Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 21. November 2010, 17:37

Ich müsste es wohl auch Genreweise machen...

The Dark Knight
Zwei glorreiche Halunken
American Beauty
Blood Diamond
Heat

Und mir würden so so viele mehr einfallen... Ich kann hier den meisten auch zustimmen, dass deren Lieblingsfilme super sind, auch wenn ich zB mit Jurrasic Park und Indepenece Day nie diese gigantische Begeisterung mitlaufen habe.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

bluestargfx

Director

  • »bluestargfx« ist männlich
  • »bluestargfx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 21. November 2010, 17:54

Respekt

Das is echt interessant:
Obwohl es sehr schwer zu sein scheint, diese Frage zu beantworten, haben die meisten von euch tatsächlich eine Nummer Eins. Ich finde, es ist der Hammer, dass ein Film zum Teil Genre-Übergreifend das Feld anführen kann.

Die meisten eurer Lieblingsfilme finde ich auch sehr gut. Und was auffällt: Wie hier schon erwähnt, treffen viele Filme mit Effekten, aber noch mehr mit gut erzählten Geschichten - und die Filme, die zu unseren Favoriten wurden haben eben beides. Wo findet man das heute noch? :-)

Ich hab zu jener Zeit meinen Wecker auf zwei Stunden früher gestellt und dann Jurassic Park geguckt, bevor ich dann aufgestanden und in die Schule gegangen bin. Und das jeden Tag. Mindestens drei Monate lang. Als die Video-Kassette kaputt geguckt war, hab ich mir die DVD geholt und . . . naja, ratet mal. :-) Verrückt, oder?

Das macht für mich eben einen guten Film aus: Man kann sich in eine andere Welt entführen lassen und für zwei Stunden daran glauben. (Und dann spult man zurück und glaubt weiter *ggg*)

Danke für eure ausführlichen Antworten und gerne mehr davon.

Ich bin gespannt, welche Filme und Geschichten noch so auftauchen.

yeehaa, der Majo

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 21. November 2010, 18:18

Ich hab zu jener Zeit meinen Wecker auf zwei Stunden früher gestellt und dann Jurassic Park geguckt, bevor ich dann aufgestanden und in die Schule gegangen bin.


FREAK :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Urlag

absoluter Spast

  • »Urlag« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 19. April 2009

Wohnort: östlich von Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 21. November 2010, 20:16

Zurück in die Zukunft II


Da kann ich mich mit einreihen, wobei es hier natürlich nur die Trilogie macht ...

getoppt wird das ganze iegendlich nurnoch von "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" :thumbsup:

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 21. November 2010, 21:32

Spontan fällt mir da "Die Verurteilten" ein.
Bei dem wurde finde ich alles richtig gemacht, aus wenig Mitteln ein spannender, ruhiger, bewegender Film gemacht, der wirklich reinhaut.
Die geschichte ist (wie ich finde) spannend, interessant, grandios erzählt und gespielt und Tiefgründig. Selten hat mich ein so langer Film so anhaltend fesseln können ;)

Wirklich über allen Filmen steht der aber nicht wirklich. Es gibt da eben keinen Maßstab den man anlegen kann, mir gefielen viele viele Filme sehr sehr gut, und haben mich im nachhinein beschäftigt und bewegt.
Beispiele für diese Filme:
Der Nebel
Roter Drache
Shutter Island
Saving Private James Ryan
28 Days (&Weeks) later

Edit:
Ergänze mal meine liste nach einiger Weiterbildung
Schindlers Liste
Fight Club
Amadeus
Requiem For A Dream
Inception

Es gibt sicher noch einige mehr ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bri&DI Studios« (12. Februar 2011, 21:18)


mxa1000

Registrierter Benutzer

  • »mxa1000« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 29. September 2010

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 21. November 2010, 22:03

Herr der Ringe- extended version Triologie:)

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 21. November 2010, 22:22

Der Nebel


Gehts da noch einem so, dass er den Film gar nicht so gut fand, aber das Ende als eines der genialsten und bittersten Filmenden empfand?

mxa1000

Registrierter Benutzer

  • »mxa1000« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 29. September 2010

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 21. November 2010, 23:04

Ja mir:)
Das Ende ist wirklich gut gemacht und überraschend!

bluestargfx

Director

  • »bluestargfx« ist männlich
  • »bluestargfx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 21. November 2010, 23:15

Oha, hab den gar nicht gesehen. Muß ich wohl nachholen. Heißt der direkt "Der Nebel"? Ohne Untertitel oder so?

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 21. November 2010, 23:47

Ich finde "Der Nebel" gut. Der Film an sich ist kein Highlight, aber ein solider Horrorfilm. Aber das Ende sprengt wirklich jeglichen Rahmen - absolut genial und macht den Film letzendlich doch zu etwas besonderem für mich.

@ bluestargfx:
Genau, im Englischen "The Mist" --> Link zu IMDb

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 21. November 2010, 23:54

Von welchem "Nebel" wird hier gesprochen? Es gibt ja noch das nicht zu vernachlässigende Werk von John Carpenter mit gleichem Titel.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 22. November 2010, 06:35

Hier geht es um Stephen King´s "Der Nebel". Ja, der Nebel gefällt mir auch total, vorallem die Musik passt dort klasse! Was bissl nervte war die Religiöse Frau.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 414

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 49

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 22. November 2010, 12:26

Hm, schwere Frage :D Ich würde mal sagen:
- No country for old men (Ich finde bei diesem Film ist einfach alles perfekt, die Spannung zieht sich durch den gesamten Film und man kann ihn aufgrund der cineastischen Qailität auch sehr oft nochmal sehen. ;) )
- Fight Club (Ich liebe die gesamte düstere Atmosphäre des Films)
- Das Fenster zum Hof (Ich glaube dazu muss ich kaum etwas sagen, meiner Meinung nach Hitchcocks bestes Werk und ich weiß gar, wie oft ich den Film schon gesehen habe)
- Arsen und Spitzenhäubchen (Ich glaube so viel habe ich noch nie in meinem Leben gelacht :D )
- Before Sunset (mit Abstand das beste Liebesdrama, das ich gesehen habe. Vor allem in diesem Genre ist mir sonst vieles zu kitschig)
- Inception (Ich brauche wohl nicht viel zu sagen, der Film hat einfach gerockt! :thumbsup: )


Ich liebe auch noch viele andere Filme, die ich einfach grandios finde, aber einen einzigen davon als DEN Film zu bezeichnen, könnte ich nicht. ;)
Unser neuesten Filmprojekte:
Ein Abend Ewigkeit | Was wir zusammen machen wollen | Umgekehrt | Augen Blick

www.motion-artwork.de

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 22. November 2010, 15:00

Von welchem "Nebel" wird hier gesprochen? Es gibt ja noch das nicht zu vernachlässigende Werk von John Carpenter mit gleichem Titel.


John Carpenters Werk (einer meiner absoluten Lieblings-horror-filme) ist ja um genau zu sein "The Fog - Nebel des Grauens", da kann man ihn gut von "The Mist" unterscheiden. Man darf sich aber unter keinen Umständen die Neuverfilmung von The Fog reinziehen, dort hat man alles, was das Original so genial gemacht hat einfach ignoriert und eine Liebesgeschichte reingebaut. Einfach nur noch Grausam.

Indiana Jones darf man auch nicht vergessen richtig. Die Filme sind einfach genial (den 4. mal ausgenommen). Meine Ex hat sich durch mein Betteln überzeugen lassen "Raiders of the lost ark" anzuschauen. Danach war sie so begeistert, dass wir an dem Abend die komplette Trillogie geschaut haben.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

HobbyfilmNF

unregistriert

35

Montag, 22. November 2010, 16:23

Drei habe ich noch vergessen.
Die wohl besten (Anti)-Kriegsfilme.

El Alamein (von 1953),
Full Metal Jacket,
Platoon.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 22. November 2010, 18:14

Von welchem "Nebel" wird hier gesprochen? Es gibt ja noch das nicht zu vernachlässigende Werk von John Carpenter mit gleichem Titel.


Schau doch mal einen Post über dir. ;)

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 22. November 2010, 19:16

Ich möchte keinem Jurassic Park-Fan zunahe treten, die Dinos waren genial! Aber habt Ihr vorher das Buch gelesen (das richtige, nicht das "Buch zum Film")? Ich hatte das vorher getan und war vom Film an sich sehr enttäuscht. Er hatte geile Stellen, er hatte tolle Dinos, aber viele geniale Passagen aus dem Buch fehlten völlig, andere (für mich unwichtige Dinge) wurden für den Film dazuerfunden.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 22. November 2010, 20:01

Also ich weiß nicht wie es dir geht, aber wenn man vorher ein Buch liest und dann die Verfilmung sieht, dann ist man immer auf irgendeine Weise enttäuscht. ^^ Zumindest ist es bei mir so. Du musst dir generell klar darüber sein, dass man Bücher nicht 1:1 auf die Leinwand übertragen kann. Ein Buch kann über Wochen fesseln, ein Film muss in 2 bis maximal 3 Stunden packen. Das ist ein ganz anderer Maßstab, den man da setzen muss. ;)

Ich hab den Roman "Dino Park" ebenfalls gelesen. Es ist zwar schon lange her, aber ich finde den Film trotzdem mehr als gelungen (habe das Buch aber auch danach gelesen) und es ist ein revolutionärer Film. :) Bin auch heute noch von den beiden Fortsetzungen begeistert, die imho manchmal zu Unrecht in Verruf geraten.

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 22. November 2010, 20:02

Von welchem "Nebel" wird hier gesprochen? Es gibt ja noch das nicht zu vernachlässigende Werk von John Carpenter mit gleichem Titel.


Schau doch mal einen Post über dir. ;)


Da hab ich geschaut. Aber es hätte ja sein können, dass Bri&DI Studios, der den Film als erstes gepostet hat, den anderen meinte. Nur deswegen hab ich gefragt.

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 22. November 2010, 21:56

Ich meinte "The Mist" also die Stephen King verfilmung.
Das Ende war natürlich der Killer, aber auch unabhängig davon hat mich der Film von der Atmosphäre und der Thematik in den Bann gezogen. Religiöser Wahn/Irrsinn gegen Realität, normale Menschen in Ausnahmesituationen, Stephen King halt ;)
Das Ende setzt dem ganzen natürlich die Krone auf. Hat mich lange nicht losgelassen. Toller film.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks