Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

A^O

Registrierter Benutzer

  • »A^O« ist männlich
  • »A^O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 5. September 2010

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. September 2010, 18:21

Sind die Simpsons immer noch so lustig wie früher?

Ich denke nicht,
In den früheren Staffeln war der Humor viel lustiger, schlauer!
In den letzten Staffeln ist vom alten unvergleichlichen Simpsons Humor nicht mehr viel zu sehen.
Es werden sogar andere Serien wie Family Guy nachgearmt!

wie seht ihr das? Findet ihr das die Simpsons immernoch lustig sind? Leute die ich frage gucken mich immer schief an: Ja findest du? Kommt mir nicht so vor!

z.B Homer als Schauspieler
Regisseur sagt nach einer Szene:
Das richt nach Oscar!
Homer: Ja, wirklich?
Regisseur:Ja,(sagt zum typen der neben den beiden aufräumt) Oscar geh mal duschen!

Ok ist vielleicht lustig, aber das war dann auch schon, im Gegensatz zu den alten Folgen, der Höhepunkt der ganzen Folge.....
ihr braucht Musik?
checkt diesen Link für mehr Beschreibung
ein neuer Komponist A^O

für mehr Musik

diesen Link

http://www.youtube.com/user/AlphaOrchestra?feature=mhum
:thumbsup:

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. September 2010, 18:37

Hmm, ich fand die Simpsons noch nie sehr lustig. Wenn sie mal liefen hab ich es zwar auch geschaut aber ich gehöre nicht zu den die einschalten würden deswegen^^

Aber es ist ja meistens so dass alles irgendwann mal ausgelutscht ist. Siehe South Park^^

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. September 2010, 19:28

Ich muss ehrlich sagen... Als Kind bis ins frühe Jugendalter fand ich die Simpsons gut, sowie Soutpark (den Film haben wir uns damals viel zu oft angesehen^^). Danach hab ich Jahre lang nichts von beiden mehr gesehen und heutzutage gefällt es mir wirklich nicht mehr so. Beim Simpsons Kinofilm waren so zwei, drei Lacher drin. Die waren zwar echt gut (für meinen Humor), aber insgesamt hätte ich da natürlich viel mehr erwartet.
Zu Family Guy hab ich letztens knapp zwei Staffeln gesehen, konnte mich aber gar nicht damit anfreunden. Da hätte ich bei der Popularität auch viel mehr erwartet. Mit Spongebob konnte ich (wie bereits an anderer Stelle mal erwähnt) noch nie warm werden und werde ich wahrscheinlich auch nie! :) Die Ran & Stimpy Show war früher aber cool! ;)

A^O

Registrierter Benutzer

  • »A^O« ist männlich
  • »A^O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 5. September 2010

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 13. September 2010, 20:31

south park fand ich die alten Folgen richtig lustig!
die neuen Folgen sind zwar schwächer geworden, aber ich denke die Zeit von South Park ist noch lange nicht abgelaufen im Vergleich zu den Simpsons die sind halt so eine 90er Familie und so sollten sie meiner Meinung nach auch in Erinnerung bleiben!

Die Simpsons haben ja nichtmal einen Computer bei sich zu hause stehen^^

In dieser Folge wo Marge einen Laptop hatte und dieses Rollenspiel da gespielt hat, war gar nicht lustig und total unreaistisch (^^)
im vergleich die South Park Folge mit WoW war LEGENDÄR
ihr braucht Musik?
checkt diesen Link für mehr Beschreibung
ein neuer Komponist A^O

für mehr Musik

diesen Link

http://www.youtube.com/user/AlphaOrchestra?feature=mhum
:thumbsup:

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. September 2010, 20:50

*facebookfreundschaft mit Daniel kündige* Family Guy ist doch mal der absolute OBERHAMMER!!!! Wobei man sich das ganze aber dringend in Englisch zu gemüte führen muss... Die Synchro macht sehr sehr viel kaputt, vor allem auch, dass vieles nicht übersetzbar ist. "Dad? I just realised your name is PEEter" --> "Dad ich merke gerade dein Spitzname ist Piephahn" Aus einem sinnlosen Witz wurde ein vollkommen unötiger Satz, ohne jeglichen Zusammenhang. Von dieser Sorte gibt es hunderte Beispiele. Bei den Simpsons wird es sicherlich genauso sein, auch wenn man sich da vllt mehr Mühe gibt. Ich habe vor einigen Jahren nach der 12. Staffel aufgehört Simpsons zu schauen und jetzt wo ich erstmal auf die 9. Staffel FG warten muss werde ich mich mal wieder damit beschäftigen. Aber eins steht fest: Der Humor geht in den Keller. Family Guy war schon immer voller agressiver Gags, gegen Fernsehen, Stars, Minderheiten und Vorurteile, denen kann man also keinen Verfall vorwerfen, aber Serien wie die Simpsons haben mit dem enorem Erfolg von Family Guy versucht das Niveau in ähnliche Regionen zu befördern und kommen damit natürlich nicht an. Wenn man bei GZSZ plötzlich anfangen würde Mordfälle zu untersuchen gänge das auch nicht. Da ich ein großer FG Fan bin (im Freundeskreis ist mein berühmter Satzanfang "Da gibt's ne Folge von Family Guy..." regelrecht gefürchtet) kommen die Simpsons mit einem solchen Humor natürlich bei mir an. Das große Problem ist einfach, dass die Serie nun schon dermaßen alt ist, dass es einfach kaum neue Themen gibt. Family Guy startet jetzt mit Staffel 9 und nach der dermaßen geilen 8. Staffel erwarte ich sehr viel von der neuen, aber auch da wird irgendwann schluss sein.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. September 2010, 20:54

Ist zwar kein Zeichentrick... Aber mittlerweile gibts Comedyserien mit einem (meiner Meinung nach) viel besserem Humor!

Ich hoffe ich vergesse nichts, aber ich sag nur:

-Chuck (beste Serie zurzeit/überhaupt)!!!
-The Big Bang Theorie
-How I Met Your Mother
-Scrubs (hauptsächlich früher)
-Stromberg
-The IT Crowd
-Two and A Half Men (Lässt mittlerweile stark nach imo)

Ehm... Joah... Guckt euch lieber das an! ;):D

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. September 2010, 21:12

*facebookfreundschaft mit Daniel kündige* Family Guy ist doch mal der absolute OBERHAMMER!!!! Wobei man sich das ganze aber dringend in Englisch zu gemüte führen muss... Die Synchro macht sehr sehr viel kaputt, vor allem auch, dass vieles nicht übersetzbar ist. "Dad? I just realised your name is PEEter" --> "Dad ich merke gerade dein Spitzname ist Piephahn" Aus einem sinnlosen Witz wurde ein vollkommen unötiger Satz, ohne jeglichen Zusammenhang. Von dieser Sorte gibt es hunderte Beispiele. Bei den Simpsons wird es sicherlich genauso sein, auch wenn man sich da vllt mehr Mühe gibt. Ich habe vor einigen Jahren nach der 12. Staffel aufgehört Simpsons zu schauen und jetzt wo ich erstmal auf die 9. Staffel FG warten muss werde ich mich mal wieder damit beschäftigen. Aber eins steht fest: Der Humor geht in den Keller. Family Guy war schon immer voller agressiver Gags, gegen Fernsehen, Stars, Minderheiten und Vorurteile, denen kann man also keinen Verfall vorwerfen, aber Serien wie die Simpsons haben mit dem enorem Erfolg von Family Guy versucht das Niveau in ähnliche Regionen zu befördern und kommen damit natürlich nicht an. Wenn man bei GZSZ plötzlich anfangen würde Mordfälle zu untersuchen gänge das auch nicht. Da ich ein großer FG Fan bin (im Freundeskreis ist mein berühmter Satzanfang "Da gibt's ne Folge von Family Guy..." regelrecht gefürchtet) kommen die Simpsons mit einem solchen Humor natürlich bei mir an. Das große Problem ist einfach, dass die Serie nun schon dermaßen alt ist, dass es einfach kaum neue Themen gibt. Family Guy startet jetzt mit Staffel 9 und nach der dermaßen geilen 8. Staffel erwarte ich sehr viel von der neuen, aber auch da wird irgendwann schluss sein.




das. ;)

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. September 2010, 22:53

Ich schließe mich komplett der Meinung von Birkholz an. ^^ Mit Family Guy konnt ich auch nie wirklich was anfangen. War wahrscheinlich nicht mein Humor.

Ich schaue auch die meisten Serien die Birkholz aufgezählt hat, sind wirklich gut!
How I met your mother wird immer meine Lieblingscomedy-Serie bleiben. :)

Zur Ergänzung noch: Californication. Sehr empfehlenswert. ;)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. September 2010, 23:32

Zur Ergänzung noch: Californication. Sehr empfehlenswert. ;)


Hupps... Ganz vergessen! :D Obwohl ich die nicht sooo lustig finde, sie aber super gerne sehe! :) Macht einfach süchtig!^^

Meine neue Suchtserie: Entourage! :)

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 14. September 2010, 02:22

Ich kann mich fast ganz an Birkis 1. Antwort anschließen :D
Southpark habe ich auch mehr als genug gesehen ( Fic* dich und halts Maul Onkel *icker) :thumbsup:
Family Guy fand ich auch net sooo toll und Drawn Together hat mich erst auch nicht so gepackt...Obwohl es dann doch cool wurde :D

Den Simpsons Film empfand ich als eine nicht gelungene Folge, seit dem muss ich auch sagen machen die Simpsons nicht mehr so viel für mich her :| Die Folgen finde ich besser :) Jedenfalls die ich kenne :P

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 14. September 2010, 10:12

Zur Ergänzung noch: Californication. Sehr empfehlenswert.

Dem stimme ich zu. Hab leider nur ein paar Folgen gesehen, aber war nur am feiern.

Family Guy, um meine Lieblingsserie nochmal in Schutz zu nehmen, ist sehr speziell. Ich kenne Leute, die sich in Film und Fernsehen kaum auskennen, die konnten über Witze bei denen ich mich scheckig gelacht habe nicht mal lächeln, weil die Serie voll von Insidern ist. Und wie gesagt, auf Deutsch versucht man halt die Witz auf die deutsche Branche zu übertragen oder die Gags umzuändern, was einfach nicht funktioniert. Als ich vor vielen vielen Jahren mal auf Pro7 eine der ersten FG Folgen geschaut hatte fand ichs auch gar nicht lustig und empfand es nur als billige Simpsons Kopie und jetzt...

Das ist typischer FG Humor: In die länge gezogene Gags die erst dadurch lustig werden, weil sie nicht enden wollen.


Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 14. September 2010, 12:21

Hmm, ich fand die Simpsons noch nie sehr lustig. Wenn sie mal liefen hab ich es zwar auch geschaut aber ich gehöre nicht zu den die einschalten würden deswegen^^


Ich will jetzt nicht sagen, dass ich den Humor nicht mag, aber muss mich Borgory in gewisser Weise anschließen. "Die Simpsons" sind wahrlich nicht schlecht, aber ich finde "Family Guy" bspw. um Welten besser. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass "Die Simpsons" mir handlungsmäßig für eine Trickserie manchmal schon ZU dramaturgisch ausgefeilt sind. Ich weiß nicht warum, aber bei Zeichentrick - wenn es denn eine TV-Serie auf dieser Ebene ist - will ich mich lieber kurz und knackig unterhalten fühlen.

Dennoch mag ich die neue Pixarwelle wie "Cars" oder "The Incredibles" nicht so wirklich und sehne mich eher an handlungsstarke Trickfilme aus dem Hause Disney etc. zurück. Ja in gewisser Weise ein Gegensatz, ich weiß. ^^

Zu Family Guy hab ich letztens knapp zwei Staffeln gesehen, konnte mich aber gar nicht damit anfreunden. Da hätte ich bei der Popularität auch viel mehr erwartet. Mit Spongebob konnte ich (wie bereits an anderer Stelle mal erwähnt) noch nie warm werden und werde ich wahrscheinlich auch nie! :)


Ich werde es nie verstehen. Das ist ehrlich gesagt eines der größten Paradoxen dieses Planeten, dass gerade du (GERADE DU!*) diese beiden wirklich genialen Serien, die die medienspezifische Inkarnation der Sinnlosigkeit darstellen, nicht magst. :D

*ge-ra-de --> DU!

;)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 14. September 2010, 12:35

Family Guy liebe ich auch wegen seinen bekloppten Gags die nie enden wollen.
Da lach ich mich kaputt bei dem Kack. Drawn Together ist auch sowas in der Art. :thumbsup:
Bin großer Fan von South Park. Da sind immer richtig schön fiese Sachen dabei.

Was ich auch nicht so mag ist Simpsons, Spongebob usw.

michibohne

Registrierter Benutzer

  • »michibohne« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 23. Juni 2006

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 14. September 2010, 12:52


"Die Simpsons" sind wahrlich nicht schlecht, aber ich finde "Family Guy" bspw. um Welten besser. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass "Die Simpsons" mir handlungsmäßig für eine Trickserie manchmal schon ZU dramaturgisch ausgefeilt sind. Ich weiß nicht warum, aber bei Zeichentrick - wenn es denn eine TV-Serie auf dieser Ebene ist - will ich mich lieber kurz und knackig unterhalten fühlen.

Bin teilweise der selben Meinung. Die Simpsons sind dramturgisch ausgefeilt, Family Guy reiht Witz an Witz aneinander, welche manchmal witzig sind aber öfters ziemlich dämlich. Und genau das ist der Grund, um mal zum Thema zurück zukommen, warum ich die neuen Simpsons Folgen nicht mehr so gut finde. Der Humor nähert sich immer stärker Family Guy an und hat kaum noch herzerwärmende Momente. (Man denke nur an die Simpsons-Folge in der Bart im Einkaufszentrum ein Videospiel kauft. So ein schönes Ende findet man in den neuen garnicht mehr)

Wenn ich am Ende einer Family Guy Folge angelangt bin, weiß ich nichtmehr was ich die letzten 20 Minuten gesehen habe. Es gibt kaum prominente Handlungsstränge oder Charaktere die eine Folge besonders machen, stattdessen gibt es immer beliebig eingebaute Flashbacks, in denen Stars und Sternchen mehr oder weniger klug durch den Kakao gezogen werden.

Wenn ich da im Gegensatz dazu an die alten Simpsonsfolgen denke, bleiben mindestens Schlagworte im Kopf, die mich an die bestimmte Folge erinnern: Frang Grimes, Gummibärchenvenus, gestohlener Kopf, verdunkelte Sonne, etc. etc. etc...

Um Freddy jetzt noch ein bisschen zu ärgern: Das ist auch der Grund warum ich South Park um Längen besser finde als Family Guy. Man weis was man schaut, man weiß um was es in der Folge geht und was parodiert wird. So eine riesige Bandbreite an Stilen und Themen wie South Park, kann Family Guy niemals bedienen. Aber um das ganze nochmal zu relativieren: Es kommt wirklich auf den Anspruch an, den man ans TV Programm stellt.

mfg Mike

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 14. September 2010, 13:10

Jetzt fängt hier wieder unsere altbewährte Diskussion an, hatte ich ja fast schon befürchtet. ^^

Deshalb nur ein paar Sätze zu deiner Ausführung: Ich würde in diesem Zusammenhang nie von Anspruch reden. Humor ist immer Geschmackssache. Der von "Family Guy" ist zugegebenermaßen sehr oberflächlich und schräg (sehr ZAZ-like könnte man auch sagen), dafür aber zehnmal treffsicherer als bei so manch anderem Cartoon. Die Qualität der Serie nimmt, anders als bei "South Park" und "Simpsons", nie ab - mit anderen Worten: Man weiß immer, was man hat! :)
Und wenn man sich länger mit der Serie beschäftigt, merkt man auch, dass auch die Charaktere bestimmte Folgen besonders machen, Stewie und Brian sind da ein Paradebeispiel.

"South Park" fand ich als Jugendlicher total super, ich hab mich sogar beim Kinofilm richtig beömmelt. Mittlerweile finde ich die Serie nicht mehr so lustig. Die zwanghaft eingebaute Satire kommt bei mir nicht mehr so richtig an und der Rest wirkt auf mich oft zugegebenermaßen pubertär.

madLEy

Tom Bombadil der Videoszene

  • »madLEy« ist männlich

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juni 2005

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 14. September 2010, 15:01

Ich teile die Meinung, dass die Simpsons meistens zu dramaturgisch sind und mehr oder weniger (für mich) Hintergrundfernsehen. Nur die Simpsons anzuschauen und neben dem Fernsehen schauen keine andere Beschäftigung zu haben, ist langweilig.

Family Guy dagegen finde ich sehr gut und lustig, aber dass man nach 20 Minuten nicht mehr weiß, was man sah, stimmt auch wieder. Aber ich schau das ja auch nicht, um etwas zu lernen, sondern um unterhalten zu werden. Deshalb find ich das in Ordnung. Mit Southpark konnte ich mich nie so wirklich arrangieren. Ich find's zwar saukomisch (vor allem die Scientology-Folge, die übrigens wahr ist), aber könnte mir das aufgrund der spartanischen Herstellungsart nicht alleine anschauen.

Two and a Half Men hab ich verschlungen, d.h. mindestens drei Folgen am Tag. :D Genau so Nip/Tuck, auch sehr empfehlenswert. In den letzten Tagen habe ich mit "How I Met Your Mother" angefangen - viele werden bestimmt neidisch sein, weil ich die Folgen noch nicht kenne. Das ist so, wie wenn man sich freut, dass man gesund ist und keine Erkältung hat. ^^

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 14. September 2010, 17:47

-Scrubs (hauptsächlich früher)


Ist eigentlich ziemlich lustig, nur gerade die letzten Staffeln nehmen da etwas ab.

-Stromberg


Sehr geil, wobei gerade die letzte Staffel etwas zu tragisch aufgetragen wurde. Eine weitere gute deutsche Comedy-Serie ist "Pastewka", unbedingt anschauen!

-The IT Crowd
-Two and A Half Men (Lässt mittlerweile stark nach imo)


Zwei der geilsten Serie überhaupt, wobei ich finde, dass "Two and a Half Men" nicht nachlässt. Das finde ich echt heftig an der Serie, wirklich jede Folge hat für mich Lacher en masse.
Wenn du "The IT Crowd" gut findest, was ich sehr begrüße, empfehle ich dir unbedingt "The Mighty Boosh" (wenn ich's nicht schonmal getan habe ^^). So ziemlich die skurrilste und lustigste Serie überhaupt.

Habe vor kurzem erst "My Name is Earl" für mich entdeckt, auch eine sehr coole Serie. :)

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 14. September 2010, 17:48

Hmm, ich fand die Simpsons noch nie sehr lustig. Wenn sie mal liefen hab ich es zwar auch geschaut aber ich gehöre nicht zu den die einschalten würden deswegen^^


Ich will jetzt nicht sagen, dass ich den Humor nicht mag, aber muss mich Borgory in gewisser Weise anschließen. "Die Simpsons" sind wahrlich nicht schlecht, aber ich finde "Family Guy" bspw. um Welten besser. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass "Die Simpsons" mir handlungsmäßig für eine Trickserie manchmal schon ZU dramaturgisch ausgefeilt sind. Ich weiß nicht warum, aber bei Zeichentrick - wenn es denn eine TV-Serie auf dieser Ebene ist - will ich mich lieber kurz und knackig unterhalten fühlen.

Dennoch mag ich die neue Pixarwelle wie "Cars" oder "The Incredibles" nicht so wirklich und sehne mich eher an handlungsstarke Trickfilme aus dem Hause Disney etc. zurück. Ja in gewisser Weise ein Gegensatz, ich weiß. ^^

Zu Family Guy hab ich letztens knapp zwei Staffeln gesehen, konnte mich aber gar nicht damit anfreunden. Da hätte ich bei der Popularität auch viel mehr erwartet. Mit Spongebob konnte ich (wie bereits an anderer Stelle mal erwähnt) noch nie warm werden und werde ich wahrscheinlich auch nie! :)


Ich werde es nie verstehen. Das ist ehrlich gesagt eines der größten Paradoxen dieses Planeten, dass gerade du (GERADE DU!*) diese beiden wirklich genialen Serien, die die medienspezifische Inkarnation der Sinnlosigkeit darstellen, nicht magst. :D

*ge-ra-de --> DU!

;)

-Scrubs (hauptsächlich früher)


Ist eigentlich ziemlich lustig, nur gerade die letzten Staffeln nehmen da etwas ab.

-Stromberg


Sehr geil, wobei gerade die letzte Staffel etwas zu tragisch aufgetragen wurde. Eine weitere gute deutsche Comedy-Serie ist "Pastewka", unbedingt anschauen!

-The IT Crowd
-Two and A Half Men (Lässt mittlerweile stark nach imo)


Zwei der geilsten Serie überhaupt, wobei ich finde, dass "Two and a Half Men" nicht nachlässt. Das finde ich echt heftig an der Serie, wirklich jede Folge hat für mich Lacher en masse.
Wenn du "The IT Crowd" gut findest, was ich sehr begrüße, empfehle ich dir unbedingt "The Mighty Boosh" (wenn ich's nicht schonmal getan habe ^^). So ziemlich die skurrilste und lustigste Serie überhaupt.

Habe vor kurzem erst "My Name is Earl" für mich entdeckt, auch eine sehr coole Serie. :)




Bis jetzt haben wir zu 100% den gleichen Geschmack ;)

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 14. September 2010, 17:51

Habe vor kurzem erst "My Name is Earl" für mich entdeckt, auch eine sehr coole Serie. :)


My Name is Earl war cool (auch bitte auf Englisch gucken!^^), wurde aber leider nach nem Cliffhanger abgesetzt.

A^O

Registrierter Benutzer

  • »A^O« ist männlich
  • »A^O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 5. September 2010

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 14. September 2010, 18:01

Zitat

Bin teilweise der selben Meinung. Die Simpsons sind dramturgisch ausgefeilt, Family Guy reiht Witz an Witz aneinander, welche manchmal witzig sind aber öfters ziemlich dämlich. Und genau das ist der Grund, um mal zum Thema zurück zukommen, warum ich die neuen Simpsons Folgen nicht mehr so gut finde. Der Humor nähert sich immer stärker Family Guy an und hat kaum noch herzerwärmende Momente. (Man denke nur an die Simpsons-Folge in der Bart im Einkaufszentrum ein Videospiel kauft. So ein schönes Ende findet man in den neuen garnicht mehr)

Wenn ich am Ende einer Family Guy Folge angelangt bin, weiß ich nichtmehr was ich die letzten 20 Minuten gesehen habe. Es gibt kaum prominente Handlungsstränge oder Charaktere die eine Folge besonders machen, stattdessen gibt es immer beliebig eingebaute Flashbacks, in denen Stars und Sternchen mehr oder weniger klug durch den Kakao gezogen werden.

Wenn ich da im Gegensatz dazu an die alten Simpsonsfolgen denke, bleiben mindestens Schlagworte im Kopf, die mich an die bestimmte Folge erinnern: Frang Grimes, Gummibärchenvenus, gestohlener Kopf, verdunkelte Sonne, etc. etc. etc...


genau meine meinung

ihr braucht Musik?
checkt diesen Link für mehr Beschreibung
ein neuer Komponist A^O

für mehr Musik

diesen Link

http://www.youtube.com/user/AlphaOrchestra?feature=mhum
:thumbsup:

Social Bookmarks