texte zu geben. Vielleicht hat er selbst sich auch manchmal quergestellt.
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 10. März 2011, 17:16

Ist ja von dem gleichen Macher wie 2 1/2 men und finde ich nicht weniger lustig.


Ja, auch von Chuck Lorre. Meiner Meinung nach aber viel lustiger, intelligenter und abwechslungsreicher als "Men"! Jim Parson als Sheldon Cooper ist einfach nur genial! :)

Men war imo die letzten paar Staffeln ohnehin am Ende. Ich persönlich fand die Serie nicht mehr lustig. Die Witze sind ausgelutscht und es ist immer das Selbe! Der Mehrheit der Zuschauer scheint das egal zu sein...

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 10. März 2011, 17:45

Die werden die Serie aber nicht absetzen. Auf keinen Fall! Noch eher machen die ein Spinnoff mit Allan und Jake.


Wenn dann wäre ich für ein Spin-Off mit Berta, das würde ich mir sogar angucken. :D Die Serie ohne Sheen weiterzumachen ist natürlich Schwachsinn, aber die Studios kapieren es nicht. Die würden sogar Hugh Laurie bei "Dr. House" oder Tony Shalhoub bei "Monk" rauswerfen, wenn sie es müssten. Einfach nur traurig...

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 10. März 2011, 18:10

Ja, auch von Chuck Lorre. Meiner Meinung nach aber viel lustiger, intelligenter und abwechslungsreicher als "Men"! Jim Parson als Sheldon Cooper ist einfach nur genial! :)

Men war imo die letzten paar Staffeln ohnehin am Ende. Ich persönlich fand die Serie nicht mehr lustig. Die Witze sind ausgelutscht und es ist immer das Selbe! Der Mehrheit der Zuschauer scheint das egal zu sein...
Habe bisher noch nicht viele Folgen gesehen, kann es also noch nicht richtig beurteilen. Ich überlege aber mir da mal die erste Staffel auf DVD zuzulegen, zumal es auf englisch noch viel besser sein soll. Ist bei Men ja auch so.
Letzteres hat tatsächlich sehr nachgelassen, irgendwie war alles nach dem gleichen Schema. Hätte mir gewünscht, dass Charlie Harpers Lebenseinstellung etwas kritischer behandelt wird. Haben sie sich wohl aufgrund der Parallelen zur Realität nicht getraut oder er hatte was dagegen.

Wenn dann wäre ich für ein Spin-Off mit Berta, das würde ich mir sogar angucken. :D
Dito! Die Frau ist einfach genial :thumbsup:
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 10. März 2011, 18:26

zumal es auf englisch noch viel besser sein soll. Ist bei Men ja auch so.


Ich würd mal sagen, dass alle Serien auf Englisch besser sind, außer die Schauspieler sind so grottenschlecht, dass nur die deuschen Sprecher die Serie erträglich machen können! ;)

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 10. März 2011, 18:45

Ich würd mal sagen, dass alle Serien auf Englisch besser sind, außer die Schauspieler sind so grottenschlecht, dass nur die deuschen Sprecher die Serie erträglich machen können! ;)


Muss nicht sein. Ich z.B. finde "King of Queens" in der deutschen Synchronfassung witziger als im Original. Trotzdem halte ich Kevin James & Co. für wirklich gute Schauspieler, nur die Synchronstimmen geben dem ganzen nochmal den nötigen Pepp.

Und hier ist übrigens Charlie Sheens Winning-Rezept: ^^

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 10. März 2011, 18:49

Kompliziert wirds immer da, wenn man Serien schon seit Jahren in Deutsch gesehen hat und dann auf den O-Ton umsteigt. Bei Simpsons (jedenfalls vor Engelke), Stargate SG-1 und anfangs auch Two and a Half Men (Sheens echte Stimme war wirklich Gewöhnungsbedürftig, im Vergleich zu der von Völz...) ging es mir jedenfalls so.

Alexx² Zalar

Künstler

  • »Alexx² Zalar« ist männlich

Beiträge: 230

Dabei seit: 22. November 2009

Wohnort: Unterpremstätten

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 10. März 2011, 22:30

@ Birke:

ok vielleicht nicht die besten, ist etwas subjektiv!

Aber sicher sehr prägsame und zwei sehr wichtige Serien!

Btw ich hab Startrek vergessen! Wenngleich es etwas nerdig ist!

Zitat

liebt den Film, lebt für den Film. wäre verloren ohne Film---

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 10. März 2011, 23:02

Kompliziert wirds immer da, wenn man Serien schon seit Jahren in Deutsch gesehen hat und dann auf den O-Ton umsteigt. Bei Simpsons (jedenfalls vor Engelke), Stargate SG-1 und anfangs auch Two and a Half Men (Sheens echte Stimme war wirklich Gewöhnungsbedürftig, im Vergleich zu der von Völz...) ging es mir jedenfalls so.
Bei "Lethal Weapon" hat die deutsche Synchro für mich so einen "Nostalgiefaktor". Ich bin sozusagen mit den Filmen aufgewachsen, da ist es ungewohnt wenn man die Sprache mal auf Englisch stellt. Bei Simpsons fiel es mir eigentlich relativ leicht, genauso bei South Park und Futurama. Keine Ahnung wieso...
Und um mal so richtig off topic zu gehen: habt ihr mal Predator im Original geguckt? Arnies Akzent und Schauspiel sind zum totlachen.
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 10. März 2011, 23:10

Und um mal so richtig off topic zu gehen: habt ihr mal Predator im Original geguckt? Arnies Akzent und Schauspiel sind zum totlachen.


Allgemein kann ich Arnie seit der Erfindung des Internets nicht mehr ernst nehmen, wo er für mich als Kind die coolste Sau der Welt war! :D







I'm a clone!

Raisti

King of Right

  • »Raisti« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 28. Oktober 2009

Wohnort: Zittau/Ilmenau

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 10. März 2011, 23:34

Die werden die Serie aber nicht absetzen. Auf keinen Fall! Noch eher machen die ein Spinnoff mit Allan und Jake.


Wenn dann wäre ich für ein Spin-Off mit Berta, das würde ich mir sogar angucken. :D Die Serie ohne Sheen weiterzumachen ist natürlich Schwachsinn, aber die Studios kapieren es nicht. Die würden sogar Hugh Laurie bei "Dr. House" oder Tony Shalhoub bei "Monk" rauswerfen, wenn sie es müssten. Einfach nur traurig...

Du meinst das Studio kapiert net das die eine Serie haben, die zwischen 14 und 16 Millionen Zuschauer die Woche hat, einfach weg werfen sollten ohne vorher nicht mindestens einen anderen Darsteller zu testen, der sie bestimmt nicht einmal die Hälfte von Charlie Sheen kosten wird? ;)
Ich seh der ganze Sache ganz positiv entgegen. Die Serie erzählt schon seit 6 Jahren nur noch die gleiche Geschichte. Vielleicht bringt einer anderer Darsteller mal wieder etwas Abwechslung rein. Falls sie wieder einen saufenden Frauenheld suchen, der sich primär selbst spielt, bin ich ja schwer für Bob Saget. Mein aktueller Favorit für die Rolle im Moment.

Zum Off-Topic Thema Synchronisation. Ich habe festgestellt das ich generell jede deutsche Synchro Mist finde, wenn ich die Serie oder den Film zuerst in englisch gesehn habe. Andersrum geht es immer.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks