Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lukas F.

Der einzig wahre Postbote!

  • »Lukas F.« ist männlich

Beiträge: 340

Dabei seit: 14. April 2009

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: Lulu

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 27. Februar 2011, 21:16

Kurze Frage;
Ich nehme mir die Oscars auf einer Externen Festplatte mit auf.
Wollte es anschließen wo hochladen aber habe keine lust alles einzeln hochzuladen wie bei Youtube.
Kennt Ihr passende Alternativen?
»Alle Uhren im Film “Pulp Fiction” stehen auf 4.20 Uhr.
____________

"Wer einen PC hat, ist damit entweder zufrieden, oder kann sich einen Mac nicht leisten. Wer einen Mac hat, ist zufrieden."

__________________

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 27. Februar 2011, 21:34

Wisst ihr obs ein deutschen Internetstream gibt?
Will mich nicht ins Wohnzimmer wegen Pro7 setzen sonder im Bett chillen :D

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 28. Februar 2011, 01:28

Ich hör den live audiokommentar von den Gameone.de freaks zu der oscar verleihung :)

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich
  • »Schattenlord« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 28. Februar 2011, 01:51

Wo gibts den? ^^


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 28. Februar 2011, 02:43

Wo gibts den nu? Hören will! :D
Finde nur die Oscarvorbesprechung von denen.

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 510

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

66

Montag, 28. Februar 2011, 02:51

Ich schreib mal die Gewinner mit:

Spoiler Spoiler

Achievement in Art Direction: Alice in Wonderland
Achievement in Cinematography: Inception
Actress in a supporting role: Melissa Leo
Best animated short film: The lost thing
Best animated feature film: Toy Story 3 - mein erstes Yay des Abends (und das letzte, dank Copyright Infringement des Livestreams :D )


Gespoilert, falls es sich jemand später noch anschauen möchte oder so.

Wird aktualisiert. :)

War ein Versuch, jetzt ist grade der Livestream abgekackt. :D Jemand anderes darf also weitermachen...
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »L Lawliet« (28. Februar 2011, 03:35)


Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 28. Februar 2011, 03:21

So gings weiter:

Spoiler Spoiler


WRITING (ADAPTED SCREENPLAY): Social Network
WRITING (ORIGINAL SCREENPLAY): The Kings Speech
Actor Supporting Role: Chrisitan Bale
Originial score: Social Network
Sound Mixing: Inception
Sound Editing: Inception

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (28. Februar 2011, 03:50)


Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

68

Montag, 28. Februar 2011, 09:03

Hier nochmal alle Gewinner:

Spoiler Spoiler


Bester Film:

The King's Speech

Bester Hauptdarsteller:

Colin Firth - The King's Speech

Beste Regie:

The King's Speech

Beste Hauptdarstellerin:

Natalie Portman - Black Swan

Beste Nebendarstellerin:

Melissa Leo - The Fighter

Bester Nebendarsteller:

Christian Bale - The Fighter

Production Design / Set Decoration:

Alice im Wunderland

Cinematography:

Inception

Bester animierter Kurzfilm:

The Lost Thing

Bestes adaptiertes Drehbuch:

The Social Network

Bestes Original-Drehbuch:

The King's Speech

Bester ausländischer Film:

In A Better World

Beste Filmmusik:

The Social Network

Bester Ton:

Inception

Bester Tonschnitt:

Inception

Bestes MakeUp:

The Wolfman

Bestes Kostümdesign:

Alice im Wunderland

Bester Dokumentar-Kurzfilm:

Strangers No More

Bester Kurzfilm

God Of Love

Bester Dokumentarfilm:

Inside Job

Beste Spezialeffekte:

Inception

Bester Schnitt:

The Social Network

Bester Filmsong:

Toy Story 3

:thumbsup:

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

69

Montag, 28. Februar 2011, 12:02

Bei Colin Firth, Natalie Portman und Christian Bale waren die Oscars ja so gut wie klar. Portman absolut verdient, bei Bale freue ich mich natürlich besonders, da er einer meiner Lieblingsschauspieler ist!

Ansonsten relativ erwartungsgemäß, es gab keine großen Überraschungen. Hans Zimmers "Inception"-Score fand ich trotzdem am besten. :D

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

70

Montag, 28. Februar 2011, 13:13

Bale, Portman, und vor allem Reznor - YEAH! :D Dass The King's Speech so absahnt war ja zu erwarten, so wie eigentlich fast alle anderen Gewinner, aber insgesamt bin ich dennoch sehr zufrieden. Auch wenn Zimmer's Score absolut kasse war, ich gönn' den Oscar Reznor mindestens genauso wie Bale.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich
  • »Schattenlord« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

71

Montag, 28. Februar 2011, 14:28

Sooo, war ne gute Show, klasse Anfang, etwas lahmer Mittelteil (die Witze haben gefehlt), dafür aber glamouröser Schluss. Hat mir gefallen.
Am Stärksten fand ich die Auftritte von Kirk Douglas und Justin Timberlake. ^^ Ich hab echt gefeiert.

Jaa, ansonsten von den Gewinnern her nur wenige Überraschungen, dafür aber alle verdient gewonnen, konnte man nicht in jedem Jahr sagen. Schade, dass John Powell für How to train your dragon den Goldjungen nicht bekommen hat, aber auch von Trent Reznor verdient gewonnen. Also jemand anderen außer Powell und Reznor hätt ichs ehrlich gesagt nicht gegönnt. ^^

Cool fand ich die Bühne dieses Jahr, die haben mehr draus gemacht als letztes Jahr. Hat mir gefallen. Bei der Moderation haben mir die Witze gefehlt, aber dafür war die Anmoderation mal megageil. Haben die das aus der AFF-Movie Awardshow von vor ein paar Jahren geklaut? :D

Naja, war jedenfalls ne schöne Nacht, ich bin mittlerweile fast ausgeschlafen und schau mir heut Abend zur Feier des Tages King Speech und True Grit im Kino an. :)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

72

Montag, 28. Februar 2011, 17:57

Am Stärksten fand ich die Auftritte von Kirk Douglas

Sorry, aber ich fand das unnötig. Es ist toll, dass der Mann 94 geworden ist und immer noch steht und redet, aber den dort auf die Bühne zu schieben und irgendwas nuscheln zu lassen fand ich einfach unpassend. Erinnert mich sehr ja Hesters - Nur weil der alt ist, wird er auf die Bühne gestellt.

Ansonsten... Gäähn.

Zumindest bin ich dieses Jahr mit den Gewinnern durchweg zufrieden. The Kings Speech finde ich genial und er hat echt jeden seiner Preise verdient. Wäre Bale nicht gewesen, hätte auch Geoffrey Rush abräumen müssen. Was ich sehr traurig finde ist jedoch, dass True Grit komplett leer ausgegangen ist. Der Film ist so super und bekommt nicht einen einzigen Preis? Das ist echt ärgerlich.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

73

Montag, 28. Februar 2011, 18:13

Douglas auf der Bühne fand ich auch eher befremdlich... Ich meine... Es ist wie gesagt schön, dass der so alt geworden ist, aber die Folgen des Alters so unfreiwillig präsentiert zu bekommen, fand ich unpassend.

Robert

Einer von vielen

  • »Robert« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 15. Juni 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

74

Montag, 28. Februar 2011, 19:01

Was ich sehr traurig finde ist jedoch, dass True Grit komplett leer ausgegangen ist. Der Film ist so super und bekommt nicht einen einzigen Preis? Das ist echt ärgerlich.


Ich muss sagen das ich diese Entscheidung absolut richtig fand.
Der Film ist zwar sehr gut, die Coen Brüder und Jeff Bridges sowieso, aber so herausragend das ein Oscar verdient gewesen wäre war der Film nun wirklich nicht.
Praktisch jede wirklich gute Szene kennt man schon aus dem "Original" (Ja ja, es ist keine Remake und so...), welches wenn man ehrlich ist der bessere Film ist...
Na ja, wie schon gesagt: Sehr guter Film den man auf jedenfall gesehen haben sollte (und einer der ganz wenigen in denen mir Matt Damon tatsächlich gefällt), aber letztlich kein "Oscarfilm" und auch nicht so gut wie True Grit von 1969.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

75

Montag, 28. Februar 2011, 19:22

Gibt es denn eigentlich keine Ehrenoscars mehr? Kann mich auch an keinen im letzten jahr erinnern.

Douglas wollte gar nicht mehr von der Bühne, den mussten sie mehrmals herunter zerren :D





L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 510

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

76

Montag, 28. Februar 2011, 20:06

Gibt es denn eigentlich keine Ehrenoscars mehr? Kann mich auch an keinen im letzten jahr erinnern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oscar_2011#Ehren-Oscars
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

77

Dienstag, 1. März 2011, 20:26

Zitat von »sollthar«

Obwohl ich Nolan für einen absolut begnadeten Regisseur halte, der definitiv Oskarwürdig ist - so ist er es nicht dieses Jahr und nicht für Inception und nicht gegen einfach schlicht stärkere Konkurrenz.

Wieso nicht? :)

Ich finde diese verschiedenen Ansichten sehr interessant, irgendwie! Meine Meinung ist nämlich relativ gegenteilig zu deiner. Ich hätte ihm den Oskar für Inception definitiv gegönnt und hatte die Nominierung als vollkommen gerechtfertigt empfunden, wobei ich bisher noch zu den Leuten gehöre, die nicht allzu viel Ahnung haben. Deswegen würde mich interessieren, was genau dich an Inception gestört hat :)
Ich will mein Sheep zurück!

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

78

Dienstag, 1. März 2011, 20:50

Ohne "Kings Speech" oder "True Grit" gesehen zu haben, ist Inception in meinen Augen auch nicht würdig, den Oscar auch wirklich zu erhalten. Der Film bietet reinste Unterhaltung, mit einem zwar narrativ-anspruchsvolleren Drehbuch ( die verschiedenen Ebenen ), hat aber sonst kaum Tiefe. Die Charaktere bleiben sehr oberflächlich und haben wenig Spielraum für Entwicklung, was halt an dem sehr dichten Drehbuch liegt. Nolan ist die Gratwanderung zwischen Verwirrung und Erklärung natürlich gelungen, hat einen spannenden Film gemacht, durch den Mit-Denk-Kino auch für den Mainstream interessant wurde, aber nach der Entwirrung bleibt bei dem Film nicht viel über.
Daher eine ehrwürdige Nominierung, aber für den Oscar reicht es eben nicht.

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

79

Dienstag, 1. März 2011, 21:03

Kirk Douglas war doch genial. Der war fast der lustigste an dem Abend.
Der Film bietet reinste Unterhaltung, mit einem zwar narrativ-anspruchsvolleren Drehbuch ( die verschiedenen Ebenen ), hat aber sonst kaum Tiefe. Die Charaktere bleiben sehr oberflächlich und haben wenig Spielraum für Entwicklung, was halt an dem sehr dichten Drehbuch liegt.

Das gleiche hat man damals zu Hitchcock gesagt. Mag ja stimmen, schmälert aber nicht die Leistung des Regisseurs.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

80

Dienstag, 1. März 2011, 21:28

Ich ging jetzt auch eher vom Film selber aus, wobei ich das für seine Regieleistung ähnlich sehe. The Prestige halte ich zum Beispiel für besser und hätte eher einen Oscar in Regie oder Film verdient als Inception.
Inception zeigt natürlich Dinge, die der Zuschauer so noch nicht gesehen hat. Man denke an die Stadt oder die geniale Schwerelos-Szene. Natürlich hat Nolan einen großen Teil dazu beigetragen, genau wie Pfister, aber das allein reicht, wie ich finde, nicht. Da das Drehbuch aber eben kaum Spielraum bietet, sind gewisse Dinge der Regie-Arbeit schwer zu bewerten.
Das Schauspiel zwar auf hohem Niveau, aber herausragend ist was anderes. "Black Swan" bietet da an Schauspielführung viel mehr, obwohl ich diesen auch nicht für einen Beste Regie / Bester Film küren würde.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sollthar

Social Bookmarks