Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Mai 2010, 20:36

Pro7 - Galileo

Hab mir heute seit langem mal wieder Galileo angeschaut und bin fast mit Schwindelgefühl vom Fernseher weg.
Ich hab nur einen Beitrag gesehen und zwar einen zum Thema "Das perfekte Chili con Carne".
Jedenfalls fand ich es schrecklich. Jede zweite Einstellung die die hatten, hatte ein Zoom-in und ein Zoom-out, so wie es in Avatar ein paar mal zu sehen war. Dort sah es cool aus und es sieht auch echt im Beitrag ab und zu mal gut aus, aber in diesem Beitrag war das einfach nur schwach. Das wurde fast nur benutzt, und oft hatte man auch kein scharfes Bild mehr vor Augen.

Früher fand ich Galileo so gut, ich hab es fast jeden Tag geguckt, aber das was ich heute gesehen hab, ne das ist gar nichts mehr. Die meinen auch die machen ein Action-Film und keine Doku mehr. Das ist schrecklich.

Falls ihr mich jetzt fragt, wo der Sinn des Topics ist, dann ist es einfach, dass ich einfach mal eure Meinung dazu hören wollte. Ich hab so das Gefühl, dass die eh immer das kopieren was so aktuell ist. Die haben keinen eigenen Stil mehr. Das mit den Zooms wird ja letztens des öfteren als Stilmittel eingesetzt, aber bei diesem Galileo-Beitrag war das einfach schlimm. Ich konnte nach 4 Minuten schon vorsagen wann der nächste Zoom kommt.

Ich stell hier gleich oder wenn der Beitrag dann online ist, mal den Link rein...

Hier hab ich noch ein Beispiel gefunden über einen Beitrag, wo dieser "Zoom"-Effekt auch eingesetzt wurde, aber nur knapp und er hat hier auch gepasst, um manche Dinge hervorzuheben oder sonstiges, aber nicht so wie beim "Chilli"-Beitrag, einfach Sinnlos losgezoomt.. :thumbsup:

Galileo-Beitrag "Amazon"

Joshi

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. Mai 2010, 20:52

Jap, von Gallileo hab ich mich inzwischen auch verabschiedet.
Früher hatten die noch echt spannende "Storys" und interessante Beiträge, irgendwann ging es dann nur noch darum, wie Jumbo den dicksten Burger futtert, und inzwischen (etwa seit dem neuen Intro) erklärt nur noch irgendein Sternekoch einer dümmlichen Amateurschauspielerin, wie man den perfekten Salat kocht, oder wie man schon beim Kauf den perfekten Löffel erkennt.
Ich lache mich inzwischen tot wenn ich irgendwelche pseudowissenschaftlichen "Verfahren" erklärt bekomme, wie man die Schärfe einer Schere oder die Dicke eines Kochtopfes im Laden erkennt :D
höchstens der Fakecheck ist noch interessant, jedenfalls der Anfang, wo man das Video sieht und man für sich selbst rätseln kann, ob es echt ist oder nicht...
Dann jagt halt ein Filler den anderen... Idiotische Passanten werden befragt, "Professionelle" Stuntleute/Tischtennisspieler/Pornodarsteller werden konsultiert und wenn sich am Ende herausstellt, dass alles ein Fake ist, wird das Video vom Gallileo-Team in einem sogenannten "Videobearbeitungsprogramm" (^^) nachgestellt und sieht meistens schlechter aus als im Original :D
Das alles ist ja eigentlich noch relativ witzig und ab und an ist ja noch ne gute Story dabei, aber was am allermeisten nervt sind wirklich diese 08/15-Filmeinstellungs-Exzesse... inzwischen wollen die ja anscheinend nur noch mit Ihren Kameras angeben (beim History now-special wurde dreimal die funktionsweise der Highspeedkamera erklärt) und von den ganzen unscharfen Zooms kriegt man irgendwann kopfschmerzen...
Naja, trotzdem sind halt manchmal noch interessante Geschichten dabei, deswegen und weil ich Aiman Abdallah mag guck ichs mir halt trotzdem ab und zu an :D

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Mai 2010, 22:28

Galileo hat sich in den letzten Jahren leider sehr von seinem ursprünglichen Konzept weg entwickelt. Jemand hat das mal ganz passend zusammengefasst: "Früher hat Galileo gezeigt, wie ein Kühlschrank funktioniert, heute wie lange es eine Frau im Bikini in einem Kühlschrank aushält!".
Dass das nicht die beste Entwicklung ist, merken auch viele die selber an der Sendung mitarbeiten. Ich arbeite ja bei ProSiebenSat.1 und war auch schon öfter bei der Galileo-Studioproduktion dabei, drum weiß ich, dass es vielen Leuten so geht.

Die Qualität der Beiträge geht sehr weit auseinander. Es arbeiten einfach sehr sehr viele unterschiedliche Leute an den Beiträgen und da kann dann beim einen mal was wirklich gutes rauskommen, beim anderen was wirklich schlechtes. Es ist sehr zweischneidig. Diese übertriebenen Kamerazooms und -schwenks wollen/sollen eben Modernität suggerieren. Es soll den MTV-Style mit filmischen Mitteln verbinden. Das stellen sich die Redakteure aber oft besser vor, als es letztendlich ist. Es stecken nunmal immer verschiedene Leute dahinter. Man denkt natürlich immer, dass das DIE von Galileo sind. Aber letztendlich sind es fast immer andere Leute bzw. Konstellationen. Es gibt viele Galileo-Redakteure und dann werden für die Produktion Drehteams gebucht. Und wenn dann da mal die zusammenkommen, die übertriebene Zooms toll finden, dann kommt eben entsprechendes raus.

Auf der anderen Seite gibts wieder richtig gute und informative Beiträge. Erst vor ein paar Tagen hat ein Galileo-Beitrag einen Journalisten-Preis gewonnen. Darin gings um Drogenkonsum und dessen Folgen. Also es gibt auch Leute, die wirklich was davon verstehen, was sie da machen und da kommen dann auch mal richtige Perlen raus.

Ich persönlich schau es auch nur noch sehr selten. Früher hab ichs öfter geguckt. Aber seit es zur reinen Unterhaltungs- und nicht mehr Wissenssendung umdeklariert wurde, hat es stark den Reiz verloren.

Ich muss noch dazu sagen, dass ich die "100 Sekunden"-Rubrik (wo in 100 Sekunden alles Wissenswerte zu einem aktuellen Thema zusammengefasst ist) mit das beste an Galileo finde. Ironischerweise ist dies die Rubrik, in die am wenigsten Arbeit gesteckt wird. Es geht ja immer um tagesaktuelle Themen und drum werden die Beiträge direkt am Ausstrahltag innerhalb weniger Stunden recherchiert und aus Archivmaterial zusammengekloppt, von EINEM Redakteur und EINEM Cutter. Einfacher gehts nicht, ist aber immer noch die informativste Rubrik der ganzen Sendung :D

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Mai 2010, 22:59

Ich stell dann morgen mal den heutigen Beitrag hier rein. Das war wahrscheinlich auch ein Fall der jetzt mal extrem war, und mir ist das halt mal aufgefallen, glaub nicht dass jetzt alle so sind.

Und zum Thema, dass die heute nur noch Leute zeigen, die essen, das fällt mir auch auf. Und vorallem ist es eig. jedes Jahr das gleiche. An Weihnachten wird der größte Keks, der größte Weihnachtsbau, der größte Lebkuchen, der größte Schneemann gezeigt

An Ostern der größte Osterhase, die Produktion von Ostereiern und so...

Zu dem Beitrag den ich oben gepostet hab, über Amazon, den fand ich zum Beispiel wieder interessant, weil ich hab mich letztens echt mal gefragt, wie das da wohl abläuft. Und der Beitrag war informativ, aber auch wieder nur Ausnahmen.
Zu diesen 100 Sekunden clips, die fand ich, vorallem am Anfang als die die ersten Male ausgestrahlt wurden, vorallem zu Themen wie der Finanzkrise oder ähnliches, sehr interessant. Mittlerweile lassen diese auch wieder nach.

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Mai 2010, 23:07

WObei ich bei Gallileo immer wieder irritiert von dieser einen Sprecherstimme bin, die auch meistens (oder immer?) die 100-Sekunden Clips spricht... keine Ahnung ich finde diese Stimme total merkwürdig :D
Früher hab ich mich mal ernsthaft gefragt, ob die Stimme männlich oder weiblich ist,weiblich ist ja klar aber trotzdem irgendwie komisch...kommt nur mir das so vor?^^

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Mai 2010, 23:13

Ja die Stimme. Ich fragte ich auch immer ob M oder W. Aber die klingt eig. einfach nur Rauchig.

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. Mai 2010, 23:39

Also für mich eher weiblich als männlich...wir müssen das mal recherchieren :D

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:35

Ihr meint wohl Franziska Pigulla. Das ist u.a. die deutsche Stimme von Scully aus AkteX.

Ansonsten werden noch viele Sachen von Christian Rode (u.a. Dr. McCoy aus StarTrek 2 & 3) und Klaus-Dieter Klebsch (u.a. Dr. House) gesprochen.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:35

Galileo ist echt nicht mehr anguckbar.
Ich schalte da auch immer weg aber was bleibt einem dann anders übrig als Hintergrundgeduddel wenn man am PC sitzt? GZSZ?
:P

Diese "moderne" Kamera ist mir auch schon aufgefallen. Aber wirkt total nervig.
Was mir auch aufgefallen ist bei ner Pro Sieben Doku. Ich glaube das war irwas "Mitten im Leben" Dokumässiges.
Keine Ahnung wie das hieß. Das war so nen neues Format.
Da wurde eine Familie gezeigt deren Behinderte Tochter ne Delfintherapie gemacht hatte.

Und das Ding hatten die mit DSLR gefilmt!
Natürlich sah es nicht perfekt aus. Immer Schärfe nicht gefunden. Wacklig.
Aber war eine geile Idee dass die was neues probiert hatten.

Wie kam es denn zu solchen Entscheidungen @t Jumperman?

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Mai 2010, 12:55

Das weiß ich nicht, diese ganzen Dokusoap-Dinger werden alle von externen Firmen produziert und eingekauft. Und die finden sowas vielleicht cool, weil sie teils nicht wirklich Ahnung haben, was sie da überhaupt machen.
Vor nem Jahr gabs bei manchen Sachen mal die Sucht, dass in diesen Dokusoaps bei den Interview-Situationen alle 2-3 Sekunden das Bild gespiegelt hat. Das ist immer hin und hergesprungen. Dadurch sollte wohl eine flotte Schnittfolge erzeugt werden, sah aber einfach nur bescheuert aus.

Aber wie gesagt, es geht so und so. Es wird zwar viel schlechtes Zeugs produziert, aber manchmal kommen auch ganz schöne Dinge raus.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Mai 2010, 20:58

hier nun der link zum Beitrag von gestern...

Einfach mal die 12 Minuten angucken.. oder die ersten 5 reichen auch..d ann hat man schon genug Zooms gesehn

http://www.prosieben.de/tv/galileo/video…arne-1.1686761/

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 15. Mai 2010, 17:11

So habs mir angeschaut. Ich find die wahnsinnige Kameraführung passt zu den zwei wahnsinnigen Köchen. Was tun die eig alles in ein Chilli rein???
Dinkelbier, normales Bier, Whisky (Bayerischen übrigens :wacko: ), Koriander, Limette, Schmand, Petersilie (?), Karotten, maismehl, Kreuzkümmel, Schockolade (??), Essig...
Kein witz. In orginal schilli kommt rinderfilet, wasser und reichlich chillis. Mehr nicht.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks