Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich
  • »Frederik Braun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 25. Mai 2010, 11:58

Ja Freddy Krueger ist klasse! Ich wollte danach nicht mehr schlafen :D


*lol* Du weißt schon, dass er sich dabei auf meine Liste und nicht auf die "Nightmare"-Filme bezogen hat? :D

Aber wo wir schon dabei sind: Die "Nightmare"-Reihe ist durchaus guter Horror (Teil 1 und 3 sind richtig gut, der Rest ist geht so bis schlecht), aber verstörend finde ich die Filme nicht. Was mir noch so einfällt ist Evil Dead 2 - ziemlich verrückter Film. ^^

anamorph pictures

Registrierter Benutzer

  • »anamorph pictures« ist männlich

Beiträge: 28

Dabei seit: 4. Mai 2009

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 25. Mai 2010, 12:45

aaalsooo:
-eraserhead =bombe lynchs bester meiner meinung nach. blue velvet hat mich durch die voyeur szenen auch verwirrt man ertappt sich dabei sich schlecht zu fühlen weil man nicht die courage hat etwas zu unternehmen.was man ja sowieso nicht kann weil film...

-irreversible+menschenfeind=beides sehr gute filme die bei mir eher ein gefühl wie bei einem rausch erzeugt haben so als wenn man garnicht anwesend ist oder nur teilweise was mitbekkommt....

-funny games (die alte version) ist halt gelungen weil man sich irgendwann wirklich fragt warum man sich den film anschaut oder ob man das auch sehen will. unbedingt "bennys video" ansehen wenn funny games gefallen hat... hat den gleichen verstörenden effekt.

-es =gott hatte ich als kind angst vor pennywise. da war ich wirklich verstört... genauso als kind gesehn :clockwork orange. konnte ihn mir lange zeit nicht wieder ansehen wegen dem gefühl aus der kindheit dass der bei mir ausgelöst hat.

Spoiler Spoiler

sorry aber muss dass erwähnen, cannibal holocaust ist ein genre typischer film der aber im gegensatz zu den anderen filmen des genres ein sozialkritischen aspekt hat der darauf abzielt den moralischen verfall unserer gesellschaft zu zeigen... jeder muss selber wissen ob er sich den anschauen will oder nicht, ich war auch erst befangen (ich hatte keine ahnung worum es geht) aber mal im ernst. im endeffekt ist eine doku über massen schlachthäuser meiner meinung nach viel schlimmer. der regiesseur hat in interviews immer wieder betont was er mit dem film aussagen wollte. und ich persönlich finde dass die kritik aus den 80 jahren nicht mehr zeitgemäß ist... dass worauf er anspielt wurde doch in unserer gesselschaft schon vielfach überschritten ... haut den spoiler raus wenn ihr meint es wär verwerflich darüber zu sprechen.


-ex drummer= einer meiner favoriten hat mich zwar nicht vrstört aber ander mit denen ich im kino wr sind rausgegangen... wieso auch immer.

-die 12o tage von sodom würde wohl hier auch gut reinpassen...

sooo mehr fallen mir grad nicht ein. muss zudem jetzt mit dem teufelskontroversem hund gassi gehn...

madLEy

Tom Bombadil der Videoszene

  • »madLEy« ist männlich

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juni 2005

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 26. Mai 2010, 01:47

Ganz ehrlich? Der schlimmste Film, den ich als (kleines) Kind gesehen habe, ist "Jumanji". Der Film ist eigentlich FSK 12 und überhaupt nicht Horror oder sowas. Aber irgendwas hat das damals in mir bewegt und ich hatte die schlimmsten Alpträume, die ich jemals hatte. Bis heute traue ich mich nicht, mir den Film anzuschauen. Verrückte Geschichte... :D

Ansonsten bin ich der absolute Horror-Filme-nicht-Gucker. Filme schaue ich mir an um unterhalten zu werden und nicht um mir Angst einjagen zu lassen. Den Sinn, sich einen Film "anzutun", der nur darauf abzielt den Zuschauer zu schocken, sehe ich nicht. Deswegen fallen für mich auch alle "angsteinjagenden" Filme unter das Genre Horror, denn den Unterschied mache ich gar nicht.

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 26. Mai 2010, 01:55

Zitat

Ganz ehrlich? Der schlimmste Film, den ich als (kleines) Kind gesehen habe, ist "Jumanji". Der Film ist eigentlich FSK 12 und überhaupt nicht Horror oder sowas. Aber irgendwas hat das damals in mir bewegt und ich hatte die schlimmsten Alpträume, die ich jemals hatte. Bis heute traue ich mich nicht, mir den Film anzuschauen. Verrückte Geschichte...


Also den kanst du dir wirklich ganz getrost wieder ansehen, der hat wirklich gar nix gruseliges^^
ich find den viel meh witzig :D

sonst stimm ich dir zu ;)

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 534

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 26. Mai 2010, 13:50

Was ich noch vergessen habe:

"Das weiße Band" von Haneke

Den Film vergisst man nicht so leicht, und das s/w macht den ganzen Film noch ein bisschen düsterer

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 094

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 28. Mai 2010, 11:32

Mir fällt da "Die Hunde sind los" ein.


Ist auch glaube von den Machern von "unten am Fluss".

Und dann natürlich Felidae.


So was durfte ich als Kind sehen. :evil:

Yaha'tsei

Registrierter Benutzer

  • »Yaha'tsei« ist männlich

Beiträge: 30

Dabei seit: 19. April 2010

Wohnort: Bern

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 30. Mai 2010, 14:05

Sweeney Todd ist klasse! Und irgendwie extrem verstörend O_o

braincrash

Registrierter Benutzer

Beiträge: 0

Dabei seit: 8. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 8. Mai 2014, 20:51

high tension

Ich kann noch high tension, august underground, puke chamber und eden lake empfehlen. 8-)

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 107

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 8. Mai 2014, 21:47

Verstörend fand ich den letzten Jahren in Richtung eklig "Human Centipede" (konnte ich mir nicht ansehen), ist für mich noch jenseits von "Die Fliege" (wobei mir damals auch schon flau wurde). Weichei. ;)
Verstörend verstörend fand' ich vor ein paar Jahren "Perdita Durango". Kennt wer?

LG, DS

philflieger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 155

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 9. Mai 2014, 00:42

Ein paar verstörende Filme, die meiner Meinung nach dringend in eine Liste verstörender Filme gehören:

Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (The cook, the thief, his wife and her lover)
Eine Perversion aus Essen, Etikette, Sex, Tyrannei und Brutalität, bei der man szenenweise heilfroh ist, dass keine Gerüche per Zelluloid wiedergegeben werden können. Irgendwie steht für mich der Film in Verbindung mit "Delicatessen", welcher aber mehr lustig als verstörend ist.

Dumplings - Delikate Vesuchung
Einfach nur zu schreiben dass hier das Verspeisen von menschliche Embryonen als Schönheitskur thematisiert wird, ist eigentlich zu platt um dem Film gerecht zu werden. Sein wahres Verstörpotential rüht mehr daher, wie er es schafft durch Bild und vor allem auch Musik, dieses Thema zwischen Ästhetik / Appetitlichkeit und Ekel / Grauen hin- und her kippen zu lassen.

Beides waren Filme, die ich Jahre nachdem ich sie im Kino sah, als DVD kaufte, weil sie mir einfach nie aus dem Kopf gingen.

JonasK

Registrierter Benutzer

  • »JonasK« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 9. August 2013

Wohnort: Furtwangen im Schwarzwald

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 9. Mai 2014, 06:59

was ich noch einen sehr verstörenden film finde ist:

Sucker Punch
Egal wie du es machst, du machst es falsch
Also mach es so wie es du für richtig hälst

Clausi

Registrierter Benutzer

  • »Clausi« ist männlich
  • »Clausi« wurde gesperrt

Beiträge: 0

Dabei seit: 23. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 24. Juni 2014, 11:59

Resurrection kann ich auch empfehlen. Ist im Stil von Seven, also Detectiv jagt Serienkiller. Fand ich damals sehr eklig und denke auch heute noch oft dran.

NineBits

VACADES

  • »NineBits« ist männlich

Beiträge: 159

Dabei seit: 29. Juli 2011

Wohnort: New York

Frühere Benutzernamen: Heltfilm; HeltFX; orionVFX

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 24. Juni 2014, 14:52

Human Centipede 1 +2 (2 ist richtig hart)
A Serbian Film (nur Ausschnitte gesehen, aber in einer Vorlesung wurde er als verstörendster Film aufgelistet)

MagnoliaDriver

Autorenfilmer

  • »MagnoliaDriver« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 10. März 2013

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 24. Juni 2014, 14:58

Green Lantern. Der Film hat mich ziemlich verstört zurückgelassen.

FLOW_K-PAX

Registrierter Benutzer

Beiträge: 58

Dabei seit: 9. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 24. Juni 2014, 16:10

Ich habe als kleiner Stöpsel ''Dawn of the dead'' gesehen und muss sagen kein Film hat mich je wieder so geprägt. Der Film hatte mir damals so Angst eingeflöst das ich nicht mal mehr am helligsten Tag alleine ins Bad gehen wollte.

So Bretter wie Ireversibel/A serbian Film oder Human Centipide packen mich irgendwie überhaupt nicht....... Welche Szene mir aber zuletzt einen richtigen Schauer über den rücken laufen liess und mir fast das Pipi in die Augen trieb war der moment bei ANOTHER EARTH

Spoiler Spoiler

Wo Sie (Ich glaube eine Nachrichtensprecherin war das) am anderen ende mit sich selbst komuniziert
.

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 286

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

56

Dienstag, 24. Juni 2014, 18:56

" Das Wiegenlied vom Totschlag "

AIR-MARKY

Registrierter Benutzer

  • »AIR-MARKY« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 22. Februar 2011

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 5. Februar 2015, 14:00

"Oi! Warning" fand ich ziemlich verstörend, obwohl ich mit der für die Idee verantwortlichen Rollerszene (nicht rechts motiviert!!!) durchaus sympathisiere.

dödeli117

Registrierter Benutzer

Beiträge: 251

Dabei seit: 27. Februar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 5. Februar 2015, 23:10

Oh, gut, dass jemand den Thread hier ausgräbt, ich habe in letzter Zeit ein paar Filme geschaut, die definitiv in die Kategorie verstörend gehören, da wären z. Bsp.:

- Ken Park (vor ein paar Tagen geschaut, hängt jetzt noch nach)
- Martyrs
- A Serbian Film (definitiv SEHR verstörend)
- Dogtooth (Κυνόδοντας), habe ich auch letzthin als Theater gesehen, ebenfalls ziemlich heftig
- 120 Tage von Sodom (Salò o le 120 giornate di Sodoma) (wohl der Klassiker unter den verstörenden Filmen)
- Enter the Void

Falls jemand einen oder mehrere davon gesehen hat, es nähme mich wunder, was ihr davon haltet :)

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich

Beiträge: 270

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

59

Freitag, 6. Februar 2015, 00:02

@dödeli117

bis auf Dogtooth hab ich alle davon gesehen. Kann ich nur unterstreichen. Besonders nach "Enter the Void" (den man nicht betrunken ansehen sollte oder wenn man Epileptiker ist) hat man so gar keinen Bock jemals zu sterben^^

Eine Ergänzung noch: "Requiem for a Dream"!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Double-R« (6. Februar 2015, 00:09)


Social Bookmarks