Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich
  • »Frederik Braun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Januar 2011, 12:09

Golden Globes 2011

Gestern Abend wurden die Golden Globes verliehen. Ich freue mich vor allem für Christian Bale, der endlich mal einen Award abstauben durfte. Wünsche ihm viel Glück für die Oscars! :) "Inception" war der große Verlierer des Abends, Nolans epischer SciFi-Thriller konnte in keiner der nominierten Kategorien abstauben.

Best Motion Picture - Drama

The Social Network (2010)

Black Swan (2010)

The Fighter (2010)

Inception (2010)

The King's Speech (2010)


Best Motion Picture - Musical or Comedy

The Kids Are All Right (2010)

Alice im Wunderland (2010)

Burlesque (2010/I)

R.E.D. - Älter. Härter. Besser. (2010/I)

The Tourist (2010)


Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Drama

Colin Firth for The King's Speech (2010)

Jesse Eisenberg for The Social Network (2010)

James Franco for 127 Hours (2010)

Ryan Gosling for Blue Valentine (2010)

Mark Wahlberg for The Fighter (2010)


Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Drama

Natalie Portman for Black Swan (2010)

Halle Berry for Frankie and Alice (2010)

Nicole Kidman for Rabbit Hole (2010)

Jennifer Lawrence for Winter's Bone (2010)

Michelle Williams for Blue Valentine (2010)


Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Musical or Comedy

Paul Giamatti for Barney's Version (2010)

Johnny Depp for The Tourist (2010)

Johnny Depp for Alice im Wunderland (2010)

Jake Gyllenhaal for Love and other Drugs - Nebenwirkung inklusive (2010)

Kevin Spacey for Casino Jack (2010)


Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Musical or Comedy

Annette Bening for The Kids Are All Right (2010)

Anne Hathaway for Love and other Drugs - Nebenwirkung inklusive (2010)

Angelina Jolie for The Tourist (2010)

Julianne Moore for The Kids Are All Right (2010)

Emma Stone for Einfach zu haben (2010)


Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture

Christian Bale for The Fighter (2010)

Michael Douglas for Wall Street: Geld schläft nicht (2010)

Andrew Garfield for The Social Network (2010)

Jeremy Renner for The Town - Stadt ohne Gnade (2010)

Geoffrey Rush for The King's Speech (2010)


Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture

Melissa Leo for The Fighter (2010)

Amy Adams for The Fighter (2010)

Helena Bonham Carter for The King's Speech (2010)

Mila Kunis for Black Swan (2010)

Jacki Weaver for Animal Kingdom (2010)


Best Director - Motion Picture

David Fincher for The Social Network (2010)

Darren Aronofsky for Black Swan (2010)

Tom Hooper for The King's Speech (2010)

Christopher Nolan for Inception (2010)

David O. Russell for The Fighter (2010)


Best Screenplay - Motion Picture

The Social Network (2010): Aaron Sorkin

127 Hours (2010): Danny Boyle, Simon Beaufoy

Inception (2010): Christopher Nolan

The Kids Are All Right (2010): Stuart Blumberg, Lisa Cholodenko

The King's Speech (2010): David Seidler


Best Original Song - Motion Picture

Burlesque (2010/I): Diane Warren("You Haven't Seen The Last of Me")

Burlesque (2010/I): Samuel Dixon, Christina Aguilera, Sia Furler("Bound to You")

Country Strong (2010): Bob DiPiero, Tom Douglas, Hillary Lindsey, Troy Verges("Coming Home")

Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte (2010): Carrie Underwood, David Hodges, Hillary Lindsey("There's A Place For Us")

Rapunzel - Neu verföhnt (2010): Alan Menken, Glenn Slater("I See the Light")


Best Original Score - Motion Picture

The Social Network (2010): Trent Reznor, Atticus Ross

127 Hours (2010): A.R. Rahman

Alice im Wunderland (2010): Danny Elfman

Inception (2010): Hans Zimmer

The King's Speech (2010): Alexandre Desplat


Best Animated Film

Toy Story 3 (2010)

Ich - Einfach unverbesserlich (2010)

Drachenzähmen leicht gemacht (2010)

L'illusionniste (2010)

Rapunzel - Neu verföhnt (2010)


Best Foreign Language Film

In einer besseren Welt (2010)(Denmark)

Biutiful (2010)(Mexico/Spain)

Das Konzert (2009)(France)

Kray (2010)(Russia)

Ich bin die Liebe (2009)(Italy)


Best Television Series - Drama

"Boardwalk Empire" (2009)

"Dexter" (2006)

"Good Wife" (2009)

"Mad Men" (2007)

"The Walking Dead" (2010)


Best Television Series - Musical or Comedy

"Glee" (2009)

"The Big Bang Theory" (2007)

"The Big C" (2010)

"Modern Family" (2009)

"Nurse Jackie" (2009)

"30 Rock" (2006)


Best Mini-Series or Motion Picture Made for Television

"Carlos - Der Schakal" (2010)

"The Pacific" (2010)

"Die Säulen der Erde" (2010)

Temple Grandin (2010) (TV)

You Don't Know Jack (2010) (TV)


Best Performance by an Actor in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television

Al Pacino for You Don't Know Jack (2010) (TV)

Idris Elba for "Luther" (2010)

Ian McShane for "Die Säulen der Erde" (2010)

Dennis Quaid for The Special Relationship (2010) (TV)

Édgar Ramírez for "Carlos - Der Schakal" (2010)


Best Performance by an Actress in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television

Claire Danes for Temple Grandin (2010) (TV)

Hayley Atwell for "Die Säulen der Erde" (2010)

Judi Dench for "Cranford" (2007)

Romola Garai for "Emma" (2009)

Jennifer Love Hewitt for The Client List (2010) (TV)


Best Performance by an Actor in a Television Series - Musical or Comedy

Jim Parsons for "The Big Bang Theory" (2007)

Alec Baldwin for "30 Rock" (2006)

Steve Carell for "Das Büro" (2005)

Thomas Jane for "Hung - Um Längen besser" (2009)

Matthew Morrison for "Glee" (2009)


Best Performance by an Actress in a Television Series - Musical or Comedy

Laura Linney for "The Big C" (2010)

Toni Collette for "United States of Tara" (2009)

Edie Falco for "Nurse Jackie" (2009)

Tina Fey for "30 Rock" (2006)

Lea Michele for "Glee" (2009)


Best Performance by an Actor in a Television Series - Drama

Steve Buscemi for "Boardwalk Empire" (2009)

Bryan Cranston for "Breaking Bad" (2008)

Michael C. Hall for "Dexter" (2006)

Jon Hamm for "Mad Men" (2007)

Hugh Laurie for "Dr. House" (2004)


Best Performance by an Actress in a Television Series - Drama

Katey Sagal for "Sons of Anarchy" (2008)

Julianna Margulies for "Good Wife" (2009)

Elisabeth Moss for "Mad Men" (2007)

Piper Perabo for "Covert Affairs" (2010)

Kyra Sedgwick for "The Closer" (2005)


Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television

Chris Colfer for "Glee" (2009)

Scott Caan for "Hawaii Five-0" (2010)

Chris Noth for "Good Wife" (2009)

Eric Stonestreet for "Modern Family" (2009)

David Strathairn for Temple Grandin (2010) (TV)


Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television

Jane Lynch for "Glee" (2009)

Hope Davis for The Special Relationship (2010) (TV)

Kelly Macdonald for "Boardwalk Empire" (2009)

Julia Stiles for "Dexter" (2006)

Sofía Vergara for "Modern Family" (2009)

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Januar 2011, 12:18

Ich freu mich auch wahnsinnig für Bale. Hat er echt verdient, auch wenn ich den Film noch nicht gesehen habe, aber eine solche Ehrung war längst überfällig. Sehr gefreut habe ich mich auch für Collin Firth, dessen Kings Speech ja extrem gute Kritiken bekommen hat (88% bei Metacritics - Die beste Wertung seit Monaten)

Dass Inception so übersehen wurde finde ich püersönlich sehr schade. Vielleicht hat er bei den Oscars mehr glück - Und wenn es nur in den Effekt- und Sound-Kategorien ist. Es hat mich auch gewundert, dass The Pacific nach den vielen guten Reviews keinen Preis bekommen hat.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Januar 2011, 12:42

Ist dieses Jahr echt gut ausgefallen muss man sagen, auch wenn Inception recht leer ausgegangen ist. ^.^

Teilweise aber fragwürdige Nominierungen... naja.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Januar 2011, 13:11

Dass Inception nicht wirklich gut abgeschnitten hat, finde ich ziemlich traurig und sehr schade.

Aber dass nicht einmal Hans Zimmer den Golden Globe für die beste Filmmusik bekommen hat, empfinde ich als einen schlechtes Witz. Da hab ich absolut keine Worte mehr für. Absolut keine. Die haben doch einen an der Waffel.

:thumbdown:
Ich will mein Sheep zurück!

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Januar 2011, 14:15

Colin Firth fand ich toll, hab schon gefürchtet der geht auch an Social-Network-Jesse.

Schließen die sich jetzt den Hype von Facebook an, oder warum wird SN so mit Preisen überhäuft? Klar, war ein guter Film, aber das ist doch wirklich kein typischer Oscar/Globe-Film. Da muss doch was ausgefalleneres her...





HobbyfilmNF

unregistriert

6

Montag, 17. Januar 2011, 15:10

Na toll, der Schlitzer war nicht dabei ;( :D

Spass bei seite.
Ich freue mich das Alec Baldwin für "30 Rock" dabei ist.
IOch liebe die Serie . ZDF neo sei Dank :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (17. Januar 2011, 15:35)


michibohne

Registrierter Benutzer

  • »michibohne« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 23. Juni 2006

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Januar 2011, 16:00

Ich denke das Video wird den Thread um einige neue Aspekte bereichern. Es geht um die Bedeutung eines Golden Globe Awards:

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. Januar 2011, 16:09

Habe gestern Franc´s Video ebenfalls gesehen und das lässt mich schon an der Golden Globe-Verleihung inklusive der Bestechungsvorwürfe zweifeln...
Das nicht alles Gold ist, was glänzt wusste man ja bereits von den Oscars, aber es fällt mir recht schwer den Preis noch ernst zunehmen, obwohl natürlich zum Teil verdiente Gewinner hervor gekommen sind.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. Januar 2011, 17:12

Aber dass nicht einmal Hans Zimmer den Golden Globe für die beste Filmmusik bekommen hat, empfinde ich als einen schlechtes Witz. Da hab ich absolut keine Worte mehr für. Absolut keine. Die haben doch einen an der Waffel.

Wenn er gewonnen hätte, wäre der Witz noch viel größer gewesen. ^.^ Ehrlich gesagt, schon die Nominierung allein ist vollkommen bescheuert. Aber war abzusehen - Hans Zimmer ist jedes Jahr nominiert, solange er noch (!) in Mode ist. Obwohl Rahmans Nominierung der wohl allergrößte Witz ist. ^.^

Aber es wurde weder Ghostwriter, noch How I train your dragon nominiert - die einzigen beiden Scores, die es wirklich verdient hätten. Hoffe, das sieht bei den Oscars anders aus.

Obwohl man sagen muss, von den Nominierten hat es Social Network noch am Meisten verdient. Der Score ist zwar absolut nicht so meine Hörrichtung, (bin nicht so für Synthie Scores) aber er ist innovativ und einfallsreich und hat den Film wirklich sehr gut unterstützt. Daher also mal Daumen hoch. :)

Ich schätze mal, das gepostete Video drückts am deutlichsten aus... :rolleyes:

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Bentinho

Tibetanischer Friedensmönch

  • »Bentinho« ist männlich

Beiträge: 867

Dabei seit: 6. Mai 2008

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 17. Januar 2011, 17:20

@Schattenlord: Du bist grundsätzlich gegen alles, was von Hans Zimmer kommt, oder? ;)

In der Tat ein interessantes Video, war mir vorher so nicht bewusst. Wenigstens sind die Nominierungen und Ergebnisse jetzt schon eher nachvollziehbar... ;)

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 17. Januar 2011, 17:37

Ich fühle mich persönlich beleidigt das der Inception Score nicht gewonnen hat ;)
Ich fand den total genial.... naja aber eigentlich sind mir die Globes egal.



Ich mein mal ehrlich so ein score hat doch nen golden globe verdient oder?

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 17. Januar 2011, 18:06

Zitat

Aber dass nicht einmal Hans Zimmer den Golden Globe für die beste Filmmusik bekommen hat, empfinde ich als einen schlechtes Witz. Da hab ich absolut keine Worte mehr für. Absolut keine. Die haben doch einen an der Waffel.
Wenn er gewonnen hätte, wäre der Witz noch viel größer gewesen. ^.^ Ehrlich gesagt, schon die Nominierung allein ist vollkommen bescheuert. Aber war abzusehen - Hans Zimmer ist jedes Jahr nominiert, solange er noch (!) in Mode ist. Obwohl Rahmans Nominierung der wohl allergrößte Witz ist. ^.^
Nein :D Wenn er gewonnen hätte, wäre das meines Erachtens nach völlig
zurecht und 100%ig verdient gewesen. Ich kenne wenige, bzw keine
Soundtracks, die genialer sind. Ganz abgesehen davon, dass Hans Zimmer
für mich der größte und genialste Komponist überhaupt ist, fand ich,
dass der Inception Score noch dazu zu seinen besten gehört. Das ist einfach Gänsehaut Musik.
@Schattenlord: Du bist grundsätzlich gegen alles, was von Hans Zimmer kommt, oder? ;)
Okay, wenn das so ist, dann können wir wahrscheinlich darüber diskutieren, bis wir blau werden. Für mich völlig unnachvollziehbar. Ich hab bisher immer gesagt, wer Hans Zimmer nicht gut findet, kann gar keinen guten Geschmack haben :D
Darf ich fragen, was genau du nicht an seiner Musik magst? Nur aus Interesse :)

Zitat

Ich fühle mich persönlich beleidigt, das der Inception Score nicht gewonnen hat ;)

Ich fand den total genial... naja, aber eigentlich sind mir die Globes egal.
Du sprichst mir aus der Seele ^^
Im Prinzip ist es mir auch egal, schließlich ändert das nichts daran, wie gut ich ihn finde. Schön wäre es aber trotzdem gewesen.
Ich will mein Sheep zurück!

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 17. Januar 2011, 18:16

Zitat


Aber es wurde weder Ghostwriter, noch How I train your dragon nominiert - die einzigen beiden Scores, die es wirklich verdient hätten. Hoffe, das sieht bei den Oscars anders aus.
Zustimmung... Drachenzähmen war imo der großartigste Soundtrack in der letzten Zeit.
Inception war ein sauberer, neuartiger und guter Score aber Drachenzähmen rockt einfach nach dem dreißigsten Anhören noch. Ich habe nichts gegen Hans Zimmer (bis auf ein paar wirklich sehr uninspirierte Werke) besonders seit er mal wieder neuere Wege geht gefällt mir seine Arbeit. Inception war wirklich gut und verdient die Score Nominierung. Aber Drachenzähmen war ein derartiges handwerkliche herausragendes und ideenreiches Meisterwerk... Hm... Auf die Oscars hoffen ^^
It's just a matter of taste und hängt auch davon ab wie hoch die Erwartungen und die Musikalischen Kenntnisse sind... (soll kein Angriff sein, aber ich bin selbst Komponist und höre damit einen Score mit völlig anderen Ohren als Leute die keine Musik schreiben. Das heißt natürlich nicht dass meine Wahrnehmung besser oder richtiger ist. Nur anders ;))

Es scheint als sollte ich mir the social network doch mal anschauen... Da muss ich ja echt was verpasst haben.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 17. Januar 2011, 18:46

@Schattenlord: Du bist grundsätzlich gegen alles, was von Hans Zimmer kommt, oder? ;)

Nein. :) Es gibt durchaus EINIGE sehr gute Scores von Zimmer, die ich auch persönlich mag! Dazu zählt unter anderem Sherlock Holmes, Gladiator, König der Löwen, Da Vinci Code und weitere.

Ich mein mal ehrlich so ein score hat doch nen golden globe verdient oder?

Ein Score, der absolut uninspiriert ist? How I train your dragon hätte den Score 100 Mal mehr verdient. ^^ Davon abgesehen, Social Network nutzt noch mehr Synthies und ich find ihn trotzdem besser wie Inception. Liegt daran, das er einfach einfallsreicher war.

Ich kenne wenige, bzw keine
Soundtracks, die genialer sind.

Dann ist dein Soundtrack-Wissen leider ziemlich begrenzt. xD Probiers mal mit Eragon, How I train your dragon, Avatar, Independence Day, Harry Potter 1-3, Stargate, Braveheart, Herr der Ringe, Indiana Jones, Mask of Zorro, Papillon, Star Trek, Star Wars, Superman, etc etc etc...

Ich bin leidenschaftlicher Soundtrack Hörer, habe zu Hause über 300 heme stehen, höre fast nichts anderes. Vielleicht bin ich etwas eingefahren, was Qualität betrifft, aber es ist nun mal so: Wenn man so viele Soundtracks gehört hat, dann gibt es halt kaum noch Dinge, die neues bieten. In der heutigen Zeit wird alles eintöniger und klingt gleich. Das ist schade, noch vor 10 Jahren gab es mehr Abwechslung wie heute. Und da sind solche Sachen wie How I train your dragon einfach nur genial!

Für mich völlig unnachvollziehbar. Ich hab bisher immer gesagt, wer Hans Zimmer nicht gut findet, kann gar keinen guten Geschmack haben :D
Darf ich fragen, was genau du nicht an seiner Musik magst? Nur aus Interesse :)

Darfst du: Wie eben erwähnt, Musik standarisiert sich zunehmend, Hans Zimmer ist da der große Begriff. Es gibt durchaus einige Zimmer-Scores die ich sehr sehr gern hab, wie z.B. die oben genannten. Ich lehne Zimmer auch nicht aus Prinzip ab, er ist durchaus ein ernst zu nehmender Künstler, der auch Erfolg hat, muss man ihm lassen! Er ist auch ein sehr symphatischer Mensch, habe selbst mit ihm schon gesprochen. :)

Aber - einfach 80% seiner Werke klingen gleich, sind von sich selbst geklaut oder von anderen. (Ich erinner nochmal an Gustav Holsts Planetensymphonie, aus der er sich manchmal so dreist bedient - wurde er auch schon verklagt für). In Inception klingt vieles einfach total gleich. Das einzige Stück, was wirklich gut ist und Potential hat, ist "Time". Leider ist es 1:1 aus Thin Red Line übernommen. ^.^ Diesen find ich auch viel besser, auch einer der, den ich mag. Von daher hat der Soundtrack einfach 0 Inspiration und kann mir einfach nichts mehr bieten, was ich nicht anderswo schon gehört hätte. Außerdem funktioniert der Score im Film nicht ganz.

Ich gebe zu bedenken: In 50 Jahren wird keiner mehr über Hans Zimmers Musik sprechen, außer über die Stücke, die einfach innovativ und einfallsreich sind und die Zeit überdauern werden. Und die sind leider an zwei Händen abzuzählen. Da bieten andere Komponisten ein durchaus vielschichtigeres Repertoire an. Hört doch einfach selbst. ;)

Letztlich bleibt Musik immer eine Geschmacksfrage, da will ich auch niemanden rein reden. Nur muss man mal sehen, das Hans Zimmer weder handwerklich, noch Ideentechnisch in den letzten Jahren viel neues zu bieten hatte. Das ist das, worauf die Fans abfahren, ich kanns aber nicht verstehen. Mir wäre das viel zu eintönig. Ich brauche Abwechslung und Emotionen. :) Neues! Das find ich da leider nicht.

Aber wie gesagt, ich lehne Zimmer nicht komplett ab!

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 17. Januar 2011, 19:01

Zitat

(Ich erinner nochmal an Gustav Holsts Planetensymphonie, aus der er sich manchmal so dreist bedient - wurde er auch schon verklagt für)
Hm? Davon weiß ich nichts. Haben sie auch Williams deswegen verklagt? Der Klaute für Star Wars finde ich viel dreister!

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 17. Januar 2011, 19:08

Inception war ein sauberer, neuartiger und guter Score aber Drachenzähmen rockt einfach nach dem dreißigsten Anhören noch. Ich habe nichts gegen Hans Zimmer (bis auf ein paar wirklich sehr uninspirierte Werke) besonders seit er mal wieder neuere Wege geht gefällt mir seine Arbeit. Inception war wirklich gut und verdient die Score Nominierung. Aber Drachenzähmen war ein derartiges handwerkliche herausragendes und ideenreiches Meisterwerk... Hm... Auf die Oscars hoffen ^^
It's just a matter of taste und hängt auch davon ab wie hoch die Erwartungen und die Musikalischen Kenntnisse sind... (soll kein Angriff sein, aber ich bin selbst Komponist und höre damit einen Score mit völlig anderen Ohren als Leute die keine Musik schreiben. Das heißt natürlich nicht dass meine Wahrnehmung besser oder richtiger ist. Nur anders ;))
Okay, den Drachenähmen Score muss ich mir wohl wirklich mal genau anhören + den Film gucken. Das, was ich mir bisher angehört habe, waren leider nur Bruchstücke.
Wobei ich hier gerade nochmal anmerken muss, dass bei mir auch der Inception Soundtrack nach 30 mal Anhören noch rockt :D

Zu der Sache mit dem "Anders anhören, weil selber Komponist"... Da stimme ich dir natürlich völlig zu. Es ist nicht so, dass ich 0 Ahnung davon hätte, was gut oder schlecht ist. Aber ich schreibe selbst keine Musik, ich spiele nicht mal ein Instrument :( Da ist das ja völlig logisch, dass du das nochmal mit andern Ohren hörst als ich :)

Das geht mir zu Hause schon so. Natürlich in abgewandelter Form. Mit Filmen und Musik, ganz besonders Filmmusik. Ich gucke da mit ganz anderen Augen drauf, bzw hör das mit ganz anderen Ohren als meine Freunde, oder so... Weil ich mich dafür interessiere und mich damit beschäftige. Und sie eben nicht.

Und zu Schattenlord:

Also, gleich und ganz vorne weg. Nur, um das klarzustellen, was unbedingt klargestellt werden muss:

Avatar ist für mich der genialste, beste und perfekteste Film, der jemals gedreht wurde. Da wird nie ein anderer mitkommen, ganz klar. Das ist einfach mehr als bloß ein Film! Der hat bei mir soviel verändert. Nicht nur meine Freizeit, sondern auch meine Einstellung gegenüber vielem. Der steht für mich eh schon außer Konkurrenz, deswegen vergesse ich immer ein bisschen, den zu erwähnen, weil das in meinem Umfeld allen klar ist :D Sorry. Was den Soundtrack betrifft: Ich liebe ihn, er ist einwandfrei. Abwechslungsreich, passend, und so weiter. Und auch er gehört zu den Soundtracks, die ich problemlos 30x hintereinander anhören kann. Es gab 'ne Zeit, da habe ich diesen Soundtrack täglich hoch und runter gehört. Momentan hab ich dazu leider keine Zeit, bzw höre zur Abwechslung halt auch mal wieder was anderes :D Quasi.

Danke für die restlichen Soundtracks Tips. Einige kenne ich, andere nicht :) Wobei es auch noch recht viele andere Komponisten gibt, die ich sehr gut finde und die du nicht aufgezählt hast. So begrenzt ist mein Soundtrack-Kenntnis auch nicht, aber wahrscheinlich noch begrenzter als deines, ja.

Zitat

Er ist auch ein sehr symphatischer Mensch, habe selbst mit ihm schon gesprochen.
Das macht mich gerade neidisch. "Geringfügig" *glubsch*

Dass sich vieles ähnliches anhört, gebe ich zu. Ja, schon. Aber bei weitem nicht alles. Natürlich ist alles in etwa der gleiche Stil oder die gleiche Richtung, aber ich finde nicht, dass sich alles gleich anhört.
Und dass es eigentlich in jedem Hans Zimmer Film so ist, dass jeder Titel dem anderen ähnelt... Einerseits gefällt mir das oder zumindest stört es mich nicht, andererseits gebe ich dir aber auch recht, wenn du sagst, das ist zu wenig Abwechslung. Da bin ich etwas zwiegespalten. "Time" finde ich persönlich auch am schönsten. Dass es geklaut sein soll, finde ich gerade ein bisschen schade, das wusste ich nicht. Ich werde mir deinen genannten Namen mal anhören :)

Danke für deine Erklärung :) Jetzt kann ich deine Meinung besser nachvollziehen.
Ich will mein Sheep zurück!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »La'rityen« (17. Januar 2011, 19:15)


Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 17. Januar 2011, 19:28

Hm? Davon weiß ich nichts. Haben sie auch Williams deswegen verklagt? Der Klaute für Star Wars finde ich viel dreister!

Im Gegensatz zu Zimmer hat er das aber auch als Inspirationsquelle offen zugegeben und sogar vorher gefragt. ;) Star Wars hat sowieso viele Einflüsse, Richard Strauss war direktes Vorbild, kann man auch nicht vergleichen. Ich habe nichts gegen gut geklaute Musik (heutzutage macht das JEDER Komponist), solange es einfallsreich in Szene gesetzt wird, oder so abgeändert, das nur Kenner des Originals die Zusammenhänge erkennen. :)

Aber etwas 1:1 zu kopieren und dann behaupten es wäre was völlig neues und eigene Inspiration, so wie in Zimmers Fall, ist viel schlimmer. *g* Nichts desto trotz mag ich Gladiator trotzdem. ;)

Also, gleich und ganz vorne weg. Nur, um das klarzustellen, was unbedingt klargestellt werden muss:

Avatar ist für mich der genialste, beste und perfekteste Film, der jemals gedreht wurde.

Mmmh, das hab ich schon mitbekommen. *gg*

Danke für die restlichen Soundtracks Tips.

Kein Problem. ;) Falls du noch mehr möchtest, immer anfragen. :) (Aber bitte per PM, wird langsam OT hier)


Danke für deine Erklärung :) Jetzt kann ich deine Meinung besser nachvollziehen.

Keine Ursache. Dafür sind wir ja ein Forum. :) Und wie gesagt, ich kanns durchaus verstehen, wenn viele so auf Hans Zimmer abfahren. Immerhin trifft er genau die breite Masse, und einige Werke sind ziemlich gut von ihm! Aber... Geschmäcker halt. ;)

So, nun wieder Thema Golden Globes. :D

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 17. Januar 2011, 19:42

Ich mein mal ehrlich so ein score hat doch nen golden globe verdient oder?


Ein Score, der absolut uninspiriert ist? How I train your dragon hätte den Score 100 Mal mehr verdient. ^^ Davon abgesehen, Social Network nutzt noch mehr Synthies und ich find ihn trotzdem besser wie Inception. Liegt daran, das er einfach einfallsreicher war.

Der Satz war Ironie, bezogen auf das Southparkvideo. Denn ich kenn die anderen Scores gar nicht, und will auch nicht sagen dass der Inception Soundtrack besser ist als die anderen (oder der von "how i train your dragon"). Ich fand ihn aber echt super. Dabei ist mir eigentlich total egal wie innovativ, uninspiriert oder vielfältig ein Score ist. Was für mich als Laie und begeisterter Filmgucker zählt, ist die Atmosphäre die er unterstützt oder schafft. Das gefällt mir persönlich bei Inception außerordentlich gut. Das Leute wie du eine vollkommen andere Perspektive auf die ganze Geschichte hier haben versteh ich jedoch sehr gut ;)

Lukas F.

Der einzig wahre Postbote!

  • »Lukas F.« ist männlich

Beiträge: 340

Dabei seit: 14. April 2009

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: Lulu

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 17. Januar 2011, 20:02

Kurze Zwischenfrage, weiß jemand ob man sich die Golden Globes irgendwo anschauen kann?
»Alle Uhren im Film “Pulp Fiction” stehen auf 4.20 Uhr.
____________

"Wer einen PC hat, ist damit entweder zufrieden, oder kann sich einen Mac nicht leisten. Wer einen Mac hat, ist zufrieden."

__________________

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 17. Januar 2011, 21:34





Auf Youtube gibt es schonmal 20 Minuten. Mehr habe ich dazu, bisher leider auch nicht gefunden. Vielleicht wurde der Rest noch nicht hochgeladen, oder so.
Ich will mein Sheep zurück!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Lukas F.

Social Bookmarks