Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich
  • »Breitmaulfrosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. November 2010, 01:02

[Abenteuerdrama] 127 Hours (Danny Boyles neuer Film)

Hey,

habt ihr schon von Danny Boyles neuem Film 127 Hours gehört?

Hier der Trailer:



Hier ein Artikel über die London Premiere:


Nur dieser Auszug aus dem Artikel ohne Spoiler:
" Danny Boyles neuer Film „127 Hours" scheint bei einigen Kinobesuchern ziemlich stark auf den Magen zu schlagen. Bei der London-Premiere sorgte der Streifen beim Publikum für blankes Entsetzen."

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte. Hab dazu auch was gefunden:

Spoiler Spoiler

Der Typ der das durchgemacht hat, hat ein Buch geschrieben: http://www.ullsteinbuchverlage.de/media/0000447709.jpg
Und hier noch ein Zeitungsartikel von damals: http://www.abendblatt.de/vermischtes/art…amputierte.html


Ich hab jetzt mal die Kernpunkt in einen Spoiler gesetzt. Ich denke aber dass der Film auch wenn man vorher schon weiß was passiert, total sehenswert ist.
Was denkt ihr?
Er muss ja ultra realistisch dargestellt sein und sehr wohl auch sehr mitfühlend.

Kinostart ist in Deutschland im Februar 2011.

Ich bin sehr gespannt auf den Film.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. November 2010, 12:02

Wow. Den Film muss ich auf jeden Fall sehen.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. November 2010, 12:21

Ich auch! Erst sahs nach einer merkwürdigen Story aus aber dann... Boah... Muss ich sehen! :D

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. November 2010, 15:46

nicht schlecht! hat denn wer Slumdog Millionär gesehen? ich noch nicht, soll sich aber wohl auch lohnen!
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich
  • »Breitmaulfrosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Januar 2011, 14:40

Jetzt gibt es den deutschen Trailer:



Ich kann kaum abwarten den Film zu sehen :D

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich
  • »Breitmaulfrosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Februar 2011, 15:17

Also ich muss sagen dass meine Erwartungen wirklich übertroffen worden. Hat mir wirklich sehr gut gefallen. Kann ich nur weiterempfehlen. Vorallem weil er auch filmtechnisch sehr gut gemacht ist. Sehr emotional und trotzdem lustig. Gute Schnitte mit perfekten Einstellungen und passender Musik. Ich finde man sollte ihn mal gesehen haben.

Spoiler Spoiler

Die Arm Szene geht echt unter die Haut ja, was vorallem die passenden Soundeffekte ausmachen. Wenn der Knochen knackst arrg.


Und die Story ansich ist wirklich spannend weil sie eben wahr ist und im Film sehr realistisch dargestellt. Der echte war ja auch bei den Dreharbeiten dabei, damits möglichst realistisch wird.
Hier übrigens ein orginal Video: http://www.youtube.com/watch?v=NerTo86BE9w

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 21. Februar 2011, 18:52

Zitat

Hat denn wer Slumdog Millionär gesehen?

Ja, ich hab den gesehen. Sehr guter Film, lohnt sich auf jeden Fall, den mal anzuschauen.

Von 127 Hours hatte ich bisher noch nicht allzu viel mitbekommen, aber ich denke, ich werde ihn mir auch mal ansehen. Spätestens auf DVD, Kino ist momentan, zeitlich etwas schwierig.

Ist der sehr ekelig? Also, wenn ich das mit dem Arm höre... :wacko:

Insgesamt erinnert mich der Trailer etwas an "Into the Wild"
Kennt ihr den?
Ich will mein Sheep zurück!

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich
  • »Breitmaulfrosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 21. Februar 2011, 19:33

Bin mir nicht sicher ob das spoilern ist, da das mit dem Arm fast jedem schon vor dem Film klar ist. Allerdings ist der Film sicher nen Tick spannender wenn man von dem Ausgang keine Ahnung hat. Aber da die ganze Geschichte wahr ist, gibts wohl nicht so viele die das vorher nicht wissen.

Wie die Szene mit dem Arm inszeniert ist:

Spoiler Spoiler

Also die Szene geht schon ziemlich unter die Haut. Das macht aber nicht das Blut und Fleisch aus. Sondern mehr die sehr passenden Soundeffekte (vorallem wenn der Knochen bricht), die dazu abgespielte Musik und die perfekte schauspielerische Leistung. Das ganze wirkt einfach total real und ein befreundeter Arzt bestätigte mir dass die gesamte Szene sehr realistisch ist. Vorallem die Soundeffekte meinte er passen sehr gut. Insgesamt dauert die Szene ca. 3-4 Minuten. Also von der Länge her haushaltbar. Wie der Arm abreißt sieht man nicht direkt. Allerdings sieht man danach von weiter weg die Wunde am abgerissenen Arm. Aron bindet seine eigene Wunde auch direkt danach zu. Man sieht ihn also nicht wie in manchem Splatter Film damit frei rumlaufen.


Into the Wild kenn ich vom hören, hab ihn allerdings nicht gesehen.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 21. Februar 2011, 20:29

Irgendwie kapier ich nicht wie man das macht, dass einem der Arm fehlt. Weil der Typ hat ja sogar ein T-Shirt an und da kann man die Hand ja nicht im Pulli oder so verstecken. Weil da müsste ja dann so ein Bobbel am Arm sein wo die Hand drin versteckt ist. Weil der Schauspieler hat ja in Wirklichkeit 2 Hände. Wisst ihr was ich meine? ^^

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich
  • »Breitmaulfrosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 21. Februar 2011, 21:25

Ich muss sagen von sowas hab ich auch keine Ahnung. Find sowas auch immer faszinierend. Auch wenn einem Schauspieler auch nur ein Zahn oder so fehlt.

Ich kann mir vorstellen dass der Schauspieler seinen richtigen Arm hinterm Rücken hat. Der halbe Arm ist dann auch nur Attrappe. Oder halt CGI. Im CGI Thema kenn ich mich noch weniger aus, aber da ist ja eigentlich so ziemlich alles möglich.

Ich weiß jetzt gar nicht bei dem Film ob ich das in einen Spoiler setzen soll oder nicht :D

Spoiler Spoiler

Am Ende sieht man ja den Schauspieler mit verheilter Wunde. Das muss ja eigentlich fast CGI sein? Man sieht ihn damit auch im Wasser schwimmen. Ich bräuchte aber von der Szene nen Screen um das nochmal beurteilen zu können.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 21. Februar 2011, 21:35

Ja, sowas ist schon irgendwie cool, wenn man sich denkt, wie die dass immer machen. z.B. bei Hangover der Zahnlose da. :D Das geht doch nicht! ?( :D

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 21. Februar 2011, 21:48

In Hangover wurde Ed Helms der Zahn in Wirklichkeit rausgenommen (der ist ihm irgendwie nie gewachsen und war sowieso 'ne "Attrappe" soweit ich weiß) und hier in 127 Hours kann's ja nur CGI sein, siehe die Szene unter Wasser. Ist doch in der heutigen Zeit kaum noch eine Herausforderung mehr, denke ich.. ;) Was nicht heißen soll dass es keine schwere Arbeit wäre.

Chicken Joe

Registrierter Benutzer

  • »Chicken Joe« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 10. November 2009

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 22. Februar 2011, 08:23

Jepp, der Darsteller in "Hangover" hatte schon vorher ein Implantat. Habe zwar "127 Hours" noch nicht gesehen, aber meistens ist so etwas eine Mischung aus Maskentechnik und CGI. Wenn man eine Attrappe nehmen kann, nimmt man die. Geht das nicht (z.B. wegen der Kameraperspektive), muss es eben digital gemacht werden.
Vermute mal sie haben dann irgendwas (grellgrünes) über seinen Arm gezogen, damit man ihn "wegkeyen" kann. So haben sie in "Planet Terror" das Bein von Rose McGowin wegbekommen, das Gewehr war dann digital und wurde nachträglich hinzugefügt. Kann mir auch vorstellen, dass sie bei Szenen mit falschem Armstumpf dann noch digital "nachbessern" mussten. Da gibts kein Universalrezept, ist immer abhängig von der Szene.

Aber zurück zum Film, werde mir den auf jeden Fall im Kino zu Gemüte führen, diese Landschaft kommt auf der Leinwand bestimmt gewaltig rüber.
"Sie können nicht einfach ein riesiges Monster einbauen, nur weil Ihnen kein gutes Ende einfällt, das ist schwach!"

The7th

Komponist

  • »The7th« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 20. Januar 2011

Wohnort: Troisdorf

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 22. Februar 2011, 11:08

Das hier ist auch ganz interessant: http://www.youtube.com/watch?v=SyPBTblkzBI&feature=related

Das ist ne 90 min Reportage über den Vorfall. Mit Interviews reale Video Ausschnitte usw.

Der Film ist übrigens sau geil. Man mag vielleicht denken, dass er stellenweise langweilig ist, da es ja nur um diese eine Situation geht aber die Erzählweise ist wirklich sehr unterhaltsam. Also wer ihn noch NICHT gesehen hat... ab ins Kino! :thumbup:

Breitmaulfrosch

Registrierter Benutzer

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich
  • »Breitmaulfrosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 1. April 2009

Wohnort: Fürth bei Nürnberg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 22. Februar 2011, 11:18

Danke für den Link :) Einzelne Ausschnitte der echten Videos hab ich schon gesehen. Die haben wirklich alles bei dem Film in jedem Detail übernommen. Sogar seine Kleidung usw. stimmt ja.

madLEy

Tom Bombadil der Videoszene

  • »madLEy« ist männlich

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juni 2005

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Februar 2011, 21:11

Ich fand den Film gut. Wie The7th sagte: Man denkt, es müsste langweilig werden, wird es aber nicht. Die schauspielerische Leistung von James Franco steht außer Frage, das macht der super. Insgesamt 7,5/10.

Social Bookmarks