Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich
  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Januar 2011, 08:27

Fliegende Kamera

Ein Gesundes Neues Jahr Euch Allen!

Hat zufällig Jemand den Zweiteiler "Die Flucht" auf NDR gesehen? Lief Gestern und Vorgestern-Abend jeweils um 22:15.
Mich haben da einige "Schwebende Kamera-Szenen" schwer beeindruckt. Ist ja Heutzutage eigentlich nichts mehr besonderes mehr, wo schon jede Seifenoper damit aufwartet, aber die waren erstklassig, fand ich: Da "flog" die Kamera in einer Höhe, schätze gut und gerne 10 Meter mal bestimmt, über die Landschaft und das in einer Geschwindigkeit, daß ein galoppierendes Pferd noch überholt wurde und das ganze dann sauber über dem Dach eines Landutes endete mit Schwenk nach unten. Das ganze über eine Strecke von, naja, locker 1 Kilometer in einem "Affenzahn", so, daß es eigentlich meiner Meinung nach kein Kranwagen gewesen sein kann, alleine schon, weil der Untergrund,(Feld und Feldwege), viel zu holperig wären und zu viele Hindernisse den Weg versperrt hätten.
Weiß Jemand, wie die das realisieren? Kleinballon? Modellflugzeug?

Schönen Gruß,

Kalle

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:05

Bliebte Methode ist zB ein Quad an dem an einer Steadycam ein kleiner Kran befestigt ist. 10 Meter ist dafür allerdings sehr viel. Alternative wäre eine Kamera wie sie in Fußballstadien benutzt wird.

HobbyfilmNF

unregistriert

3

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:19

ich denke es war ein Helikopter

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Januar 2011, 12:29

Oder eine Seilkamera...
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

whysoserious

Klartraum Film

  • »whysoserious« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 6. März 2008

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:01

In Van Helsing gabs solche Szenen Auch, oder im " Bourne Ultimatum" meistens werden Seilfahrten verwendet wo dann die Kamera an einem gespannten Metallseil entlangdüst, hier zwei coole Making ofs wo man was sehen kann:



bei 2:45

viel spass!

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich
  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Januar 2011, 20:00

Ich denke auch, wenn ich die Szenen im Geiste Revue passieren lasse, daß es fast nur ein Heli gewesen sein kann. Ein Seil wo befestigt? Bei einem Flug aus 1 Kilometer auf ein Herrenhaus oder Schloß zu, der sauber über dem Dach mit Schwenk nach unten endet! Aber das völlig ohne Vibrationen hinzubekommen ist sicher nicht leicht! Heli + Steady + ferngesteuerte Hydraulik vielleicht?
(Jedenfalls für uns niemals realisierbar schätze ich ;( )

gobLin Pictures Entertainment

www.goblin-pictures.com

  • »gobLin Pictures Entertainment« ist männlich

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Januar 2011, 20:46

Sag niemals nie
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


whysoserious

Klartraum Film

  • »whysoserious« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 6. März 2008

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Januar 2011, 21:46

Schnelle und extreme Schwenks kannst du auch bei ner Seilkamera machen die werden ja ferngesteuert und gleiten SCHNELLER als Helis!
Und die Seile sieht man ja nich, im Extremfall rausretouchieren.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Januar 2011, 08:01

Schnelle und extreme Schwenks kannst du auch bei ner Seilkamera machen die werden ja ferngesteuert und gleiten SCHNELLER als Helis!
Und die Seile sieht man ja nich, im Extremfall rausretouchieren.

Hier geht es um die Strecke, 1km Gleitflug mit ner Seilkamera zu realisieren ist schon fast unmöglich, glaub ich. Sicherlich war es ein Helikopter. Wir wollten uns auch einen anschaffen (muss mal meine Kollegen fragen, ob sies verwirklicht haben), nur leider kann man den so selten einsetzen. Vor allem in der Stadt hat man rechtliche Schwierigkeiten, den legal fliegen zu lassen.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Januar 2011, 10:19

Stimmt, wenn er mehr als 2,5 kg (5 kg?) wiegt und/oder nen Verbrenner-Motor hat...
Ansonsten geht´s!
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Social Bookmarks